Lewian

    Zitat

    Andererseits wuerde ich sagen, mit jemandem viel zusammen sein wollen und gemeinsam einschlafen und aufstehen wollen ist schon viel - warum es nicht einfach tun?

    Ja wenn dem so wäre würde ich das schon tun. Aber das hat Tortola geschrieben nicht ich. Ich fühl mich nicht genug zu ihm hingezogen. Schätze das liegt noch an meinem Ex. Aber ich wollt nur mal fragen und nicht den Thread damit vollschreiben, hab nen anderen dazu aufgemacht...


    Ich hab auch nicht zu hohe Ansprüche, ich hab gar keine so speziellen. Ich würde nur nichts mit jemand anfangen, der absolut andere Vorstellungen vom Leben hat und andere Ziele, das würde mich abschrecken, das kann ja nix werden. Ich hab da aber auch ziemlich spezielle Ansichten. Aber das gehört alles nicht mehr da her :-)

    @herr koch

    Ja Freunde könnten wir schon werden, dass es irgendwann doch noch funkt könnt ja auch sein.


    Aber ich will keine Beziehung anfangen, wenn er mehr Gefühle hat.

    Steffi

    Also bis vor ein paar Wochen hätte ich auch immer gedacht, dass verliebt sein immmer mit Schmetterlingen im Bauch daherkommt. Aber dann habe ich ja meinen Kumpel besucht, den ich seit der Schule nicht mehr gesehen hatte. Bei ihm war's total anders. Da gab's keine Schmetterlinge, kein Kribbeln und erst recht hat es mich nicht wie ein Blitz getroffen. Statt dessen habe ich mich diese drei Tage mit ihm einfach nur unglaublich glücklich gefühlt. Das war so ein sehr leises, ruhiges Glück. Habe mich gefühlt, als sei ich in Watte gepackt und alles Schlechte/Traurige kann einfach nicht mehr zu mir vordringen. Tja, leider hab' ich's dann vergeigt, als er einen Annäherungsversuch gestartet hat. Habe dann versucht, es durch eine Einladung für dieses Wochenende wieder gerade zu biegen, aber er hat sich nicht mehr gemeldet. Gestern abend, als dieses Konzert war, auf das wir evtl. zusammen gehen wollten, konnte ich die ganze Zeit nur daran denken, wie viel schöner es mit ihm gewesen wäre und wie sehr ich ihn und seine Telefonate/Mails vermisse. Tja, was ich damit sagen will: Verliebtsein muss sich nicht immer gleich anfühlen. Aber man sollte auch nicht auf das Stöcken-Hündchen-Syndrom reinfallen. So nach dem Motto: Weil er jetzt was für mich empfindet (-> Offenbarung seiner Gefühle = Herrchen wirft Stöckchen), jage ich (-> Hündchen) instinktiv diesen Gefühlen hinterher. Wenn aber das Stöckchen nicht geworfen worden wäre, wäre ich auch nie auf die Idee gekommen, von mir aus aktiv zu werden. Wünsche Dir viel Glück bei dieser Entscheidung, wobei ich das Gefühl habe, dass Du Dich gefühlsmäßig schon lange entschieden hast...

    herr koch

    Ich habe ihm direkt an dem Montag nach dem gemeinsamen Wochenende eine Mail geschickt, in der ich mich für das super-schöne Wochenende bedankt habe. Und am vergangenen Wochenende habe ich ihm dann per Post nochmal eine Einladung für dieses Wochenende geschickt, da habe ich mir richtig Mühe mit gegeben und nett was zusammengebastelt.

    Betsy

    Das klingt aber nach ner anderen Form von verliebt sein, aber das hab ich auch nicht. Ich drück dir die Daumen, dass das noch was wird.


    Und du hast recht ich hab mich schon entschieden, also für den Moment zumindest.


    Wenn er mir sagt er ist total in mich verknallt und will mit mir zusammen sein ist das nicht das was ich empfinde und so geht das ja nicht...Wäre von ihm ein "ich mag dich und würd gern mehr Zeit mit dir verbringen" gekommen, hätte ich mir gar nicht so nen Kopf gemacht, sondern das einfach weiter so laufen lassen. Aber nachdem er das gesagt hat musst ich ihm ja sagen wie´s bei mir aussieht.

    herr koch - Nee, da kam gar nichts mehr. Nicht mal eine kurze Mail nach dem Motto: Sorry, aber habe am WE keine Zeit... Vielleicht war er einfach auf eine schnelle Nummer aus und so wichtig bin ich ihm dann doch nicht. Wer weiß das schon?!


    steffi - Finde ich gut so. Bringt ja keinem was, wenn Du in so einer Situation nicht ehrlich bist. Das wäre dann auf lange Sicht für ihn auch viel verletzender als wenn er jetzt eine klare Ansage bekommt.

    herr koch

    Ich weiß. Am besten sollte ich ihn einfach vergessen. Es ist nur so, dass mich der Gedanke, vielleicht nie wieder was von ihm zu hören, total unglücklich macht. Er war zwar die letzten zehn Jahre in meinem Leben nicht so unglaublich präsent, aber ich wusste, wenn's irgendwas gibt, was ich ihm erzählen möchte, dann ist er da draußen irgendwo und hört mir zu.

    herr koch

    Ist echt lieb von Dir. Habe gerade laut gelacht, als ich Deine Nachricht gelesen habe. Jetzt geht's mir schon viel besser. Deine Kollegin wäre schön blöd, wenn Sie sich Dich nicht ganz schnell schnappt! Das kannst Du Ihr ja von mir mal unbekannter Weise ausrichten. ;-)

    Steffi 83

    Zitat

    A:Wenn sie nett ist und im Prinzip gut zu euch passt?


    B:Oder nur wenn ihr richtig verschossen seid und denkt "ja das ist die Richtige" und richtig Gefühle habt für sie?

    Früher dachte ich, dass es "richtig knallen" muß. Inzwischen bin ich davon abgekommen. Gefühle ändern sichund können abnehmen oder zunehmen - entwickeln sich je besser man Jemanden kennt. Vielleicht ist dein mangelndes Interessegefühl immer noch Teil eines Schutzmechanismuses. Um das herauszufinden solltest du dich meiner Meinung nach weiter mit dem Mann treffen...

    Zitat

    Wenn er mir sagt er ist total in mich verknallt und will mit mir zusammen sein ist das nicht das was ich empfinde und so geht das ja nicht... Wäre von ihm ein "ich mag dich und würd gern mehr Zeit mit dir verbringen" gekommen, hätte ich mir gar nicht so nen Kopf gemacht, sondern das einfach weiter so laufen lassen. Aber nachdem er das gesagt hat musst ich ihm ja sagen wie´s bei mir aussieht.

    Du fühlst dich jetzt vermutlich von ihm unter Druck gesetzt. Vermutlich wäre es wohl so: Auch wenn du Gefühle hast/hättest, dann kannst du diesen im Moment nicht nachgehen, weil du dir im Moment viele Gedanken machst. Es geht dir zu schnell... stimmts?