Hm. Wäre es nicht möglich, dass der Threadersteller THEDRU selbst schwarz ist, und bloß wissen will, was Frauen davon halten. Sprich: Wie seine Chancen bei der deutschen Weiblichkeit so stehen?


    Das ist nur eine Hypothese, ich hab keine Ahnung, wer er ist, und warum er das gefragt hat. Interessiert mich auch nicht wirklich, ehrlich gesagt. Aber die interessante Frage ist: Wenn er es selbst schwarz wäre , wäre der Thread dann immer noch rassistisch?

    Mich nervt es total,

    wenn erst mal 90% der Beiträge zu einem thread off topic sind, weil sich Leute darüber auslassen, dass sie das Thema doof, die Wortwahl ungeschickt oder - wie gruslig - politisch unkorrekt finden. Mal so als kleiner Tip: Über 90% der Fäden hier lese ich gar nicht erst, und von den verbliebenen würde ich wieder bei über 90% nie etwas schreiben...:-/ Ich frage mich, wie das manche beim Fernsehen machen, wenn gerade Müll kommt. Glotzen die sich das dann - im Zeitalter der Fernbedienung - auch stundenlang an, um sich darüber aufzuregen???

    @topic

    Ich habe keine sex. Erfahrungen mit einer Schwarzen. Und da ich mit einer Weißen glücklich verheiratet bin, wird es bestimmt auch dabei bleiben.


    Rein von der Optik finde ich schon einige recht reizvoll. Also wenn ich single wäre und aus irgend einem Grund in Afrika leben würde, möchte ich nicht garantieren, lange single zu bleiben. Wobei ich die Mischformen noch hübscher finde als die rein Schwarzen; und wenn ich die Mischung schwarz/ europäisch schon :)^ finde, dann gefallen mir die Damen mit teils schwarzen/ teils asiatischen Eltern |-o und x:)

    Blitzkid

    Zitat

    Aber ich frag mich trotzdem, wie der Sex ist.

    Vielleicht kannst du mir ja erklären, wie man das erklären soll? Bei mir ist Sex jedenfalls jedesmal anders.

    Zitat

    Und ich denke, es ist was anderes ob jemand rasiert oder unbehaart ist, oder?

    Ist es. Ich verstehe aber nicht, was du meinst. Die mir bekannten Schwarzen sind aber alle behaart. Ich kenne aber ein paar weiße deutsche Männer ohne Behaarung im Bauch und Brustbereich... finde ich ehrlich gesagt weniger schön...

    Traurig diese ganze Diskussion. Hier sieht man mal wieder wieviele Spießer und Blockwarte in unserem Land erzogen wurden.


    Ich habe gerade mal einen schwarzen Kollegen gefragt, wie er denn bezeichnet werden möchte. Farbiger findet er scheiße, Schwarzer ganz ok. Nullproblem aus seiner Sicht.


    Was für´n Haufen Pfeifen hier, stellenweisezzz


    Außerdem dachte ich, man dürfte hier Fragen stellen. Und die Frage war doch ganz einfach, oder;-)

    @ Blitzkid

    Danke für Ihre Antwort auf meine Frage.


    Wir können also nach Auswertung aller relevanten Antworten der ersten 14 Stunden meiner Umfrage folgendes Resümee ziehen:


    Deutsche Männer haben eine helle Haut, Sommersproßen, helle Haaren und Augen, und sie machen einen an.


    Deshalb werden wir ja auch Weiße genannt. Warten wir aber noch ein bisschen ab, ob noch Einwände gegen das Bild des typischen deutschen Mannes erhoben werden. Außerdem fehlt uns noch die typische deutsche Frau.

    Zitat

    Ich habe gerade mal einen schwarzen Kollegen gefragt, wie er denn bezeichnet werden möchte. Farbiger findet er scheiße, Schwarzer ganz ok. Nullproblem aus seiner Sicht.

    Genau so dachte ich mir das. Der würde sich wahrscheinlich an den Kopf fassen, würde er hier mit lesen. Nur, weil ich, als weißer, jemanden als "Schwarzen" bezeichne, heißt das nicht gleich, daß ich ihn zur Baumwollernte schicken will...:-/;-D

    Zitat

    Außerdem dachte ich, man dürfte hier Fragen stellen.

    Ja, wenn Du sie vorher auf ethnische, sexuelle, pädagogische und moralische Unbedenklichkeit hast prüfen lassen. Also, bitte vorher Korrekturlesen lassen - von Roberto Blanco, Alice Schwarzer, Georg Uecker und Heino. ;-D

    Einspruch

    Der typische Deutsche... finde ich insofern ungeschickt formuliert, als dass ich ehrlich gesagt auch Schwarze (go, Gerald, go) als Deutsche betrachte, sobald in ihrem Pass Deutscher steht.


    Folglich würde uich den Standpunkt vertreten, dass mit der oben gefetteten Beschreibung eher der nordeuropäische ("arische", nach einem bekannten Österreicher) Mann beschrieben ist, als der kontinentaleuropäische.


    Ich würde mich beispielsweise als deutsch bezeichnen, abgesehen von der hellen Haut ist mir aber keine der obigen Eigenschaften zu Eigen (na gut, natürlich mach ich manchmal Leute an).

    king jack

    Zitat

    Und wenn Frauen auf Sextourismus fahren ist es ja viieeel weniger verwerflich, als wenn es Männer tun.

    Wohl war. Bei Frauen ist es das zwanglose Ausleben ihrer Sexualität, Männern hingegen sind sexistische Schweine, die die Armut von Sexsklavinnen ausnutzen.


    Oder das Thema Stalking. Beim Mann ist Stalking ein Verbrechen (und zwar völlig zu recht!) - macht das Gleiche eine Frau, so schreibt sie stolz darüber ein Buch und wird vom Boulevard johlend gefeiert.


    Dieses antiquierte Festhalten an Opfer-Täter-Schemata ist eben die Kehrseite der Medaille! Männer verweigerten Frauen in der Vergangenheit die berufliche und gesellschaftliche Gleichberechtigung (und tun dies zum Teil bis heute) mit der Mär, diese seien den Anforderungen geistig und körperlich nicht gewachsen, eben einfach nicht "taff" genug. Der eine Unsinn bedingt den anderen.