Zitat

    Ich frage mich, wie man ernsthaft diese Hoffnung haben kann, wenn man eine Frau noch nicht einmal gut genug kennt, um zu wissen ob sie Single oder schon vergeben ist.

    Man sieht einer Frau eben nicht an ob sie einen Freund hat oder nicht. Die tragen ja keine Schilder.


    Es waren einfach die Umstände die mich oprtimistisch gestimmt haben. Sie begrüßte mich immer freundlich wenn wir uns begegneten ich hatte sogar ein par mal den Eindruck sie freut sich mich zu sehen. Ich wußte, dass sie alleine wohnt. Aber sie führt eine Wochendbeziehung. Das habe ich erst später erfahren als sie mit ihrer Freundin über ihre Pläne fürs Wochenende sprach "Mein Freund kommt mich besuchen..." Erst da merkte ich, dass ich mal wieder Pech hatte.

    Tortola

    Die vergleichst 2 Schicksale die nicht vergleichbar sind. Es ist furchtbar wenn jemand in seiner Kindheit bzw. Jugend missbraucht wird. Daran will ich nichts beschönigen. Aber ein JM befindet sich in einer grundlegend anderen Situation.


    Einen Unterschied hast du genannt: Ihr gelingt es einen ONS zu finden wenn sie es will. Ein JM schafft das nicht.


    Man sollte keinen Vergleich anstellen welches Schicksal schlimmer ist.


    Am Montag Abend ging es mir einfach richtig schlecht nach dem Erlebnis vom Nachmittag. Da wurde mir meine missliche Lage mal wieder dierkt vor Augen geführt.


    Deshalb: Freies Jammern für freie Jungmänner !

    Zitat

    man sollte schicksale nicht vergleichen. weil wenn man das tut, dann darf man als westlicher mensch nur in ausnahmefällen unglücklich sein, weil die kinder in der dritten welt verhungern.

    Sehe ich genauso. Wenn ihr wüsstet, wievielmal ich sowas schon gehört habe: "Sei doch froh, dass...". Naja, diejenigen Leute werden die Retourkutsche dann auch mal erhalten, wenn sie sich über ihr Leid beklagen wollen...

    Zitat

    Deshalb: Freies Jammern für freie Jungmänner !

    NEIN! >:(


    Jammern kann wichtig sein. Weg mit dem Seelenmüll. Und "gereinigt" die Probleme mit frischem Elan angehen.


    Wer aber an Jammern gefallen findet, der wird auf dieser Stufe verharren und nicht mehr weiter an sich arbeiten.


    Wozu denn auch? Jammern ist doch so cool, dass es verteidigt werden muss!


    Freies Jammern für Jungmänner - diese Parole ist Kapitulation! :(v


    Freier Sex für Jungmänner klänge da doch schon viel kämpferischer, oder? ;-D


    Jammern kann immer nur für kurze Zeit sinnvoll sein. Ansonsten ist es nur Lust an der Niederlage.

    Kwak

    Zitat

    Es waren einfach die Umstände die mich oprtimistisch gestimmt haben. Sie begrüßte mich immer freundlich wenn wir uns begegneten ich hatte sogar ein par mal den Eindruck sie freut sich mich zu sehen.

    Optimistisch stimmen im Sinne von "vielleicht können wir uns näher kennen lernen" oder sich ernsthafte Hoffnungen machen, dass sie deine Freundin werden könnte, sind für mich zwei ziemlich unterschiedliche Dinge.


    Für Ersteres reicht die freundliche Begrüssung und ein grundsätzliches Gefühl der Sympathie. Das "sich näher kennen lernen" muss dabei gar nicht auf eine Beziehung abzielen sondern kann auch rein freundschaftlich sein, einfach weil man die Person interessant findet.


    Abgesehen davon: Ich werde von meinen (guten) Kolleginnen und Kollegen auch freundlich begrüsst und habe meistens das Gefühl, dass sie sich freuen mich zu sehen. Aber das reicht doch nicht aus, um sich ernsthafte Hoffnungen zu machen?!


    Unter "sich ernsthaft Hoffnungen machen" verstehe ich etwas anderes. Ernsthaft zu hoffen, dass eine Frau zur Freundin werden könnte, kann man in meinen Augen erst, wenn man sich schon näher kennt und weiss, dass gegenseitige Gefühle vorhanden sind, die über blosse Sympathie hinausgehen. Vorher kann man natürlich schon darauf hoffen und davon träumen, dass sie zur Freundin wird. Meiner Ansicht nach sind das dann aber eher Träumereien/Schwärmereien und sicher nicht ernsthafte Hoffnungen.


    Ich weiss jetzt nicht, ob ich zuviel in den von dir verwendeten Ausdruck "ernsthaft" hinein interpretiert habe. Sollte das aber nicht der Fall sein, dann liegt ein Problem wohl darin sich unbegründet Hoffnungen zu machen. Sind die Hoffnungen tatsächlich unbegründet, dann ist auch klar, dass die Wahrscheinlichkeit einer Enttäuschung sehr gross ist.

    also international

    Zitat

    wir müssten so ne art "internationale" haben. die hat die sozialisten ja auch beflügelt.

    international gesehen ist unser jm-dasein wohl nicht so schlimm. international gesehen müssten wir wahrscheinlich auf unsere eltern schimpfen, dass sie uns noch keine braut gekauft haben. ;-)

    ja

    und ich denke gerade daran, dass meine "flamme" wohl bald wieder kommt. leider war ich zu blöd, um sie zu fragen, wann sie wieder da ist. leider war ich zu blöd um ihr auf ihre absage-sms zu antworten "treffen wir uns nach deinem urlaub, melde dich bei mir!".


    *argh*


    einerseits fühle ich mich jetzt wirklich wohler und selbstbewusster, andererseits hab ich keine ahnung, was ich jetzt wirklich anstellen soll, wenn sie wieder da ist.


    ich glaube, ich werde mal meinen wichtigen beruflichen termin nächsten donnerstag abwarten. wenn ich den gut hinter mich gebracht habe fühle ich mich um ein weiteres stück lockerer.