Lewian


    Vielen Dank für Deinen Kommentar! Von der Seite mit den Phasen hab ich das noch gar nicht gesehen. Tönt ziemich einleuchtend.


    Die letzten eineinhalb Jahre habe ich das Singledasein schon auch genossen (immer das machen, worauf man gerade Lust hat und auf niemanden Rücksicht nehmen zu müssen). Ich habe Anfang diesen Jahres den Schritt vom Bergwandern zum Klettern und Bergsteigen gemacht, und dabei einzigartige Erlebnisse sammeln dürfen (Sonnenaufgänge im Hochgebirge sind schon was spezielles...).


    Interessant finde ich daher den Vergleich zwischen Stressituationen am Berg und bezüglich Frauen: Wenn ich am Berg bin, habe ich zum Teil auch Angst (Sturz, etc.), irgendwie ist es aber immer eine Art positiver Stress ("ich will nicht stürzen, ich will da hochkommen"), obwohl wirklich etwas passieren kann. Wenn es aber um Frauen geht, scheint bei mir eine Art negativer Stress zu entstehen ("es wird wieder weh tun, warum machst du das eigentlich noch mit"). Es ist mir schon klar, dass diese (negative) Einstellung auch beim Gegenüber wahrgenommen wird. Hier bin ich als JM doch zwangsläufig im Nachteil, weil ich ja noch nie erlabt habe, dass es auch funktionieren kann.


    Übrigens: Das problematische ist nur, dass ich zunächst bewusst gar nicht auf Signale ihrerseits reagiert habe (mal abgesehen davon, ob ich nachträglich welche hineininterpretieren will oder nicht), da ich sie berufsbedingt kennengelernt habe. Irgendwann haben wir ein paar etwas persönlichere Gespräche geführt, und erst seitdem habe ich den Eindruck dass da etwas mehr sein könnte. Aber keine Angst: berufliches und persönliches weiss ich dann schon zu trennen, und wenn ich sie mal auf ein Date einlade, dann werde ich ihr schon sagen, dass das rein privater Natur ist - dann kann sie auch frei entscheiden.

    verzweifelt78

    Das mit den Phasen war nicht so gemeint, dass sich das von selber aendert. Da musst du schon an dir selber arbeiten, dir klarmachen, dass du und dein Lebensglueck nicht abhaengig davon sind, jetzt mit dieser speziellen Frau was anfangen zu koennen. Es ist eben nicht so schlimm wie am Berg abzustuerzen.


    Einfach ist es nicht und wird es nie werden, wenn man zurueckgewiesen wird, obwohl man sich richtig verliebt hat. Das letzte Mal, dass mir das passiert ist, habe ich auch noch 2 Monate Leiden gebraucht. Ich habe das bewusst durchlebt und nicht weggeschoben, aber irgendwann war's gut. Das meine ich mit "schneller wegstecken" - nicht, dass man es gar nicht mehr merkt. Echtes Herzklopfen bringt echtes Leid, wenn es nicht erhoert wird, und das ist auch gut so. Da merkt man, dass man noch lebt.

    Zitat

    Hier bin ich als JM doch zwangsläufig im Nachteil, weil ich ja noch nie erlabt habe, dass es auch funktionieren kann.

    Wenn schon. Jeder hat mal klein angefangen. Wenn du ein gutes Leben als Single hast und dich nicht "unbedingt" darauf angewiesen fuehlst, eine Frau zu finden, muss dich der Misserfolg auch nicht zurueckwerfen.

    Re:

    Wahnsinn, kaum hat man mal 24 Stunden keine Zeit, im Forum rumzuhängen, schon treiben die Posts und PNs ziemliche Blüten... Also, los geht's:


    irgongriffon:

    Zitat

    im übrigen kann ich nur noch einmal betonen, wie wichtig eine "scheißegal" einstellung ist. erstens setzt ihr euch damit selbst nicht so unter druck und zweitens "entmythifiziert" ihr damit das wesen frau.

    Wie kann die Liebe scheißegal sein? Ich werde es nie fertigbringen, daß mir sowas wurscht ist. Dazu fehlt mir das dicke Fell, das ich mir durch lange Jahre der Erfahrung hätte aneignen sollen.

    Zitat

    was die jungmann-testfragen angeht: wer sagt, dass ihr immer die wahrheit sagen müßt.

