Zitat

    Ich versteh nicht ganz, warum es immer diese Probleme mit dem Küssen gibt...

    es gibt genau DAMIT probleme, weil das absolutes neuland ist. man hat noch keine erfahrung drin. man kann nicht so genau einschätzen, WANN und WIE man den schritt zum küssen machen sollte/könnte und man hat die befürchtung, dass es fürchterlich schief laufen könnte und das gegenüber dies nicht einordnen kann, weil man ja schon ein gewisses alter hat und keiner damit rechnet, dass man noch nicht geküsst hat.

    Zitat

    So läuft das eben, wenn man sich erotisch näher kommt

    und genau aus den oben genannten gründen steckt man in einem teufelskreis: es läuft nicht und man kommt sich nicht erotisch näher, weshalb es nicht läuft und man sich nicht erotisch näher kommt...

    Zitat

    dazu braucht es keine Worte. Worte sind schwierig...

    worte sind das einzige, woran wir uns klammern. weil wir trotz aller probleme in worten denken, sprechen, schreiben, ...


    wir klammern uns an unseren worten fest. an gedanken in worten, am gesprochenen und am geschriebenen wort. DAS sieht man hier ganz deutlich an der länge der jm-fäden! das WORT ist unser rettungsanker.

    Bergsteiger

    ein kuss auf den mund ist doch kein liebesgeständnis, wie kommst du denn da drauf?


    kuckucksblume meinte auch keinen zungenkuss, sondern den kuss, den du sonst beim abschied auf die wange gibst, den gibst du ihr auf den mund.


    ein liebesgeständnis ist ich habe dich sehr lieb, oder ich liebe dich, oder ich hab sehr in dich verliebt oder ähnliches.


    aber doch kein kuss auf den mund.


    noch was zu den signalen: ich lese immer, dass ihr jms auf signale wartet. wozu braucht es ein signal, um einen abschiedskuss auf den mund zu geben? setzt selber ein signal!


    das signal, das ihr (in dieser phase) braucht, habt ihr doch schon 100 mal erhalten. oder was denkt, ihr, warum sich die frau mit euch abgibt und sich zum abschied auf die wangen küssen lässt?


    nun seid ihr mit dem nächsten signal dran.


    und weil citronyx sagte, eure kraft ist das wort: dann nutzt die worte und sagt zum beispiel nach einem abschiedkuss "ich mag dich sehr" oder "immer wenn ich dich sehe, gehts mir sehr gut" oder sonst was liebes.


    warum wollt ihr denn immer die frau vorgehen lassen?

    citronyx

    Zitat

    man hat noch keine erfahrung drin. man kann nicht so genau einschätzen, WANN und WIE man den schritt zum küssen machen sollte/könnte

    Ja, ok, deshalb eignetl sich ja auch der Abschiedskuss so gut. Das ist ein einfach einzugrenzender Zeitpunkt, normal und akzeptiert. DA muss man sich wirklich viel weniger Gedanken machen als bei Worten. Ganz klar, Worte erscheinen viel sicherer, aber das ist ein Trugschluss. Es ist viel schwieriger passende Worte zu finden, als ein Kuss zum Abschied, selbst wenn er etwas ungeschickt ausfallen sollte. Man muss sich immer klarmachen, das zwei beteiligt sind und es reicht oft einer, der weiß, wann und wie man das macht. Es ist doch nicht so, dass der JM ALLES tun muss.


    Der Teufelskreis: Unter erotisch näher kommen meine ich eine gegenseitige Anziehung, erotische Anziehung, die beide spüren. Die muss nicht riesig stark sein, aber spürbar.:-) Gegenseitig ist wichtig, das ist das allerwichtigste, denn dann läuft das körperlich Näherkommen leichter, zumindest anfänglich. Ob es mit dem Sex dann läuft, das ist noch mal ein anderes Paar Stiefel, es geht ja jetzt ums Vorfeld.

    monika, ich bin nur ziemlich mies drauf gerade. jein, ich meinte eigentlich nicht wegen des zeitpunkts. ich habs auf was ganz anderes bezogen, das hier gar nicht zur debatte stand. aber wenn ich wieder in der situation wäre, dann hätte ich wahrscheinlich genau die gleichen probleme wie noch vor 2 jahren. ja, ich HÄTTE probleme wegen des zeitpunkts und wegen der frage, ob jetzt nur ICH eine erotische anziehung spüre oder mein gegenüber auch.


    nein, ich bin nicht diejenige, die dann eine verbale liebeserklärung macht. ich bin dann diejenige, die nervös ist und mit coolem, auf andere unnahbar wirkendem oder nicht einzuordnendem verhalten reagiert. das läuft dann auf kumpelschiene raus und beim nächsten treffen wird mir dann erzählt, dass sich mein gegenüber verliebt hat, wie sie aussieht und welche probleme es gibt.

    Zitat

    Uii, das ist aber nicht so. Irgendwie läuft bei mir das Programm "taugt sie als Partnerin" und nicht das Programm "die will ich einfach mal vögeln".

    bergsteiger, dann frage ich jezt einfach ganz konkret.


    willst du dieser frau (also die frau mit der du klettern warst) erotisch näher kommen?


    willst du?


    oder willst du nicht?

    @ :)

    citronyx

    Zitat

    ja, ich HÄTTE probleme wegen des zeitpunkts und wegen der frage, ob jetzt nur ICH eine erotische anziehung spüre oder mein gegenüber auch.

    In diesem Punkt haben es aber Frauen womöglich leichter, da normalerweise Männer eher vorpreschen und einigermaßen eindeutig sind. Deine Kumpelschiene ist halt eine neutrale Reaktion, die dir vielleicht Sicherheit gibt, das ist sicher DAS Problem, denn wenn du auf der "weiblich Schiene" bleibst, sind Männer in aller Regel ziemlich leicht zu durchschauen, zumindest in Hinblick auf erotisches Interesse.;-).. und wenn es nicht gerade ..äh, räusper.. ein Jungmann ist..

    citronyx

    o.k., dann sind die worte euer rettungsanker.


    auf jeden fall habt ihr worte und könnt euch artikulieren.


    wisst ihr überhaupt, um wieviel ihr damit vielen anderen voraus seid, die sich nicht trauen, sich zu artikulieren?


    setzt eure worte ein, zum beispiel so:


    liebe (angelika?), ich würde dich jetzt so gerne küssen, aber ich bin so unsicher, ob ich mich das trauen darf.