Zitat

    "das habe ich schon mal gemacht, ich weiß wenigstens, was mich im entfentesten erwartet"

    Ich behaupte jetzt einfach mal, hab das ja in meiner ersten Beziehung auch so erlebt. Das man nach 3 mal immer noch sehr unsicher ist. Wie es ungefähr funktioniert, weiß man ja schon vorher ;-D


    Es kann natürlich sein, dass ein Mann sich dann denkt, er wär ja jetzt kein Jungmann mehr, alles halb so wild...


    Aber der Sex ist dann mit der nächsten Frau am Anfang auch nicht anders, wie wenn der Mann immer noch Jungmann wäre.


    Aber wie gesagt, kann schon sein, dass der Nicht-mehr-Jungmann zwar noch fast genauso unerfahren ist wie vorher, sich aber sicherer fühlt und selbstsicherer auftreten kann.

    Zitat

    kann schon sein, dass der Nicht-mehr-Jungmann zwar noch fast genauso unerfahren ist wie vorher, sich aber sicherer fühlt und selbstsicherer auftreten kann.

    Eben, man hat dann eine psychische Hürde weniger, die einem dann vielleicht einen etwas ungezwungeneren / ungehemteren Umgang mit Frauen ermöglicht.

    Zitat

    Ich behaupte jetzt einfach mal, hab das ja in meiner ersten Beziehung auch so erlebt. Das man nach 3 mal immer noch sehr unsicher ist. Wie es ungefähr funktioniert, weiß man ja schon vorher

    Gar kein Zweifel, nach 3 mal ist man bei weitem noch kein Sex-Gott. (Wer kann das schon von sich behaupten?)


    JA und wie es in der theorie funktioniert weiß hier jeder, nur mit dem unterschied, das einige, ach was sag' ich, die meisten Menschen zur Theorie auch noch die Praxis kennen gelernt haben.

    Zitat

    Aber der Sex ist dann mit der nächsten Frau am Anfang auch nicht anders, wie wenn der Mann immer noch Jungmann wäre.

    Na ganz so dramatisch würde ich das jetzt nicht hinstellen, es ist mit Sicherheit wieder etwas Neues, aber bei Weitem nichts vollkommen Unbekanntes, wie es beim 'ersten Mal' der Fall ist.


    Die Anspannung ist bestimmt auch eine Große, weil da jemand neues im Bett liegt,man dessen Ansprüche, Vorstellungen und Vorlieben noch nicht kennt, aber im Großen und Ganzen weiß man was einen erwartet.

    @ Bernd79

    ach... mein erstes Mal war mit 20.


    20 UNENDLICH LANGE JAHRE!


    hab' mir ständig gedacht dass es nie soweit sein wird, aber das erste Mal kommt, so schnell kann man nicht schauen.


    ob mit 20, 25 oder von mir aus mit 30, scheiss drauf! Das wird schon, hast meinen "SpätzünderSeGeN".


    und wenn dir wirklich was dran liegt mal einfach NUR Sex zu haben, es gibt Bordelle, hab' das zwar nie ausprobiert, aber das wär' doch was.


    Die sind sicher einfühlsam, wenn man sagt man(n) hätte noch nie ;-)

    @ Steffi:

    Ich denke, wenn man in jungen Jahren das erste mal hatte, hat es einen anderen Stellenwert, als wenn es etwa 25 Jahre nach dem ersten feuchten Traum passiert.


    Und bitte glaube mir, auch mir wurde schon das Herz gebrochen, als ich mir mal falsche Hoffnungen gemacht hatte.

    @Phil the iLL

    Mit 25 kann man vielleicht noch "scheiss drauf" denken, aber dann sollte man sich langsam Gedanken machen, waurum es mit der Beziehung zum anderen Geschlecht nicht anspringt. Mit 38 zermürbt einem die fehlende Zuneigung doch sehr.


    Es mag Leute geben, die kratzt es nicht - mich aber doch sehr, denn sonst würde ich hier nicht schreiben.

    mit 25 noch jungmann, das ist heute doch fast normal !

    fast alle sitzen vorm pc und holen sich einen runter, das ist bequem, einfach und man(n) muss sich nicht die mühe machen eine frau im realen leben zu "erobern"


    Die zeiten haben sich stark verändert und ich bin froh eine liebe frau zu haben; und dennoch verfalle auch ich dem spass am internet. Die spassgesellschaft verkrüppelt und kann im realen leben nicht mehr kommunizieren. Es gibt keine vorteil ohne nachteil, das internet ist super aber es bringt auch nachteile.


    In diesem sinne, seit fruchtbar und vermehret euch, aber bitte nicht den pc vollspritzen.


    Mika

    *:) marvin67 (der es versteht) und die, die's nicht verstehe

    wenn man mit nach einem besch... tag niemanden hat, der einen einfach verständnisvoll in den arm nimmt und man auch noch nie einen partner hatte, dann wird einem so richtig bewusst, wie besch... es einem in wirklichkeit geht.


    das ist der stoff, an dem herzen im alter von 30 bis 40 tatsächlich zerbrechen können. was sind trennungen dagegen, niemals von einem partner geliebt worden zu sein?

    citronyx

    Und wenn man Beziehungen hatte und sich der Partner getrennt hat, weil er keine Gefühle hatte, dann wurde man doch auch nicht geliebt. Ich rede jetzt nicht von mir, ich hatte ja eine lange Beziehung, aber ich weiß jetzt wie es ist, wenn man von jemand verlassen wird, der einfach gar nichts mehr fühlt, in den man aber verliebt ist und wo man Hoffnung hatte, dass es was besonderes werden könnte. Auf dieses Gefühl könnte ich gut verzichten.

    Zitat

    wenn man mit nach einem besch... tag niemanden hat, der einen einfach verständnisvoll in den arm nimmt

    Ich hab auch niemand.

    Und wenn jemand, in den du verliebt bist und mit dem du eine superschöne Zeit hattest dir sagt, dass er dich nicht mal ein bisschen vermisst hat, als er weg war, zerbricht auch etwas. Das kannst du nicht nachvollziehen, ich das was du meinst wahrscheinlich auch nicht. Sich zu streiten was schlimmer ist, bringt nichts.