    Klar, man kann sich schon interessanter machen. Das dumme ist nur, daß sie dann auf ein Bild hereinfällt, das man dann den Rest seines Lebens aufrechterhalten muß, um das arme Ding nicht zu verscheuchen. Das ist meines Erachtens ein Teufelskreis. Im ersten Moment ein bißchen flunkern und das ganze dann zwei Tage später als Mißverständnis richtigstellen ist völlig okay, eine andere Sache ist es aber, irgendwas vorzugaukeln, was einfach nicht stimmt. Was ich meine: Auslassen gewisser Wahrheiten ist okay, lügen nicht.


    Lewian

    Zitat

    Und das Gerechtigkeitsthema, dass du selbst dann, wenn du noch entjungfert wirst, den Leuten, die das viel frueher hatten, rechnerisch hinterherhinkst, und wie ungerecht das ist, schreibst du fast seit du hier postest.

    Naja, es stimmt ja auch, oder nicht? Und das ist einfach ungerecht.

    Zitat

    Sicher bist du nicht der einzige, aber bei dir stoesst mir das am klarsten auf im Kontrast zu den klugen und auch sympathischen Dingen, die du offenbar auch zu schreiben in der Lage bist.

    Ja, ich habe sicher sympathische Qualitäten. Aber wieso sollte ich die unangenehmen Themen hinter dem Berg halten? Damit alle, die mit mir zu tun haben, nicht in peinliche Situationen kommen? Niemand kann erklären, wieso der eine noch JM ist und der andere nicht. Ergo sind alle angebotenen Erklärungen unzureichend und bisweilen beleidigend.

    Zitat

    Wirf den ganzen Gerechtigkeits- und Levelquatsch ueber Bord, der hilft dir nicht weiter sondern bremst dich nur.

    Dieser Levelquatsch ist nur der Versuch, meine Gefühle auszudrücken. Was mich bremst, ist nicht meine dafür gewählte Ausdrucksweise, sondern die Sache selbst. Meinst Du, das weiß ich nicht?


    Kestra / irongriffon

    Zitat
    Zitat

    tja, das ist das problem. du WILLST! und damit verkrampfst du irgendwo und wirkst, als ob du es "nötig" hättest. wurde hier bestimmt auch schon mehrmals gesagt, aber sowas turnt nicht gerade an.

    Ja unzählige Male, irongriffon. Sowas "riechen" die Frauen und schreckt sie ab

    Wenn die Frauen das riechen können, besteht ja kein Sinn darin, es zu verstecken. Und daß wir JM "es nötig haben", steht ja wohl außer Frage. Auf englisch könnte man treffend formulieren: "You need to get laid!"


    Kwak

    Zitat

    Ja dieser Faden lebt solange weiter wie es noch JM gibt. Nach meinem heutigen Erlebnis wird es diesen Faden wohl noch verdammt lange geben.

    Ja, das befürchte ich auch. Hast einen fetten Korb bekommen? Scheibenhonig. Die Weiber wissen einfach nicht, was gut ist.


    Steffi83

    Zitat

    Zum Teufel du bist kein Langzeitsingle und kein "Quasi-Jungmann", hör auf die Jungmänner zu verarschen.

    Vitalboy ist sicherlich kein Quasi-JM mehr, den Titel hat er (zum Glück) schon verloren. Langzeitsingle mag sein, weiß ich nicht. Aber zum JM, da gibt es kein Zurück.


    Kwak

    Zitat

    Ich kann Steffi nur zustimmen. Wenn sich jemand der mit 20 seine erste Freundin hatte als "Quasi-Jungmann" bezeichnet komme ich mir verarscht vor.

    Dito.

    Zitat

    Der kleine Kwak wollte einfach nicht. Die Frau war wirklich lieb und gab sich noch deutlich mehr Mühe wie die erste. Aber es half alles nichts. Ich muss mich also weiterhin zu den JM zählen.

    Scheint so, als wäre der Bordellbesuch nicht für Kwak vorgesehen. Hoffentlich findest Du bald die Liebe, denn das Schicksal scheint Dir hier deutliche Zeichen zu geben. (Bin kein Anhänger des Glaubens an das Schicksal, aber ich könnte mir vorstellen, daß dieser Ablauf am Ende (ganz, ganz hinten) zu etwas gut war.)


    Verzweifelt 78

    Zitat

    Bei einem unserer Gespräche habe ich beiläufig erwähnt, dass ich solo bin (nicht direkt, sie hat es aber sehr wohl verstanden). War das wohl schon ein Fehler?

    Nee, das war goldrichtig. Finde ich zumindest. Die Frage ist nur, wie gut meine Flirt-Tipps sind, da ich es selbst noch zu nix gebracht habe.

