@dj

    Zitat

    ich hab irgendwie nie richtig gelernt, mich zu entscheiden. Es ist mir eigentlich immer alles so zugeflogen. ich hab mich auch nie richtig bei irgendwas angestrengt. Ich glaube 100% hab ich noch nie bei irgendwas gegeben. war nicht nötig. ist immer alles wie von selbst gelaufen. ... studium auch so. job auch: einmal halbwegs ernsthaft beworben, dann war ich dabei. das ist ein traumjob. ich bin echt ein glückskind im prinzip. Deswegen bin ich sicher, dass das bei frauen auch noch so sein wird. Ohne Anstrengen. Wer sich Mühe gibt kann nix.

    So ähnlich denke und dachte ich auch. Ich zitiere aus 'La maman et la putain' von Jean Eustache: 'Je ne peux m'intéresser qu'à quelqu'un que j'intéresse déjà.' Auf deutsch 'Ich kann mich nur für jemanden interessieren, den ich schon interessiere.' Ich mochte z.B. die Vorstellung, in einer Band zu spielen und gratis mit Groupies versorgt zu werden. Bei dir könnte das ja vielleicht funktionieren (keine Ahnung, ob DJs auch so ziehen wie z.B. Rock-Musiker). Aber bei Frauen scheint diese Einstellung im Alltag nicht zu funktionieren. Scheinbar muss man sich dort zu 100% entscheiden, mindestens ab einem gewissen Punkt. Ausser du hast auch dort das angeborene (Verführungs-)Talent und ihnen ist die dominierende Selbstverliebtheit egal. Aber wer hat das schon? Und sei ehrlich: Was ist dir lieber: Zwei stressige Beziehungen mit für dich nicht perfekten Frauen oder Einsamkeit, Unsicherheit und Handbetrieb in dieser Zeit? Und Frauen werden umso attraktiver, je besser du dich selber fühlst. Ausstrahlung färbt ab, man 'schaukelt sich gegenseitig hoch'. An Schüchternheit scheint es dir ja nicht zu fehlen. Deshalb ein mögliches Motto für dich: 'Wer sich von oberflächlichen Nachteilen verunsichern lässt, kann ihre Schönheiten nicht hervorbringen.' Oder einfach 'Frühling jetzt!'.

    @ dj:

    Ich war jetzt eine Weile offline, aber über Dein: "Ich hatte nichts Gutes im Sinn..." bin ich beim Überfliegen gerade gestolpert, ichz weiß aber nicht, ob der folgende Gedanke schon geäußert wurde:


    Sag mal, wolltest Du sie nicht glücklich machen? ;-D


    Das wäre ein sehr löbliches Motiv für eine edle Tat gewesen, findest Du nicht auch? ;-)


    [Übertreibungs-Modus]


    So aber hat sie sich erst Hoffnungen gemacht, ein 17jähriges, enttäuschtes Wesen irrt nun allein durch die Welt und fragt sich, was es wohl falsch gemacht hatt... War sie Dir zu dumm? Oder zu hässlich? Oder zu verdorben?


    Das unschuldige Wesen befindet sich nun in einer Sinnkrise, und nur deshalb, weil sie von Dir abgelehnt wurde... ;-)


    [/Übertreibungs-Modus]


    Du Schuft Du, wie konntest Du ihr das nur antun! ;-D


    Siehst Du, was Du getan hast war nichts Gutes für sie, was Du vorhattest wäre hingegen genau das gewesen, was sie gebraucht hatte. So kann man es nämlich auch sehen. :-p

    @ maulwurf und zottelbär

    ich sage nur: wer weiß, was in dem mädel vor sich ging?


    möglich, dass dj element of crime sie richtig eingeschätzt hat.


    aber wer weiß? vielleicht postet sie auch in einiger zeit ganz verzweifelt hier unter einem neuen thread und fragt hier im forum:


    " was ist nur mit mir los? keiner mag mich!!!"


    wir können letztendlich nicht in die leute reinschauen.

    @ cytronix:

    Ich meine ja nur, da flirtet das Mädel offensichtlich mit dem DJ, und er zieht daraus den Schluss, dass... ja, welchen Schluss eigentlich?


    Dass sie unschuldig und naiv, wie sie war, keine Ahnung hatte, dass sie gerade überhaupt flirtete?


    Oder welchen Schluss?


