Forumstreffen? Kennt man sich da oder kommen lauter Unbekannte?


    Ich hab mich hier auch schonmal mit einigen getroffen und wir werden es wieder tun, allerdings eben nur der kleine Kreis, der immer miteinander schreibt (ach herrje, wie klingt das jetzt). :-/

    untereinander kennen die Treffer sich bestimmt teilweise, ist ja nicht das erste Treffen.


    Ich hab nur hier und da mit ein paar davon in Fäden geschrieben, naja und ich glaub ich hab ein paar der Treffer letztens im Rechtschreibfehler-Läster-Faden angepflaumt... schon mal tolle Vorraussetzungen ;-D


    Näher kenne ich niemanden und hab mir eigentlich auch (deshalb) gedacht ich warte ein paar Jahre bis ich mal zu so einem Treffen gehe... aber jetzt wird's in Nbg stattfinden und die Chanche soviele aus dem Forum life kennenzulernen bietet sich sicher nicht so schnell wieder... *haarerauf*

    @S. wallisii

    Wegen Forumstreffen,


    ich weiss noch nicht wirklich so. Ich hab ja schon hier ziemlich viel von mir preisgegeben, ich weiss nicht, ob ich ich mich noch in echt zeigen würde. Ich mein, die Leute hier machen mir ja einen guten sympathischen Eindruck, die würde ich gern mal kennenlernen. Aber etwas Hemmungen habe ich schon.


    Mal schaun.


    Aber eigentlich hätte ich schon mal Lust. Bleibt ja alles unter uns.

    Zitat

    hihi - das ist nett, aber soll ich dir das wirklich glauben? Außerdem bin ich im RL leider nicht wie hier, trau ich mich gar nicht mich dort derart zu extrovertieren naja und wenn mal doch dann laber ich meistens schneller als ich denke


    welchem Hobby gehst du denn nach? Verzeih meine Neugier.

    Hohoho, ja, darfst Du ruhig glauben. Ich kenn dich ja nicht offline. In Echt rede ich z.B. auch nicht mit jedem so offen wie hier.


    Und mein Hobby bekommst Du per PN, alles soll ja auch nicht übers Net über mich recherchierbar sein. ;-)


    Und nun im Ernst, ich versuche zwar offen zu schreiben, aber doch einen gewissen Grad der Anonymität zu bewahren. Über konkrete Projekte oder Hobbies, Beruf usw. bewahre ich hier stillschweigen. Namen und besondere Details behalte ich auch für mich. Aber die generellen Gefühle und Gedanken stimmen schon.

    Hmmm, welchen Faden würdest Du denn noch empfehlen?


    Beste Grüße

    s.wallisii

    Angst vor Menschengruppen, das Gefühl von Einsamkeit, das kann ich total nachvollziehen.


    Aber es geht doch jetzt erst mal darum, dass man ein ganz normales Alltagsleben mit der Stadt, zu der man ja gehört, verbinden kann. Also mal allein einen Espresso trinken gehen, verschiedene Geschäfte kennen, den Friseur, die Bank, ein Lokal, wo man abends mal hingehen könnte mit jemandem etc.


    Ist das für dich auch ein Problem? Mir gings jetzt nicht darum, groß unter Leute zu gehen, dass das nicht für jeden einfach ist, ist klar.


    Mein Sohn hat auch so sozialphobische Tendenzen, so ganz fremd ist mir das nicht, auch nicht von mir selber. Zu einem Forumstreffen würde ich widerum nicht gehen.;-)

    jens 70

    Zitat

    Also, ganz so locker war es bei mir auch nicht so. Das war auch ein Prozess, der sich über die Zeit erstreckt hatte. Mit Rückschlägen. Als ich einmal eine Beziehung hatte, die dann nach kurzer Zeit wieder zerbrochen war, hatte ich mich auch ein paar Monate lang total als Versager und beziehungsunfähiger Mensch gefühlt, als ein Mensch, der überhaupt nicht liebenswert ist und es verdient, verachtet zu sein. Da ist ja nicht so, dass man einmal eine Freundin hat, und -- schwubs -- sind alle Probleme und Minderwertigkeitskomplexe sofort gelöst oder entfernt.

    So locker ist es bei fast niemandem. Und dass Leiden an Trennungen und tieferen Beziehungskonflikten ist die Kehrseite der ganzen Medaille. Minderwertigkeitskomplexe wird man in einer Partnerschaft nicht los, das weiß ich aus eigener Erfahrung, im Gegenteil, da werden sie oft besonders sichtbar. Das ist immer ein Prozess. Anfang 20 zu sein hat nicht nur Vorteile..

    @Jens70

    Zitat

    ich weiss noch nicht wirklich so. Ich hab ja schon hier ziemlich viel von mir preisgegeben, ich weiss nicht, ob ich ich mich noch in echt zeigen würde.

    immer diese Anonymitätsbemühungen ;-D;-) hast ja noch jede Menge Zeit zum Überlegen...

    Zitat

    Hmmm, welchen Faden würdest Du denn noch empfehlen?

    Keinen konkreten, ich weiß ja nicht was dich anzieht - vielleicht was im Unterforum Beziehung?


    @Holabiene


    Du kommst aus Nürnberg ... oder wohnst du auch dort? Vielleicht sind wir ja Nachbarn ;-D

    Zitat

    Ich überlege...

    jo, ich auch... :-D aber nur ein paar Monate sonst ist's zu spät ;-)


    @Monika65

    Zitat

    Also mal allein einen Espresso trinken gehen, verschiedene Geschäfte kennen, den Friseur, die Bank, ein Lokal, wo man abends mal hingehen könnte mit jemandem etc.