    Zitat

    Irgendwie bin ich verzweifelter, als ich es mir eingestehen will...

    Als erstes würde ich meinen Nick ändern. Ich hieß früher "bla", bis man es mir ausgetrieben hat. Das allein hat mir eine Menge Selbstbewußtsein gegeben über das Forum.


    Schneewittchen-meyer

    Zitat

    nein, mal im ernst. is doch kein ding. ob man's jetzt mit 17 "lernt" oder mit 25. egal. wobei es meist sogar noch besser klappt, je älter der mann ist und umso mehr theoretisches wissen er bereits hat.

    Also: Für den JM ist es sehr wohl ein Ding, ob er es dann lernt, wenn alle es erleben oder ob er irgendwann der einzige ist, für den das geilste Erlebnis die Abifeier war. Wartezeiten von 8 Jahren wie in Deinem Beispiel sind zunehmend unlustig, denn wer hat schon Lust, seine allerbesten Jahre völlig ungenutzt verstreichen zu lassen? Und dann finde ich es ganz schön eingebildet von den Frauen, daß sie erwarten, daß es dann "besser klappt", wenn er Vorbildung hat! Männer sollen also jahrelang als JM größte Seelenqualen durchleiden und sich mit Pornos "fortbilden", bis sie dann gnädigerweise mal randürfen an eine Frau, die selbst nichts hat anbrennen lassen, weil sie ja gutes von schlechtem "Klappen" unterscheiden kann? Auf dem Weg dahin sollen sie stillschweigend und blauäugig denken "Meine Zeit kommt noch" und ihren Gefühlen keinen freien Lauf lassen, und wenn es dann soweit ist, sollen sie a) sofort gut im Bett sein, damit die Frau es ihnen nicht auch noch beibringen muß, die Arme, b) glücklich und zufrieden sein, daß sie nun etwas haben, was ihnen jahrelang vorenthalten wurde und nicht aufmucken? Und seelisch unbeschädigt sollen sie natürlich auch noch sein, auch wenn sie zusehen müssen, wie die letzten Deppen unter die Haube wandern? Und wenn sie dann mal Kinder haben, die dann in den Kindergarten kommen, und die Eltern der anderen Kinder könnten vom Alter her die eigenen sein, dann sollen sie sich auch nichts denken? Und wenn die Eltern dieser JM niemals Großeltern werden, weil der JM halt vergessen wurde, dann macht das alles nichts? Es langt also, wenn der JM ein bißchen Pornos guckt und jahrelang in sehnlicher Wartestellung auf seine Gelegenheit wartet? So wie Tiefkühlware, die ist ja auch noch einwandfrei nach zehn Jahren? Da kennst Du uns aber schlecht! *koch*

    Re:

    Lewian

    Zitat

    Was dabei hilft, ist die Erkenntnis, dass das Leben auch als Single ein Gutes sein kann und dass es andere Dinge im Leben gibt als Liebe (und Sex), fuer die es sich zu leben lohnt. Weswegen es natuerlich auch gut und richtig ist, weiterzuleben - ob nun als Jungmann oder nicht. Du hast sicherlich auch Moeglichkeiten, die Schoenheit des Lebens auch als Single zu erkennen und dir darueber ein besseres Lebensgefuehl zu verschaffen.

    1.: Sicher lohnt es sich immer zu leben.


    2.: Ob das Leben als Single gut sein kann, kann man erst beurteilen, wenn man beide Seiten der Medaille kennt.


    3.: Ein besseres Lebensgefühl als Single kann man sich nicht einfach so verschaffen. Es fehlt ein essentieller Baustein im Leben, und den kann man nicht wegkompensieren durch irgendwelche Aktivitäten oder sich-in-die-Arbeit-stürzen.

    Zitat

    "Fortgeschritten" gewinnst du an Begeisterungsfaehigkeit und kannst dich an mehr Frauen freuen, willst schneller Kontakt und kannst schneller Kontakt finden, ohne dich gleich auf Jahre zu verlieben (bzw. die Liebe kann kommen, wenn der Stein schon angefangen hat, zu rollen) und erhoehst dadurch deine Chancen.

    Und Du erzählst mir, ich würde zu sehr in Leveln und so weiter denken? Dieser Plan von Dir hier oben klingt ja so, als wärest Du auch ein Buchhalter!

