P.S. zu dem letzten

    Hmm, obwohl wenn ich mir das recht überlege, habe ich auch schon geschafft Schluss zu machen, obwohl ich den Mann noch geliebt habe und mich nachher auch zusammenzureißen, obwohl er auch noch was von mir wollte, weil ich wusste, er ist nicht das richtige für mich. Hat halt ein wenig gedauert, aber dann war die Liebe meinerseits auch vorbei.

    Steffi

    Abstellen ist finde ich ein unpassender Ausdruck - ich glaube von keinem macht es 'klick' und du bist nicht mehr verliebt. Aber oft habe ich das Gefühl, dass sich die Menschen, die lange verliebt sind und wissen, dass es (aus egal welchem Grund) falsch ist, und sich dabei noch oft von demjenigen schlecht behandeln lassen, sich einfach nicht zusammenreißen wollen, und dann kommt das Geschwafel von Werther-Gefühlen usw, was eigentlich nur eine Art Charakterschwäche ist.


    Ist natürlich überhaupt nicht auf dich bezogen! eher auf das, was ich so live beobachtet habe.

    marycat

    Was heißt nicht zusammenreißen wollen, man kann sich auf den Kopf stellen, Gefühle gehen deswegen nicht weg und ich zumindest schaff es auch nicht mir die auszureden.


    Wenn man schlecht behandelt wird ist es wieder was ganz anderes, in der Situation war ich noch nicht und kann es nicht beurteilen.


    Aber Liebe oder Verliebt sein und Gefühle zu haben die man nicht kontrollieren kann ist nie eine Charakterschwäche.

    ich hab die erfahrung gemacht, teils selbst und teils durch beobachtung bei meinen kollegen, dass die entscheidung zwischen beziehung und freundschaft meist in einem relativ kurzen zeitraum, sprich 1-2 wochen nach dem ersten kennenlernen, fällt.


    dass ein paar nach längerer vermeindlicher freundschaft noch zusammenfindet kommt imho selten vor. es macht auch irgendwie, objektiv betrachtet, nicht viel sinn lange zu warten.


    es wird in diesen ersten wochen, wie beim ersten ansprechen meistens vom mann erwartet den ersten schritt zu tun. oder wie es ein freund von mir zu sagen pflegte:"Frauen wollen erobert werden!"

    Zitat

    es macht auch irgendwie, objektiv betrachtet, nicht viel sinn lange zu warten.

    Vor allem ist man dann meistens noch nicht sooooo unendlich verliebt und kann einen Korb einigermaßen wegstecken.


    Wenn man dagegen monatelang für ein Mädchen schwärmt und erhält dann einen Korb, haut einen das fast um (ist bei mir jedenfalls so).

    @steffi

    ich wollte nichts pauschalisieren, ich hab nur versucht die grunderwartung unserer gesellschaft wiederzuspiegeln.


    bei meinem schwarm hat sie den ersten entscheidenden schritt getan und mich gefragt ob ich eine freundin habe, das war heute abend vor genau vier wochen x:) x:) x:)

    sick

    Tja wenn ich mich das heute noch trauen würde... ich habs mir mal vorgenommen ihn zu fragen ob er wirklich Single ist, falls er auf der Single Party nächste Woche ist. Würd sich ja fast anbieten, aber bring ich wahrscheinlich nicht.

    Steffi

    Gibts denn da keine Gelegenheit, um ihm einfach etwas näher zu kommen? Wenn ich sowas direkt gefragt würde, käme von mir höchstens die Antwort "wieso willst du das denn wissen?" (gut, als JM bin ich da natürlich "vorbelastet" und vermeide das Thema ohnehin...). Sprich ihn einfach an und schau ihm tief in die Augen ;-) x:)

    Zitat

    (gut, als JM bin ich da natürlich "vorbelastet" und vermeide das Thema ohnehin...)

    Welches Thema? Einer interessierten Frau zu sagen, dass du zu haben bist? Wär ja schön blöd, wenn ich mich schon überwinde und ihn anspreche :-/

    Steffi

    Ich meinte das Thema "Beziehungen" überhaupt... Irgendwie hasse ich die Frage "hast du (schon) eine Freundin?". Wenns geht vermeide ich es, darüber zu sprechen, weil dann sicher die nächste Frage "seit wann bist du Single?" kommt. :-/ Gut, es ist noch nie vorgekommen, dass sich eine Frau für mich interessiert hat (jedenfalls hätte ichs nicht wahrgenommen).

