Ganz unrecht..

    ..hat mein spezieller Freund *:) irongriffen nicht.


    Erstmal - ich kenne wirklich keine einzige Frau, die ein "Weichei" haben will - nicht EINE. Und auch keine, die einen Mann mit extremen Selbstzweifeln mag. Um das abzustellen, muß man verdammt hart an sich arbeiten. Eine unbeqeme und nicht immer klar zu definierende Aufgabe. Ich möchte mal meinen "aktuellen" Fall schildern: Lange aus einer Beziehung raus, ein Mädel "nur so" kennengelernt - gleiche Wellenlänge festgestellt. Erste vorsichtige Sondierungen - gut, sie sagt mir, es geht nur freundschaftlich.


    Ich empfinde etwas mehr für sie und bin enttäuscht - eine Situation, die jeder hier kennen dürfte. Aber ich sagte mir: DIESMAL NICHT.


    Wir haben uns recht oft getroffen, zusammen gelacht und viel unternommen. Ich habe NICHT genörgelt, warum sie denn nun nichts von mir will.. ich habe NICHT gesagt, daß ich ihr optimaler Partner wäre. Ich habe sie NICHT zu Treffen gezwungen..Nein - einfach nur viel Spaß gehabt, "rein zufällig" kleine Gesten und Berührungen gemacht.. Irgendwann knutschten wir rum ;-D - es ergab sich einfach mehr... Ich wähnte sie sicher und fing mit Eifersüchteleien an, da war beinahe wieder Sense. Aber ich lasse sie nun mit anderen Kerlen (meist ihre Studienkollegen usw.) weggehen, und mittlerweile ist alles wunderschön :)^


    vg TW

    irongriffon

    Zitat

    chancen hätte ich genug, in meinem verein gibt es genug 18-22 jährige mädels, die für mich schwärmen, aber bisher sagt mir keine davon wirklich zu.

    Bist du dir wirklich sicher, dass diese Mädels gerne mit dir ins Bett gehen würden oder steckt das etwas Wunschdenken dahinter? Wenn es wirklich so ist verstehe ich absolut nicht, dass du noch JM bist. Wenn ich jemals eine ernst zu nehmende Gelegenheit gehabt hätte, hätte ich den Club der JM schon verlassen.

    Zitat

    Bist du dir wirklich sicher, dass diese Mädels gerne mit dir ins Bett gehen würden oder steckt das etwas Wunschdenken dahinter?

    naja, auf der stirn steht es ihnen natürlich nicht geschrieben, aber das spürt man einfach, das interesse da ist. und wenn ich mich reinknien würde, dann hätte ich wohl auch gute chancen.

    Zitat

    Wenn es wirklich so ist verstehe ich absolut nicht, dass du noch JM bist. Wenn ich jemals eine ernst zu nehmende Gelegenheit gehabt hätte, hätte ich den Club der JM schon verlassen.

    ja, weil du es als makel empfindest, den du so schnell wie möglich beseitigen willst. ich schlafe jedoch mit keinem mädchen, nur um meinen zustand als jungmann zu beenden, das wäre dem mädel gegenüber mehr als unfair. und wie ich gesagt habe, es ist keine dabei, die mich anspricht. und solange ich nichts für eine frau empfinde, gehe ich nicht mit ihr ins bett, basta. gelegenheit hin oder her.

    Zitat

    das hast du falsch verstanden. ich würde eine frau nicht über meinen "makel" aufklären, gerade weil es häufig als makel gesehen wird. hinterher ist es was anderes. das hat nichts mit "unnötig" oder "nicht würdig" zu tun.

    Und ich sage es noch mal… Solltest du, zwischen deinen ganzen unzähligen Chancen, irgendwann mal die Richtige gefunden haben und mit ihr Sex haben wollen, dann wird dir, meiner Meinung nach, nichts anderes übrig bleiben, als von deinem "Makel" zu erzählen. Falls sie es dann tatsächlich als einen Makel an dir ausgelegen wird, kann es wohl eher nicht die Richtige sein. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass es auch dieser "Richtigen" sehr schnell klar werden wird, sobald es denn dann zur Sache gehen sollte, dass dir bisher nur die graue sexuelle Theorie bekannt ist. Interessant wäre dazu aber sicherlich mal die Meinung von den Frauen der Schöpfung hier.

