Und ich habe doch glatt vergessen, wo ich aufgehört habe zu zählen. Mist, ich kann die Erfolgsstatistik nicht aktualisieren. ;-D

    Zitat

    meine einstellung und ausstrahlung haben sich irgendwie geändert. ich war auf einmal in flirtlaune und das muss ich wohl ausgestrahlt haben.

    Bingo! Zuerst muss sich die eigene Einstellung ändern. ;-)

    582 seiten ??!!

    hallo ihrs!


    mal eine frage:


    lohnt es sich, die 582 seiten zu lesen? ist ja 'ne menge holz...


    ansonsten zum thema:


    ich war 24 als ich das erste mal mit 'ner frau in der kiste gelandet bin.


    und ich habe nicht das gefühl, dass ich gesundheitliche schäden davon getragen habe ;-)


    und beherschen tu ich's mittlerweile auch einigermaßen :-)


    gruß,


    Ich

    hallo freunde

    Ich hab seit langem mal wieder reingeschaut und fand es sehr lustig...


    Die netten Leute schwanken hier immer zwischen folgenden Polen:


    1. Evolutionsbiologie für BILD-Leser (Nur machos kriegen Frauen! Wegen den autos! Das ist wegen den Genen! und wegen der Steinzeit! etc.)


    2. Henriettes Esoterikladen (Auf die Ausstrahlung kommt es an, manchmal auch die Aura!)


    3. Manager-Assessment-Center-Predigten vom Motivation-Consultant (Chaka! Wenn du nur an dich glaubst! Schaffst du alles)


    4. Individualismus-Hollywoodkitsch (Arbeite hart an dir! Nur du kannst es schaffen! Wenn du wirklich willst)


    okay. wenns hilft! Dann bin ich gern dafür.


    ich hab noch was anzubieten, wer die genannten Varianten (wie ich) nicht akzeptieren kann:


    Entspannt euch. Macht euch ein schönes Leben und denkt an andere Sachen. Man kann auch ohne sex ein schönes Leben haben. Manchmal nervts, das geb ich zu. Aber wenn man eine Freundin hat nerven halt andere sachen. Irgendwann wirds schon funktionieren.


    hier noch was für Leute die an Sigmund Freud glauben (ich nicht!): Der hat mal gemeint wer seinen Sexualtrieb nicht befriedigt sublimiert das zu großtaten auf kulturellem Gebiet. Also bei mir stimmt das. Obwohl ich nicht an freud glaube. Schick oder?


    ;-D


    Also ich würde jetzt mal 2 konkrete Lebensratschläge geben:


    1. Wer hier stories reinschreibt, das in seinem Leben NICHTS hinhaut, der sollte sich evtl. erst mal um die basalen Sachen kümmern (Schulden abbauen, Wohnung finden, Essen finden etc.) und die Luxusgegenstände (Freundin) kommen ganz am Schluss.


    2. Wer mit seinem Leben gut klarkommt und nur einfach keine Freundin findet (so wie ich): a) weiter machen. Sich ein schönes Leben machen. Die Esoteriker können jetzt einsetzen und anmerken: "JA! Dann wird man automatisch attraktiv" - bitte! dürfen sie gerne!


    Und wenns trotzdem nicht klappt: Trotzdem weitermachen. nicht so viel drüber nachdenken. Man kann sein Leben auch ohne Sex genießen. Und für die Liebe empfehle ich die Geborgenheit eines guten Freundesnetzwerkes.


    b) wenns einen allzu sehr drückt: Prostitution. das geht immer, wenn man lust hat.


    p.s. Es gibt keinen sexual"trieb" per se! fuck (sic!) Freud!

    p.p.s^

    ich hoffe mein tonfall war nicht zu hart. ich wollte niemanden beleidigen oder gar entmutigen. ist nur eine etwas andere (wie ich finde: geerdetere) sichtweise, die ich zum besten gebe ;-)

    @ dj

    der dj ist wieder da. *freu*

    @ kwak

    ich weiß nicht wie das passiert ist.


    mir gings den sommer über ziemlich gut. habe alles relativ positiv gesehen.


    dann hatte ich vor ein paar wochen wieder eine sinnkrise. hatte plötzlich wieder einen positiven kick. wollte mehr ausgehen. habe gemerkt, dass ich flirte und von männern wahrgenommen werde.


    ich habe beschlossen, das leben zu genießen und plötzlich konnte ich es genießen. von einem tag auf den anderen. mit allem drum und dran. ;-D


    :-):-):-):-):-)*:)

    Dee-Jay!

    Hi dj, schön Dich wieder zu lesen!


    Ich selbst bin zur Zeit auch praktisch nie hier, weil ich sooo tierisch viel zu arbeiten habe, ich kann froh sein, wenn ich Weihnachten freihabe!


    Servus,

    ja

    ich kenn das!


    und die gesundheit spielt auch nicht so richtig mit. naja. ich werd jetzt mal job ein wenig zurückfahren und mehr nichtstun. und fernsehen... da freu ich mich schon drauf...

    Oooooh, citronyx! :-D


    Das ist ja schön zu lesen...


    Ich hoffe sehr-sehr, dass Du Dich gut fühlst und glücklich bist. @:)

    @ DJ:

    Ich schliess mich disappointed an, toller Beitrag - knackig.