    Zitat

    Wer Freude am Leben und viele Interessen hat, wird auch fuer die Frauen interessant

    Wie soll einer, der von den Frauen gemieden wird, Freude am Leben haben oder irgendwelche Interessen entwickeln? Das sind doch alles nur verzweifelte Ablenkungsversuche! Die Interessen hat man oder auch nicht, aber das hat doch mit den Frauen nichts zu tun! Wenn sie kommen, schön, wenn sie nicht kommen, hallo Med1-Forum, JM-Threads oder gleich Irrenhaus.


    Icke1

    Zitat

    Oder: Ihr gebt Licht und Wärme - dann habt ihr einen Sinn. Dann freuen sich die anderen Menschen, dass es euch gibt. Dann seid ihr nicht umsonst da.?Aber: Dafür müsst ihr etwas von euch geben. Von euch selber, von allem, was in euch lebendig ist: Von eurer Liebe - Treue, eurem Lachen und eurer Traurigkeit, von allem, was in euch ist.

    Und was machen die Kerzen, die eifrig brennen, doch niemand kommt ins Licht und zur Wärme? Die sind gewaltig am Arsch, nicht?


    Der Text ist dennoch großartig!


    lunacy lunacy

    Zitat

    Jungmänner - Ist eigentlich jemand von euch künstlerisch tätig? - Das ist eine sehr gute Möglichkeit, von seinem "Licht" was abzugeben.

    Ich bin Journalist und schreibe über Filme. Mir fällt das Schreiben aber immer schwerer, je mehr Körbe ich zu meiner Sammlung hinzufüge. Man könnte sagen, der ständige Mißerfolg im Liebesleben beginnt, Einfluß auf meine anderen Lebensbereiche zu gewinnen. Deswegen bin ich auch so leicht reizbar zur Zeit.


    Verzweifelt 78

    Zitat

    Sonnenaufgänge im Hochgebirge sind schon was spezielles...

    Bist Du etwa aus der Gegend? Ich bin aus München. Ich klettere zwar nicht, aber die Berge sind schon unglaublich schön!

    Zitat

    Es ist mir schon klar, dass diese (negative) Einstellung auch beim Gegenüber wahrgenommen wird. Hier bin ich als JM doch zwangsläufig im Nachteil, weil ich ja noch nie erlabt habe, dass es auch funktionieren kann.

    Genau das ist ja das Problem bei uns JM: Unser Streß ist natürlich negativ, denn das, was wir verpassen, ist ja über alle Kulturen hinweg in Einigkeit die schönste Sache der Welt. Da ist es am wenigsten einfach, drüberzustehen und zu vergessen, daß man gerade leer ausgeht.


    Lewian:

    Zitat

    Wenn schon. Jeder hat mal klein angefangen.

    Ja, aber die meisten brauchten auch nicht besonders weit gehen.

    @ alle:

    Ich habe mal wieder Selbstmitleid vorgeworfen bekommen. Ich wehre mich strikt gegen solche vorschnellen Urteile, denn dazu sind einige Fragen offen:


    -Welcher Nicht-JM kann sich schon in einen JM hineinfühlen?


    -Wieso sollte ein JM nicht unter seiner Situation leiden?


    -Wieso sollte ein JM nicht unter seiner Situation leiden dürfen? Er hat ja echt genug durchgemacht.


    -Wieso ist Selbstmitleid eine schlechte Sache? Seine Situation zu analysieren und Diese zu bemitleiden, kann per se nicht schlecht sein. Schlecht ist es nur, "öffentlich" zu leiden, um so Sympathien zu erheischen. Was aber, wenn man sein Leid aber in einem Forum wie diesem darlegt und mit Hilfe der anderen User zu analysieren sucht? Das kann eigentlich nie und nimmer fehlinterpretiert werden. Doch das scheint hier ständig zu passieren, zumindest, was mich angeht.

    Lewian


    Ich formuliere es mal etwas provokativ: Am Berg abstürzen wird mich in etwa 10% der Fälle nicht mehr zu interessieren brauchen, und in den restlichen Fällen weiss ich, dass ich entweder selbst schuld bin, oder halt die "höhere Gewalt" zugeschlagen hat, die einen aber überall einholen kann (dieses Risiko versuche ich nach bestem Wissen zu minimieren...).


    Bei Frauen sieht es doch schon anders aus: hier bin ich auf doppelte Weise "ausgeliefert": einerseits meinen Gefühlen und anderseits der Reaktion der Frau. Beides kann ich nur schwer beeinflussen. Auf den Berg muss ich ja nicht unbedingt gehen, die eigenen Gefühle ignorieren geht eine Weile lang (habe das auch mal versucht), geht früher oder später aber schief.