    Ein paar Fragen

    @irongriffon

    ... und spitz wirst du auch nicht auf sie? Gerade als Sportler (nach jedem Training ist man doch ziemlich 'drauf'). Und keine Neugier, wie 'es' sein könnte? Und wie könnte denn eine Richtige aussehen? Warte einfach nicht zu lange...

    Zitat

    Und keine Neugier, wie 'es' sein könnte?

    ganz ehrlich? nein, habe ich nicht. ich lebe mein leben und bin momentan zufrieden wie es ist. lust oder bedürfnis nach sex, einer beziehung oder zärtlichkeit habe ich seit langer zeit nicht mehr.

    Zitat

    Ich bin aber der festen Überzeugung, dass es auch dieser "Richtigen" sehr schnell klar werden wird, sobald es denn dann zur Sache gehen sollte, dass dir bisher nur die graue sexuelle Theorie bekannt ist

    tja, dann werde ich mich eben jämmerlich blamieren, keinen hoch kriegen, zu weinen anfangen, wieder in depressionen verfallen und mir in den kopf schießen. mal ehrlich, was willst du eigentlich hören?


    und warum in aller welt muß ich einer frau sofort auf die nase binden, dass ich noch jungmann bin? ich bin der meinung, dass sie das eher ab- als anturnt. das kannst du vielleicht sagen, WENN du mit ihr bereits im bett liegst, aber nicht vorher.

    jap, ich habe die beziehung beendet. bei der frau kam ich mir vor wie ein betreuer, aber nicht wie ein mann. das sie so hilfs- und schutzbedürftig ist, hab ich nicht geahnt. mit so einer frau kann ich mir keinen sex vorstellen.

    Ich mag mich ja jetzt hier ungefragt in eure Männergespräche einmischen, aber...


    Wenn ihr alle so gut damit leben könnt, dass ihr Jungmänner seit, wieso macht ihr euch dann gegenseitig so fertig?


    So hört es sich für mich zumindest auf den letzten 2 Seiten an (hatte leider keinen Nerv mir alle 318 durchzulesen, sry... ^^).


    Um mal auf die eigentliche Fragestellung zurückzukommen:


    Ich würde das absolut nicht schlimm finden.


    Wer sich freiwillig dazu entscheidet und KEINE Probleme damit hat, der verdient meinen Respekt.

    Liebe Tochter des Zwielicht ;-), hier gibt es ein paar, die können mit ihrem JM-Dasein leben (Frank67 oder irongriffon), aber viele andere empfinden es als Belastung.


    Es geht bis zur ernsten Depression. %-|

    Zitat

    Wenn ihr alle so gut damit leben könnt, dass ihr Jungmänner seit, wieso macht ihr euch dann gegenseitig so fertig

    genau DAS frage ich mich allerdings auch. vielleicht, weil viele wohl doch nicht so gut damit leben können.


    interessanterweise sind es aber nur männer, die nicht verstehen oder glauben können, dass jemand freiwillig jungmann bleibt, obwohl er chancen hat.

    Zitat

    Wer sich freiwillig dazu entscheidet und KEINE Probleme damit hat, der verdient meinen Respekt.

    danke, das freut mich zu hören *:)

    Für Irongriffon noch einmal zum mitschreiben ...

