Du bist 28 oder 29 Jahre alt, wie alt ist denn deine Frau?


    Ich finde, Scheidung wäre erstmal etwas vorschnell.


    Versuchts doch mal mit einer Paartherapie! Die Erfolge sollen beachtlich sein, ich glaube man lernt dort u.a. das Miteinander-Kommunizieren, und da fehlt es ja gewaltig bei euch.


    Schlag ihr das doch mal vor, mach's ihr schmackhaft. (Also nicht a lá "Schatz, du musst ne Paartherapie machen")


    Was hältst du davon??

    Zitat

    Warum sollte sie?

    Weil sie meine Frau ist? Weil ich mein Leben mit ihr teilen möchte? Weil ich mich um sie kümmern möchte?

    Vor ein paar Monaten hätte ich es gut gefunden, aber jetzt?

    warum schreibst du immer so kurz und mißverständlich, ich kenn mich nicht mehr aus!

    Zitat

    Na irgendetwas muss sie doch haben..

    sie muß etwas haben....? sprich doch deine gedanken aus, zumindest hier im forum!


    ich vermute, dass du vermutest, dass es ihr nicht gut geht.

    Zitat

    warum schreibst du immer so kurz und mißverständlich, ich kenn mich nicht mehr aus!

    Entschuldige!

    Zitat

    sie muß etwas haben... ? sprich doch deine gedanken aus, zumindest hier im forum!


    ich vermute, dass du vermutest, dass es ihr nicht gut geht.

    Na wenn es Früher okay war, dann muss sich etwas verändert haben das es jetzt nicht mehr so ist.


    Liebt sie mich nicht mehr? Hat sie einen Anderen? War der Sex schlecht für sie? Fühlte sie sich vernachlässigt? Hat sie sich alles Anders vorgestellt? Ist ihr etwas passiert? Hat sie körperliche oder psychische Probleme? Irgendetwas muss sein...

    Beziehung versachlichen

    Unter der Voraussetzung, dass alle Äußerungen des "schlechten Gewissens" der Wahrheit entsprechen, kann ich gut nachvollziehen, in welcher Not er steckt.


    Nach allem gesagten ergibt sich doch:


    - er will seine Frau nicht verlassen


    - er will für sie da sein, wenn sie es mal wieder dazu kommen läßt


    - er hat keine Wut auf seine Frau


    - .....


    Mir ist es ähnlich ergangen. Ich bin mit meiner Partnerin (wir sind nicht verheiratet) seit ca. 15 Jahren zusammen. Anfangs war es eine ziehmlich wilde Zeit. Fand den Sex anfangs als wirkliche Erfüllung. Nach ca. 3 Jahren gab sie mir zu verstehen, daß ich das alles nicht gut genug mache. Da war ich gekränkt und beleidigt. Ich hatte mir geschworen: Nie mehr wieder!


    Dabei ist es auch bis heute geblieben. Ich habe bei ihr das Gefühl, daß sie den Sex auch nicht vermißt. Es hat eine Weile gedauert, bis ich eine Lösung gefunden habe, wie unser Zusammensein trotzdem in einem vertäglichen Rahmen weiter gehen kann.


    Seit Jahren führen wir unsere "Partnerschaft" als eine Art Zweckgemeinschaft. Alles läuft verhältnismäßig sachlich und ziehmlich ohne Emotionen ab. Wir leben in einem gemeinsamen Haushalt und erledigen alles mit der entsprechenden Arbeitsteilung. Seitdem wir diesen Status eingeführt haben, kommen wir miteinander recht gut aus. Wie bereits oben erwähnt, Sex ist bei uns kein Thema mehr. Da kann jeder machen was er will. Allein das Wissen darum nimmt eigentlich alle Spannungen aus unserem Zusammensein.


    Vielleicht wäre diese Vorgehensweise für "das schlechte Gewissen" eine zumindest zeitlich begrenzte Möglichkeit, mit den Gegebenheiten besser klar zu kommen und durch den sich so ergebenden emotionellen Abstand besser seinen zukünftigen Weg zu finden.


    Mir ist klar, daß diese Vorgehensweise nicht jedermanns Sache ist. Es soll nur als das aufzeigen eines möglichen Weges verstanden werden.

    Angst vor der Wahrheit

    Hallo schlechtes Gewissen,


    wenn ich das alles lese, glaube ich daß Du im tiefen Inneren Angst vor der Wahrheit hast. Wenn Deine Frau ihre Unzufriedenheit Dir gegenüber äußert und Du weißt was Du falsch gemacht hast, ist es Dir vielleicht (unbewußt) zu anstrengend Dich zu ändern bzw. was für die Beziehung zu tun und dann Deine Geliebte verlassen zu müssen für die Beziehung. Ich glaube davor hast Du Angst und redest mt Deiner Frau nicht klipp und klar war ihr beide von eurer beziehung erwartet.


    Wenn Du z.B. Deine Frau zu einem schönen Essen einlädst in ein schönes ruhiges Restaurant und mit ihr redest (es geht in einer anderen Umgebung immer besser als zu Hause) und ihr sagst wie Du Dich fühlst und daß Du Angst und das Gefühl hast, daß die Beziehung auf der Kippe steht und sie fragst was sie in ihrem Leben erwartet. Frag sie ob sie glücklich ist, Kinder will, ob ihr was fehlt, was sich verändert hat seit eurer Hochzeit. Und frag DICH das selbe auch!!!


