@ Herr Koch

    du kannst dich zwar bemühen, es "im Rahmen" zu halten. Es ist aber ziemlich unwahrscheinlich, dass Dir das gelingen wird, falls du tatsächlich was für deine Kollegin empfinden solltest. Ich kann da ein Lied von singen.


    Außerdem, was wäre so schlimm dran, wenn du dich verlieben würdest? Viele Leute verlieben sich am Arbeitsplatz, in der Uni (wie ich).... da hat man doch gar keinen Einfluß darauf. Und wer weiß vielleicht würde ja was draus und du wärst nicht länger im Kreise der JM?!

    Hab grad meiner Verflossenen ne sms geschrieben. Nichts Besonderes. Und jetzt wart ich wie der letzte Depp drauf, dass sie zurück schreibt. Ich glaube, es gibt nicht viele Dinge im Leben, wo man sich mieser fühlt, als wenn man weiß, dass man jemanden hinterher läuft. Hab mir in meiner aktuellen Stimmung grad noch mal mein vorletztes Posting durchgelesen und festgestellt, dass ich das doch ganz gern relativieren möchte. JM zu sein ist der letzte Scheiß bzw. immer wieder auf die eigene Beziehungsunfähigkeit zurückgeworfen zu werden. Da sieht man mal, was ein kleines Hoch anrichten kann. Man schreibt den letzten Mist. Hatte ich schon erwähnt, wie mies man sich fühlt, wenn man jemanden hinterher läuft?! Der Witz ist, man weiß genau wie sinnlos das ganze Unterfangen ist. Wenn der andere nicht will, aus welchem Grund auch immer, das sollte man das so schnell wie möglich auf den Zeiger kriegen. Und trotzdem will man es einfach nicht realisieren und redet sich Blödsinn ein, von wegen Sinneswandel oder sie wird schon merken, dass man der Richtige ist. Warum dauert das so ewig, bis man wieder logisch denken kann, aargh!

    citronyx

    @:) @:)

    (Ich kam jetzt erst dazu, hier die letzten Tage nachzulesen.)


    Uebrigens , irgendwer hat es schon mal geschrieben. Dieser Faden ist schon sehr speziell. Ich denke, in kaum einem Faden mit so vielen Beitraegen bleiben so viele Leute konstruktiv und freundlich im Grossen und Ganzen doch sehr diszipliniert am Thema. Es gibt sogar immer mal wieder was Neues. Zwischendurch gab es mal ein kleines Wortgefecht, aber das fand erstens zwischen den nicht-mehr-JM/JFs statt und zweitens war es, gemessen an dem, was in anderen Faeden abgeht, doch sehr sehr harmlos. (Aber alle waren besorgt um die Atmosphaere.)


    Tjahaa, die beruehmten netten Jungmaenner.


    Eigentlich sollten viele Menschen solche Gesellschaft zu schaetzen wissen. Wenn man nur nicht immer Werbung fuer sich machen muesste und eure Staerken einfach so entdeckt werden koennten...

    @Gravis

    Das mit der Verflossenen kenne ich leider auch ziemlich gut- geht mir seit über einem Jahr so! :-|


    Damals hatte ich n Mädels kennen gelernt die ich zwar recht süß fand, mir war sie aber irgendwie zu jung und na ja da hat sich sowas wie ne zaghafte Freundschaft drauß entwickelt- dachte ich. Sie war extrem verknallt in mich. Nach langem hin und her als ich mich entschlossen habe es doch mit ner Beziehung zu versuchen kam nen anderer Typ und hat sie mir quasi "weggeschnappt"., als sie im Urlaub war.... :-/ Irgendwie hab ich das noch immer nich ganz verwunden. Erst danach hab ich gemerkt, dass da wohl doch Liebe im Spiel war von meiner Seite her.


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich da unbefangener an die Sache gegangen wär, wenn ich zu dem Zeitpunkt schon Sex gehabt hätte. Sie war ja auch noch Jungfrau und meine Überlegung war immer- kann ich's drauf ankommen lassen, obwohl sie mich mehr liebt, als ich sie!?


