• Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

    Ich bin 25 Jahre alt und hatte noch nie Sex. Wie würdet ihr reagieren, wenn euer neuer Freund euch sagt das er noch nie Sex hatte? Würdet ihr es eher negativ finden oder positiv?
  • 17 Antworten

    Vor kurzem habe ich mal wieder bemerkt wie es mit dem reden so läuft. Ich saß zufällig neben einem Mädel das ich flüchtig kenne soll heißen ich weiß ihren Name und das wars. Ich fragte sie etwas und bekam eine freundliche Antwort. Aber mehr Unterhaltung kam nicht zustande.


    Einige Tage später saß sie neben jemand anderem der immer reden kann. Und die beiden redeten ununterbrochen. Meistens redete er aber sie sagte auch nicht wenig und was er sagte schien sie zu interessieren. Irgendwie haben manche ein Talent immer labern zu können und andere nicht.:-/

    Hi Kwack,


    Ja das Problem kenne ich, ich kann zwar manchmal auch labern wie verrückt, aber oft eben bei neuen Leuten dann auch erstmals eher nicht, bzw. nur bei wenigen wo dann sofort der Funke überspringt. Aber meistens halt dann nicht die wo sich was ergeben könnte :-(

    Naja

    Das Thema Wetter ist doch reichlich abgedroschen und wird bevorzugt von alten Leuten diskutiert. "Früher wars immer viel kälter...;-D;-D"


    Und Smalltalk ist etwas was ich nicht kann weil mir die Erfahrung fehlt. Weil ich es nicht mag befragt zu werden tue ich es selbst auch nicht.

    also ich kann das schon nachvollziehen! mit völlig oder fast völlig fremnden leuten fällt es mir auch oft schwer, ein gespräch anzufangen. kommt halt immer drauf an. thema wetter ist wirklich ziemlich abgelutscht. smallalk - ohne viel sinn einfach drausloslabern ist jetzt auch nicht so meine große stärke, es muß schon ein thema vorhanden sein. aber ich habe mittlerweile ein gewisses gespür dafür entwickelt, was den anderen evtl. interessieren könnte. da sind natürlich auch fehleinschätzungen möglich - aber generell gilt: lieber quatsch sagen (und den möglichst gut verkaufen: schulter runter, gerader rücken, aufrechte haltung, optimistischer gesichtsausdruck etc.), als gar nix sagen.

    Es

    ist auch wichtig, sich gut zu verkaufen. niemals unter preis!! die konkurrenz ist groß.


    bei mir ist es so, daß ich vom typ her zwar nicht schüchtern, aber ängstlich bin - sobald ich die ängste überwinden kann, läuft alles wie geschmiert.

    Ich bin da nicht ausgeglichen, einerseits kann ich ganz schön mutig sein und auch was riskieren bzw. Sprüche reisen wo dann viele sagen "heftig hätte ich nicht von dir gedacht" andererseits kann ich aber auch zu verschlossen sein

    @Nick-29

    hm bei mir geht es meist um die überwindung einer gewissen angstschwelle! wenn diese überwunden ist, würde ich mich als ziemlich wortgewandt bezeichnen.


    eine kommilitonin hat z.b. neulich zu mir gesagt, sie werde die gespräche/diskussionen mit mir vermissen, wenn sich unsere wege nach diesem jahr trennen ;-D

    Auch Situationen die manche für einfach halten können schwer sein. Ich beschäftige mich immernoch mit der Frage wie ich die schöne Unbekannte nach ihrem Namen frage falls ich sie mal wieder sehe.


    Eigentlich hätte ich das schon früher tun sollen. Jetzt wird sie wahrscheinlich denken "Warum hat er nicht schon früher gefragt?"


    Wie soll ich das nur hinkriegen ohne dass es zu unbeholfen wirkt? Viele andere würden sich jetzt sicher viel weniger Gedanken darüber machen aber ich will es nicht wieder in den Sand setzen.

    Nick-29

    ja, denk ich auch, wenn ich mir es recht überlege. :-D

    @Kwak:

    nicht so einen Kopf über alles machen - einfach locker bleiben!


    ich würd das so machen: wenn mir die dame begegnet mit einer ziemlich lauten, penetranten stimme von mir geben: "eins wollt ich schon immer mal wissen" - um das interesse der frau zu wecken.


    wenn dann ein "was denn?" kommt mit etwas runtergefahrenem sprechappart die frage stellen "wie du eigentlich heißt?"


    auch dabei immer locker, ungezwungen und verkrampft bleiben! (wichtig)

    p.s.

    nie denken: die sieht so gut aus, mit der trau ich mich nicht reden! fü mich ist gerade das ein großer anreiz geworden! gerade wenn die frau gut aussieht, habe ich ein riesiges "mitteilungsbedürfnis".


    jungs, ihr lebt nur einmal - und habt nix zu verlieren! macht euch das klar!

    Zitat

    Ich würde es nicht gut finden wenn jemand mir ständig fragen stellen würde.

    Das geht mir auch so. Ein Gespräch entwickelt sich viel eher, wenn man Demjenigen, der spricht, ein Feedback gibt, quasi spiegelt, wie und was man verstanden hat. Ich weiß jetzt nicht, wie ich es anders ausdrücken soll. Natürlich dann auch eigene Gedanken dazu. Wenn man einen Draht zueinander hat, entwickelt sich dann das GEspräch, wenn nicht, dann nicht. Und das ist ein wesentliches Element, der Draht...


    Fragen nach dem Namen sind dann einfach, wenn man eben solche Gespräche führt. So eine Frage wirkt immer aufgesetzt, wenn sie aus dem Blauen heraus kommt. Das Grübeln darüber, wie man nach dem Namen fragen soll, zeigt mir, dass keine angeregten Gespräche bisher geführt wurden oder werden konnten. Denn im Rahmen eines solchen Gesprächs kann man doch leicht einfach mal fragen: Ich bin der "xy" etc...


    Hier geht's weiter: http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/240492/1/