    Zitat

    Wär ja schön blöd, wenn ich mich schon überwinde und ihn anspreche

    Irgendwie steh ich auf meiner Leitung... Was genau meinst du damit?

    Zitat

    Wenns geht vermeide ich es, darüber zu sprechen, weil dann sicher die nächste Frage "seit wann bist du Single?" kommt.

    Naja aber dass du überhaupt Single bist musst ihr schon sagen. Und wenn die Frage dann gleich kommt (glaub ich nicht!!!) kannst ja sagen "schon ne ganze Weile"...


    Also ich würd sowas nie direkt fragen, ist für den 2. Satz dann doch etwas merkwürdig, würde wohl erstmal nach dem Namen fragen :-)

    Zitat

    Irgendwie steh ich auf meiner Leitung... Was genau meinst du damit?

    Na es wär blöd mit so ner Totschlag-Aussage die jedes Gespräch abwürgt zu antworten, wenn ich mich schon mal überwunden hab und er das nicht machen muss. Es ist ja nichts dabei zu sagen "ne ich bin single".

    Zitat

    Naja aber dass du überhaupt Single bist musst ihr schon sagen.

    Kommt auf die Situation drauf an... In meinem Umfeld hab ich eher den Eindruck, dass aus dem Thema "Freund/Freundin" das grosse Geheimnis gemacht wird (und zwar vor allem von Frauen!). Da mach ich halt auch einen auf "grosses Geheimnis". Und wenn man dann danach fragt, exponiert man sich schon ziemlich, und dann kann mann es eh vergessen.

    Zitat

    [Na es wär blöd mit so ner Totschlag-Aussage die jedes Gespräch abwürgt zu antworten/z]


    Kommt aufs Gegenüber drauf an ;-) Ist dann äquivalent zu "du, ich muss schnell auf die Toilette"...

    Bergsteiger

    Zitat

    In meinem Umfeld hab ich eher den Eindruck, dass aus dem Thema "Freund/Freundin" das grosse Geheimnis gemacht wird (und zwar vor allem von Frauen!).

    Was soll das denn für nen Sinn machen?


    Ich muss doch bemerkbar machen, dass ich zu haben bin :-/


    Sowas find ich echt zum kotzen, die Jungmänner dürfen sich wohl alles erlauben und wehe eine böse Frau tritt ihnen zu nahe oder schüchtert sie irgendwie ein, sagt was falsches oder ist vergeben.


    Aber wenn ich meinen ganzen Mut zusammen nehmen würde, dann würdest du nichts dabei finden, mich mit so einer saudämlichen Antwort abzuspeisen, die es mir wahrscheinlich entgültig vermiesen würde nochmal wen anzusprechen? Na super!

    Steffi

    Zitat

    Was soll das denn für nen Sinn machen?

    Musst du die betreffenden Damen fragen, nicht mich :-/

    Zitat

    die Jungmänner dürfen sich wohl alles erlauben

    Nö, also das hab ich nun wirklich nicht gemeint. Sorry, wenns so rübergekommen ist.

    Zitat

    Aber wenn ich meinen ganzen Mut zusammen nehmen würde, dann würdest du nichts dabei finden, mich mit so einer saudämlichen Antwort abzuspeisen

    Ich hab ja gesagt, dass es auf die Situation drauf ankommt. Wenn ich von der absolut nichts will, ist die Sache somit gelaufen, und sie kann sich den nächsten suchen. Soll ich denn einfach so "weiterspielen" und sie erst recht auflaufen lassen? Sowas würde ich dann erst recht als unfair empfinden.