    So wie ich das sehe, gab es zwei Möglichkeiten:


    1) Sie wollte nichts weiter als flirten, also Aufmerksamkeit bekommen, Spaß haben, Bestätigung erhalten, "Marktwert" testen. In diesem Falle hätte der DJ schon früh genug erfahren, wie weit das Mädel gehen wird, und wie weit nicht. Bis zu diesem Punkt aber er wenigstens weiter Erfahrung sammeln können. ;-D


    2) Sie wollte mehr als nur flirten. Aber der DJ weiß natürlich besser als sie selbst, was sie eigentlich will, und schützt sie vor ihren eigenen Handlungen. ;-)


    Ich frage mich nur, ob sie so einen Schutz überhaupt wollte? :-/


    Jedenfalls behaupte ich, der DJ wollte das Mädel gar nicht schützen oder es vor seiner "Ausbeutung" bewahren, sondern er bekam einfach Angst vor der eigenen Courage.


    Weil er einfach nach wie vor der festen Überzeugung ist, einer Frau nichts bieten zu können.


    Von daher kann er nie "was Gutes im Sinne" haben, denn "Freude" wird er einer Frau ja ohnehin nie bereiten.


    He, DJ, lass das die Frauen doch bitte selbst entscheiden. ;-)


    Sie hatte Dich gesehen und ihre Schlüsse gezogen, stelle die Schlüsse doch nicht in Frage, Du warst ein akzeptables Angebot für sie, es ist nicht Deine Aufgabe, das zu bezweifeln. ;-D

    Also der thread beginnt interessant ...er bleibt interessant ....viele nützliche Tips inmitten des allgegenwärtigen Selbstmitleids...dann kommen neue Meinungen/Erkenntnisse hinzu, alte werden besser formuliert ....und dann kann man einfach nicht mehr weiterlesen weil einem der Kopf schwirrt *g*


    Ich kann nur sagen mir hat er bisher (hab so die Hälfte durch) sehr geholfen da ich auch betroffen bin.Was ich zu tun hab ist mir klar. Jetzt könnte ich nur noch ein wenig Glück gebrauchen und mein Staatsexamen sollte ich auch vorher fertig bekommen.Ich denke auf die 5 Monate kommts nun auch nicht mehr an.


    Ich möchte nur allen danken vor allem Monika, catal args wie hies die wieder *such* Calacirya genau :-),victorkaminski von der "erfahrenen" Ratgeberseite deren Ratschläge mir am meisten gebracht haben, von denVieles hab ich unterbewusst schon gewusst oder geahnt aber es deutlich(st) noch mal zu lesen ist eben doch was anderes.


    Den Beitrag sollte man allen Jungmännern am besten mit der Post zuschicken *g*


    So nun allen viel Glück und wenn ich wieder gerade denken kann gieb ich mir vielleicht die Seiten 55-139 auch noch irgendwann.


    Mfg


    Morti


    P.s:Kann mir wer sagen ob da noch viel neues kommt ? ^^

    Nachtrag

    ah, von wegen gerade denken können ..der Satz oben sollte heissen die mir am meisten gebracht haben von den Seiten, die ich bisher gelesen habe.Das schmälert natürlich nicht die Leistung aller die hier beigetragen haben eine der wohl am schwierigsten in Worte und Gedanken zu fassenden Angelegenheiten im menschlichen Leben zu durchleuchten, nämlich die Beziehungsanbahnung.


    so nun brauch ich was zum ablenken *wackelt mit qualmendem Kopf von dannen*

    danke für die antworten@alle

    Zitat

    Zottel: Ich denke, der DJ stand gar nicht auf die Frau. Man muss doch nicht jede nehmen, die gerade im Weg steht?

    eher nicht. das stimmt. ich glaub ich bin doch ziemlich anspruchsvoll. andererseits kenn ich wirklich viele, die mir gefallen.

    @zottelbaer:

    Zitat

    Jedenfalls behaupte ich, der DJ wollte das Mädel gar nicht schützen oder es vor seiner "Ausbeutung" bewahren, sondern er bekam einfach Angst vor der eigenen Courage.


    Weil er einfach nach wie vor der festen Überzeugung ist, einer Frau nichts bieten zu können.


    Von daher kann er nie "was Gutes im Sinne" haben, denn "Freude" wird er einer Frau ja ohnehin nie bereiten.

    ja ABER!


