@ Sinnsuchende

    @citronyx

    Zitat

    Ich weiß es nicht, ich muss da bestimmt viel lernen und was ist wenn ich auch erstemal eine längere Lernphase brauche, ist es dann vielleicht zu spät für Kinder oder so... biologische Uhr...

    Meine Meinung: Schnapp dir einen der in etwa passen könnte und zu dem du Zuneigung hast und fange direkt an zu lernen. Man weiß es nicht ob die betreffende Person langfristig paßt. Alles denken und warten und grübeln ist sinnlos. Wohin ein Weg führt merkt man beim Gehen... .


    Gibt da so einen Spruch:


    "Nicht denken...sondern einfach tun."


    Der ist dann gut, wenn man etwas nur deshalb nicht tut, weil man Angst hat. Denken/Zögern hat manchmal auch etwas mit Angst zu tun.


    Fehler machen wir alle und wir alle lernen dabei. Auch...

    Ratgeber

    Bin im Moment recht skeptisch zu Flirtratgebern usw. eingestellt. Betrachte solche ANREGUNGEN als nützlich, aber selektieren was zu einem paßt und was nicht würde ich da schon.


    Ein Spruch - eine Anmache - kann noch so generell sein, wenn sie nicht zu mir paßt, dann wird sie nicht wirken. Was wirkt und bei den Frauen zieht, das bin ICH und nicht irgendeine Technik...

    Cabana

    Hallo,


    also ich würde den ganzen Depri-Kram im Profil weglassen, Du willst doch da eine Freundin finden und nicht etwa eine Therapeutin. Was Deine Stärken angeht, muss es doch irgendwas geben, wo Du selber denkst: Das macht mich zu einem tollen Menschen. Wie andere das sehen, ist erstmal zweitrangig. Es geht hier also nur darum, was Du selber denkst, selbst wenn der gesamte Rest der Welt anderer Meinung ist. Wenn Du denkst, Du kannst besonders gut zuhören, Pizza backen, anderen helfen oder unter Wasser Körbe flechten, dann schreib das da. Such Dir zwei Eigenschaften raus (z.B. eine Charaktereigenschaft und eine Tätigkeit). Dann schreibst Du nicht nur "Ich kann besonders gut zuhören", denn das schreibt da jeder zweite Mann (mindestens). Statt dessen erzählst Du eine kleine Geschichte dazu. Du schreibst also zwei, drei Sätze über einen konkreten Vorfall, bei dem Du bewiesen hast, dass Du besonders gut zuhören kannst etc. Ich (als Frau) finde sowas immer total toll, weil ich dann denke, der Typ schmeißt nicht einfach mit ein paar abgedroschenen Phrasen um sich, sondern der hat wirklich was zu sagen. Außerdem bekomme ich anhand der Art und Weise wie er seine "Geschichten" erzählt gleich einen sehr guten Eindruck davon, wie er so drauf ist und was ihm wirklich wichtig ist.


    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg!

    Cabana

    Hallo,


    also ich würde den ganzen Depri-Kram im Profil weglassen, Du willst doch da eine Freundin finden und nicht etwa eine Therapeutin. Was Deine Stärken angeht, muss es doch irgendwas geben, wo Du selber denkst: Das macht mich zu einem tollen Menschen. Wie andere das sehen, ist erstmal zweitrangig. Es geht hier also nur darum, was Du selber denkst, selbst wenn der gesamte Rest der Welt anderer Meinung ist. Wenn Du denkst, Du kannst besonders gut zuhören, Pizza backen, anderen helfen oder unter Wasser Körbe flechten, dann schreib das da. Such Dir zwei Eigenschaften raus (z.B. eine Charaktereigenschaft und eine Tätigkeit). Dann schreibst Du nicht nur "Ich kann besonders gut zuhören", denn das schreibt da jeder zweite Mann (mindestens). Statt dessen erzählst Du eine kleine Geschichte dazu. Du schreibst also zwei, drei Sätze über einen konkreten Vorfall, bei dem Du bewiesen hast, dass Du besonders gut zuhören kannst etc. Ich (als Frau) finde sowas immer total toll, weil ich dann denke, der Typ schmeißt nicht einfach mit ein paar abgedroschenen Phrasen um sich, sondern der hat wirklich was zu sagen. Außerdem bekomme ich anhand der Art und Weise wie er seine "Geschichten" erzählt gleich einen sehr guten Eindruck davon, wie er so drauf ist und was ihm wirklich wichtig ist.


    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg!

