hoffnungslos

    Zitat

    Du kannst ja aus denjenigen aussuchen, von denen Du keinen Korb bekommen hast.

    Super. Und Männer können aus den Frauen "aussuchen" die ihnen keinen Korb geben. Und warum suchen jetzt die Frauen die Männer aus???

    Zitat

    Das liegt dann aber an Deiner eingeschränkten oder falschen Zielgruppendefinition.

    Wieso sollte was daran falsch sein? Ich will keine möglichst hohe Trefferquote erzielen sondern verliebe oder vergucke mich in jemand oder eben nicht und darauf habe ich keinen Einfluss!

    Zitat

    Also nicht "Ich kann nicht aussuchen" sondern "Ich will nicht aussuchen".

    Du verstehst das Prinzip nicht! Ich kann mir GAR NICHT aussuchen in wen ich mich verliebe oder an wem ich Interesse habe, genauso wenig wie der Mann, der vielleicht Interesse hat, vielleicht aber auch nicht!

    Lewian

    Zitat

    a) Wie willst du das wissen, wenn es anonym war?

    Das war ein Scherz und passte gerade gut in mein Weltbild.

    Zitat

    Vergleichbare Hochrechenfehler sind allgemein zu erwarten,

    Heute weiß ich das, damals hatte ich von Statistik überhaupt keine Ahnung. Wobei ich heute auch nicht richtig fit darin bin, also eher gefährliches Halbwissen.


    Die einzige Frage lautete sinngemäß: "Angenommen, Du spricht 100 Männer an. Was glaubst Du, von wievielen bekommst Du eine so positive Resonanz, daß mit ziemlicher Sicherheit mehr daraus werden würde?"


    Schon der erste Satz ist aus meiner heutigen Sicht Mist (habe ich mir vorhin auf der Autobahn überlegt): Es sind eben nicht 100 x-beliebige Männer. Wenn Frau Ihre Zielgruppe gut kennt, treibt sie die Trefferwahrscheinlichkeit massiv nach oben, da sie Männer, bei denen die Korbwahrscheinlichkeit hoch ist, gar nicht erst anspricht. Desweiteren hat sich das Ganze nur in der Phantasie der Damen abgespielt. Man erinnert sich vorzugsweise an positive Erlebnisse, die dann hochgerechnet ein völlig falsches Ergebnis liefern.


    Halten wir fest: Wer keine Ahnung von Datenerhebung hat, sollte es sein lassen. Ich zumindest klöppel keine Erhebungsbögen mehr.

    Zitat

    Es sind eben nicht 100 x-beliebige Männer. Wenn Frau Ihre Zielgruppe gut kennt, treibt sie die Trefferwahrscheinlichkeit massiv nach oben, da sie Männer, bei denen die Korbwahrscheinlichkeit hoch ist, gar nicht erst anspricht.

    Und genau das stimmt z.B. nicht. Ich sprech doch nicht die an von denen ich denke, dass sie mir keinen Korb geben, sondern die, die ich interessant und sympathisch finde. Man entwickelt doch keine Strategie mit der man die höchste Trefferquote hat, was hätte man denn davon?? Wie kommst du bloß auf sowas :-o

    Steffi 83

    Zitat

    Super. Und Männer können aus den Frauen "aussuchen" die ihnen keinen Korb geben. Und warum suchen jetzt die Frauen die Männer aus

    - Wir haben 2 sich überlagernde Märkte: a) Frauen fragen Männer nach und b) Männer fragen Frauen nach.


    - Die Anbieter in Markt a) sind gleichzeitig Nachfrager in Markt b) und umgekehrt.


    - In den Märkten sind bei den "interessanten" Alterskohorten erheblich mehr Männer präsent als Frauen.


    dadurch:


    - Markt a) wenige Frauen (kleine Nachfrage) fragen viele Männer (großes Angebot) nach


    - Markt b) viele Männer (große Nachfrage) fragen wenige Frauen (keines Angebot) nach


    Dadurch bestimmen in beiden Teilmärkten die Frauen die Konditionen.

    Das funktioniert nur leider nicht nach dem Angebot-Nachfrage Prinzip und na ist auch nix mit Markt-Preis-Mechanismus ;-)


    Krieg das in deinen Schädel rein! Es geht darum ob die Chemie stimmt und die muss IMMER von beiden Seiten stimmen, es ist egal wie viele Männer es zur Auswahl gibt, wenn mir einer gefällt wird dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass ich ihm auch gefalle ja kein Stück größer!!! Solche Regeln kann man nur aufstellen für Waren und nicht für Menschen und noch weniger für Gefühle, Liebe, sexuelle Anziehung oder Sympathie!

    Steffi, das stimmt nur solange, wie die Chemie nur zwischen zwei Menschen stimmt. Die Chemie stimmt aber immer bei mehreren Menschen überein und dann hat man die Auswahl. Schau doch nurmal hier in das Sexualitätsforum und zähle Sätze wie "Mann/Frau, die/der ihren/seinen Marktwert kennt".


    Ein entfernter Bekannter von mir, war mal für 3 Wochen in Riga. In Riga gibt es sogar etwas mehr Frauen als Männer. Er war dort öfters in Discos und erzählte, dass er sehr oft von Frauen angesprochen wurde, in Deutschland passierte ihm sowas so gut wie nie. Als Deutscher war er äusserlich sicherlich nicht zu erkenne, denn Riga ist ja nun wirklich schon sehr westlich. Das Verhältnis Mann/Frau hat sehr wohl einen starken Einfluss auf die Balzrituale.

    Limbo

    Die Chemie hat bei mir nur einmal bisher gestimmt und das war auch nicht von Dauer. Ist ja nicht so, dass das häufig vorkommt.

    Zitat

    Er war dort öfters in Discos und erzählte, dass er sehr oft von Frauen angesprochen wurde, in Deutschland passierte ihm sowas so gut wie nie.

    Ich werde auch nie angesprochen und in Deutschland gibt es ja angeblich so viel mehr Männer...


    Das hat auch viel mit der Herkunft zu tun.

    Mal für Hoffungslos:


    Gerade gestern habe ich mal kurz errechnet, wieviele Frauen man ansprechen muss, um auf eine 50% Erfolgschance zu kommen, spontan einen ONS mit ihr zu haben.


    Wenn der Mann sehr gut aussieht und sich sehr gut kleidet, dann sagen ja bekanntlich circa 96% der Frauen auf die simple Frage : "Lust mit mir zu schlafen?" einfach "nein".


    ( Jeder JM und fast jeder Mann kennt ja leider diesen komischen Molzer: http://www.sassen.org/log/arch…05/02/kurt_molzer_wol.php


    )


    Naja, man muss nur circa 17 Frauen ansprechen, dann kann man mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% einen ONS haben, wenn es nicht am eigenen Aussehen liegt. Also an alle JMs, die sich dafür interessieren: Ran an den Speck!! Man muss nur abgehärtet werden durch ständiges Ansprechen.


    Einer Beziehung ist man natürlich dadurch nicht näher.

    Steffi 83

    Zitat

    es ist egal wie viele Männer es zur Auswahl gibt, wenn mir einer gefällt wird dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass ich ihm auch gefalle ja kein Stück größer!!!

    Wir nehmen mal einen Extremfall: Du bist die einzige Frau auf der Welt. Dadurch kannst Du den Preis (Deine Ansprüche an den Mann) beliebig hochschrauben. Da du keine Konkurrenz hast, wird es immer einige geben, die mangels Alternative bis zum Schluß mitbieten. Dann mußt du nur noch zugreifen und bekommst ihn zu Deinen Konditionen.