    Weisst du, nach all dem, was ich bis jetzt mit Frauen erlebt habe, erwarte ich rein gar nichts mehr, wenn ich mal eine anspreche. Konkret etwa vor vier Monaten: Ich führe an einem Fest ein tieferes Gespräch mit einem Mädel, lade sie dann per Mail zu einem Kaffee ein, sie "hat keine Zeit". Soweit, so gut, Fall erledigt, vielleicht nochmals probieren. Nun aber der eigentliche Hammer: Ihre Kollegin weiss dann nichts besseres, als mich etwa zwei Wochen danach vor 4 Leuten mit folgenden Worten anzusprechen: "Gell, du hast versucht, X. zu einem Kaffee einzuladen?" :-o Man gibt sich Mühe, auch mal ein Mädel einzuladen, von dem man nicht wirklich was will, und wird vor allen gleich mal zum Trottel gemacht. :-/ Obwohl ich noch nie in der Situation war, ist meine Bereitschaft einen "einfühlsamen" Korb zu geben, nach jedem solchen Erlebnis ein Stück tiefer. Ich sehe keinen Grund, warum ich in dieser Hinsicht besser sein sollte als andere, lasse mich aber gerne belehren...

    Zitat

    Nö, also das hab ich nun wirklich nicht gemeint. Sorry, wenns so rübergekommen ist.

    Das war auf die Antwort bezogen die du auf die Frage "Bist du Single?" geben würdest.

    Zitat

    Wenn ich von der absolut nichts will, ist die Sache somit gelaufen, und sie kann sich den nächsten suchen.

    Das kann man aber auch anders sagen. Ich käm mir verarscht vor, was soll man denn darauf noch sagen?


    Und du meintest ja, sowas würde ein Jungmann eventuell sagen aus Angst vor weiteren Fragen und nicht, weil er nicht interessiert ist.

    Zitat

    Obwohl ich noch nie in der Situation war, ist meine Bereitschaft einen "einfühlsamen" Korb zu geben, nach jedem solchen Erlebnis ein Stück tiefer.

    Kann ich dir sagen: Was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.


    So wie du hier redest brauchst du dich dann wirklich auch nicht beschweren...

    hab so den drang, mich auch trotz schlechten erfahrungen so zu verhalten, wie ichs für richtig halt. war zwar nie in der situation, aber einen freundlichen korb geben würd ich für das einzig richtige halten. so im sinne "was du nicht willst, das man dir tut ..." etc.


    "mach mal was sexuelles".


    was? enge unterhose anziehn und ihr mit dem schritt im gesicht rumwedeln oder sie aus heiterem himmel begrabschen? ja, das wär wirklich mal was neues. sicher spassig. ha.


    der zoo ist (m)ein date mit ihr. und das ist in meinen augen die gelegenheit, ihr näher zu kommen. wenn ich das nicht schaff, dann solls nicht sein. mein problem.


    zu sagen, seit wann die geschichte mit ihr läuft, ist schwer. wir kennen uns seit 5 jahren. jetzt arbeitet sie dann ein jahr bei uns. wann hab ich angefangen, sie netter als nett zu finden? weiss nicht. es gab ja nicht DEN termin, als ich ihr gesagt hab, so ab jetzt interessier ich mich für dich.


    und aus etwas werd ich nicht schlau. dann wird gesagt, ich solle körperlich werden. dann schau ich, dass ich den physischen kontakt vermehre. was dann aber nicht recht ist, weil ich mir erlaube, dabei noch kleider zu tragen? oder was? es gibt bei uns halt gewisse gesellschaftlich diktierte kleidungs- und verhaltensregeln. dass man niemanden am arbeitsplatz befummelt und so.


    das kann man dann ausserhalb machen. bei nem date. aber das ist ja auch nicht gut, weil man halt leidergottes sexuell werden muss. mhm. genau.


    ich mach jetzt einfach, was für mich stimmt und wenn das nicht zum erfolg führt, dann hats nicht sollen sein.

    Zitat

    aber einen freundlichen korb geben würd ich für das einzig richtige halten. so im sinne "was du nicht willst, das man dir tut ..." etc.

    Im Prinzip schon, ja. Ich hab ja auch nur von der Bereitschaft gesprochen, auch mal hart zu sein. Wenn sich Frauen bei mir alles erlauben dürfen (kommt mir mittlerweile wirklich so vor), soll sich dann bitte keine beklagen, wenns mal genau so zurückkommt. :-/