    Bekannte B - letztes Jahr über eine Freizeitpartnerbörse kennen gelernt - ist diejenige, von der ich am Ende mehr wollte. Wie sich das ganze entwickelt hat, hab ich vor einiger Zeit schon hier dargestellt und will ich jetzt auch nicht wiederholen. Nur so viel: ich wusste seit Wochen, dass da irgend etwas zwischen uns war, all die täglichen Telefonate, die Anspielungen zwischen uns, meine Gedanken über sie, ... Was mir jedoch nicht klar war, war, dass ich schon längst in sie verliebt war, denn ich hatte einfach das Herzklopfen vermisst und konnte es einfach nicht finden. Vielleicht aus Selbstschutz? (Ich hatte Tanzpartnerin T einige Zeit vorher schon gesagt, dass ich keine Lust hätte, mal wieder mit 180 Sachen vor die Wand zu fahren.) Ich war mir zu dem Zeitpunkt also mehr als unsicher, was da zwischen B und mir war. Bis ich beruflich für eine Woche ins Ausland musste und wir nicht mehr täglich telefonieren konnten. Da hatte ich dann überhaupt nach Wochen erstmalig die Chance, über B und mich nachzudenken. Und siehe da, das Herzklopfen hat sich bemerkbar gemacht. Eigentlich sollte ich ursprünglich für zwei Wochen im Ausland sein, bin wegen B aber übers WE zurück gekommen. Hatten eigentlich einen Musicalbesuch auf der anderen Seite Deutschlands geplant, Doppelzimmer wäre für sie kein Problem gewesen. Wie auch immer, Musical wurde vorher abgesagt, mein Einsatz im Ausland auf eine Woche beschränkt. Als ich mir in der Woche im Ausland meiner Gefühle bewusst wurde, wollte ich beim nächsten Treffen einfach mal mit ihr über uns sprechen. Nur so weit kam es dann schon gar nicht mehr, denn sie kam mir mit einem anderen Geständnis zuvor ... Sie ist es, die mir seit neuestem immer wieder in den Ohren liegt, dass sie ja doch keinen Partner findet und dgl. mehr.


    Tanzpartnerin T - eine Bekannte aus dem Studium, vor ca. 8,5 Jahren kennen gelernt, zwischenzeitlich aus den Augen verloren, vor knapp 2,5 Jahren wieder in Kontakt gekommen. Damals noch mit ihrem langjährigen Partner zusammen. Seit knapp einem Jahr sehr eng miteinander befreundet, seit 3,5 Wochen meine Tanzpartnerin (hab sie hier jetzt nur so der Unterscheidung halber genannt). Seit der Trennung von ihrem langjährigen Freund (8,5 Jahre) eine kurze Sommerbeziehung im letzten Jahr und jetzt aktuell seit gut einer Woche mit dem neuen Freund zusammen. Sie war es, die letztes Jahr nach der Trennung meinte, sie wolle keine neue Beziehung haben und das ihrem "Zwischentypen" auch so dargestellt hatte; 4 Wochen später waren sie zusammen. Sie ist es, die mir vor wenigen Wochen noch gesagt hat, dass sie nicht wüsste, wie sie den Sommer ohne Partner überstehen solle, mir aber einzureden versucht, es sei ja nicht schlimm, keinen Partner zu haben.


    Frage: Weshalb hab ich überhaupt noch Kontakt mit Bekannte B? Antwort: Weil sie eine von zwei Personen ist, mit denen ich überhaupt regelmäßig Kontakt habe und sie letztes Jahr als Freizeitpartnerin kennen gelernt habe. Und wir ziemlich die selben Interessen haben. Und mit diesem Status Quo, wir wir ihn seit Jahresanfang haben, hab ich gerade auch aus diesem Grund kein Problem. Das heißt aber nicht, dass sie ausgerechnet mir mit ihrem Gejammer in den Ohren liegen muss.


    Was Tanzpartnerin T angeht: mehr als Freundschaft ist nicht zwischen uns. Ich freu mich sogar für sie, dass sie jemanden gefunden hat, mit dem sie glücklich zu sein scheint. Immerhin hab ich ihr vor 1,5 Wochen noch prophezeit, dass sie bis Weihnachten mit Sicherheit kein Single mehr sein würde.


