Joyclub oder ähnliches eine Option ?Was meint ihr?

    Hallo,ich will hier mal ein paar Meinungen einfangen.Ich hatte seit 3 Jahren kein Sex mehr. Auch lebe ich seit 6 Monaten alleine bzw in Trennung.Meine Exfrau hat sich irgendwann entschieden ,das sie Sex nicht mehr braucht.Auch die Trennung war für sie ok,da sie momentan und auf lange Sicht kein Interesse mehr an einer Beziehung hat. Nun nachdem ich mich langsam daran gewöhnt habe und die Trennung gut verarbeitet hab,würde ich jedoch gerne mal wieder mit einer Frau schlafen.In den letzten ca.20 Jahren sah Sex immer ziemlich gleich aus.Kein Vorspiel ihrerseits und schnell fertig werden,da Sex eh überbewertet wird,laut ihrer Aussage.Ich stelle vermehrt fest das ich vorerst keine neue Beziehung möchte,aber gerne ein schönes Liebesleben! Es gibt soviel was ich nicht kenne , Vorspiel -Oral verwöhnt werden und verwöhnen-Vielleicht sogar 2 mal oder mehr miteinander schlafen.Verschiedene Stellungen usw usw....Da ich 49 Jahre alt bin und noch einiges erleben kann ,würde es mich interessieren ob jemand Erfahrung mit Portalen wie Joyclub oder ähnlichem hat? Bzw.was haltet ihr von solchen Möglichkeiten? Noch bin ich geteilter Meinung und über ein paar Tipps dankbar. Eine rein sexuelle Beziehung wäre denkbar,mehr aber nicht...vorläufig nicht-und wenn dann mit einer Frau wo die Chemie stimmt und die so denkt wie ich-wo dann alles entdeckt werden kann und möglich ist zu zweit......Was meint ihr?Oder habe ich ein Wunschdenken? Bevor einige schreiben das ich nur an den SEX denke...ja stimmt da ich die letzten 25 Jahre immer gehofft habe das es einmal so wird wie man es sich erträumt ,leider ein Trugschluss.Jetzt bin ich allein und möchte gerne etliches kennenlernen in diesem Bereich -am besten mit einem weiblichem Gegenstück zu mir ;-D wo die Chemie und Sympathie stimmt :-)

  • 27 Antworten

    Irgendwie finde ich das immer ein bisschen interessant wenn ein Mann im mittleren Alter geschieden ist, also verheiratet war, und dann aber sexuell goar nix gehabt hat. Ja gut, er war halt drin. Und Möpse hat er vielleicht auch mal angefasst.


    Ich bin da immer zwischen Ungläubigkeit und einem breiten Grinsen, und ein junges Mädchen in mir denkt sich "ohhh, du großer Mann, hast bestimmt schon sooo viel gesehen und erlebt, doch trotzdem ist dein sexueller Erfahrungsstand nicht viel mehr als der eines Fünfzehnjährigen, soll ich dich mal an die Hand nehmen?"


    Das war jetzt kein Angebot und ich bin kein junges Mädchen mehr, aber irgendwie amüsiert es mich.


    Kurzum, ich hab keine Ahnung, vielleicht findet sich eine Frau in deinem Alter die Lust drauf hat, viele dürften es nicht unbedingt sein. Ich wüsste nicht was sie davon hat einen "alten" Mann für Sex zu haben der viel will aber nicht unbedingt geben kann.


    Statt über die Suche nach Sex würde ich über die Sympathie suchen. Also eine Frau mit der du dich gut verstehst und die dir sympathisch ist, beiderseits natürlich. Du kannst es natürlich versuchen, vielleicht findet sich was. Unterm Strich bist du halt "nur" ein Mann von fast 50 der 20/30 Jahre ein Waschlappen in Sachen Sex in der Ehe war und nun halt Notstand hat.


    (Ich hab das Gefühl dass mein Beitrag einen Zacken zu überheblich und arrogant klingt.)

    Zitat

    (Ich hab das Gefühl dass mein Beitrag einen Zacken zu überheblich und arrogant klingt.)

    Eher ein bisschen fies, aber es ist halt auch viel wahres dran.