    Ich glaub dieses ständige "auf andere Rücksicht nehmen" und andauernde Abwägen von Vor-und Nachteilen von Dingen, die in einer Beziehung passieren könnten ist ein typisches JM-Problem. Wenn man quasi so eine Chance vor die Füße geworfen bekommt, freut man sich nicht drüber sondern ist erstmal misstrauisch und fängt an zu überlegen, während ein Nicht-JM gleich zur Sache kommt so nach dem Motto "entweder es klappt oder eben nicht".

    cabana

    ich weiss jetzt nicht ... wenn mal eine in mich verliebt wär ... so aus der sicheren distanz und im schutz meiner vier wände würd ich sagen, ich würds auf jeden fall drauf ankommen lassen.


    nur ... wenns dann so wär, wärs glaubs anders.


    war heut wieder wie gewohnt weg, allerdings nicht so lang. und s hatte wieder eine unzahl hübscher junger damen da. das ist alles. andere hätten wohl die offensive gestartet. ich hab ein bier getrunken. nur eins. auch ein erfolg :')

    Zitat

    "entweder es klappt oder eben nicht".

    :)^

    Zitat

    dass ich bei meinem 18 Geburtstag im Bordell war

    Was wäre dir lieber gewesen. Freundin oder Bordel?


    Immerhin hast du damals mal irgendwas gemacht und deine Wünsche nicht runtergeschluckt oder ersäuft...


    Jetzt ist Spaß wichtig. Spaß und Leute kennenlernen.


    :)^

    Zitat

    war heut wieder wie gewohnt weg....auch ein erfolg

    :)^


    Damit hab' ich z.B. ein Problem....bekomme den Hintern nicht hoch. Bei mir....


    Viel Arbeit : Wenig Spaß


    ...Richtig wäre....


    Viel Arbeit : Viel Spaß


    ...oder sogar im Moment....


    Wenig Arbeit : Viel Spaß

    @ Cabana

    Zitat

    mit 18 in den Puff gehen um sein erstes Mal mit einer gekauften Frau zu erleben. Was bringt dir das!

    Manchen bringt es weiter...irgendwie...und manchen nicht. Warum essen manche Leute Schokokekse und andere nicht? - Egal. Allerdings wehre ich mich dagegen wenn Leute sagen, dass das was man tut immer etwas "bringen muß". Das etwas was bringen "muß" bedeutet Spaßverlust - und genau das ist das womit leider sehr viele Leute ein Problem haben.

    @Windman

    Es hat mir zum Beispiel das gebracht, dass ich ganz locker bin in der Gegenwart von schönen Frauen. Vorher wäre ich vor Scham in den Boden gesunken.


    Naja Sexuelle Erfahrung und Praktiken bringt das.


    Klar würde ich lieber eine Freundin haben wollen oder mein erstes Mal nicht gegen Bezahlung genoßen zu haben.


    Aber man nimmt was man kriegt.


    Wollte mit 16 schon Sex. Hab versucht eine Freundin abzukriegen, aber die taten so, ja wir sind so locker mit Jungs und wenn einer mit uns Ausgehen will blocken wir, weil wir doch schüchtern vor Jungs sind.


    Ich habe mir schon mit 16 vorgenommen mal ins Bordell zu gehen, wenn ich noch Jungfrau bleiben werde.


    Irgendwie wenn man bis 30 oder mehr wartet, man hat irgendwie seine Jugend dann schon verloren.Ich bin so froh, dass ich es getan habe.

    Zitat

    Wollte mit 16 schon ... Hab versucht eine Freundin abzukriegen, aber die taten so, ja wir sind so locker mit Jungs und wenn einer mit uns Ausgehen will blocken wir, weil wir doch schüchtern vor Jungs sind.

    Das sind auch meine Erfahrungen gewesen. Allerdings bin ich in einer Sekte groß geworden und Sex vor der Ehe war da verboten. Selbst wenn die Mädels da wirklich gewollt hätten, hätten die es sich gut überlegt...zweimal überlegt. Mein Empfinden war da immer: Erst wird man angelockt und dann zurückgewiesen... .


    Allerdings ist das ja oft so, dass manche Girls flirten bis zum geht nicht mehr...und dann der Reihe nach die Typen abservieren oder ausnehmen...usw. Viele Mädels machen das sehr clever und ich bin in meiner Unschuld und Naivität ganz lange drauf reingefallen. Woher soll man auch diese wahnsinnig komplexen Spielchen verstehen.