    Sehe ich vielleicht deshab das Risiko am Berg "positiver" als das Risiko zurückgewiesen zu werden? Von überall her hört man ja, wie riskant und gefährlich Bergsteigen sei. Aber dass man immer wieder an Frauen gerät, die von einem nichts wissen wollen...

    Captain Future

    Zitat

    "Und das Gerechtigkeitsthema, dass du selbst dann, wenn du noch entjungfert wirst, den Leuten, die das viel frueher hatten, rechnerisch hinterherhinkst, und wie ungerecht das ist, schreibst du fast seit du hier postest."


    Naja, es stimmt ja auch, oder nicht? Und das ist einfach ungerecht.

    Ich hab schon mal versucht, dir zu erklaeren, was an dieser Einstellung das Problem ist, aber du willst es nicht hoeren sondern lieber die Ungerechtigkeit der Welt beklagen. Von mir aus...

    Zitat

    Ein besseres Lebensgefühl als Single kann man sich nicht einfach so verschaffen.

    Ich hab das damals hinbekommen, obwohl ich lange genug Jungmann war. Komisch, nicht?

    Zitat

    Und Du erzählst mir, ich würde zu sehr in Leveln und so weiter denken? Dieser Plan von Dir hier oben klingt ja so, als wärest Du auch ein Buchhalter!

    ;-D Na gut, ich habe die Konsequenz nicht erfunden...


    Trotzdem ist es was anderes, sich im Leben weiterentwickeln zu wollen oder den Level, auf dem man steht, an einem zaehlbaren Kriterium wie Anzahl der GV (null oder mehr) festmachen zu wollen.

    Captain Future

    (Ich kann es ja nicht lassen...)

    Zitat

    2.: Ob das Leben als Single gut sein kann, kann man erst beurteilen, wenn man beide Seiten der Medaille kennt.

    Nein, nein und nochmals nein. Wenn du dir der Schoenheit des Lebens direkt gewahr wirst, brauchst du dich mit niemandem mehr vergleichen. Guck nicht auf die anderen, guck auf dich und mach das Beste draus.


    Wieso sollst du dir den Umstand, dass es dir gut geht, dadurch vermiesen lassen, dass andere was erlebt haben, was du noch nicht hast? Alles andere ist ein vielfach erfolgsgetestetes Rezept, wie man sich selber ungluecklich haelt, und genau das tust du. Viel Spass dabei!

    @Captain Future

    Zitat

    Bist Du etwa aus der Gegend? Ich bin aus München. Ich klettere zwar nicht, aber die Berge sind schon unglaublich schön!

    Nee, aus einem anderen Alpenland...

    Zitat

    Also: Für den JM ist es sehr wohl ein Ding, ob er es dann lernt, wenn alle es erleben oder ob er irgendwann der einzige ist, für den das geilste Erlebnis die Abifeier war. Wartezeiten von 8 Jahren wie in Deinem Beispiel sind zunehmend unlustig, denn wer hat schon Lust, seine allerbesten Jahre völlig ungenutzt verstreichen zu lassen?

    Zitat

    Unser Streß ist natürlich negativ, denn das, was wir verpassen, ist ja über alle Kulturen hinweg in Einigkeit die schönste Sache der Welt. Da ist es am wenigsten einfach, drüberzustehen und zu vergessen, daß man gerade leer ausgeht.

    Ich bringe nochmals ein Beispiel vom Berg: Letztens war ich am Abseilen (und es war nicht mal überhängend ;-) ) und da höre ich, wie sich zwei ältere Damen auf dem Wanderweg unterhalten: "Iih, schau mal wie die Klettern. Mir wäre das viel zu riskant, sowas". In dieser Situation war ich eigentlich völlig entspannt (aber dennoch konzentriert...). Warum? Weil ich wusste, dass nichts passieren kann, und weil man sich mit der Zeit an das Gefühl gewöhnt, dass das das Leben manchmal an einem Haken und 10 mm Nylon hängt.


    Warum haben wir als JM ein Problem mit Frauen? Weil wir eben das Gefühl nicht kennen, dass es manchmal auch funktioniert und sehr schön sein kann. Von überall her wird diese Erfahrung als selbstverständlich angesehen, und wenn man diese noch nich gemacht hat, wird man gleich schief angesehen.


