littel witch

    im ergebnis ist fremdgehen und betrügen schon das gleiche: sex mit einem anderem als dem eigenen partner.


    aber für mich gibt es doch einen gravierenden unterschied: fremdgehen kann durchaus so erfolgen, dass der eigene partner darüber bescheid weiss, dass er ggf. damit einverstanden oder auch nicht einverstanden ist.


    bei einem betrug wird der eigene partner getäuscht, angelogen, hintergangen. DAS ist für mich ein trennungsgrund, ein fremdgehen nicht unbedingt, auch wenn es sehr schmerzt.

    Zitat

    Das ist Augenwischerei und Selbstbetrug

    Ich weiß nicht, warum immer und immer wieder dieses "Selbstbetrug" gebracht wird? Es muß nicht zwangsläufig so sein, daß man sich selber was vormacht und so "betrügt" ...


    Und zum Thema, es gibt durchaus Paare, bei denen das okay ist und sich daher niemand etwas vormachen muß!!!

    little witch

    Zitat

    oder willst du mir sagen, dass die Partner sagen: Du Schatzi, ich gehe heute mit einem anderen ins Bett!!??? = Fremdgehen!!!


    Wenn er aber nichts davon weiß = Betrügen

    ja genau, ich habe es oft genug genau so erlebt, dass meine partnerin mir gesagt hat, heute möchte sie gerne zu thorsten gehen und mit ihm sex haben.


    und im anderen fall: es ist oftmals nicht nur so, dass er nichts davon weiss, sondern dass der, der betrügt, auf nachfragen auch noch leugnet. das ist schon noch eine stufe schlimmer, finde ich.

    @ DKP

    Zitat

    ja genau, ich habe es oft genug genau so erlebt, dass meine partnerin mir gesagt hat, heute möchte sie gerne zu thorsten gehen und mit ihm sex haben.

    Bei solchen Sätzen würde mein Partner aber auch fliegen - und zwar extrem weit!!!


    Für mich unvorstellbar, dass ich meinem Mann das um die Ohren hauen würde - ich könnte mich danach nie mehr selber im Spiegel anschauen.:(v

    Zitat

    und im anderen fall: es ist oftmals nicht nur so, dass er nichts davon weiss, sondern dass der, der betrügt, auf nachfragen auch noch leugnet. das ist schon noch eine stufe schlimmer, finde ich.

    Ja, das kenne ich auch - meine Frau empfand es bei mir auch (fast) schlimmer, als das Fremdgehen/Betrügen ansich - nur ist es verdammt schwer zuzugeben, daß man das "Verbotenes" getan hat - grad, wenn man eh schon ein schlechtes Gewissen hat (weil man SOWAS ja eigentlich nicht macht) ... :-/

    Zitat

    Für mich unvorstellbar, dass ich meinem Mann das um die Ohren hauen würde - ich könnte mich danach nie mehr selber im Spiegel anschauen.

    Mmmhh - mir wäre bei der Ansage auch nicht wirklich gut - daher wäre ich lieber für die "Tat OHNE Ankündigung", bzw. "unter die Nase reiben" ... Getreu dem Motto: "Was der Bauer nicht weiß, macht ihn nicht heiß!" :=o

    ja ok, und ich habe halt lange dafür gebraucht, bis ich zu der aktuellen einstellung gekommen bin.


    die "rettung" meiner freundin für mich, die rettung der partnerschaft, hatte für mich immer priorität. dafür war ich bereit zu leiden.


    mittlerweile gehts mir nur noch um meine eigene rettung.


    wer mir wieder so kommt, fliegt, obwohl mir nichts wichtiger ist, wie eine funktionierende, liebevolle, zugewandte partnerschaft.

    Zitat

    ist es verdammt schwer zuzugeben, daß man das "Verbotenes" getan hat

    Ja, so ist es doch immer bei etwas Verbotenem. :)z Aber nicht nur bei Verboten: Es ist immer schwer, eigene Fehler zuzugeben.


    Und ein Zeichen von Größe. :)^

    also egal aus welchen gründen auch eine frau meint fremdgehen zu müssen,


    für die frauen die es nicht tun, aber von ihren männern dessen beschuldigt


    werden ist es scheiße, da kann ich nämlich aus erfahrung sprechen, mein


    ex hat mich jahrelang dessen beschuldigt, obwohl ER fremdging...o.W.


    andererseits ist es wohl bei frauen häufiger so, dass sie wg. "vernachlässigung"


    fremdgehen,


    aus rache oder just 4 fun wohl nicht so viele...


    wie auch immer, von mir aus kann ruhig jede machen was sie will, solange


    sie sich nich an meinen mann hängt ;-);-);-D