    Du klingst gut. :-)


    (Wobei "irongriffon" vor dutzenden Seiten ja mal ähnlich geschrieben hat.)

    @dj

    Es ist vom Ansatz her richtig was du sagst. Man sollte es nicht zulassen, dass sich das ganze Leben nur um das eine Thema dreht bei dem man keinen Erfolg hat. Aber das ist oft schwer und gelingt nicht immer.


    Aber bei ein par Punkten muss ich dir widersprechen.

    Zitat

    wenns einen allzu sehr drückt: Prostitution. das geht immer, wenn man lust hat.

    Geht leider nicht immer. Ich habs ausprobiert. Hast du inzwischen auf diesem Gebiet Erfahrungen gesammelt?

    Zitat

    hier noch was für Leute die an Sigmund Freud glauben (ich nicht!): Der hat mal gemeint wer seinen Sexualtrieb nicht befriedigt sublimiert das zu großtaten auf kulturellem Gebiet.

    Ist bei mir nicht so. Wenn ich mal wieder die Krise habe weil es mit den Frauen nicht klappt läuft auf allen anderen Gebieten auch nichts.

    @kwak

    stimmt. geht nicht immer. Kostenfaktor. Überwindungsfaktor.


    Aber man muss sagen: das scheint auch ein JM-spezifisches problem zu sein. 1 Million Kunden (und: Kundinnen!) am Tag in Deutschland haben da weniger Motivationsprobleme.


    Ich hab mich mit einer Freundin unterhalten, die meint eauch Prostitution sei im Grunde eine gute Sache. Im Moment bin ich da nicht so gierig drauf.


    Meine Horrorvorstellung: Die Prostitutierte lehnt mich ab. Findet mich zu unattraktiv. Aber ehrlich gesagt glaub ich, ich wär ein angenehmer Kunde. Viell. einer, der so richtig spass macht ;-D


    noch zu Prostituierten im weitesten sinn:


    Ich hab keine Erfahrungen in der Beziehung gemacht. Ich geb euch nur einen Tipp: wenn euch mitten in der Nacht irgendwo (nicht direkt im Sperrbezirk) eine frau anspricht und sich als prostitutierte ausgibt: Nein Danke sagen und weg. Kein Gespräch anfangen und unter keinen Umständen "Kleingeld wechseln" Das ist ein trick. Überhaupt "Kleingeld wechseln" würde ich nur tagsüber, wenn viele Leute in der Nähe sind mit reichlich Abstand zum anderen. Der Trick besteht darin die Geldbörse aus der Hand zu reissen und abzuhauen. Sowas passiert. Auch in München!


    Zu 2.: Hast recht. Ich hab mal Freud gelesen. Oh je oh je. Das taugt nix. Du hast recht.

    @dj

    Das es mit Prostituierten nicht immer geht war anders gemeint. Ich habe es 2 mal versucht auf diese Art mein JM-Sein zu beenden. Jedesmal konnte ich nicht. Die Frauen haben sich beide Mühe gegeben aber mit der Erektion wollte es einfach nichts werden. Es ist leider nicht so einfach wie man es sich wünscht.

    kopf hoch

    das überrascht mich nicht so sehr. man soll quasi auf knopfdruck mit einer wildfremden frau schlafen und dann noch zum allerersten mal. Ist ja nicht allzu überraschend, dass einem dann alles mögliche durch den kopf geht aus hemmungslose Geilheit. Ich würde da jetzt nicht so viel drum geben. ich weiß die genaueren umstände bei dir nicht.


    aber vielleicht klappts so: mal richtig sparen, eine tolle frau "einladen" und zwar für eine ganze nacht. dann kann man sich ja kennenlernen usw. Und bei sympathie wirds dann sicher klappen. man hat dann ja auch keinen Zeitdruck.


    Ich denke wie bei allen anderen Dienstleistungen auch kann sowas durchaus mit beiderseitigem Lustgewinn ablaufen. Wenn man das Gefühl hat, die frau findet es einfach nur furchtbar, dann wirds sicher nix (außer man ist sadist).


    Aber wenn man sogar zu seinem schlimmsten Peiniger, einem astreinen Folterknecht (Zahnarzt) ein gutes, konstruktives Verhältnis haben kann, dann mit sicherheit auch zu jemandem, mit dem man Sex hat. Insofern ist das gar nicht so anders wie bei einer "normalen" Beziehung: man muss zusammenpassen. Aber auch wie beim Zahnarzt: Man lässt sich ja auch nicht von wem die Fresse malträtieren, der einem unsympathisch und inkompetent vorkommt.


    Und zum Bäcker, der einen doof anguckt beim Brötchen kaufen geht man auch nicht mehr.


    Ich sag mal so: Frauen und Männer sind sich ja grundsätzlich sehr ähnlich. Jedenfalls haben sie mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede. Und die Paar Unterschiede die es gibt sind dermaßen kümmerlich, dass man sie künstlich aufpumpen muss ("aufpumpen" teilw. wörtlich gemeint)- oder abrasieren, oder was immer. Ich als Mann würde es paradiesisch finden, eine männliche Hure zu sein, die sich ihre Freierinnen aussuschen kann und mit ihrem Lieblingshobby Geld verdient.


    Dann geht es Frauen die das gerne machen sicher nicht anders! Und wenn ich so eine Frau finde und sie mir gefällt, dann fang ich an zu sparen!