Gibt es eigentlich "Darkrooms" für Hetero's?

    hat mich schon immer mal interessiert. oder ist das eine rein schwule angelegenheit die es nur in der gay-szene gibt?


    gibt es frauen die sich vorstellen können in einen darkroom zu gehen wenn das verhältnis zwischen mann und frau 50:50 und die ganze sache sicher und sauber wäre?


    wenn ja, warum?


    wenn nein, warum nicht?

  • 20 Antworten

    ich stelle mir gerade vor, wie ich zwischen 2 dicken, kunstlederbespannten Schaumgummiplatten steckenbleibe, mit denen der Darkroom anscheinend ausgekleidet ist. Hinter den Platten scheint eine lecke Warmwasserleitung zu sein.


    Wenn das Licht angeht, finde ich mich dann in einer 180kg-Frau wieder :-o :-o :-o

    aber eines ist ja bei den Schwulen einfacher

    ...sie brauchen bei Füllung des Darkrooms auf kein geschlechterverhältnis achten, höchstens auf das verhältnis dominant/devot.


    Wie soll ein Heterodarkroom rein organisatorisch gemanagt werden? Gibt es einen großen Zähler über dem Eingang, der die Belegschaft m/w anzeigt? Kann man dann Wartemarken ziehen wie beim Kfz-Zulassungsamt?

    nee

    das ding ist wäre ohne eintritt. ein guter laden vorneweg und dann entsprechend räumlich getrennt mit einer strengen tür der eingang zum darkroom. diese tür würde von einer attraktiven dame und einem herrn "bewacht". ausgang durch die hintertür möglich. so in etwa, oder ?

    @ DOC

    Halte es für extrem unwahrscheindlich jemanden (m & w!)vzu finden der das gerne machen möchte. I)ch will mal meinen Gednakengang erläutern:


    Also bei Schwulen ist die Sachlage ja klar Blasen, Wichsen, Anal sind wohl die einzig gängigen Praktiken in einer solchen Umgebung und an sich wohl auch für jeden okay (mal davn abgesehen, dass ein bestimmter Schwanz einfach mal zu groß sein kann ;-)). Also im Detail weiß jeder was ihn dort drin erwartet, nämlich andere gleichgesinnte Schwule mit denen man in kleineren und grösseren Gruppen obiges praktizieren kann.Bei Heteros sieht die Sache ja komplett anders aus! Also zu erstmal wird man es mit 2 Geschlechtern zu tun habenalso man müsste sich dann ja erst mal eine geeignete/ n Partnerin/ er im Dunklen sich vorsichtig tastend zurechtfindend suchen ("Oh entschuldigung, war das Ihr Schwanz?" :-). Darüberhinaus glaube ich nicht dass sofort jede/ r für alles offen (im wahrsten Sinne des Wortes ;-D) ist, also GV, AV, OV,... da gibts ja dann einige mehr Möglichkeiten. Dann die Frage mit wie vielen zu gleich und wer in welche Körperöffnung? Ganz zu Schweigen als Mann ungewollt einen Geschlechtskollegen zu beglücken :- damit könnte man die Situation ganz schnell in die S&M Ecke bringen ( ich meine weil es dann wohl zu Schlägen kommen würde ;-D ). Also mir würden noch weitere Gründe einfallen warum ich mit fremden auf gar keinen Fall in einen Darkroom gehen würde aber alleine die jetzt schon genannten sollen mal als Denk<anstoß für dich genügen.


    "So nun klappe zu und Affe tot!"

    @tomcat und yofried

    erstmal gibts einfache regeln. es dürfen sich auch 2 allein vergnügen. nix gangbang. wichtig ist die gute innenarchitektur eines solchen raums. dann, der laden vorn muss den betrieb aufrechterhalten vielleicht ein table dance schuppen (aber gut gemacht natürlich) da stimmt die atmosphäre schon mal richtig ein.