    Man muss es mal so sehen: In solchen Portalen sind (zehn-)tausende Typen angemeldet, das Verhältnis Mann zu Frau (Paare klammere ich hier mal aus) dürfte bei 20:1 oder schlechter liegen. Warum sollte sich jetzt eine Frau für genau mich interessieren ? Was biete ich was die anderen 19 nicht auch bieten ? Wenn ich nicht gerade den Modellkörper und den Pferdeschwanz habe dann gehöre ich auf den Seiten eben einfach zum Durchschnitt und bestimmte Faktoren (Alter, Gewicht, Erfahrungen, schlechter Schreibstil) können dafür sorgen das die Reaktionen unterdurchschnittlich ausfallen.


    Sicher kann man es über solche einschlägigen Seiten versuchen, man sollte sich allerdings absolut im klaren sein das die Erfolgschancen enorm gering sind. Daher halte ich auch den anderen Weg (über Sympathie zu Sex) für die bessere Wahl.

    Zitat

    Eher ein bisschen fies

    Ich kriegs einfach nicht hin mit netten Floskeln und (gelogener) positiver Bestärkung/Ermutigung, da weigern sich meine Finger. Mein Mund übrigens auch. Geht einfach nicht. ??was schon dazu geführt hat einem Angehörigen zu sagen dass die sterbenskranke Mutter sicher nicht umfällt und sie sich keine Sorgen machen muss da sie (Mutter) zu böse dafür ist.??

    Leider ist es in vielen Ehen so das der Sex zu kurz kommt weil die ehrenwerte Gattin keine Lust mehr hat.


    Mit viel glück gibt es noch die 0815 Pflichtnummer damit der Mann mal wieder ein paar Wochen Ruhe hält, aber das war es dann auch schon.


    Mit Waschlappen hat das nichts zu tun, wir Männer sind halt oft so Dumm und lieben unsere Frau über alles und hoffen immer auf Besserung.


    Dann sind dann oft noch die Kinder da auf die man(n) Rücksicht nimmt, ein Haus wurde gebaut oder gekauft und man im Kopf wie soll es da Finanziel weiter gehen und, und , und


    wenn dann alles so weit geklärt ist und die Kinder groß dann ist halt das meiste leben vorbei.


    Wenn man es dann endlich schaft sich zu trennen will man natürlich noch etwas erleben,


    und das kann man auch noch, denn plötzlich stellt man fest das es tatsächlich noch Frauen gibt die gerne sex haben und mit freude und Fantasie dabei sind.


    Ich habe nich nach 26 Ehejahren getrennt und weiß wo von ich rede!!!!!!!!!!


    Das ist jetzt 2,5 Jahre her und ich hatte seit dem mehr und besseren Sex als in den ganzen Ehejahren.


    Im Internett brauchte ich dafür nicht zu schauen, man hat oft genügend Möglichkeiten in seinem Umfeld.


    Klar hab ich auch schon mal Dates auf Gayromeo, Poppen.de, und Joyclub ausgemacht wenn ich mal schnell und unverbindlich Sex wollte, oder gehe einfach mal in ein Pornokino.

    Das ist doch mal ein Anfang! Danke-Tja Waschlappen....Ich weiß ja nicht ob Beleidigungen oder Reduzierungen helfen,was ich aber weiß ist folgendes: Jemanden aufgrund seiner Sexualität welche nicht so war wie erträumt ,als Waschlappen oder gar Versager zu titulieren ist unpassend.Wenn jemand über 26 Jahre wie oben erwähnt ,aus Liebe mit einer Frau vereint war,verzichtet man auf vieles.Doch irgendwann kommt der Punkt,meistens wenn man getrennt wird wo man feststellt ,daß es auch anderes gibt.Vieles was man verpasst hat usw. Deshalb ist der Mann noch lange kein Waschlappen oder ähnliches. Viele Frauen und auch Männer entscheiden sich nach etlichen Ehejahren den Sex einzustellen.Den anderen Partner dann zu verunglimpfen wäre falsch.Vielleicht entpuppe ich mich gerade jetzt als wahren Sexkünstler wenn ich die Frau gefunden habe ,welche genau so tickt.Und keine Sorge , ich hab es absolut nicht als Angebot verstanden,was sowieso nicht gepasst hätte bei einer Reduzierung auf den Unterleib.Vielmehr bin ich dankbar ,diese Erfahrungen zu machen.Denn jetzt weiss ich wo ich bei den Frauen ansetze und was mir wichtig ist.Vorstellungen hab ich viele ,auch offen für fast alles bin ich :-)!Notgeil?? Na klar nach 3 Jahren völlig normal ,aber bevor ich mir eine Gummifreundin hole ,versuche ich es lieber mit den Tipps.Und vielen Dank für den Hinweis mit dem Waschlappen ,wenn ich ihn finde melde ich mich. Was die verlorenen Jahre angeht haste Recht ,aber da ich oft 10 Jahre jünger geschätzt werde,sehr sportlich bin und halbwegs gescheit aussehe ,werde ich es euch wissen lassen ,sobald ich das gefunden habe was ich suchte.Wenn ich dann das auslebe was ich mir wünsche , komme ich auf den ein oder anderen Kommentar zurück ;-). Denn ich war nicht kaputt vom Sex und hab noch viel Energie ;-D werden sehen und weiter fleißig Tipps-Alles hilft -auch der Hinweis des Waschlappens ,denn so hab ich eine weitere Möglichkeit gefunden in welche Richtung Typ Frau meine gesinnung geht ;-)

