jetztz leider nur kurze antwort:

    @Zottelbär&Carambols (und soinst alle auch):


    ich glaube ihr habt euch da vielleicht mehr angegriffen gefühlt als gedacht war. sorry dafür. Aber ist meine Schuld ich war zu ungenau. Vor Allem: Der Erfolg gibt euch ja absolut Recht!


    Was ich nur meinte ist: ein Idealbild aufstellen und sich dann beschweren, dass die Realität nicht dem entspricht ist immer einfach. und bringt nichts. Und ich bin durchaus der Meinung, dass man auch Blick zweitklassige Gelegenheiten ergreifen sollte. Durch den Haupteingang in das Managerbüro kommt man in den seltensten Fällen am ersten Arbeitstag.


    Mit dem "Menschen ändern": ich gebe dir, Zottelbaer (warum eigentlich kein Umlaut?) insofern Recht, dass es natürlich deine Leistung war. Vergiss das mit dem "wurde" das war Blödsinn, war auch anders gemeint, fahrlässige Wortspielereien. Dummheit von mir, sorry.


    Und ich ändere mich natürlich auch ständig (hoffe ich). Die anderen auch. Nur man darf den Sozialstruktur-Einfluss nicht unterschätzen. Der ist immens. Wie schon gesagt wurde: man muß sich den Regeln anpassen um im Spiel mitzuspielen. Wenn man sich (aktiv!) ändert und einpässt wird man (passiv!) aufgenommen ins Game. (Das soll jetzt nicht als Kritik am übermächtigen "System" verstanden werden - nichts liegt mir ferner. Es ist nur melancholische Komponente in meinem Weltverständnis, dass eben alles, auch die Liebe, nach ihrer Eigenlogik funktioniert, die man eben nicht verändern kann (Das ist wirklich tatsächlich unmöglich, da muss man sich keiner Utopie hingeben. MAN (!) kann die Welt nicht verändern. Aber die Welt kann sich (!!!) verändern). Dass es auf der anderen Seite nur so funktionieren kann ist mir auch klar.


    Noch mal zu Carambols:

    Zitat

    Wenn du nur Sex willst, lohnt sich die Mühe nicht. Und ich denke die meisten JM wollen Geborgenheit und Zärtlichkeiten, der Akt ansich gehört zwar irgendwann dazu ist aber nicht fordergründig. Und wenn du denkst mit dem Theater eine ehrliche Beziehung aufzubauen und Vertrauen zu schaffen, bist du schief gewickelt!

    1. die mühe lohnt sich durchaus. Du kennst die Frau nicht!!! Ausserdem verstehen wir uns gut und


    2. das erkennt man daran, dass das ‚Theater’ so gut funktioniert. Daran erkennt man meiner Meinung nach auch gute Beziehungen. Man muß sich gegenseitig die Möglichkeit einräumen, seine eigene, "perfekte" Selbstdarstellung aufrechtzuerhalten, darf den anderen nichthart mit jedem Widerspruch konfrontieren. Das geht später eher, aber man darf nicht so gnadenlos sein. Das tut einem ja auch selbst weh… Vielleicht kennt ihr auch diese unangenehmen Situationen, wenn einer aus der Rolle zu fallen droht und man ihm helfen muss, wieder reinzufinden. (Off Topic: man muss sich nur mal klar machen, wie viel "Schauspiel" darin steckt, wenn zwei völlig Fremde sich auf einer Straße entgegenkommen: Wann darf man schauen, wann schaut man woanders hin usw. – man praktiziert (!) Fremdheit. Genauso wie man Nähe praktizieren muss)


    3. Noch mal kurz sex/Beziehung: Das ist sicher eine individuelle Präferenz. Wenn ich mit einer tollen Frau einfach so Sex haben könnte wäre das super. Gerade ohne Beziehung! Dafür fehlt mir momentan eh die Zeit. Bevor das wiederkommt: Das ist was ganz anderes als Prostitution. VÖLLIG ANDERS!


    Zur Frage nach dem "sinn" dieses Threads: Vergessen wir’s! Jeder hat einen anderen Zweck. Wenn es einem Hilft ist es ok. Bei manchen wundert mich es zwar, aber ich will in Zukunft brav und tolerant sein. Versprochen.


    so das war einiges, nicht alles. Heute hab ich keine zeit mehr. Ich schau morgen noch mal rein.


