copper

    und was meinst du mit "schnörkelig"? wo sind die schnörkel?

    Zitat

    Hmm, also dieses Kreismodell funktioniert bei mir schon, aber ich muß sagen, es befindet sich keine potentielle Partnerin im engstem Kreis. Ich nehme sie da gar nicht erst auf. Sie sind mir nicht alle fremd, aber keine wirklich nah.

    ok, so weit verstehe ich dich.

    Zitat

    Das liegt daran, daß ich mit meiner "öffentlichen Rolle" im größeren Kreis interagiere.

    also WEIL du mit deiner "öffentlichen rolle" im größeren kreis unterwegs bist, nimmst du die frauen im engeren kreis nicht wahr?


    was genau meinst du mit "öffentliche rolle"? ich fürchte, ich habe dich noch immer nicht ganz verstanden.

    Zitat

    Und diese Rolle hat keinerlei sexuelle Ambition...

    also die "öffentliche rolle" das ist das dein verhalten im umgang mit fremden? kann man das so sagen?


    und wenn du mit fremden sprichst, dann ist küssen und mehr "tabu"?


    so ungefähr?


    was mich noch interessieren würde ist wie lange für dich eine frau "eine fremde frau" bleibt. wie lange musst du auf einer feier oder einer veranstaltung mit einer frau reden um sie als nicht mehr als fremd wahrzunehmen? oder wie viele begegnungen brauchst du um von "fremd" zu "bekannt" zu gelangen?

    @ kuckucksblume

    Mit "schnörkelig" meinte ich, daß der Kreis eben so eingebeult ist, daß keine Frau sich darin befinden kann :-/


    Weil meine öffentliche Rolle keine zu privaten, spontanen, triebhaften Gefühle zuläßt. Das hat sich in der Zeit, in der ich mit sozialen Ängsten zu kämpfen hatte, als ganz hilfreich hinsichtlich des Selbstschutzes erwiesen. Das hat sich wesentlich gebessert, fast normalisiert, aber sexuelle Aktion läßt die Rolle eben nicht zu.


    Der Wechsel zu "bekannt" vollzieht sich schnell, aber "Nähe", der Übertritt in meinen privaten, gefühlvollen Bereich, kommt einfach nicht.


    Ich wünsch es mir und kann es mir gut vorstellen. Treff ich aber ein Mädel, begegne ich ihr automatisch in der öffentlichen Rolle. Die läßt keine Nähe zu. Denk ich, wenn ich alleine bin (privat), über das Treffen nach, kann ich Zuneigung entwickeln. Treff ich sie wieder, kommt wieder die Distanz dazwischen. So funktioniert das ungefähr... nicht ganz so stur, es gibt auch Momente, in denen mir in ihrer Nähe das Herz aufgeht... dann meine ich aber, nichts vergleichbares bei ihr zu erkennen... und schon ist alles dahin...


    Es ist auch zu sehr ein Erklärungsversuch, was ich hier schreibe... Wenn man sagt, ich hab einfach keinen Mut, ist das auch nur richtig. Aber ich versuch, der Unentschlossenheit, der Mutlosigkeit auf den Grund zu gehen...

    copper

    Zitat

    Mit "schnörkelig" meinte ich, daß der Kreis eben so eingebeult ist, daß keine Frau sich darin befinden kann

    ach so. also die frauen sind außen und dein kreis macht einbuchtungen, um die frauen herum?


    ich sah es so, dass alle kreise rund sind, egal ob du zugang zu frauen findest oder nicht.


    ich denke es gibt in deinem "Kreis gute Bekannte" frauen. ob du zu diesen frauen zugang finden kannst oder nicht, ob sie vergeben sind oder nicht, das ist wieder eine andere frage.


    im "Kreis flüchtige Bekannte" gibt es auch frauen. du hast zu einer vielleicht einmal "hallo" gesagt, mit einer anderen hast du zwei sätze gewechselt usw. ob diese frauen jetzt für dich persönlich "tabu" sind oder nicht - sie existieren, es gibt sie.


    und auch im dritten kreis "Kreis unbekannte Frauen" gibt es frauen. also die frauen sind da.

    Zitat

    Der Wechsel zu "bekannt" vollzieht sich schnell.

    ja? also dann wäre eine frau relativ schnell nicht mehr fremd? dann ist sie also "bekannt" - also könntest du dich ihr dann, zumindest theoretisch, auch nähern, oder?

    Zitat

    Ich wünsch es mir und kann es mir gut vorstellen.

    das ist sehr gut. die vorstellungskraft ist eine der stärksten kräfte. @:) wenn du dir es gut vorstellen kannst, dann hast du schon sehr viel erreicht!

