• Habt ihr es schon mal mit einem Schwarzen getrieben?

    ich wollt nur fragen ob ihr es schon mal mit einem schwarzen getrieben habt: wenn ja wie wars??
  • 123 Antworten

    Ich weiß, was Anticlimax sagen will... ;-)

    ... stimme aber dem letzten Beitrag von -Unschuldsengel- zu.

    @ m a r v i n

    Das mag bei einem zuterffen, aber dann (ich schildere das jetzt mal ziemlich populistisch und vereinfacht, sorry) holt der seine Familie nach, was dann des Öfteren in Asylkarrieren endet; Aufenthaltsgenehmigung immer wieder verlängert, aber nur gebrochen (und das ist jetzt sehr geschönigt) Deutsch sprechen können und von Arbeitslosen- und Sozialhilfe leben, die aus Lohnsteuern bezahlt wird, zu denen nie einer derer beigetragen hat. Ich bin wahrlich tolerant, aber hier geht es mir um den Staat als Mama für jeden, und das wird wegen zu liberaler Regelung überstrapaziert.

    Außerdem...

    ... finde ich als Lateinschüler, dass man "assimiliert (wenn's hier j´keiner richtig schreibt, muss ich eben ran)" durchaus verwenden kann, denn es heißt ja nichts anderes als "anähneln", und wenn jemand z. B. das im Islam beschriebene Gesellschaftsbild (mein Verhältnis zu Religion kenne die, die meine Beiträge näher verfolgt haben - Anm. d. Verf.) mit dem Grundgesetz in Korrespondenz bringt, kann das ja niemand schlimm finden. Die Bedeutung "seiner (Leit~)Kultur unterwerfen" ist erst in der zeit des modernen Menschen aufgekommen.