nun ... was auch immer der grund ist, warum sie dies schreibt ... du kannst daran nichts ändern. darum solltest du dir auch keine zu grossen gedanken darüber machen. natürlich, schnell gesagt, zu akzeptieren ist das nicht einfach.


    irgendwie ist das auch ungleich mühsamer als wenn man selbst was tun könnte ...


    hach ... drück dir jedenfalls die daumen, tortola.

    Lewian

    Es gibt kein Recht auf Information, soweit stimme ich dir zu, aber dann schreibt man auch nicht sowas. Hier geht es darum, wie man miteinander umgeht, nicht welche Verträge man geschlossen hat. Wenn ich etwas nicht erzählen will, mach ich keine dunklen Andeutungen, das ist einfach nicht ok. Rätselraten auslösen, vor allem bei sms ist das einfach nur schlimm. Mündlich ist das wieder etwas anders.

    Monika

    Ich war jetzt mal davon ausgegangen, dass sie wirklich aus irgendeinem Grund nicht reden will. Solche Gruende kann es geben. Z.B. koennte es ihr schlecht gehen aufgrund irgendwelcher Sachen, die in Familie oder Freundeskreis passiert sind und die vertraulich sind.


    In so einer Situation kann sie nichts Besseres machen als zu sagen, ihr geht es schlecht, aber sie moechte nicht darueber reden. Und ein Anruf hilft da auch nicht weiter. Was soll sie sagen ausser genau das?

    wenn in ihrem umfeld etwas passiert ist, das sie so niederreisst, könnte sie das ja schreiben ... also nicht, was passiert ist, sondern, dass halt jemand nahestehendem was passiert ist und sie nicht darüber reden wolle, es nichts mit tortola zu tun habe und sie sich bald melde, im moment aber nicht könne/wolle/etc.


    so wäre weniger verwirrung enstanden ... aber mein eintrag enthält zuviele konjunktive.

    Zitat

    Danke für die schönen Blumen! Mir geht's im Moment nicht besonders gut, möchte aber auf keinen Fall darüber reden! Ich meld mich bei dir, versprochen! Kuss

    Das ist eindeutig.


    Sie bedankt sich artig für die Blumen.


    Aber nirgendwo steht, dass sie sich etwa darüber gefreut hätte...


    Zusammen mit dem, dass sie Dich zumindest derzeit nicht in ihre Probleme einweihen will, zeigt das deutlich, dass Du derzeit nicht der zentrale Inhalt ihrer Gedankenwelt bist.

    %-|

    Tortola

    Zitat

    Dumm nur, dass ihre SMS jetzt noch mehr Fragen aufwirft als ich vorher eh schon hatte.

    Nein, sie hat geantwortet, also war es ihr nicht egal. Ich denke wenn es ihr wirklich wurscht ,hätte sie nicht reagiert. Ja leider weiß man nicht was geschehen ist, eine schlechte Note, eine Absage, eine verletzte Freundin, kranke Eltern oder oder oder. Oft ist es so, das man sich Sorgen macht oder eine Problem hat und nicht darüber reden möchte oder kann. Ich würde das nicht so schwarz sehen, sie hat reagiert.


    Hattest du ihr eigentlich eine ehrliche Mail geschrieben?

    ich für meinen Teil pflichte mal Cara und Lewian bei. Erstens gibt es Dinge, die halt echt nix mit ihm zu tun haben, über die man vielleicht noch nicht gesprochen hat und die sie deswegen auch nicht gleich darlegen möchte.


    Mir geht es selbst oft so. Etwas passiert, und ich brauche erstmal eine gewisse Verarbeitungszeit der Sache, und so lange gehen eben die Schotten runter. Und schließlich _hat_ sie geantwortet.


    Tortola, du kannst gerade nur eins machen: warten...


    Beste Grüße,


    die Lu

    nun, ich finds verständlich, dass tortola sich sorgen macht ... schliesslich verlebten sie ein tolles wochenende und sowas ist für "uns" halt noch spezieller ... und dann sowas. das verunsichert total. weil "wir" suchen dann den fehler automatisch bei "uns". weil bisher hats ja auch nie geklappt ... gewohnheit halt.


    aber mehr als warten seh ich auch nicht ... wie gesagt.

    Monika65, Tortola

    Zitat

    aber dann schreibt man auch nicht sowas...Wenn ich etwas nicht erzählen will, mach ich keine dunklen Andeutungen, das ist einfach nicht ok

    Irgendwie sind Frauen einfach so.


    Das ist Teil des männlichen "Schicksals": Heute werde ich von einer Frau total angegraben. Morgen - wenn sich dann evtl. irgendwie bei mir emotional etwas tut - bin ich ihr schei... egal. Und Übermorgen würde sie am liebsten über mich herfallen.


    Erst ist man DER HELD wird angehimmelt und angemacht. Kurz danach ist man dann NIEMAND. Und 4 Wochen später wird man dann fast zum Kinderzeugen genötigt... .


    %-| Schei... verdammt!


    Davon zu lesen, wie Tortola auf sein tolles Geschenk diese SMS bekommt löst in mir sehr heftige Gefühle aus. Vielleicht weil es mich an meine vielen eigenen Erfahrungen/Fehlschläge erinnert.


    Ich möchte im Moment beim Kennenlernen von Frauen rigoros meine Gefühle raushalten und nicht gleich vor Hingabe zerschmelzen. Ich bin ein liebevoller, toller, kluger und guter Mann. Aber nicht jede Frau hat meine Zuneigung und Zuneigungsbekundungen verdient - schon allein deshalb nicht, weil nicht jede Frau diese verstehen würde und weil es auch mir weh tut wenn ich Gefühle zeige und Ablehnung bekomme. Es ist mein Recht mich langsam zu öffnen... und wohl auch ihres.


    Wenn du mich fragst, Tortola, ist SIE dran. Soll SIE dir die Hälfte des Weges entgegenkommen!


    Mein Leben, meine Gefühle sind das Kostbarste was ich habe.


    Genau darum ist eine Frau für mich eine BESONDERE FRAU: Weil sie dasselbe für mich empfindet wie ich für sie und man diese Empfindung gemeinsam miteinander erleben kann...


    Entweder eine Frau empfindet etwas für mich oder sie empfindet es eben nicht... Eine Frau kann kommen und gehen wie es ihr paßt. Das Leben geht weiter... :)^


    Ich drücke dir von ganzem Herzen die Daumen Tortola. *:)

    Windmann

    Nein, ne ne ne... Das Alles habe ich auch schon erlebt und etliche andere Frauen auch. Männer ihrerseits sind wahre Künstler darin, Frauen in Illusionen zu wiegen. So eine sms, die nichts sagt, sondern noch mehr Fragen aufwirft (wie gesagt, ich halte gar nicht viel von sms, wenn es um wichtige Sachen geht), könnte auch von einem Mann kommen, etwas anders formuliert natürlich, aber genauso nebulös und dennoch mit Kuss und "melde mich" etc. am Ende.