zum richtig anfassen?


    wenn das mal nicht zu früh ist?


    du hast geschrieben, du hast sie 1,5 mal gesehen.


    ich würde sie zu einem kaffee oder zu einem imbiss oder essen einladen, hängt davon ab, wann ihr euch seht. und mich dann währenddessen und danach annähern.


    wenn ihr zum beispiel am tisch sitzt, kannst du eine hand nehmen und damit beginnen.


    so beim sport oder nach dem sport beim rumstehen, das ist irgendwie wie zwischen tür und angel.

    @ tam:

    Das sind aber erstaunliche Worte, für einen passionierten DVD-Kuschler... ;-)


    Wenn sich Bergi unter Druck setzt, dann kann ich das irgendwie nachvollziehen.


    Ich weiß aber nicht, warum Du das tust. Wäre ich in Deiner Situation gewesen, ich wäre die Ruhe in Person gewesen. 8-)


    War ich ja auch... Aber ich hatte "nur" zwei "normale" Flirts gehabt - mit "Anfassen", aber nicht wirklich mit "Fummeln". ;-D


    Und trotzdem hat mir das damals die absolute Gewissheit gegeben, ja, ich kann auf Frauen auch Wirkung haben. Und genau das gab mir dann wiederum die Gewissheit - nicht die Hoffnung, sondern die absolute Gewissheit (!) - dass ich nicht mehr lange JM sein werde.


    Und das wiederum gab mir eine Ruhe und Gelassenheit, die Verzweiflung gar nicht zuließ.


    Junge, Junge, schau Dir doch doch an, wo Du vor einem halben Jahr standest, und welche Erfahrungen Du seitdem hast machen dürfen...


    Warum setzt Du Duch denn so unter Druck? Wenn Du einfach da weitermachst, wo Du jetzt bist (mit verschiedenen Frauen DVD-Kuscheln), dann lässt sich Sex auf Dauer gar nicht verhindern. ;-D ;-D ;-D


    Aber eben nicht als Ziel des Kuschelns, sondern als unweigerliche Konsequenz...


    Geniße doch Kuschelabende - alles weitere wird sich dann irgendwann ergeben, ohne es zu wollen....


    Himmel, irgendwie fehlen glaube ich Worte, die erklären könnten, was ich meine... :-/

    @ tam:

    Zottelbär hat recht. Zum Aufgeben ist es zu früh oder vielleicht besser zu spät. Du bist doch auf einem guten Weg. Eines Tages in nicht allzuferner Zukunft wird sich da mal automatisch mehr ergeben. Und das wird mit Sicherheit plötzlich so schnell gehen, dass Du gar nicht weißt wie Dir geschieht. Und dann hast Du plötzlich eine Frau am Hals und musst sie jeden Tag ertragen! ;-D

    @ bergi:

    Du musst liebevoller und geduldiger mit Dir selbst sein. Ich weiß, dass es schwer ist, die eigene Gedankenmühle abzustellen. Aber nimm Dir doch für das nächste Treffen mal vor, einfach ihre Gegenwart zu genießen, einfach einen wundervollen Vormittag/Nachmittag mit ihr zu verbringen. Versuche, jeden Moment bewusst zu genießen. Entdecke die wunderschönen Details, die Eure Umgebung zu bieten hat, erlebe intensiv die lustigen/fröhlichen/harmonischen Momente, die sich vielleicht ergeben. Entdecke, was an ihr außer den wunderschönen Augen noch liebenswert ist. Was genau Du an ihrer Art magst. Entspann Dich, sei einfach Du selbst und sei vor allem präsent. Allein schon das kann auf den anderen ungemein attraktiv wirken.


    Für Dich, so klingt das aus den Postings heraus, ist das Kennenlernen/Sich-näher-kommen zu einer schwierigen, ungeliebten Aufgabe geworden. Nimm Dir davon eine Auszeit!!! Du hast Dir einen wunderbaren, entspannten Tag mit dieser tollen Frau verdient - ohne dass Dir jemand (in diesem Fall Du selbst) Aufgaben stellt, mit denen Du Dich überfordert fühlst.


    Versuch's einfach mal ein Treffen. Wenn Du dann abends denkst das war völlig für die Katz, dann kannst immer noch beim darauf folgenden Treffen wieder "zielgerichtet" vorgehen.


    Ich wünsch Dir viel Glück!