    Servas!

    dj element of crime

    Ich fand dein Posting übrigens ganz großartig. Einfach mal was tun, um eingefahrene Strukturen über den Haufen zu werfen. Hat mir Mut gemacht (bin aber noch nicht entschieden.)


    Man kann natürlich auch die eingefahrenen Strukturen mit allem, was man tut und sagt, bestätigen. Dann bleiben sie, wie sie sind. Und wenn man das will, ist es ja auch OK, nicht, Omega-Wolf?

    Zitat

    Man kann natürlich auch die eingefahrenen Strukturen mit allem, was man tut und sagt, bestätigen. Dann bleiben sie, wie sie sind. Und wenn man das will, ist es ja auch OK, nicht, Omega-Wolf?

    Stimmt. Man sollte allerdings beachten, daß dj gerade mal 22 Jahre alt ist, ich bin 33. Es dürfte wohl jedem klar sein, daß die Zukunft für dj etwas rosiger aussieht. Selbst wenn ich es wollte, ich sehe keine Möglichkeit mehr, meine Situation zu verändern.

    Letzendlich geht es darum, sich bei einer Frau nicht einzuscheißen! Sie sind dort wie Hunde und spüren, wenn man ein wenig Angst hat! Sie faseln zwar ständig was von sensibel und Einfühlungsvermögen usw., das gilt aber erst später!


    Beim Flirten muß man sich interessant machen und als die Alternative schlechthin präsentieren. Man muß ihr gegenüber zeigen, daß man der Richtige für sie ist.


    Es bringt auch nichts das verstehen zu wollen. Frauen ticken da anders. Es ist ein Spiel nach festen Regeln, die man einhalten muß, sonst geht gar nichts! Es ist leider so....


    Auf der anderen Seite liegen doch auch viele Vorteile auf der Hand. Man muß als erfolgreicher Mann keinem Schönheitsideal entsprechen. Man muß nur eine Persönlichkeit haben und darf sich nicht einscheißen! Frauen, die Scheiße aussehen haben eigentlich viel schlechtere Karten.


    Wie oft habt ihr schon Frauen in Begleitung von Männern gesehen, wo man gedacht hat: Wie hat dieser Typ so eine Frau bekommen? Da sieht man es doch!


    Bei Männern ist gutes Aussehen nur ein Pluspunkt. Wichtig ist, daß man einfach ein wenig mutiger wird. Das kann jeder Mann trainieren! Meistens sind es nur Hemmungen dem Gegenüber nicht zu zeigen, daß man sie ficken will. Man muß es zeigen! Nur nicht plump....


    Daß Frauen beim Balzen nicht mit Männerlogik beizukommen ist, braucht man genau so wenig beklagen, wie passives Abseits. Es ist einfach so!


    Man muß ihnen zeigen, daß man scharf auf sie ist, auch wenn man schüchtern ist. Das ist gar nicht so wild! Aber man muß es ihnen zeigen! Wer Schiß hat, hat schon im Vorfeld verloren.


    Es ist wirklich gar nicht so schwer. Lernt lieber die Spielregeln, als euch um euer Aussehen zu kümmern. Gepflegtes Äußeres ist eh Grundvoraussetzung und muß keinem Trend gehorchen.

    Zitat

    Zitat:


    Man kann natürlich auch die eingefahrenen Strukturen mit allem, was man tut und sagt, bestätigen. Dann bleiben sie, wie sie sind. Und wenn man das will, ist es ja auch OK, nicht, Omega-Wolf?


    Stimmt. Man sollte allerdings beachten, daß dj gerade mal 22 Jahre alt ist, ich bin 33. Es dürfte wohl jedem klar sein, daß die Zukunft für dj etwas rosiger aussieht. Selbst wenn ich es wollte, ich sehe keine Möglichkeit mehr, meine Situation zu verändern.

    Mein armer Wolf, ich bin 37 und habe noch Hoffnung. (Übrigens habe ich zwei der drei früher erwähnten Angebote im Alter von >= 33 erhalten.)

    was mir so einfällt....

    Das ist DIE interessanteste Diskussion die ich bisher im Internet verfolgt habe...und das mit Abstand.