    MidnightCoffee

    Zitat

    Ich muss mich überwinden auch mal alleine weg zu gehen. Aber ich schaffs nicht, ich weiß nicht warum. Vielleicht ist es die Angst davor, was Andere denken könnten. So doof das jetzt vielleicht klingt. Hab mir schon mal gedacht allein ins Kino zu gehen oder in ein Cafe oder eine Disko. Wie sieht das wohl aus? Jeder denkt, der ist ja alleine. Der hat bestimmt keine Freunde/ Freundin. Es hat bestimmt einen Grund, dass er alleine ist.

    Ja, diese Gedanken kenne ich nur zu gut. Ich habe vor einigen Jahren angefangen, alleine wegzugehen. Erst einmal ins Theater - interessiert sich ja sonst niemand für. In originialsprachige Kinofilme - wer guckt die denn schon. Auf Irish Folk-Konzerte. Hab mir immer selber erzählt, dass das ja kein Problem ist, da sich ja sonst niemand dafür interessiert. Ich kann mich noch an ein Konzert aus der Anfangszeit erinnern: Irish Folkrock. Ich musste einfach raus, mir fiel die Decke auf den Kopf. Also hin, war aber ein ganz kleiner Rahmen. Allerhöchstens 30 Leute dort. Ich war der einzige, der alleine dort war, und hinterher ging es mir noch sehr viel schlechter als vorher. Oder im Kino: man hat anfangs den Eindruck, alle würden einen anstarren, weil man alleine dort sitzt. Das ist verdammt hart, aber da muss man dann einfach durch. Heute ist es für mich kein Problem, und wenn du tatsächlich mal die Augen offenhälst, dann wirst du auch sehen, dass du nicht alleine dort alleine bist. Ich selbst bin gerade von einem Konzert zurück, max. 25 Leute dort, außer mir noch ein anderer, der alleine dort war. Und? Ich habe das Konzert genossen, es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Ist doch egal, was die anderen von dir denken mögen.

    Zitat

    Ich weiß nicht, ob diese Flirtratgeber wirklich das Richtige sind. Es ist doch ein Haufen Theorie, oder?

    Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, ob die von mir angeführten Bücher was taugen. Liegen seit Monaten ungelesen bei mir herum. ;-D Ich hatte ja auch gesagt, dass ich von diesen Flirtratgebern selbst nicht viel halte. Von der Kommunikationstheorie und -psychologie schon sehr viel mehr. Aber das sind Aspekte, die in den Flirtratgebern wohl nicht berücksichtigt werden. Unterbewusste Kommunikation, noverbale Kommunikation, Körpersprache, ... Darauf sollte man achten. Mir ist in den letzten Wochen immer wieder eine Begebenheit mit einer Dame durch den Kopf gegangen, die ich vor gut einem Jahr mal getroffen hatte. Sie hatte vor dem ersten Treffen schon kategorisch ausgeschlossen, dass da zwischen uns was laufen würde, aber wir hatten uns sehr gut verstanden. Leider haben wir uns nur 3mal getroffen, danach wollte sie nicht mehr. Wenn ich jetzt im Nachhinein das zweite Treffen Revue passieren lassen: zufällige Berührungen von ihrer Seite, zum Teil ihr Kopf an meiner Schulter. Bei der Verabschiedung - und da bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher, auch wenn es mir sehr vernebelt und unreal vorkommt - Händchen halten. Ich konnte auf dem Nachhauseweg nicht mehr sagen, ob das Händchen halten tatsächlich passiert war oder nicht; und dabei hatte ich gerade mal zwei Gläser Alt getrunken.


    Wie gesagt, die von mir genannten Bücher liegen seit Monaten ungelesen in der Ecke, und trotzdem "ertappe" ich mich immer öfter dabei, wie ich fleißig am Flirten bin. Und dabei dürfte ich als JM das doch gar nicht können. ;-D (Die Tage hatte ich mit einer Forumsteilnehmerin gechattet, die ihren Freund hier kennen gelernt hat. Beide waren online, und sie meinte auf einmal, ich würde ja mit ihr flirten (schön, dass ihr das auch aufgefallen ist! ;-D ). Ihr Freund hatte mich daraufhin aber ziemlich schnell angetextet gehabt. ;-D

    Zitat

    Erst letzte Woche habe ich gemerkt, wie ich in der Gegenwart einer Frau aufblühen kann.

    Kann ich bestätigen. Der "Vorfall" mit der angetrunkenen Freundin der Kollegin letzte Woche hatte ein paar Tage nach sich gezogen, an denen es mir regelrecht gut ging. Das hielt so lange an, bis ich erfuhr, dass sie in einer festen Beziehung ist.

    Mein Profil...