    Denn nur wenn ihr beide wisst was ihr von eurem Leben erwartet, werdet ihr einen Weg finden können. Man muß der Situation ins Auge sehen und Verantwortung für seine Beziehung übernehmen.


    Wenn Du das weiter vor Dir her schiebst, wirst Du nur noch unzufriedener. Ich kann ja verstehen, daß der Sex mit Deiner Geliebten toll ist, sie ist jung und dynamisch. Aber es wird sich auch bei ihr ändern. Eine Beziehung ist immer auch mit Arbeit verbunden, man muß immer dran bleiben und von allein läuft es eigentlich nie, in keiner Beziehung!!!


    Deshalb, überlege Dir ganz genau was Du willst, denn man kann nicht immer alles haben im Leben!


    Viel Erfolg @:)

    schlechtes gewissen

    Zitat

    Weil sie meine Frau ist? Weil ich mein Leben mit ihr teilen möchte? Weil ich mich um sie kümmern möchte?

    bist du ganz sicher, dass du das möchtest? nach alldem, was ich hier von dir gelsen habe, habe ich eher den eindruck, dass du dich schon für deine affäre entschieden hast. du schreibst ja selber, dass es dich momentan eher richtung sirai zieht. bist du wirklich sicher, dass du deine frau liebst, dass du dich um sie kümmern willst, dass du dein leben mit ihr teilen willst? bist du gewillt auch etwas mehr zu geben und hart an der ehe zu arbeiten?


    wenn ja, dann tu etwas! der vorschlag von julia mit dem schönen abendessen in einem ruhigen restaurant finde ich gut. oder wie gesagt, um meinen und von anderen hier schon mitgeteilten vorschlag zu wiederholen: MACHT EINE PAARTHERAPIE!


    aber irgendwie habe ich das gefühl, dass dir das zu viel aufwand wäre. kann das sein? es ist mir schon klar, dass es nicht klappt, wenn von ihr nichts kommt, aber du musst sie vielleicht etwas dazu "zwingen". du musst ihr klar machen, dass es dir unheimlich wichtig ist, dass ihr wieder zueinander findet, weil du sie liebst. wenn du dir aber nicht sicher bist, ob du weiterhin mit deiner frau eine ehe führen willst, dann hat das alles keinen sinn.

    @ Helena 75

    freut mich, das dich das fasziniert :-) war mal in einer sehr ähnlichen situation und hab es dann auch mit paarterapie versucht. da kam schon einiges ans tageslicht, aber im endefekt waren die fakten bekannt. hat mir ausser einer menge geld nicht wirklich viel gebracht.


    wobei ich aber sagen muss, dass ein profi als moderator schon zur lösung des problems beitragen kann - wie immer lösung dann auch aussieht.


    übrigends - ist nicht heute frauenwelttag? @:)

    @ schlechtes gewissen

    das zitat war ironisch gemeint und kein ratschlag. sorry wenn das falsch rüberkam :-|

    :-)

    ja, so liest es ich leichter! ;-)

    Zitat

    Na wenn es Früher okay war, dann muss sich etwas verändert haben das es jetzt nicht mehr so ist.


    Liebt sie mich nicht mehr? Hat sie einen Anderen? War der Sex schlecht für sie? Fühlte sie sich vernachlässigt? Hat sie sich alles Anders vorgestellt? Ist ihr etwas passiert? Hat sie körperliche oder psychische Probleme? Irgendetwas muss sein...

    also....wenn du gerne eine antwort auf alle deine fragen hättest, dann müßtest du sie zur rede stellen.


    und nicht locker lassen, wenn sie nur zögerlich antwortet!


    vielleicht wirklich das gespräch extra ankündigen!

    Deine Antwort darauf war:

    Zitat

    Vor ein paar Monaten hätte ich es gut gefunden, aber jetzt?

    Ja, aber natürlich, gerade jetzt!! Du weißt nicht mehr ein und aus, weißt nicht wie es weiter gehen soll mit euch.


    Warum denn nicht???

    keine Lust auf Sex...

    Ich kenne Frauen die sind schon länger verheiratet und da läuft nichts mehr, die Frauen haben keine Lust. Bei Männern gibt es das manchmal auch aber weniger. Aber sie haben generell keine Lust sondern nur nicht auf ihren Partner. Das hat etwas mit ihren Gefühlen zu tun die sich im Laufe der Zeit geändert haben. Die Liebe/Leidenschaft ist weg, sie "mögen" ihre Männer nur noch, so wie man einen Bruder mag.


    Möglich daß das bei Deiner Frau auch so ist. Das wäre bitter aber viel schlimmer ist es meiner Meinung nach wenn sie Dich weiter im Ungewissen läßt. Das ist mehr als unfair!


    Sagt sie noch "ich liebe Dich" oder ähnliches ? gibt es noch kuscheln/küssen/Zärtlichkeiten ? Habe nicht alle Beiträge gelesen, sorry.


    Frag sie doch mal wie sie sich das so in Zukunft mit euch vorstellt und ob sie nicht auch meint das ihr noch etwas zu jung seid um sexlos zu leben. Und ob Sex nicht zu einer Beziehung gehört ihrer Meinung nach.


    Ohne reden werdet ihr nicht weiterkommen, das ist mal Fakt.


    :-|