    Background: Bis vor guten 2 Monaten war ich auch noch Jungmann (bin 26 Jahre) und hab den Thread hier 2 Tage "danach" durch Zufall entdeckt und auch schon hin und wieder mal was dazu geposted. Und damit die Moralapostel auch wieder was zu antworten haben, es war eine Affäre mit der Freundin eines guten Freundes, die eine nicht mehr ganz so harmonische Beziehung führte. Schlussendlich hat sie sich doch in ihre Angst und Unsicherheit lieber in diese eben nicht so tolle aber bereits 7 Jahre alte Beziehung zurückgerettet, um vielleicht nochmal alles hinzubiegen als vor der großen Ungewissheit zu stehen wie mit uns weitergehen könnte.


    Ich bin jetzt weder ein erhabeneres Wesen noch von Grund auf eine anderer Mensch. Das einzige was sich geändert hat, diese gewisse innere Anspannung die einem selbst sovieles erschwert ist jetzt nicht mehr so stark gegeben und ich hatte wenigestens einmal über eine kurze Zeit Bestätigung.......die Bestätigung auch emotional über den "guten Freund-Status" hinaus etwas wert zu sein aufgrund dessen sich auch etwas sexuelles anbahnen kann. Das denke ich ist das, was die meisten hier mehr vermissen als die reine Penetration. Aber jeder sieht sein "Problem" oder besser seine Situation anders. Für mich zumindest war das sehr lange eine Belastung und ich habe es mir jedoch nie anmerken lassen. Was mir jetzt wiederum bestätigt wurde. Denn diejenigen um mich herum ist es nie aufgefallen, daß es für mich ein Problem war. Die betreffenden Personen dachten immer, mir macht das nichts aus, aber rumheulen über den Zustand wollte ich auch nie.


    Also nehmt mir meine leicht verbitterten, teils zynischen und zur Zeit vielleicht auch zu negativen Antworten nicht allzu übel.


    Und ehe sich jemand angegriffen fühlt, was ich jetzt hier schreibe ist MEINE rein SUBJEKTIVE Ansicht zu dem Gesagten/Geschriebenen.


    Was mir so aufgefallen ist, ist daß alle die "es" hinter sich haben, sei es auch noch so kurz, teils plötzlich ( auch wenn sie nur helfen wollen, es gut meinen und sicher ihre durchaus erfolgsversprechenden Erkenntnis preisgeben) sehr oberlehrerhaft und plötzlich mit Unmengen an Wissen wie man aus dieser Lage herauskommt.....also in meinen Augen besserwisserisch daherargumentieren.


    Wie ich dazu komme ?? Okay wenn ihrs wissen wollt lest weiter......


    Ich bin ( war? ) dieser typische "nette Kerl" und "bester Freund" und weiß selbst daß man aus dieser Schublade so gut wie nicht mehr rauskommt. Ganz eigenartigerweise bin ich da doch rausgefallen und ich sage absichtlich rausgefallen und nicht rausgesprungen oder wie auch immer. Denn.....nach vielem hin und herfragen meist über Dritte ( ohne den Hintergrund preiszugeben ) wollte ich mal wissen wie es denn plötzlich dazu kommt, daß ich nicht mehr als rein asexuelles Wesen wahrgenommen werde. Irgendwas muss sich ja schließlich verändert haben, ich muss mich entweder äusserlich oder ausstrahlungsmäßig oder gar körperlich verändert haben.....


    Aber welch Wunder.......NEIN, übereinstimmend waren alle "weiblichen guten Freunde" sowie der männliche equivalente Anteil ausser natürlich die "gute Fee" wie sie hier immer so schön tituliert wird, der Meinung ich wär wie immer, sehe wie immer aus, verhalten mich von jeher an gleich. Nix ist anders........ach das wär ja auch zu schön gewesen, mal zu wissen warum sich das "Problem" nun plötzlich aufgelöst hat, zumindest warum es temporär mit ner Frau doch mal funktioniert hat. Tja keine Ratschläge von mir zu dem Thema sondern nur Randanmerkungen.....tut mir wirklich leid, ist aber so und ich kanns so sehr ich gern will nicht ändern. Die "gute Fee" die zumal noch körperlich sehr attraktiv ist ( Ex-Dessous-Model ) und auch auf der intellektuellen sowie emotional-sozialen Seite für mich sehr kompetent ist ( sprich: lieb, einfühlsam, gute Bildung usw.), sagte daß da zwar irgendetwas wär, aber sie wüsste nicht was. Also ist aus erster Hand auch nichts zu erfahren. Im übrigen wusste sie, da wir uns über längere Zeit im Freundeskreis kannten , daß ich sexuell/beziehungstechnisch genau null Plan hab und trotzdem war sie nicht abgeschreckt. Ich find es extrem erschreckend wie komplex und komplemetär das Leben doch ist, speziell für jeden der einzelnen darin mitspielenden Probanden die eigendlich ja ein "ähnliches Problem" haben.