    ....ist jetzt online. Na ja ich mach mir nicht alzu viel Hoffnungen, aber ich such mir mal noch ein anderes Portal (bei dem wo ich jetzt bin, kann man nicht sooo viel schreiben)

    @ Betsy2006:

    Also ich denke zu depri-mäßig ist der Text jetzt nicht ausgefallen. Herr Koch kann das vllt. besser beurteilen. *:)

    @Geborgenheit

    Zitat

    Hab mir mal die lustige Situation vorgestellt, dass sich eine JF und ein JM begegnen und beide aufgrund ihrer Ängste sich völlig falsch verstehen, JF ist unsicher und blockt ab, wirkt vielleicht arrogant, JM ist unsicher kann ihr Verhalten nicht so richtig deuten und denkt, die will nichts von mir und zieht sich zurück, wobei sie sich nichts mehr wünscht als das er die Initiative ergreift.

    :-D Musste grad lachen, als ich das gelesen und mir vorgestellt habe... :-/


    Irgendwie muss aber schon vieles unbewusst in den ersten paar Sekunden geschehen. Wenn jemand gleichgültig oder eher abweisend wirkt, dann ist das für mich ein "no go" und damit "erledigt". Wenn ich aber angelächelt werde, müsste ja ein entsprechendes positives Signal von mir kommen, und genau dann kommt bei mir die Blockade, die Sache "erledigt" sich ohne dass ich es eigentlich will :-/ Mein letztes Date ist auch schon mehrere Jahre her, hat sich aus einer Flirtbörse heraus ergeben, aber nach wenigen Minuten haben wir beide gemerkt, dass da nichts draus wird. :-|


    @aufSehRohrTiefe

    Zitat

    "in war and love, everything is fair" (Shakespeare glaub ich)

    ...ja, aber allzu offensichtlich darf die List auch nicht sein. Denn das Gegenüber beherrscht das Spiel ja auch... ;-)


    @Midnightcoffee

    Zitat

    So doof finde ich die Idee garnicht. Warum nicht mal eine Freundin vortäuschen und schauen, wie die Angebetete reagiert. So eine Idee hatte ich tatsächlich schon. Es mal Allen auf diese Art und Weise zu zeigen und zu sehen, wie sie sich die Mäuler zerreißen.

    ...irgendwo vor etwa 10 Seiten hab ich ja geschrieben, dass ich sowas ähnliches an einer Party gemacht habe. ;-) Und man muss sie ja nicht gleich als Freundin vorstellen. Es reicht, wenn man nichts über den Status sagt. Das Herstellen von Unsicherheit ist viel erfolgversprechender finde ich, da man ja niemanden anlügen tut. Wenn halt niemand die betreffende Frage stellt, können wir ja auch nichts dafür :-p


    Es ist schon so, dass man von der Umgebung ganz anders wahrgenommen wird, wenn man plötzlich in Begleitung erscheint. Meine Angebetete (sie weiss, was ich von ihr will) hat da doch irritiert drauf reagiert, zumal die Kollegin wirklich süss aussieht... ;-D

    weibliche Begleitung

    Ich hätte dabei eher die Befürchtung, dass die Blicke noch mehr von mir weg gehen, wenn ich mit meiner besten freundin z.B. abends weggehe. Dann denken die Mädels um mich herum doch erstrecht, dass ich vergeben bin. ....und welche Frau würde mich schon so "dreist" anflirten, wenn ich mit meiner vermeintlichen Freundin an einem Tisch sitze!?

    Es gibt sie doch...

    Hi, ich bin 27 und JF (nette Abkürzung übrigens, so bringt man es leichter über die Lippen)


    Ich habe ca. 100 Seiten gelesen und meine Eindrücke von meinen "Kollegen" sind absolut gemischt:


    1) manchmal kommt ihr (wir) sehr arrogant rüber>:(


    2) selbst JM haben Scheu vor JF, aber nicht unbedingt umgekehrt - und dabei wollen sie ja alle keine "alte Schrottkarre", sondern eben schon auch etwas Frisches


    :-/


    3) obwohl das alles sehr unsympathisch ist (wie ich übrigens ja wahrscheinlich jetzt auch wirke)


    - seid ihr eine große Ermutigung, ... und sehr oft auch sehr witzig, geistreich und unterhaltsam


    :)^

    @ Tortola

    Nach 2 Gläsern Alt schon nen Filmriss. Würde ich mir auch wünschen, spart bestimmt ne Menge Geld.


    ;-D


    OK, ich werde den nächsten Schritt wagen und mal alleine weggehen. Vielleicht versuch ich's diese Woche mal evt. irgendwo nen Bierchen trinken zu gehen.

    @Koch

    Joa, die Annika war ne Nette. Sie war bestimmt eine JF, hihi.


    Aber hätte ich mir denken können, wie oberflächlich die Beiträge auf FocusTV doch sind. Allgemeines Blabla halt, nichts Neues, eben FocusTV.


    :(v