    ... also nee, ich mein... dass ist doch.


    aber ich hab ja!ach mann! Die Theorie ist so überzeugend. jetzt fällt mir gar nichts ein!


    und das:

    Zitat

    So aber hat sie sich erst Hoffnungen gemacht, ein 17jähriges, enttäuschtes Wesen irrt nun allein durch die Welt und fragt sich, was es wohl falsch gemacht hatt... War sie Dir zu dumm? Oder zu hässlich? Oder zu verdorben?


    Das unschuldige Wesen befindet sich nun in einer Sinnkrise, und nur deshalb, weil sie von Dir abgelehnt wurde...

    Könnte stimmen. ich hab sowas läuten hören. nicht jetzt speziell wegen mir, sondern anscheinend hat sie wohl auch noch nie nen freund gehabt.


    warum amüsiert mich jetzt der gedanke? Das ist wohl ein erster geschmack von sexueller macht. und ich bin schon völlig korrumpiert.... ;-D


    Die sache hat mir ein gutes Gefühl gegeben. Okay, sicher weiß man nichts (dann hätte ich weiter gehen müssen). Aber ich denke: Einmal chance - immer chance.


    Übrigens muss ich sagen, ich hab die erste Antwort vom Zottelbaer schon vor einigen Tagen schon vorm Schlafengehen gelesen. Ich hab dann im Bett zurückgedacht an Frauenbekanntschaften, die von kurzer Dauer waren. Also man lernt sich kennen, trifft sich mal und das war’s. keine längere Freundschaft. Das ist für mich ein Anzeichen, dass da eventuell Bereitschaft gewesen wäre für was auch immer. Da waren schon einige dabei. Ich hab mich vor allem an eine erinnert, die war unglaublich schüchtern. Wir haben uns auf einer langen Busfahrt kennen gelernt. Ich hab irgend eine schlimme Infektion gehabt und ständig nur gekotzt und ähnliches. Irgendwie hat sie sich um mich gekümmert. Dan haben wir uns zum Weggehen verabredet. Ergebnis: ich bin quer durch die Stadt marschiert um sie bei ihrer bushaltestelle zu treffen, sie hat das selbe gemacht und war bei meiner. Ergebnis: Keiner da, sie geht nach hause, ich alleine weggegangen (traurig). So kanns gehen. Wir haben danach noch mal telefoniert. Ich hab nix verstanden (sie hat sehr schnell und extrem leise geredet. Keine konnte sie so richtig verstehen. Sie war auch so schüchtern, dass ich mich permanent "schuldig" gefühlt hab mit meiner lauten Stimme und meinem dreckigen Humor.). dann war die Geschichte aus. Und die war sogar wirklich hübsch und sympatisch.


    Okay. Noch eine unzusammende Beobachtung: einer der ersten Sätze, die ich zu dem Mädel vorletztes Wochenende (ca.) gesagt habe war: "ich bin 21". Eine Lüge. Ich bin 23. Warum hab ich mich jünger gemacht? Ich dachte 23 kommt irgendwie zu krass. Das war noch zu einem Zeitpunkt wo ich mir gedacht hab: Ran an den Speck (bzw. an die Haut und Knochen).


    Ich bin schonkomisch. Und zuversichtlich.

    Zitat

    Aber ich denke: Einmal chance - immer chance.

    Na also - genau so was will ich hören. ;-D ;-D ;-D


    DJ, Du kannst den Abend nämlich "trotz allem" unter "Erfolg" verbuchen.


    Denn Du hast geflirtet, und genau darauf kommt es zunächst einmal an. Auf nichts anderes.


    Alles andere ergibt sich dann irgendwann von selbst - die JM hier sind JM, weil sie allesamt nicht einmal flirten... :-/


    Der Flirt an sich ist für einen JM doch schon eine riesiger Erfolg und nicht unterzubewerten.


    Also, einfach nur flirten um des Flirtens willen - alles andere erledigt sich dann mit der richtigen Frau und in der richtigen Situation von selbst - wenn Du es nicht verhinderst, um die Frauen in ritterlichem Edelmut vor der Konfrontation mit Dir zu bewahren.


    Glaube ich zumindest. ;-)

    Zitat

    die JM hier sind JM, weil sie allesamt nicht einmal flirten...

    Mag auf viele zutreffen, allerdings bestätigen Ausnahmen ja die Regel, und einer dieser Ausnahmen bin ich.


    Flirten tue ich schon und auch gerne aber dann kommt nichts mehr. Allerdings liegt das auch nicht an der Frau...


    Gruß aMs