    Zitat

    Treff ich aber ein Mädel, begegne ich ihr automatisch in der öffentlichen Rolle. Die läßt keine Nähe zu. Denk ich, wenn ich alleine bin (privat), über das Treffen nach, kann ich Zuneigung entwickeln.

    ich verstehe gut, dass nähe nicht so schnell da ist. doch anscheinend ist es bei dir noch mehr, es ist auch dann die nähe zu dir selbst nicht da. du fühlst dich selbst nicht, du fühlst deine empfindungen erst später, zuhause. da merkst du dann was du vorher in gegenwart des mädels alles aufgenommen und wahrgenommen hast.


    vielleicht könntest du versuchen die "momentan-gefühle" zuzulassen während du mit einem mädel sprichst, das dir gefällt. also gar nicht sich darauf konzentrieren etwas zu tun sondern einfach nur versuchen bei sich zu sein, das eigene herz und sozusagen auch den schwanz! zu fühlen. also diese gefühle zulassen!

    Zitat

    das ist sehr gut. die vorstellungskraft ist eine der stärksten kräfte. wenn du dir es gut vorstellen kannst, dann hast du schon sehr viel erreicht!

    Und was ist, wenn man sich es zwar vorstellen könnte, aber nicht mehr wirklich daran glaubt :°(

    Zitat

    ja? also dann wäre eine frau relativ schnell nicht mehr fremd? dann ist sie also "bekannt" - also könntest du dich ihr dann, zumindest theoretisch, auch nähern, oder?

    Theoretisch ja, praktisch aber nicht, weil ich die Nähe einfach nicht empfinde. Ich differenziere natürlich Bekanntheits- und Sympathiegrade, aber Nähe und Zuneigung empfind ich nur theoretisch... im Kopf und wenn ich alleine bin.

    Zitat

    doch anscheinend ist es bei dir noch mehr, es ist auch dann die nähe zu dir selbst nicht da. du fühlst dich selbst nicht, du fühlst deine empfindungen erst später, zuhause. da merkst du dann was du vorher in gegenwart des mädels alles aufgenommen und wahrgenommen hast.

    Genau, die richtig empfindsame (und triebhafte) Komponente gehört nicht zu meiner öffentlichen Rolle. Bzw. empfind ich keine private Vertrautheit oder besonderes Interesse trotz gutem Gesprächs und ner hübschen Gesprächspartnerin. Daß ich etwas empfinde, merk ich erst, wenn ich für mich selbst das ganze reflektiere. Aber dann hat sie meine Blockade vorher schon bemerkt und als Desinteresse gedeutet. Vermute ich mal.

    Zitat

    vielleicht könntest du versuchen die "momentan-gefühle" zuzulassen während du mit einem mädel sprichst, das dir gefällt. also gar nicht sich darauf konzentrieren etwas zu tun sondern einfach nur versuchen bei sich zu sein, das eigene herz und sozusagen auch den schwanz! zu fühlen. also diese gefühle zulassen!

    Im Moment meine ich, daß ich das nicht dosieren könnte. Wie schon gesagt, das könnte komplett gegenteilig zu meinem angewöhnten Verhalten sein, das würde mich erschrecken. Aber vielleicht überschätz ich mich da auch ein bissel... ;-)

    tam :°_


    copper,

    Zitat

    aber Nähe und Zuneigung empfind ich nur theoretisch... im Kopf und wenn ich alleine bin.

    mir wird gerade erst so langsam bewußt was das bedeutet. du empfindest tatsächlich keine nähe und keine zuneigung während du mit einer frau sprichst, die dir gefällt.


    ich kann das ganz schwer nachvollziehen - also ehrlich gesagt, ich glaube ich kann es gar nicht nachvollziehen. dein "gefühlstür" klappt dann einfach zu?


    und wenn du dann zuhause bist und die situation vor deinem inneren auge noch einmal ablaufen läßt, dann kommen plötzlich die gefühle, die vorher nicht da waren?

    Zitat

    Genau, die richtig empfindsame (und triebhafte) Komponente gehört nicht zu meiner öffentlichen Rolle. Bzw. empfind ich keine private Vertrautheit oder besonderes Interesse trotz gutem Gesprächs und ner hübschen Gesprächspartnerin.

    jetzt wird mir auch langsam klarer warum du so stark zwischen öffentlich und privat entscheidest. es ist so, dass du selbst dann anders fühlst. der öffentliche copper fühlt ganz anders wie der private copper.


    und privat bist du dann, wenn du alleine bist.


    weißt du, bei mir ist das anders. ich bin immer privat. ich fühle immer gleich, egal ob ich alleine bin oder in gesellschaft. in gesellschaft zeige ich die gefühle oft nicht aber spüren tu ich sie schon. wenn ich sie nicht spüren würde, dann hätte ich nie jemanden küssen können. das wäre unmöglich. ich muss mich selbst im moment, im augenblick des geschehens spüren können um dann jemanden küssen zu können. nicht jedes "sich spüren" führt zu einem kuss aber ohne dieses wahrnehmen von mir selbst geht gar nichts.

