Geldherrin

    Also mich erregt es wenn ich einer attraktiven Dame Geld überweisen kann und ich Kontakt zu ihr habe.


    Ich habe das schon ein paar mal gemacht aber wenn ich danach masturbiert habe denke ich immer wie krank es eigtl ist


    Für jeden der denkt wie bescheuert ch bin,


    ich bin 45 gute Bildung leitender Posten im Job in der Realität bin ich ein anderer Mensch


    Was denkt ihr


    Gerne auch Meinungen von Frauen


    Zieht euch sowas an?


    vg

  • 9 Antworten

    ich bin in wahrheit eine attraktive dame, aber hab meine nickfarbe geändert, damit ich nicht so viele blöde PNs krieg.


    weil mich das empfangen von geld aber erregt, offenbare ich in diesem faden (wir sind ja unter uns) die wahrheit. darf ich dir auch eine konto# zukommen lassen o:) dann werden wir beide erregt, ist doch eindeutig eiine win-win-situation :)^


    ;-)

    So ist das halt, der Kampf zwischen sexueller Erregung und dem Verstand. Kommt (häufig) vor.


    Als anziehend oder erregend für eine Frau kann doch eigentlich nur dann der Fall sein, wenn sie dominant ist und/oder aus diesen "Geschenken" diese Erregung zeht. Sprich sie findet das -geil- wenn ihr jemand finanziell zu Füßen liegt.


    Ansonsten ist es wahrscheinlich schlicht seltsam bis doof, was aber so einige sexuelle Vorlieben sind.


    Na ja, wenn du es erregend findest ist es tatsächlich eine Win-Win-Situation. Geld/Geschenke/Ware gegen Sex(uelle Erregung), gibt es schon seit ein paar tausenden Jahren und gibts bis zum Zerfall der Welt mit den Menschen.

    Zitat

    Als anziehend oder erregend für eine Frau kann doch eigentlich nur dann der Fall sein, wenn sie dominant ist und/oder aus diesen "Geschenken" diese Erregung zeht. Sprich sie findet das -geil- wenn ihr jemand finanziell zu Füßen liegt.

    Und ganz genau deswegen denke ich das es den allerwenigsten "Geldherrinnen" um die Befriedigung ihrer Lust geht, für die ist das einfach eine super Möglichkeit um Geld zu "verdienen". Man spielt irgendwem ne kurze dominante Show vor und der überweißt einem immer und immer wieder Geld.


    Sicher kann jeder mit seinem Geld machen was er will, ich denke aber man sollte sich dann wirklich ein Budget für "sexuelle Erregung" setzen und nicht wahllos drauf los zahlen. Ich kann mir gut vorstellen das sich der eine oder andere Mann damit schon ruiniert hat, ich meine ich hätte da mal eine entsprechende Doku gesehen.

    Ist das nicht eine ganz normale Phantasie: Der gut situierte Mann und die Hure?


    Früher war das eigeintlich ganz normal, die Männer gingen zum Puff und hatten eine schöne Zeit, die Damen übrigens auch.


    Heutzutage ist alles viel komplizierter geworden. Vor allem wegen der politischen Korrektheit.


    Als Frau - trotz grüne Farbe - sehe ich so: wenn die Dame mit ihrem Job zufrieden ist und das gerne macht, kannst du ihr ruhig dein Geld überweisen und deine Freude von ganzer Seele dabei genießen! :)^

    Wenn das beide Seiten mögen warum nicht. Wenn man sich überlegt wie viel Geld im vielfältigen Markt der sexuellen Befriedigung ausgegeben wird ist das nur eine weitere Spielart. Kritisch fände ich nur, wenn du dich dabei völlig ruinieren würdest. Aber so klingt es nicht für mich.