    Hier wird so schön verallgemeinertund geraten und im Endeffekt findet es nur jeder für sich raus, wenn er es denn wirklich will.


    @Captain Future


    Deine Posts waren spitzenmässig, ich hab mich nur zu oft wiedererkannt wenn ich auf meine letzten 10 Jahre zurückgeblickt habe. Liest du eigendlich noch mit ?


    @Zottelbaer


    Ich freu mich für dich, aber versuch nicht allen deine Art damit umzugehen und wie du gelernt hast DICH davon "zu befreien" als das das Fundament zum Ändern der Situation anzupreisen, denn ich hab mich ( davor ) kein Stück geändert, erst jetzt danach......


    morgenluft


    Ich komme leider auch nicht mit deiner Art zurecht, tut mir leid ich habs probiert, aber du bist so von oben herab und selbstüberzeugt, daß meine Mühe leider umsonst war.


    chris][pharm machts nicht mehr lang aufm Single/JM-Markt und der DJ EoC wird auch nur unwesendlich später mit neuen Erkenntnissen hier versuchen zu helfen. Warum ???...ich weiß es nicht genau, aber ich denke für IHRE Situation sind SIE auf dem richtigen Weg, manches will ich vielleicht auch nicht erklären können


    Die beiden erstaunen mich immer wieder, der eine mit seinen glasklaren Analysefähigkeiten von Personen und der andere mit seinem erklärenden fast greifbaren Schreibstil.


    @Omega-Wolf


    Hab lang überlegt ob ich was zu dir sagen soll......


    Irgendwie bist du für mich wie ein weiterentwickelter Seelenverwandter. Ich war glaube ganz ganz kurz davor genau in das gleiche Einstellungs-Extrem einzutauchen wie du. Vielleicht war ich sogar schon drin...und wurde noch einmal ganz kurz wieder rausgezogen. Es wird sich zeigen ob ich soweit bin mich davon zu befreien oder ob wir den Thread hier mit deinem "hammergenialem Zynismus und Galgenhumor" in ein paar Monaten und Jahren wieder aufgreifen.


    Denn das Problem ist immer noch, daß ich nicht weiß woran es liegt daß es jetzt einmal funktioniert hat, daß ich dieses eine Mal nicht die knallrote Leuchtreklame an der Stirn baumeln hab " Vorsicht völlig asexuelles Wesen, bitte keine Hände durchs Gitter stecken, streicheln oder Gefühle siganlisieren". Ich hab das dumme Gefühl daß es langsam wieder anfangen könnte zu leuchten.


    Daß ich kein Jungmann mehr bin heißt gar nichts wenn man sich überlegt, daß einem trotzdem keine Frau als potenziellen Partner wahrnimmt.


    BTW: Life still suxxx

    disappointed by life

    Zitat

    ..daß meine Mühe leider umsonst war.

    .


    ??? sorry, da kann ich dir nicht folgen.


    Bei der passenden Gelegenheit nur nebenbei erwähnt: ich finde dein Posting viel oberlehrerhafter als alle sonst, besonders alles, das zottelbär hier je geschrieben hat.


    Aber gut dass du meinst, es jetzt draufzuhaben, sowas wirkt sich auf die Ausstrahlung aus.;-)

    @ alle,

    die sich sonst noch den Kopf darüber zerbrechen, welchen Eindruck morgenlufts postings so hinterlassen: nein, es liegt an den unterschiedlichen Planeten, nicht an euch! An mir beissen sich auch ganz andere die Zähne aus.;-)

    Zitat

    Was mir so aufgefallen ist, ist daß alle die "es" hinter sich haben, sei es auch noch so kurz, teils plötzlich (auch wenn sie nur helfen wollen, es gut meinen und sicher ihre durchaus erfolgsversprechenden Erkenntnis preisgeben) sehr oberlehrerhaft und plötzlich mit Unmengen an Wissen wie man aus dieser Lage herauskommt... also in meinen Augen besserwisserisch daherargumentieren.

