Ach, den Faden hatte ich ja längst vergessen |-o Aber hier gibt's ja wieder echt gute Beiträge *:)

    Zitat

    in meinen Augen gehört zu jeder Schlampe auch ein Schlamper! Also heterosexuleller Kontakt ist immer zwischen einer Frau und einem Mann. Ob die Frau dabei verwerflicher ist als der Mann, wage ich zu bezweifeln

    Dem schließe ich mich an. Wenn ein Mann mit einer Frau schläft und sie als Schlampe bezeichnet, ist er auch nicht besser (oder schlechter).


    Und wenn eine hübsche, sexy Frau von so manchem Mann als Schlampe – oder noch schlimmer – als Nutte/Hure beschimpft wird, dann ist es meist tatsächlich der Frust, dass sie's eventuell mit Anderen treibt und nicht mit ihm :(v

    Meine engen Freunde wissen auch, welche "Art" Beziehung mein Freund und ich führen (ähnlich wie der süße Käfer ;-) ). Nachvollziehen kann's von ihnen keiner, aber sie verurteilen es auch nicht, weil es eben meine Freunde sind :)z


    Eine Frau ist für mich nur eine Schlampe, wenn sie wahllos alles vögelt und/oder Gefühle heuchelt, um finanzielle Interessen zu verbergen. Wenn sich jemand jedes Wochenende vollsäuft und dabei im Laufe der Zeit die halbe Stadt durchgevögelt hat, finde ich das schon eigenartig, weil ich diese Wahllosigkeit absolut nicht nachvollziehen kann


    Bei Männern denke ich natürlich genauso!


    Wer aber seine Sexualpartner mit einem gewissen Niveau aussucht und einfach Spaß an wechselnden Partnern hat, ist für mich bestimmt nicht schlampig!