nochmal kurz was zum Thema abschalten

    @all

    Hab grad noch mal gerätselt, ob ich noch mal was dazu schreiben soll. Grad bei mir ist es so, dass diese JM Geschichte schon mein Leben bestimmt. Ich denke zwar nicht sofort daran, wenn ich morgens aufstehe, aber spätestens auf dem Weg zur Uni seh ich ein Pärchen über die Straße laufen und peng, da ist es wieder. Diese Sache ist einfach eine Angelegenheit, der man einfach nicht aus dem Weg gehen kann. Wenn ich Abends mit meinen Leuten weggehe, ich weiß nicht wie das bei euch so läuft, aber bei uns wird ständig über Sex und Beziehungen gequatscht. Und man sitzt daneben und denkt sich, spitze, ich hab zwar keine Ahnung wovon die hier reden aber hoffentlich spricht mich keiner drauf an, sonst muss ich wieder irgend ne blöde Geschichte ausdenken. Abschalten vom Thema, keine Chance. Wenn ich am Wochenende nach Hause fahre, fragt mich erst meine Mom, wies so läuft mit den Mädels, dann klopft mein Vater nen Spruch und von meinen beiden Brüdern will ich gar nicht erst anfangen. Dann (und das ist jetzt kein Witz) kommt meine Großmutter an und sagt mir, dass sie sich auch freuen würde, mich noch mal mit ner Freundin zu sehen, bevor es zu Ende geht. Abschalten vom Thema, is nicht. Wenn man so was hört, ist dass wie ein Stich ins Herz. Mann ist sauer, sauer auf die scheiß Familie, auf die Freunde, weil die alle einem damit nicht in Ruhe lassen. Aber die meinen es ja auch nur gut, dessen bin ich mir bewusst. Da kommen dann diese Sprüche, wie Du musst ma lockerer werden, geh mal auf die Frauen zu, sei doch nicht immer so Schüchtern, usw, usw. .Ich könnte dann jedes Mal schreien. Worauf ich hinaus will, man (ich) kann diese Sache nicht beiseite schieben, sie ausblenden und schon gar nicht kannst man das, wenn es mal interessant wird. Ich hab auch Tage und Wochen, wo mich die Sache nicht beschäftigt. Aber dann kommt es halt wieder mit voller Wucht. Die Sache ist halt so elendig, weil man eigentlich weiß, wie man es machen müsste, aber nicht weiß, wie man das schaffen soll.

    @Vagabundin

    Du hast wirklich voll ins Schwarze getroffen mit deinen Postings. Das hat mich nämlich ziemlich an meine Verwandtschaft zu Hause erinnert. Dafür kannst Du nichts, und es tut mir leid, wenn ich deswegen in meinen Beiträgen so abgegangen bin.

    Zitat

    Warum denn IMMER nur die anderen?

    Das ist sicher eine der Standard-JM-Fragen. Habe ich auch schon oft gefragt. Besonders dann wenn ich mal wieder erfahren habe, dass das weibliche Wesen bei dem ich mir Hoffnungen gemacht hatte schon einen Freund hat. Warum ist mir da schon wieder einer zuvor gekommen???

    abschalten

    Das ist so gut wie unmöglich. Das Thema ist allgegenwärtig. Immer wenn man die Mädels sieht die man sich selbst mal als Freundin gewünscht hat die aber schon vergeben waren als man sie kennen lernte. Besonders Abends krieg ich manchmal die Krise. Wie schön wäre es endlich mal nicht alleine ins Bett zu gehen.

    @Gravis

    Das mit deiner Familie stelle ich mir wirklich sehr unangenehm vor. Man will doch nicht ständig an seinen Mißerfolg erinnert werden. Du solltest ihnen mal deutlich sagen, dass sie dich mit dem Thema mal etwas in Ruhe lassen sollen.

    Vagabundin

    @ Kwak

    das Problem hält sich insofern in Grenzen, als dass ich mir die Heimreise nur alle vier bis sechs Wochen leisten kann. Natürlich wissen alle, wie allergisch ich drauf reagiere. Aber Sprüche rutschen denen halt trotzdem mal raus, eher ungewollt, dafür aber nicht weniger zielsicher. Wie gesagt, richtig übel nehmen kann ich denen dass auch nicht. Ich weiß nicht, wie ich an deren Stelle reagieren würde. Es sind ja auch immer nur Kleinigkeiten, aber ich reagiere leider mittlerweile sehr dünnhäutig. Letztes Jahr warn wir bei meinen Großeltern zum Kaffetrinken und mein großer Bruder hat’n paar ziemliche Klopper losgelassen. Ich hab brav meinen Kuchen aufgegessen, hab meinem Opa noch was am Computer erklärt, bin nach Hause gefahren, bin in mein Zimmer und hab erstmal geheult. Das will bei mir schon was heißen. Ich hab das letzte mal vor 5 Jahren geheult, als meine Katze überfahren wurde. Muss an der Uhrzeit liegen, dass ich das hier schreibe… .

    habt Ihr Euch mit anderen mit dem gleichen Problem getroffen

    Hallo, ich bin weiblichen Geschlechts, bin zwischen Anfang und Mitte 30 und habe das gleiche Problem wie die meist männlichen Teilnehmer hier. Ich würde gerne Leidensgenossen kennenlernen, wenn dies möglich ist, vielleicht hilft das Forum dann zumindest zwei Leuten, ihren unerträglichen Zustand zu ändern.


    Was meint Ihr dazu? Wenn Ihr wißt wie das geht, schreibt mir mal und wir können uns treffen.


    Ich bin weichherzig und sehe angeblich gut aus. Habe eine mittlere Schulbildung.


    Würde mich sehr über Zuschriften freuen.