    Ich gucke auch niemanden schräg an, nur weil er Höhenangst hat oder sich in exponierterem Gelände nicht mehr sicher fühlt (obwohl ich niemanden in meinem Bekanntenkreis kenne, der jemals auf einer Treppe gestürzt ist...)

    Captain Future

    Der Grund ist nicht, dass du noch Jungmann bist.


    Der Grund ist, dass du nicht gelernt hast, das Leben zu geniessen, wie es ist.


    Bei der Art und Weise, wie ich es gelernt habe, haben eine Rolle gespielt:


    Meine Freundinnen und Freunde


    Meine vielseitigen Interessen


    Konstruktivistische und buddhistische Philosophie


    Gestalt-Therapie bzw. die Ideen derselben.


    Es gibt bestimmt noch andere Wege.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    sorry doppelpost wegen Schreibfehler.

    @ Captain Future Ich bin zwar viel jünger als du (bin seit 1 oktober 20), aber ich wüsste echt nicht was an meinen Leben besser wäre wenn ich endlich mal mit einer, um es mal ungangsprachlich ausgedücken gef*** hätte. Bin zwar auch noch Jungmann aber das liegt nicht daran das ich schon vielen abgeblitz bin oder so, iich hab einfach nur nei draum gekümmert (vermtulich aus Feigheit oder Faulheit) Ich habe immer drauf gewartet das mich mal eine anspricht, aber da ich mit dieser Taktik bin ich noch nicht sehr weit gekommen, und vieleicht werd ich bald mal versuchen.


    Und Lewian hat vollkommen recht, versuch mal dein Leben ohne Frauen zu genießen. Konzentrier dich voll und ganz auf deine Hobbies, oder wenn du noch keines hast such dir eines das dich wirklich interssiert und was dir Spaß macht.


    Viel Glück

    Captain Future

    Zitat

    Ich will mein Leben ja genießen, ich kann es nur nicht. Das macht mich ganz wahnsinnig, und ich versuche, den Grund dafür zu finden.

    Ich möchte mich da agent00 anschliessen. Such mal nicht nach Gründen warum es dir schlecht geht oder schlecht gehen soll - du wirst immer etwas finden. Und gewisse Sachen im Leben sind manchmal so und nicht anders.


    Geh einfach mal deinen Interessen nach. Genau das habe ich gemacht, ich habe etwas in meinen Träumen herumgekramt und ein wunderschönes Hobby gefunden. Zurzeit wende ich fast meine ganze (wenige) Freizeit dafür auf - seitdem geht es mir schon viel besser.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Und dann finde ich es ganz schön eingebildet von den Frauen, daß sie erwarten, daß es dann "besser klappt", wenn er Vorbildung hat! Männer sollen also jahrelang als JM größte Seelenqualen durchleiden und sich mit Pornos "fortbilden", bis sie dann gnädigerweise mal randürfen an eine Frau, die selbst nichts hat anbrennen lassen, weil sie ja gutes von schlechtem "Klappen" unterscheiden kann? Auf dem Weg dahin sollen sie stillschweigend und blauäugig denken "Meine Zeit kommt noch" und ihren Gefühlen keinen freien Lauf lassen, und wenn es dann soweit ist, sollen sie a) sofort gut im Bett sein, damit die Frau es ihnen nicht auch noch beibringen muß, die Arme, b) glücklich und zufrieden sein, daß sie nun etwas haben, was ihnen jahrelang vorenthalten wurde und nicht aufmucken?

    Du machst hier die Frauenwelt dafür verantwortlich, dass es immer noch nicht geklappt hat. Auf mich wirkst du sehr verbittert. Sorry, aber das törnt wirklich total ab. Ein Mann (und auch eine Frau), die sich immer ungerecht behandelt fühlen, wirken jammerlapperich und absolut unsexy. Ich erwarte nicht von einem Mann, dass er größte Seelenqualen auf sich nimmt, um gut im Bett zu sein. Es gibt Dinge, die lernt man durch doing. Sex gehört auch dazu. Ich schätze jedoch, du hast in deinem langen JM-Leben deine Macken entsprechend gepflegt und du könntest dich nur schwer auf eine Frau einlassen. Im Prinzip verachtest du die Frauen ja, weil sie es (scheinbar) sooooo leicht haben und soooooo hohe Ansprüche haben. Es sind nicht die Frauen, die dir Sex vorenthalten haben; es ist einfach so, dass du es nicht "gebracht hast", warum auch immer...


    Hab mich angegriffen gefühlt bei deinen Verallgemeinerungen, deshalb wurde zurückgeschossen... :-x *:)