@ LolaX5

    Zitat

    Vielleicht wäre es ein Ansatz, sich mal den distanzierteren (i.e. nicht vergebenen ) Frauen zuzuwenden...

    Das ist vom Ansatz her richtig. Aber die Zahl der Frauen die ich kenne ist nicht groß. Alle die mir gefallen - vom Aussehen und Charakter - sind vergeben. Eine distanziertere die mir gefällt gibt es leider nicht.

    Zitat

    Kleiner Trost: Solchen Schein-Chancen braucht man nicht hinterherzutrauern...

    Es tut trotzdem weh. Besonders wenn man die Frau fast täglich sieht immer ein par nette Worte mit ihr reden kann und dabei weiß es wird wieder nichts. Und dann hört man noch regelmäßig wie sie ihrer Freundin ihr Leid über ihren Freund klagt wie in meinem vorherigen Beitrag beschrieben.

    Kwak

    Du sollst den Singlefrauen früher bekunden, daß du sie als Frau atraktiv findest. Außerdem ist ja nicht wirklich zu 10 Pro gesagt, daß wenn sie tuscheln, der Freund auch tatsächlich existiert. Aber grundsätzlich kann LolaX5 nur Recht haben. Ich meine, was die vergebenen Frauen angeht. Jedoch kannst du möglicherweise doch bei der einen oder anderen erschnüffeln, daß sie durch dieses Freundgerede erobert werden will oder irgendwelche anderen Gründe hat. Aber was rede ich da, das werden die Frauen hier besser wissen. Ich habe nur eine Frau, die mir im Büro gegenüber sitzt und vielleicht deshalb, weil ich sie sexuell nicht atraktiv finde, wir beide uns als so ne Art Kumpels sehen. Manchmal rückt die schon mit brauchbaren Informationen raus.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    wieauchimmer

    Wenn ich auf direkte Fragen gesagt und signalisiert bekomme, daß ich "erwünscht" bin, sich aber trotzdem nichts tut, eher ein Rückwertsgang eingelegt wird. Wie soll ich das verstehen? Nach der Flirterei war plätzlich Stillstand, da habe ich nachgefragt.

    Wenn meine unbeholfene Art des Balzens als "hinterfotzig" betrachtet wird, kann ich den Gedanken jemals eine Freundin zu finden wohl aufgeben.


    Na denn gute Nacht! Alles Scheisse!




    Auf Spiegel-Online ist gerade ein Artikel zum Thema Männer und Frauen. Sucht nach "Geweihträger".

    nicht aufgeben..

    ..wieauchimmer hat es etwas s/w gesagt. Natürlich ist es kontraproduktiv, erst einen guten Kumpel zu mimen und dann mit geballter Ladung eine Liebeserklärung abgeben. Funktioniert nicht, ich bin früher selbst damit auf die Schnauze gefallen. Nein, es sind die leisen Zwischentöne. Frauen wollen spielen, und mir ist nicht eine Ausnahme bekannt. Ich lerne Frauen erstmal unverbindlich kennen. Ganz gleichgültig, ob nun vergeben oder nicht. Bin auch etwas schüchtern (Anmachsprüche usw. fallen bei mir generell weg, das ist etwas für teenies) und dann etwas flirten.. dann wieder nicht. Nicht verstellen und eine große Show abziehen wollen, das ist Unsinn. Wenn mich dann das Mädel kennt (inzwischen weiß ich auch, ob sie single ist oder nicht), kann man ein gewisses Interesse bekunden. Und natürlich auch gegeneinander ausspielen: Ich habe eine liebe (und sehr attraktive) verheiratete Bekannte, wir gehen miteinander um, als würden wir wild rumherflirten (und tun das wahrscheinlich auch), blödeln, reißen anzügliche Witze. Doch niemals würden wir diese Grenze überschreiten!


    Aber umgehend wird man interessant.. "Der is ja gar nicht so schüchtern" - natürlich heißt das nicht, daß man nun wahllos vergebene Frauen anbaggern und Streit mit deren Partnern riskieren soll, aber einfach auch mal charmant sein - es erleichtert den Einstieg ins Flirten recht gut. Denn schließlich ist ein Flirt seeehr unverbindlich. In meinem Beispiel war es so, daß ich durch geschickte Dosierung mein eigentliches "Zielobjekt" beeindrucken und sogar etwas eifersüchtig machen konnte.. Dann gehen solche "Eisberge" plötzlich aus sich raus, einfach um mithalten zu können.