    Irrtum, dissapointed, mit der gleichen Bestimmtheit und den gleichen Ratschlägen und genau so "oberlehrerhaft" bin ich hier auch schon aufgetreten, als ich noch JM war. Und habe mich damit sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Ich bin so gesehen ein großes Risiko im Falle eines "Scheiterns" eingegangen.


    Einfach weil ich wusste, dass ich Recht hatte.


    Und Recht habe. ;-)


    Das mag oberlehrerhaft und besserwisserisch klingen, aber ich habe meine derzeitige Meinung auch schoin zu Anfang diese Threads vertreten, und zwar Komma für Komma, das ist auf den ersten 20 Seiten locker nachzulesen.


    Mein Wissen habe ich also nicht "plötzlich", sondern schon seit Beginn dieses Threads.


    Und der weitere Verlauf meines Lebens hat mich nur bestätigt, sorry, ja, das ist so.

    @Zottelbaer und @morgenluft

    für dich mag das auch alles so passen.....wie gesagt sehr schön für dich und cara, aber das heißt nicht daß es "DAS PATENTREZEPT" ist. Und so kommt es FÜR MICH hier immer wieder rüber.

    @morgenluft

    Obwohl ich sehr sehr schlecht in Menschenkenntnis bin, hab ich heute mal richtig gelegen, denn genau, fast haargenau diese Antwort hab ich von dir erwartet, denn man kritisiert ja nicht ungeschollten an "Autoritäten" und langseitigen (zudem noch erfolgreichen ) Hauptanteilseigner eines solchen Threads rum.


    Schade daß ich mich auch nicht vernünftig ausdrücken und rüberbringen kann, ich geh das jetzt mal besser üben.


    PS: Und natürlich entschuldige ich mich höflichst für mein oberlehrerhaftes Posting, denn ich kann leider nicht erklären, warum ich von meiner Jungmännlichkeit "befreit und errettet" wurde, werde mich jedoch sofort wieder mit Ratschlägen zu Wort melden sobald ich neue Erkenntnisse habe.


    BTW: Life still suxxx

    @Omega Wobei wir scheinbar...

    auch schon wieder gleich Meinung sind. :-( oder eher :-) ?

    Zitat

    Ich mache nur, was mir empfohlen wurde. Ihr sagt doch immer sinngemäß "Nett kommt mir nicht in's Bett".

    Zumindest nicht nich für mehr als 1 mal. Trotzdem geniesse ich mittlerweile eine Menge Ratschläge eher mit Vorsicht als mit Nachsicht. So schnell werde ich das "teils ungewollte Attribut nett" auch nicht ablegen.

    @ disappointed by life

    Zitat

    Und natürlich entschuldige ich mich höflichst für mein oberlehrerhaftes Posting, denn ich kann leider nicht erklären, warum ich von meiner Jungmännlichkeit "befreit und errettet" wurde,

    Was leider wenig hilfreich ist, weil sich ein solches Ergebnis dann nicht reproduziren lässt....


    Aber vor diesem Hintergrund wird natürlich auch:

    Zitat

    Denn das Problem ist immer noch, daß ich nicht weiß woran es liegt daß es jetzt einmal funktioniert hat, daß ich dieses eine Mal nicht die knallrote Leuchtreklame an der Stirn baumeln hab " Vorsicht völlig asexuelles Wesen, bitte keine Hände durchs Gitter stecken, streicheln oder Gefühle siganlisieren". Ich hab das dumme Gefühl daß es langsam wieder anfangen könnte zu leuchten.

    völlig erklärlich. Du hast keine Ahnung, warum Du kein JM mehr bist, es war ein "Zufallstreffer".


    Ich freue mich für Dich und vermehme die Kunde, dass Du kein JM mehr bist, sehr gerne, aber wenn Du absolut keine Ahnung hast, warum das so sein könnte, ist es somit für eine weitere Diskussion wertlos, zu der Du ja auch in der Tat wenig Konstruktives beizutragen hast.


    "Es passiert oder eben nicht, ändern müsst Ihr Euch nicht" wird von Omega-Wolf sicherlich gerne gelesen, ist in meinen Augen aber wenig hilfreich.