    Versuch macht klug! ;-)


    Natürlich ist es aber so das die Frauen im Joy die Qual der Wahl haben, also ein gutes Aussagekräftiges Profil und keine 08/15 Anschreiben an die Frauen sind schon mal die halbe Miete.


    Ich habe im Joy schon viele Dates gehabt, teils ONS, teils aber auch langfristige Sachen, also möglich ist alles. Probier es aus! :-)

    Suzuki, dir kann ich antworten, da ich deinen Beitrag lesen kann. Den des Fadenerstellers nicht.

    Zitat

    Mit Waschlappen hat das nichts zu tun, wir Männer sind halt oft so Dumm und lieben unsere Frau über alles und hoffen immer auf Besserung.

    Deinen Beitrag nehme ich jetzt mal stellvertretend für den Mann um die 40/50 der nach 20+ Jahren getrennt lebt, nicht persönlich nehmen, es steht aber immer dasselbe da.


    Ich glaube an Bequemlichkeit, ich glaube an Feigheit, ich glaube daran dass die Beziehung eingeschlafen war und kein Weckruf stattfand, ich glaube von mir aus noch an falsche Rücksichtnahme, aber was ich in den seltensten Fällen glaube ist LIEBE zu der Frau!

    Zitat

    Dann sind dann oft noch die Kinder da auf die man(n) Rücksicht nimmt, ein Haus wurde gebaut oder gekauft und man im Kopf wie soll es da Finanziel weiter gehen und, und , und

    Im Endeffekt schreibst du es ja auch. Kinder (da geht es meist nur ums ertragen der Ehe dass die Kinder nicht weggenommen und nicht mehr gesehen werden) Haus/Finanzen (selbsterklärend)...


    Rückgrat und Mut wie ein Waschlappen halt. :-p

    Zitat

    Das ist jetzt 2,5 Jahre her und ich hatte seit dem mehr und besseren Sex als in den ganzen Ehejahren.

    Das glaube ich dir und du hast es auch viel einfacher wenn du nicht nur die eine Hälfte der Menschheit sexuell nimmst. ;-D


    Es ist ja nicht so dass ich nicht auch mal vor über zehn Jahren verheiratet war und (unter anderem) ein mieses Sexleben hatte, aber ich hab nach einem halben Jahr dann die Reißleine gezogen (keine Ahnung wie man das zwanzig Jahre mitmacht, ich muss mich ja noch im Spiegel sehen). Ich weiß ja auch wovon ich rede und -ich- als Frau war diejenige die finanziell büßen musste, die Rentenansprüche an ihren Ex abtrat usw. Es war mir auch ziemlich egal alleine mit zwei kleinen Kindern zu sein, es war gut für sie. Und schlecht, dass ich nicht schon vorher ging.


    Ach so, ein paar Männer die nach ein paar Jahrzehnten dann getrennt waren haben irgendwie erstaunlich häufig gesagt sie hätten eine "alte Bekannte" getroffen und dann wieder Spaß erlebten.


    Oder über Hobbys. Naja, ihr seid ja Singles und könnt Spaß haben, kein unglücklich gebundener, frustrierter Ehemann mehr.


    Wobei es ein gebundener Mann oft leichter hat um fremden Sex zu haben, irgendwie, als ein allein stehender Mann.


    Denen die es wirklich danach krachen lassen haben allen gemein dass sie eine gewisse "Lebensfreude" ausstrahlen. Die dümpeln aber nur sekundär auf solchen Sexseiten sondern sind direkt im RL erfolgreich.


    Proooobieeeren...

    Zitat

    aus Liebe mit einer Frau vereint war,verzichtet man auf vieles.

    Wenn ich mit einer Frau auf Vieles verzichten müsste, könnte ich mir keine Liebe vorstellen- höchstens eine Abhängigkeit ...

