@ hoffnungslos:

    Zitat

    Ein direktes "Nein" zu hören ist weniger kränkend als hingehalten und verarscht zu werden.

    Man kann es sich auch so hinbiegen, wie man will.


    Ist Dir ein "Verzieh' Dich!" vielleicht lieber?


    Ein "Tut mir leid, aber ich kann Deine Gefühle nicht erwidern" kommt auch nicht in Frage - schließlich hast Du noch gar keine Gefühle gegenüber ihr geäußert.


    Also was? Was soll sie tun?


    Zudem: Ich kenne sogar Päärchen, die haben sich bei Prüfungsstress nicht gesehen, weil einige Leute in dieser Situation so unter Druck geraten, dass sie auf ihren Partner nicht mehr eingehen können.


    Mithin könnte sie durchaus ehrlich zu Dir sein, wenn sie sagt, wegen der Prüfung kann sie gerade nicht.

    Rahjas Gnade

    Ja schon. Aber es gehört kein Mut dazu sich z.B. einfach gar nicht zu melden. Dann wär der Fall ja klar. Aber sich dann mal melden und sagen man will sich treffen und auf meine Nachfrage was er am Freitag macht gar nicht zu antworten ist scheiße. Und sowas machen die bösen bösen Männer ;-) Auch kein Grund deswegen anzufangen alle Männer zu verfluchen...

    Steffi

    Damit muss man leben. Es gibt öfter den Fall, dass man selber nicht so richtig weiß, was man will. Wo kämen wir da hin, wenn man nicht einfach mal Dates haben oder schlichten Kaffee trinken kann. Immer entschieden sein muss, wohin das führen könnte ohne sich auch wieder anders entscheiden zu können. Der ganze Spannungsbereich dazwischen, wenn man vielleicht noch hin- und hergerissen ist. Wenn jemand zögerlich auf ein Date eingeht, weiß ich doch auch, woran ich bin, ich weiß, er zögert, ist nicht ganz dagegen aber auch nicht ganz dafür. Dann weiß ich, dass es Gründe gibt, auch wenn ich sie nicht kenne, die ihn davon abhalten, sich ganz einzulassen. Jetzt kann ich immer noch entscheiden, was ich damit mache.


    Wenn jemand das Gefühl hat, er werde hingehalten, dann kann er doch jederzeit gehen. Kein "Hingehaltener" wird festgehalten. Er bindet sich nur selber.

    Steffi

    Da muss ich dir teilweise widersprechen, schon aus Prinzip: der Fall ist NICHT automatisch klar, wenn sich einer nicht meldet. Das kommt auf die beteiligten Personen an. Bei euch mag das ja so sein. für andere ist das anders.


    Und wenn der, der nein zu sagen hätte, dann merkt, dass er deutlich nein sagen müsste, traut er sich noch weniger, und los geht der Teufelskreis.


    "Nur eine Reminiszenz, Professor".

    lunacy lunacy

    Wenn du jemand kennenlernst und der sich NIE mehr meldet ist der Fall doch klar, dann will er nicht.

    @Monika

    Wir hatten ja noch kein Date. Wieso zögert jemand mit jemand den er kennengelernt hat nen Kaffee trinken zu gehen (wie in meinem Fall) und sagt aber noch, dass er nen Kaffee trinken gehen will. Für mich ist das unlogisch. Wer beim Thema Kaffee trinken gehen schon zögert (was man auch mal machen kann, ohne was von jemand zu wollen), der kann mich eh mal gern haben ;-) Hinhalten lassen darf man sich dann halt nicht.

    Steffi


    Dann geht es und ja gleich... Nur warum kann ich mit ihr im Treppenhaus oder im Büro gut reden, und Kaffee trinken soll dann plötzlich nicht gehen? Warum deutet jemand an, dass er (bzw. sie) mal gerne auf eine Tour mitkommen würde, wenn man es dann konkret anbietet aber ablehnt ("hab schon was anderes vor"). Warum bekomme ich keine Antwort auf die Frage "hättest du morgen Zeit für einen Kaffee? Würde mich sehr freuen" (SMS). Entweder hat sie mittlerweile mitbekommen, um was es eventuell gehen könnte und will nun doch lieber nicht (also ein klares "Nein"), ansonsten verstehe ich dann gar nichts mehr

     ???


    Und schon wieder hat der JM eine "Trophäe" in seiner Sammlung... ;-) Nicht mal die Chance, sie näher kennenzulernen :°(

    Zitat

    Wenn du jemand kennenlernst und der sich NIE mehr meldet ist der Fall doch klar, dann will er nicht.

    Jaja, grundsätzlich hast du ja recht. Es gibt nur eben Leute, die sind zu blöd, das zu kapieren (solche wie mich zum Beispiel).


    Trotzdem bin ich der Meinung: es ist mies! Wenn einer "nein" meint, soll er auch "nein" sagen!!!

    Zitat

    Trotzdem bin ich der Meinung: es ist mies! Wenn einer "nein" meint, soll er auch "nein" sagen!!!

    Der Meinung bin ich auch! Aber mir sagen oft Freunde, dass sie zwar meine Ehrlichkeit auch schätzen, weil man bei mir weiß woran man ist, aber es manchmal auch ganz schön hart sein kann. Viele können damit schlecht umgehen.

    steffi

    Zitat

    Zitat:


    Trotzdem bin ich der Meinung: es ist mies! Wenn einer "nein" meint, soll er auch "nein" sagen!!!


    Der Meinung bin ich auch! Aber mir sagen oft Freunde, dass sie zwar meine Ehrlichkeit auch schätzen, weil man bei mir weiß woran man ist, aber es manchmal auch ganz schön hart sein kann. Viele können damit schlecht umgehen

    Wie mans macht, macht mans falsch! ;-)

    Steffi

    Zitat

    Aber mir sagen oft Freunde, dass sie zwar meine Ehrlichkeit auch schätzen, weil man bei mir weiß woran man ist, aber es manchmal auch ganz schön hart sein kann. Viele können damit schlecht umgehen.

    Es ist doch viel besser, wenn man gleich weiss, woran man ist. Ich finde es viel verletzender, wenn man erst nach einiger Zeit herausfindet, wie es gemeint war. Man macht sich viel länger Hoffnungen, verliebt sich vielleicht erst recht, sieht zunächst einmal das was man sehen will und dann kommt der Hammer.


    Einfach keine Antwort geben ist eine Sache (da kann man die Person gleich abschreiben), aber weder "Ja" noch "Nein" sagen, ist schlichtwegs unfair.