sick

    aber nichts ist das ja nicht. klar, weniger als du dir erhofft hast, aber wie zottelbär schreibt, ein schritt in die richtige richtung.


    heut morgen im tram wars auch nett ... hab ne bekannte getroffen und bis zur nächsten station etwas geplaudert. sofern das um diese uhrzeit für mich möglich ist. (was aber nichts mit dem geschlecht des gesprächspartners zu tun hat, sondern mit meiner ... nennen wirs "wachheit".)


    sie sieht recht gut aus und der gedanke, dass sich manch einer der herren im tram gedacht hat, was ich verschlafenes handtuch wohl gemacht hab, damit mich so ein schuss anlächelt am morgen, der sorgt bei mir schon für erheiterung. sonst ists ja meist umgekehrt.


    ja. s braucht nicht viel am morgen bei mir. hehe.

    herr koch

    Am morgen flirtets sich halt schon schlechter. Lauter verschlafene Gesichter im Tram, mit kleinen Augen die in den Boden oder zur Decke starren (meins eingeschlossen, insbesondere wenn die morgendliche Koffeindosis noch nicht wirkt...).


    Mal sehen, was der Tag so bringt :-D

    sick

    Zitat

    gut ich hab aber dennoch versucht offener zu sein usw.

    Du

    Zitat

    warst

    offener! Du hast mit einem Mädel geflirtet, ihr habt zusammen getanzt und etwas getrunken. Sie wollte dann halt nicht mehr von dir, aber das muss ja nichts mit dir zu tun haben. Von daher würd ich die Reise als Erfolg verbuchen! :)^

    Nur so aus Langeweile

    Der ursprüngliche Faden hat 17104 Beiträge, wir sind also bei 17105 gestartet. Damit wäre dies der 18730. Beitrag. Bald haben wir schon die 20000! @:)


    Es wär dann interessant zu wissen, pro wieviele Beiträge es einen JM/JF aus diesem Kreis weniger gibt...

    Monika

    Zitat

    Aber jemand, der eine Beziehung sucht, ist nicht nur auf Äußerlichkeiten fixiert, da spielen charakterliche und lebensplanerische Aspekte bei etlichen Frauen oft noch die größere Rolle. Ganz klar, dass da auch Männer eine klare Chance haben, die äußerlich nicht in der ersten Reihe stehen.

    Das ist meiner Meinung nach ein Grund, wieso heutzutage Ehen so schnell wieder geschieden werden und/oder in Foren wie Med1 von Mann und Frau über das Sexualleben gemeckert wird.

    Erzkanzler

    Was nützt dann das Umgekehrte? Ein erfülltes Sexualeben, der Partner aber sonst für nix zu gebrauchen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich so besser dran wäre. Wenn ich nur auf das Sexualleben fixiert bin, hab ich ja vor allem am Körper des Partners Interesse und nicht an der Person selbst. Da kommen wir auf die Schiene "mein Freund ist so ein Idiot, aber der Sex mit ihm ist halt schon schön, darum kann ich ihn nicht verlassen, ich liebe ihn doch so sehr". Und ob sowas wirklich Liebe ist, naja.

    @ Kanzler

    Solltest du das wirklich so gemeint haben:


    Du meinst also, Ehen die nur auf der Basis von Äußerlichkeiten und körperlicher Anziehung basieren, halten länger?


    Und findest, Männer die äußerlich in der zweiten Reihe stehen, sollten keine Chancen haben?


    Also wessen Froschpillen sind denn hier jetzt alle, ich hoffe ich hab dich nur falsch verstanden.


    Gespannt,

    Zitat

    Du meinst also, Ehen die nur auf der Basis von Äußerlichkeiten und körperlicher Anziehung basieren, halten länger?

    Hab ich nie gesagt.

    Zitat

    Was nützt dann das Umgekehrte? Ein erfülltes Sexualeben, der Partner aber sonst für nix zu gebrauchen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich so besser dran wäre.

    Auch das habe ich nie gesagt oder geschrieben.


    Wenn man bei seiner Eheschliessung nur auf die Vernunft hört, dann wird das meiner Meinung nach nichts. Es muss schon beides vorhanden sein.

    Erzkanzler

    Dass Ehen schnell geschieden werden, weil man zu sehr auf Vernunft gehört hat, klingt abwegig, im Gegenteil, nichts anderes hat man doch über Jahrhunderte hinweg gemacht, romantische Gefühle waren doch erst viel später Grundlage. Und wie man sieht, hat das die Dinge nicht vereinfacht. Scheidungen sind heute auch häufiger, weil die Frauen nicht mehr so abhängig sind, das Scheidungsrecht sich verändert hat.


    Für eine haltbare Beziehung sollen gerade gemeinsame Lebensplanung und Vorstellungen von großer Bedeutung sein, was ich unterschreiben würde.