• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Keine Argumente mehr

    dachte ich es mir doch.


    wahrscheinlich jemand der froh wäre über eine alleinerziehende Mama , aber selbst diese Frauen , die ja Abstriche machen müssen wie Du es sagst , gehen da wohl lieber auf Distanz ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Generell

    ist zu sagen, daß es ein brisantes Thema ist. (bei dem verdammt viel geschrieben wird;-D )


    mE, die in sieben Tagen geschieden ist, ist es gar nicht mal so einfach, einen Mann kennenzulernen.


    Wenn man einen Freundeskreis hat, hat man den mit dem Ex zusammen. Tratschen können nicht nur Frauen:-/


    Hat man keinen Freundeskreis (wg Alk:-( ) ist es ungleich schwerer.


    Denn wie sagte Cara: es macht keinen Spaß, allein etwas zu unternehmen:(v Es schaut dann oft auch so aus wie: die sucht einen. Und wenn man nur friedlich im Café sitzt.


    Das Problem mit dem wohin mit dem Kind, wenn man mal was vorhat: ab einem bestimmten Alter kann man Kinder auch mal allein lassen.


    Bei meinem Sohn geht es zZ auch ohne Date: ich muß entweder zwei oder drei Stunden nach der (gemeinsamen) Mittagspause eh noch arbeiten.


    Die Attraktivtät der Person fällt ja nicht mit dem Vorhandensein eines Kindes. Sie ist abhängig davon, ob Frau sich nun nur als Mutter oder als Frau, die auch Mutter ist, fühlt. So macht sie sich nämlich zurecht. Männer sind Augentiere.;-) Genau wie Frauen, die einen etwas schlamperl daherkommenden Mann keinen zweiten Blick gönnen. Da ist es völlig egal, ob er Kinder dabei hat, oder man es (zb am Auto) erkennt, daß da Kinder sind. Die können auch bei ihm wohnen. Achtet er nicht auf sich, faällt er zumindest bei mir, durchs Raster.


    Zu "fremden" Kindern ... wie sollte ich davon Abstand nehmen??? Ich hab doch selnst mindestens eine (Stief)tochter, die ich als meine eigene betrachte. Da werd ich auch mit anderen Kindern zurecht kommen.;-) Schon gar, wenn sie nicht täglich da sein sollten. Aber auch wenn: Diese Kinder oder auch nur eines gehört zu dem Mann, den ich im besten Fall liebe. Also kann ich nur entweder oder wählen. Entweder Mann und Kind oder keinen Mann.


    Was weitere Kinder aus so einer Beziehung betrifft: Es besteht immer die Gefahr, daß man das "eigene" Kind vorzieht. Sich aber zumindest mit dem Problem des Vorwurfes auseinandersetzen muß.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich war 4 Jahre alleinerziehend und habe in der Zeit (trotz Voll-Berufstätigkeit) meinen jetzigen Partner kennengelernt und cvor ihm noch einige nebenbei! ;-)


    Nämlich ganz einfach über ein sog. "Partner-Such-Programm" (FriendScout). Ob man/frau nur so "just for fun" was sucht oder "was festes" ==> da findest man/frau ALLES! Ich habe dort auch ALLES gefunden - gut und schlecht! Von allem etwas!


    Ich konnte Abends auch nicht so ohne weiteres weg, nur ab und zu mal am WE, aber ich habe trotzdem einige Mänenr kennengelernt. Manche mehr und manche weniger! ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.