    DU bist der Leader, ums neudeutsch auszudrücken.


    Der Lohn der Mühe? Wieder jemand zum Spaß haben, Reden, Kuscheln..auch wenn es (vielleicht noch) nicht die große Liebe ist.


    Die Schiene "Du bist nett, aber.." habe ich dadurch vermieden.


    Ich bitte um Entschuldigung, wenn es etwas wirr beschrieben ist.


    vg TW

    Nachtrag..

    .. und ich betone nochmal: Flirten bedeutet NICHT Liebesgeständnis!


    Und eben weil eine verheiratete Frau ein "no" ist, unterstreicht es erst recht den unverbindlichen Charakter.


    Btw.: Ich halte mich über meinen Status "Single" sehr bedeckt, das muß frau schon selbst rausfinden/erfragen. Damit signalisiert man schon, daß man nicht notgeil ist. Beim "sehr näheren" Kennenlernen straft man diesem Signal sowieso Lügen ;-)


    vg TW

    marc-anton

    Zitat

    Ist es wirklich so verkehrt, wenn ich die Frau, den Menschen und die Freundin haben will?

    Du sollst ihr nur nicht den netten Kumpel vorspielen, oder als wärst du nur an ihr als Mensch interessiert, wenn du in Wahrheit ihr Herz gewinnen willst. Du sollst ihr gar nichts vorspielen.

    Zitat

    Wenn ich auf direkte Fragen gesagt und signalisiert bekomme, daß ich "erwünscht" bin, sich aber trotzdem nichts tut, eher ein Rückwertsgang eingelegt wird. Wie soll ich das verstehen?

    Was ist wohl wahrer? Handeln oder reden? Wann wirst du verhaftet? Wenn du jemandem Mord androhst, oder wenn du jemanden ermordest?

    @ taschenwolf

    was du da schreibst klingt traumhaft. so geflirtet habe ich bisher nur mit schwulen. auf die heteros, die in dieser hinsicht meine kommunikative wellenlänge hätten, warte ich noch.

    Zitat

    Der Lohn der Mühe? Wieder jemand zum Spaß haben, Reden, Kuscheln.. auch wenn es (vielleicht noch) nicht die große Liebe ist.

    .


    ja, da wäre ein heteromann günstiger, denn mit schwulen freunden gehts über spaß haben und reden nicht drüber hinaus.

    Also..

    .. ich für meinen Teil bin 100% heterosexuell und würde NIE mit Männern flirten. Natürlich kenne ich hetero-Männer, die das etwas verwaschen sehen und generell geschlechtsneutral flirten, aber dazu zähle ich nicht.


    Ichkenne Männer als Freunde, Kumpel, Bekannte, dienstlich usw.


    Und da weht zumindest in meinem Umfeld ein ziemlich derber und rauher Ton..


    vg TW

    @ taschenwolf

    ja, da hast du wohl etwas ein kleines bisschen falsch verstanden (nein, eigentlich komplett falsch ;-D ). ich wollte DIR auf keinen fall unterstellen, dass du schwul sein könntest. das war SO nicht gemeint. *:) (wann wird hier ein smiley reingestellt, der mit einer weißen friedensfahne winkt???)

    Also

    Wenn mann eine Frau kennenlernt weiß man normalerweise nicht ob sie vergeben ist. Es steht ihr ja nicht auf der Stirn geschrieben. Als ich sie kennenlernt war ich zuversichtlich, dass sie noch zu haben ist. Deshalb hab ich immer versucht in ihre Nähe zu kommen. Ob man das wirklich flirten nennen konnte weiß ich nicht. Nach einigen Wochen kam die große Enttäuschung.


    Ich erzähle auch nicht jedem, dass ich keine Freundin habe. Wenn ich danach gefragt werde sage ich immer die Wahrheit. Das ich noch nie eine Freundin hatte bleibt natürlich mein Geheimnis.


    Dann geh ich mal wieder alleine ins Bett :°(


    Wenn ich so daran denke wie oft ich alleine ins Bett gegangen bin und wie oft ich mit einer Frau ins Bett gehen müßte um das aufzuholen :-/ Wenn ich jetzt sofort damit anfangen würde wäre ich alt und grau bis der Gleichstand erreicht ist. Da aber gerade jetzt mal wieder keine Freundin in Sicht ist werde ich dann wohl im Rentenalter sein. Erschreckend was man als JM so alles verpasst hat.


    Naja genug jetzt. Ab ins Bett bevor mir noch mehr einfällt.