    @ Cleo Edwards v. Davonpoort

    Ich muss dir leider wiedersprechen, zumindest in meinem Fall, ich habe meine Frau wirklich geliebt und alles für sie getan.


    Sicher hast du damit recht das es auch ein wenig Feigheit ist und es etwas dauert bis man sich traut den Schritt der Trennung zu tun.


    Aber das hat nichts mit Waschlappen zu tun.

    Zitat

    Da ich 49 Jahre alt bin und noch einiges erleben kann ,würde es mich interessieren ob jemand Erfahrung mit Portalen wie Joyclub oder ähnlichem hat?

    Ich habe im Joyclub bisher keine sexuellen Kontakte gesucht, bin aber dort als User angemeldet und kommunizierte schon mit vielen Menschen dort aus anderen Gründen als Sex. Meine Erfahrung ist, dass die geprüften Mitglieder dort sexuell eher sehr aktiv und selbstbewusst sind. Ob das das richtige Portal für dich ist, weiß ich nicht. Ich würde es daher auch lieber auf die sympathische Schiene probieren als sich als "underfucked" vorzustellen. Wenn es dir nur um Sex geht, bekommst du diesen zur Not auch käuflich mit sehr erfahrenen Partnerinnen, ohne dass du viel um den heißen Brei reden musst.

    Ich möchte Cleo zustimmen. Auch wenn es hart geschrieben ist. Aber in solchen Sexportalen, würdest du auf Frauen treffen, die eben sexuell interessiert und meistens auch erfahren sind in der Mehrzahl. Sie haben die absolute Auswahl an Männern, da es immer mehr Männer als Frauen gibt in solchen Portalen. Und diese Damen wollen da eher keinen Kerl haben, der nichts drauf hat, da wären sie dann schnell wieder weg;-). Auch da muss man etwas bieten können, sexuell gesehen. Das kannst du aufgrund deiner mangelnden Kenntnisse nicht.


    Verstehen kann ich deine Not absolut, glaube aber nicht das du über Sexportale glücklich werden würdest, weil da eine andere, erfahrene Kategorie unterwegs ist und sucht bzw. gefunden werden möchte.


    Du hast meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten: Den Gang zu einer Prostituierten, wo du deine Kenntnisse etwas auffrischen kannst, ausprobieren. Oder es auf die normale Art mit normalen Frauen im Hinblick auf Sympathie und Freundschaft-mit Entwicklung auf "mehr", muss ja keine Beziehung sein direkt. Vielleicht findest du so eine Frau, die auch nicht gleich einen auf Beziehung machen möchte, dich aber so sympathisch und anziehend findet, dass sie auch für mehr bereit ist.


    Der Weg dahin ist natürlich nicht kurz, kann etwas dauern. Vielleicht solltest du Singlebörsen testen, da sehe ich für dich mehr Erfolg, als auf einschlägigen Erotikseiten, auch wenn das eigentlich dein Ziel ist. In deinem Alter gibt es so einige Damen, die auch nicht unbedingt eine feste Beziehung wollen, sondern ihr eigenes Leben führen und nur einen Freund suchen, zum weggehen, Freizeit usw. Männer mit 49, wenn sie sich gut gehalten haben, sind nicht unbedingt unbegehrt.

    Ich finde den joy gut Punkt um.


    Du findest beinahe jede Gesinnung und vor allem auch regen Austausch über Erotik.


    Und herrje mit 49 ist man doch noch kein altes Eisen, klar kein Jungspund, aber noch kein Greis!


    Ich finde die Idee von Erotikportalen dahingehend gut, dass man hier offen kommuniziert was man will.


    Bei klassischen Partnerbörsen sind seitens der Frauen die Ansprüche eher in Richtung Beziehung ausgelegt.


    Schreib ein ordentliches Profil, geh auf die ein oder andere Veranstaltung und genieße dein Leben.


    Lebenslust und Ehrlichkeit sind attraktiv.


    Natürlich hat Frau im Joy eher die Auswahl, jedoch hat hier auch Sympathie eine nicht unbedeutende Rolle und ein ausgehungert Mann kann seinen Reiz haben.

    So war das nicht gemeint, sondern das ein Erotikportal im Verhältnis gesehen, die Wahrscheinlichkeit Frauen zu finden, die eine Affäre oder Ähnliches suchen deutlich höher ist.


    Selbstverständlich kann man überall suchen und mit etwas Glück auch finden