    Aber...man lernt ja dazu... 8-)

    Zitat von TheSorcerer


    -- Es hat mir zum Beispiel das gebracht, dass ich ganz locker bin in der Gegenwart von schönen Frauen. Vorher wäre ich vor Scham in den Boden gesunken. --


    Das ist halt die Frage. Ich weiß nicht so recht, ob ich in den Puff reingehe als sexuell verstörter Kerl und rauskomme als gravis der Liebesguru. Ich bin mir echt nicht sicher, ob sich da für mich was ändern würde. Viele sagen, ja das ändert sich was. Ich kann mir das aber irgendwie nicht vorstellen. Und stellt euch mal vor, man geht da rein, poppt, kommt raus, ist genau so schlau wie vorher. Da hat man mal eben sein erstes Mal einfach so weggeworfen. Ich meine, rumpoppen kann ich immer noch, wenn ich’s mal in eine Beziehung schaffe. Poppen ist ja auch gar nicht das, wonach wir hier alle auf der Suche sind. Wenn ich aber wüsste, dass mich der Puff näher an eine Freundin rann bringt, bin ich der erste, der dafür nen fuffi locker macht.


    Zitat


    -- Irgendwie wenn man bis 30 oder mehr wartet, man hat irgendwie seine Jugend dann schon verloren. Ich bin so froh, dass ich es getan habe --


    Gott sei dank, haben Beziehung und Sex nichts mit Jugend zu tun, sonst wer ja mit 30 der Ofen aus (Wer hat diese Grenze eigentlich gesetzt? Bestimmt kein 30 Jähriger). Ich verbinde mit Jugend Selbstzweifel und nicht wissen, wer man ist und wo die Reise hingeht. Also, umso älter ich werde (hey ho, schon 24) umso wohler fühle ich mich in meiner Haut. Ich sage nicht, dass ich früher keinen Spaß hatte oder diese jugendliche Ungezwungenheit nicht jetzt schon vermisse. Aber noch mal 15 sein, oh ne danke.


    Zitat


    -- Wollte mit 16 schon Sex. --


    Wollte ich auch, gibt es eigentlich einen 16 Jährigen der das net will. Aber, in dem Alter hatte sich ne 16 jährige nackt vor mich hinschmeißen und schreien können: LOS NIMM MICH!. Ich wäre wahrscheinliche schreiend davon gelaufen und hätte aus therapeutischen Gründen erstmal zwei Wochen am Stück Mariokart gezockt, um mich wieder einzukriegen. Ich war in dem Alter echt zu was noch nicht in der Lage, zumindest nicht psychisch.


    Nene, noch ist es nicht soweit. Um das Bordell mach ich zumindest erstmal nen großen Bogen. Vielleicht ändert sich das in der Zukunft. Ich kann nicht hellsehen. Hatte halt vor kurzem die Chance bekommen (und nicht genutzt, aber das wird mir nicht noch mal passieren), das ohne Bezahlungen zu packen. So was lässt einen an Wunder glauben und ich bin realistisch genug, zu wissen, dass ich das auch brauche. Warten wir’s ab.

    Ich bin mir auch überhaupt und ganz und gar nicht sicher, dass mir ein Bordellbesuch etwas bringen würde. Ich bin nicht darauf aus mal eben kurz Sex zu haben mit einer Frau, die dies nur des Geldes wegen tut, oder womöglich weil sie aus irgendwelchen anderen Gründen dazu gezwungen ist (man hört und liest da ja so einiges). Da kann ich nur sagen nein Danke.


    Ich will dass eine Frau mit mir schläft, weil sie mich begehrt,weil sie MICH will... und das kriege ich durch einen Puffbesuch definitiv nicht! Ich würde eher mit dem Gefühl da hingehen "guck dich mal an das hast du also nötig Dir für Geld zu holen was andere aus Liebe "geschenkt" bekommen.


    Wenn ich morgen mit meiner Traumfrau zusammenkäme und alles wäre im Lot, sie würde mich aufrichtig lieben mit allem drum und dran aber sie würde sagen Sex gibts erst in zwei Jahren, dann würde ich trotzdem der glücklichste Mensch der Welt sein. Es ist nicht der Sex an sich der mir fehlt!

    Ich meinte ja auch eine Frau die mich WIRKLICH liebt und mich nicht nur hinhält und ausnutzt. Außerdem wird das mit dem Ikea Regal durch mein Handicap sowieso schwierig. Aber man kann sich ja auch auf andere Weise ausnutzen lassen...

    Also wenn ich einen Mann kennenlernen würde und er mir dann sagen würede er wäre noch jungmann wurde ich mich echt drüber freuen denn ich würde mir wünschen dass mein freund auch noch ein jungmann war wo wir uns kennengelern haben...das ware schön mir dem mann denn man liebt das erste mal zu schlaffen und zu wissen er hatte nie ne andere außer dich:-)