@ Vitalboy

    Unter "Partner/in" versteh ich was anderes. Und du hast was von "im Herzen" geschrieben und eine Fickpartnerin wünscht man sich nicht mit dem Herzen, sondern mit was anderem ;-)

    @Zottelbär

    Zitat

    ...kann das auch ein Schutz vor Verletzungen sein..

    Klar das kann es sein. Aber das Problem haben eher Menschen mit Beziehungserfahrung!

    Steffi 83

    Zitat

    Unter "Partner/in" versteh ich was anderes. Und du hast was von "im Herzen" geschrieben und eine Fickpartnerin wünscht man sich nicht mit dem Herzen, sondern mit was anderem.

    ok nochmal im Klartext: Jeder Mann, der noch Libido hat, wird ein Befürfnis nach Sex haben. Ob dieses Bedürfnis jetzt aus dem Herzen, aus dem Hirn oder einem anderen Körperteil kommt, ist die Frage. ;-)

    Steffi

    Das Problem können auch Jungmänner und -frauen haben, wenn sie schon in der Kindheit Verlust und Enttäuschung erlebt hat. Solchen Menschen fällt es immer schwer, jemanden zu vertrauen, einer Bindung generell zu trauen.

    Ich glaube schon, dass es JMs oder JFs gibt, die keine Lust mehr auf diesen ganzen Beziehungsanbahnungsstress haben oder die eine komplett andere Lebensplanung entworfen haben. Zu sagen, dass meine keine Frau mehr will, weil man von ihnen oft zurückgewiesen wurde, ist doch völlig legitim und kein Selbstbetrug. Die Wahrscheinlichkeit z.B. für mich eine passende Frau zu finden, ist sowieso so extrem niedrig. Man muss es nur sacken lassen, irgendwann kommt dann schon die Erkenntnis, dass man ohne Frau doch ganz gut dran ist. Ich sage nicht, dass ich keine Frau mehr will, aber mein Leben habe ich bis jetzt ja auch ohne Frau überstanden.

    Zitat

    Zu sagen, dass meine keine Frau mehr will, weil man von ihnen oft zurückgewiesen wurde, ist doch völlig legitim und kein Selbstbetrug.

    Nö das finde ich nicht legitim sondern eher albern. Wenn man verletzt wurde versteh ich diesen Selbstschutz, aber bevor es zu etwas kommt, öffnet man sich doch noch gar nicht. Von "Beziehungsanbahnungsstress" hab ich noch nie gehört, ich finde diese Zeit eher spannend. Bei vielen Jungmännern kommt es ja nicht mal dazu, dass sich etwas anbahnt und das ist das frustrierende.

    Warum denn albern? Ich hab echt keine Lust mehr Frauen anzubaggern. Natürlich kann man jetzt sagen, ich hätte 142 mal mehr Frauen anbaggern müssen, um zu dieser Erkenntnis kommen zu "dürfen", aber die paar Frauen (vielleicht 7-10) haben mir echt genügt. Richtig verletzt wurde ich nicht, ist doch klar, aber trotzdem könnte ich mir echt unendlich spannendere Dinge vorstellen. Irgendwann ist es einfach nur nervig, sich darüber Gedanken zu machen. Leider habe ich es noch nicht geschafft, damit aufzuhören.

    7-10 Frauen angegraben? In deinem Alter? Das ist echt albern, da hab ich ja mehr Männer angesprochen :-) Und das ist doch kein "Beziehungsanbahnungsstress", so weit bist du doch da noch nicht, dass sich eine Beziehung anbahnt. Das ist der Frauen-Kennenlern-Stress.

    Natürlich ist das kein Beziehungsanbahnungsversuch. Das war auch überhaupt nicht auf mich bezogen sondern allgemein.


    Ich rede nicht vom ANSPRECHEN ich rede vom anbaggern. Also Frauen mit denen ich mir eventuell hätte mehr vorstellen können. Angesprochen hab ich ein paar mehr. Ist ja schön, dass du das albern findest, aber da ich da wo ich rumhampel, sowieso kaum Frauen treffe, sind das schon recht viele. Jaja, ich weiss, ich könnte auch Frauen im Supermarkt oder im Bus ansprechen.

    Zitat

    Also Frauen mit denen ich mir eventuell hätte mehr vorstellen können.

    Na logisch davon sprech ich ja auch, die spricht man doch an, oder wie baggerst du? Und wo hampelst du rum, wo nicht viele Frauen sind? :-)

    Woher soll ich vor dem Ansprechen wissen, ob ich mir mit der Frau mehr vorstellen könnte? Nur anhand des Aussehens? Richtig gebaggert wurde nur, wenn ich die Frauen ein bisschen besser kennengelernt hatte.

    Zitat

    Und wo hampelst du rum, wo nicht viele Frauen sind?

    Zum Beispiel Studium: bei mir im Semester gibt es eine Frau und die ist vergeben ...


    Ich hab mir mal in letzter Zeit überlegt, was mich sonst so interessieren könnte als Freizeitbeschäftigung. Hab mich informiert und werde wohl auch demnächst in eine Art Club eintreten. Im Club gibt es circa 30 Männer und keine einzige Frau. Ok, ich hab mir das nicht ausgesucht, um Frauen kennenzulernen, aber so ist das bei allen meinen Interessen. Egal, was ich mir auch aussuche, Frauen gibt es dort sogut wie keine. Bleibt nur die Alternative zwanghaft irgendwelche Sachen ausserhalb des Interesses zu machen, nur um überhaupt mit Frauen in Kontakt zu kommen.