    So, und jetzt zu den kausalen Zusammenhängen. Ich bin die Woche emotional nicht zusammen gebrochen, weil ich als JM noch keinen Sex hatte. Ich bin auch nicht zusammen gebrochen, weil Tanzpartnerin T einen neuen Freund an Land gezogen hat. Wie oben schon geschrieben, gibt es zwei Personen, mit denen ich auf regelmäßiger Basis Kontakt habe: Bekannte B und Tanzpartnerin T. Ansonsten gibt es noch ein paar Bekannte, einige im näheren Umfeld, einige andere bis zu 65 km entfernt. Mein Problem ist - und ich weiß nicht warum - dass ich ständig den Leuten hinterher telefonieren darf, ob wir mal nicht wieder was zusammen unternehmen wollen. Meist höre ich dann, dass das ja eine gute Idee sei, aber augenblicklich die Zeit doch sehr eingeschränkt sei. Und das war es dann auch schon wieder. Wenn ich Pech hab, sprech ich den Leuten auf den AB oder schreib eine Mail und bekomme noch nicht einmal einen Rückruf oder eine Antwort. Und genau das ist mir in den letzten Wochen mehr als genug passiert. Nicht nur dass - seit einem Jahr versuche ich, meinen Bekannten- und Freundeskreis zu erweitern, hab aber auch hier sehr viele Mißerfolge in der Form, dass es noch nicht einmal zu einem Treffen kommt. Dabei geht es da einfach nur darum, neue Leute kennen zu lernen. Um potentielle neue Partner kennen zu lernen, dafür gibt es Flirt- und Partnerbörsen. In einer Partnerbörse bin ich seit 1,5 Jahren angemeldet, aber dort bislang auch nur Fehlanzeigen. Bisher ist es zu einem Date gekommen - nach einer Stunde hatten wir uns nichts mehr zu erzählen. Wenn ich dann gleichzeit sehe, wie Tanzpartnerin T gleich zwei Dates an einem Tag hat und sich mit beiden gut bzw. sehr gut versteht, darf ich mir doch schon mal die Frage stellen, wieso es bei mir nicht funktioniert.


    Zurück zum Zusammenbruch - in den letzten Wochen hatte ich einen Mißerfolg nach dem anderen, Bekannte B liegt ausgerechnet mir seit kurzer Zeit auch nur noch mit ihrem Gejammer in den Ohren. Dazu klagt sie gleichzeitig, dass sie ja auch keinen hätte, mit dem sie mal was unternehmen könne, aber den letzten Kinofilm, den ich vorgeschlagen hatte, nicht sehen wollte, da sie einen Tag später mit einer Ex-Kollegin auch noch mal ins Kino wollte. Den Film, den ich vorgeschlagen hatte, hatte sie sich dann mit gerade dieser Ex-Kollegin in der Woche darauf angesehen und ich war wieder der Dumme. Darf mir aber gleichzeit anhören, dass sie ja eh niemanden hätte, mit dem sie was unternehmen könne. Am Montag hatte ich mich spontan mit einer verabredet, mit der ich seit Anfang des Monats Kontakt habe. Geht nur darum, hin und wieder einfach mal ins Kino zu gehen, einen Kaffee oder einen Cocktail zu trinken. Noch spontaner wurde ich abserviert - ihre Freundin hätte einen Unfall gebaut und würde sie jetzt brauchen. Hab ich vollstes Verständnis für, dummerweise bleibt ein schaler Nachgeschmack, den sie hatte mich zweimal angerufen: das erste Mal wurde aber in dem Augenblick aufgelegt, als ich das Handy am Ohr hatte. Frage: Hat sie den Treffpunkt beobachtet, um erst mal zu sehen, wer ich bin? Vermutung liegt nahe, denn etwas ähnliches ist mir die Woche vorher passiert: konnte ein Treffen nicht zusagen, da ich schon anderweitig verabredet war (und ich spreche hier absichtlich nicht von Dates, denn es hat sich bei keinem darum gehandelt!). Sie hatte jedoch im Vorfeld nach einem Foto gefragt - kein Problem, geht ja einfach nur darum, mal ein paar neue Leute kennen zu lernen. Nach dem Foto bekam ich nur noch zu hören, dass wir uns wohl doch nicht verstehen würden. Hallo? ??? War also am Montag eh schon mies drauf; war zwar das WE viel unterwegs (hatte freitags Batman begins und Krieg der Welten gesehen, samstags war ich im Theater), aber jedesmal alleine. Und das ist schon ein blödes Gefühl, wenn ich emotional stabil bin. Wie auch immer, am Dienstag durfte ich mir mal wieder so einiges von Bekannte B anhören, so dass ich am Mittwoch ganz übel gelaunt war. Und komme dann bei Tanzpartnerin T an und werde von ihr strahlend wie ein Honigkuchenpferd mit den Worten begrüßt, dass sie nicht mehr bis Weihnachten warten müsse, um nicht mehr Single zu sein. Das war in der Situation einfach zuviel.

    Was grundsätzliches zu "Jammer – Freundinnen"

    Es wurde hier schon mehrmals geschrieben, dass einige Jungmänner eine "gute Freundin" haben die sich bei ihnen ausheult die aber nie auf die Idee kommen würde ihn als Mann zu sehen mit dem sie ins Bett gehen könnte. Die heutigen Beiträge zu diesem Thema haben mich dazu gebracht das zu schreiben.