    Zitat

    Im Moment meine ich, daß ich das nicht dosieren könnte.

    nehmen wir einmal an es ist so wie du sagst. du könntest das spüren deiner gefühle nicht dosieren.


    versuch mal zu beschreiben was dann passieren würde.


    mit vorstellungskraft @:)


    also wie würde so eine situation aussehen?


    würdest du glänzende augen bekommen? würde man deinen augen ansehen was du fühlst?


    würdest du schwitzen?


    würdest du eine erektion bekommen?


    würdest du weinen?


    würde gar nichts passieren?


    würde dir schlecht werden oder schwindlig werden?


    was genau könnte dann passieren?

    bergsteiger

    Zitat

    Du hast einen Mund und zwei Hände die du gebrauchen kannst.

    ja, das streit ich auch nicht ab :-p


    und auch die anatomie ist mir (in groben zügen) bekannt ;-)


    ich mein damit nur, wenn eine "nur" auf rumknutschen aus ist, dann wär ich ebenso der falsche, wie wenn eine nen ons will. oder wenn ich auf http://poppen.de (ja, länderübergreifend sowieso nicht, ich weiss) eine potentielle partnerin suchen würd. (sorry, kwak, aber da bin ich extrem überzeugt) ;-)


    kurz gesagt, wenns knall auf fall 100% spass für einen abend sein muss. das klappt nicht.


    s soll sich langsam aber stetig fortschreitend entwickeln. damit ich mich rantasten kann. jedenfalls sollte ich das gefühl haben, dass es so ist. wenn ich jemals ein zweites date haben sollte und sie dann über mich herfällt, dann schaunwer mal weiter. aber das ist nicht die phantasie, der ich nachleb ;-)

    herr koch

    Zitat

    Glaubst du nicht, dass eine Frau auch nur mal rumknutschen will und sich dafür jmd sucht?

    tams frage,

    Zitat

    das ist jetzt nicht unbedingt das, was jemand, der noch nie geküsst hat, bieten kann. denk ich.

    herr kochs antwort.


    herr koch, ich denke du kannst spontanes küssen und umarmen nicht bieten, weil du das nicht bieten möchtest. das finde ich vollkommen ok, so bist du.


    allerdings gilt das nicht für alle jungmänner.


    jungmänner, die eine andere einstellung haben als du können spontane zärtlichkeiten sehr wohl bieten.


    es ist ja nicht so, dass eine frau den wunsch hat "bitte einmal rumknutschen" so als würde sie ein bier bestellen sondern eine frau will immer mit dem da drüben rumknutschen. es geht immer um einen bestimmten menschen, der ihr gefällt. also ein mensch, der sie anzieht.


    dieser mensch kann selbstverständlich ein jungmann sein.

    natürlich. darum auch "ich denke". vom gegenteil darf man mich gerne überzeugen. (auch wenn ichs ehrlich gesagt nicht bewiesen haben muss) ;-)


    und klar, will sie DEN DA DRÜBEN. aber ich hab auch von beispielen gehört, wo sie einfach IRGENDWEN, AM LIEBSTEN NOCH DEN DA DRÜBEN gewollt hat. wos rein um die sache ging, die person ist sekundär. eigentlich gehts mir um solche fälle.


    wenn eine spass haben will und mich dafür will, dann mag ich das nicht a priori ausschliessen. je nach laune (obwohl, ich kenn mich ja und ... ja) bin ich vielleicht bis zu einem gewissen grad einverstanden. beim folgelosen flirt hab ich auch schon ziemlich viel mitgemacht. mehr, als ich mir zugetraut hätte (sogar mit scheuen berührungen, nur scheu, weil sie ja bepartnert war und der jeden moment hätte auftauchen können) ;-)

    Zitat

    das ist jetzt nicht unbedingt das, was jemand, der noch nie geküsst hat, bieten kann. denk ich.

    das war dein satz, herr koch.


    stell dir einen jungmann vor, der nicht so fühlt und denkt wie du. einer der ganz anders ist als du. einer der sich vorstellen kann an einem abend eine frau kennenzulernen und sie am selben abend zu küssen.


    denkst du, dass für so einen jungmann dein satz zutrifft?


    worauf ich hinauswill ist, dass ich denke, dass dein satz in dieser allgemeinheit einfach nicht stimmt.

    ja, das ist mein satz. und ich steh auch zu ihm. er sagt aus, dass ich denke, dass so jemand wie ich das so einer frau nicht bieten kann. rein der mangelnden kenntnisse wegen, nicht weil er nicht möchte. aber eben, ich hab die weisheit nicht gepachtet, ich kann mich irren (und hoffs natürlich für alle, die genau dazu bereit sind und die möglichkeit erhalten, es zu beweisen).

    herr koch

    Zitat

    er sagt aus, dass ich denke, dass so jemand wie ich das so einer frau nicht bieten kann. rein der mangelnden kenntnisse wegen, nicht weil er nicht möchte.

    ach so! ja, jetzt versteh ich dich.


    das ist sozusagen deine these, deine vermutung.


    allerdings gibt es schon einen, der gezeigt hat, dass zumindest auf ihn deine these nicht zutrifft und zwar tam:

    Zitat

    hab meiner letzten DVD Bekannten mit der ich auch rumgeknutscht habe und mit Küssen und Händen auch ihren kompletten Oberkörper abgetastet hab, neulich gestanden, dass ich noch nie Sex hatte. Sie war sprachlos und sagte, dass hätte sie jetzt nicht gedacht. Sie hätte schon mit vielen Männern rumgemacht und rumgeknutscht, aber das ich noch nie Sex hatte, konnte sie im ersten Moment gar nicht glauben.