    Wichtig: ein Jungmann ist ein MANN !! D.h. wir sind nicht die geistige Mülldeponie für Probleme die Frauen selbst geschaffen haben. Macht das eurer Jammerfreundin klar! Bei mir hat sich noch nie eine Frau ausgeheult und ich habe mich auch noch nie als Handwerker zum Nulltarif ausnutzen lassen. Ich bin doch kein Masochist dass ich es mir anhöre was für Probleme sie mit dem Kerl hat der sie bumsen darf!


    Um es mal zu verdeutlichen wie es ablaufen sollte wenn Jammerfreundin mal wieder zu Jungmann - den sie schon seit Jahrhunderten kennt - kommt um ihm ihr Leid zu klagen:


    Jammerfreundin: heul !! Die Welt ist schlecht! Mein Freund betrügt mich, ich habe 158g zugenommen, mein Fingernagel ist abgebrochen, Lippenstift leer, Schuhladen geschlossen, blabla heul... und ich finde nie den richtigen Mann, bin sexuell unbefriedigt...


    Jungmann: Hör auf mir was vorzuheulen und schau mich an!


    Jammerfreundin: Hä..??


    Jungmann: Schau mich an. Was siehst du?


    Jammerfreundin: äääähhhhh...


    Jungmann: Was bin ich deiner Meinung nach?


    Jammerfreundin: ääääähhhhh.... Ich weiß nicht...


    Jungmann: Ich bin ein Mann. Schon mal bemerkt?


    Jammerfreundin: äääähhhh .... Ich weiß nicht was du meinst.


    Jungmann: Ganz einfach. Bist du mal auf die Idee gekommen, dass du mit mir Sex haben könntest?


    Jammerfreundin: Also äääähhhh... Ich weiß nicht... ääääähhhhhhh....


    Jungmann: Warum nicht?


    Jammerfreundin: ääähhhhh... Was mit dir?


    Jungmann: Ja! Warum nicht? Jetzt hör auf zu jammern. Zieh dich aus und wir tun es. Jetzt und hier.


    Jammerfreundin: Was??


    Jungmann: Ja. Hier sind Kondome. Also los. Runter mit den Klamotten. Wenn du nicht willst auch gut. Dann kannst du gerne gehen.


    Jetzt gibt es genau 2 Möglichkeiten wie Jammerfreundin reagiert:


    1. Sie geht. Gut so! Du wirst dir in Zukunft ihr jammern nicht mehr anhören müssen. Das erspart dir unglaublich viel Frust.


    2. Sie zieht sich aus und ihr treibt es miteinander. Dein Jungmann Problem ist gelöst.


    Du kannst also nur gewinnen!


    Mir ist klar, dass einige diesem Beitrag wieder als riesigen Unsinn bezeichnen werden. Mir egal. Ich lasse jedem seine Meinung. Das erwarte ich aber auch von anderen.


    Ich kann einfach nicht verstehen wie manche JM sich von Frauen behandeln lassen. Deshalb habe ich das geschrieben. Wenn ich ein par Leuten geholfen oder sie zu nachdenken angeregt habe bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.

    Na ja, die die es als Belastung empfinden, haben sich das auch nicht selbst ausgesucht.


    Da ergab sich dann einfach die Gelegenheit nicht oder es war einfach noch nicht die richtige Partnerin dabei und man wollte seine Jungfräulichkeit einfach nicht irgendeiner dahergelaufenen "Tussi" (ich nenns jetzt einfach mal so, es soll sich bitte keine Frau angegriffen fühlen, ich versuch nur die Gefühle/Gedanken der Jungmänner einigermaßen in Worte zu fassen) schenken.


    Aber dass das dann bis zur Depression geht, ist ganz schön krass...


    Also mein Jungfrauendasein hat sich auch erst vor 4 Tagen verändert, aber ich hatte vorher damit keine Probleme und hätte auch weiterhin keine gehabt, wenn die Gelegenheit und die Stimmung nicht relativ gut gepasst hätten und es halt "einfach" passiert ist.


    War mir ein Vergnügen @ irongriffon :-)


    Liebe Grüße