    Ist das für dich auch ein Problem?

    kommt sehr drauf an wie's mir geht, meistens ist's aber unangenehm, außer ich hab was wo ich mich drauf konzentrieren kann, z.B. in fremden Buchläden zu smökern ist kein Problem, da existieren dann nur die Bücher. Ganz selten ists auch bei normalen Einkäufen so, meistens aber eher nicht.


    Alleine was trinken gehen mache ich nicht - graußliche Vorstellung! ;-D Mit anderen zusammen auch nur selten und ist's dann extrem mit der Gewöhnung, je unbekannter das Lokal desto mehr verstecke ich mich hinter den anderen.

    Zitat

    Zu einem Forumstreffen würde ich widerum nicht gehen.

    ach schade! ... hmmm :-D so bestimmt wie sich das anhört kann ich mir meine Überredungskünste glaube ich sparen, oder? ;-D

    Zitat

    so bestimmt wie sich das anhört kann ich mir meine Überredungskünste glaube ich sparen, oder?

    :-D Stimmt.

    Zitat

    Alleine was trinken gehen mache ich nicht - graußliche Vorstellung!

    Auch nicht tagsüber, mal zwischendurch, einfach nur einen Kaffee oder im Sommer im Eiscafe?? Mit Buch bewaffnen..

    :-D die Buchstrategie ist Vergangenheit, war früher meine immer praktizierte Taktik für die öffentlichen Verkehrsmittel, bei jedem noch so kurzem Weg hab ich mich dabei ins Buch vergraben. Inzwischen hat die Vogel-Strauß-Technik das abgelöst, wenn mich die Menschen belasten mach ich die Augen zu ;-D


    Tja und das mit alleine Cafetrinken, würde zwar nicht allzu Problematisch werden mit Buch aber da "übe" ich ja nur Flucht und da bin ich eh schon Meister ;-D ... und ohne Buch wärs zwar eine an sich sinnvolle Übung aber halt keine sehr effektive, da bringt mir die Arbeit wesentlich mehr, wie das Leben so spielt bin gerade ich nämlich in einem Pflanzengroßhandel, also im Verkauf und somit ständigen Zwang zur Kommunikation gelandet, praktisch ;-D


    (wie war das noch gleich mit den überausführlichen Erklärungen warum man dies oder jenes nicht umsetzen will? *Schuh anprobier* ;-D hach der passt ja! :-D;-D)

    Monika

    Zitat

    Hast du keine Bekannten im Studium? Freunde? Studentenkneipen?

    Es gibt ein par Leute die ich seit Beginn des Studiums kenne. Diese Kontakte sind auch nur aufs Studium bezogen. Mit einigen habe ich für Seminare zusammen gearbeitet, wir tauschen hilfreiche Informationen aus. Mehr ist da nicht.

    Ich merke immer deutlicher welches Problem meine Situation darstellt. Wenn ich mich mit meiner Schönen mal außerhalb der Uni treffen will ohne einen geeigneten Ort vorschlagen zu können ist das ein echtes Problem.


    Zu dieser unglücklichen Situation ist es durch ewig lange Gewohnheit gekommen. Anders kenne ich es nicht. Lange war mir nicht klar, dass es anders sein kann. So wurde es mir von meinen Eltern vorgelebt und ich habe es nie in Frage gestellt.


    Auf eine Frau die mir gefällt wird das keinen guten Eindruck machen.:-( Mal wieder ein weiteres Hindernis. Sie wird sich wahrscheinlich garnicht erklären können warum das bei mir so ist. Im schlimmsten Fall wird sie mich für unfähig halten und mich damit schnell uninteressant finden.:-(


    Für viele andere ist es offensichtlich selbstverständlich einen Freundeskreis zu haben und sich regelmäßig außerhalb der Uni und den eigenen Wohnung zu bewegen. Diese Dinge laufen an mir völlig vorbei. Ich habe nie einen Zugang dazu gefunden.

    Kwak, die wenigsten JM können von sich behaupten, Partyhengste zu sein. Überwiegend sind wir zu schüchtern und zu wenig bereit, endlich mal was Neues zu probieren. Das trifft zumindest auf mich zu.


    Gut möglich, dass Deine Eltern Dich so geprägt haben. Bei mir war es ähnlich. Es hilft uns aber nicht weiter, immer wieder nur auf diese Prägung als unabänderliches Schicksal hinzuweisen. Man kann jederzeit dazulernen. Willst Du das? Dann fang damit an.


    Anval, ich kann verstehen, dass Du nach diesem Erlebnis enttäuscht bist. Aber auch hier gilt: Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande, einfach liegenzubleiben.

    Ja, ich will etwas ändern. Ich will nicht, dass es ewig so weitergeht.


    Immerhin habe ich inzwischen gemerkt, dass so manches was bisher selbstverständlich war nicht bringt. Trotzdem sind Veränderungen schwierig.


    Dazu kommt, dass ich mir in der jetzigen Situation nicht beliebig viel Zeit lassen darf. Wenn ich nicht bald einen Schritt in die richtige Richtung schaffe ist die Gelegenheit vertan.

    Zitat

    Wenn ich mich mit meiner Schönen mal [...]

    Das ist nicht "deine Schöne", Kwak. Du tust dir keinen Gefallen, wenn du sie mental so hochstilisierst, bevor sie überhaupt Interesse an dir hat. Das muss anders herum funktionieren!


    Treibst du eigentlich regelmäßig Sport? Falls nein, fang am besten mal damit an. Ich mache zur Zeit jeden Tag abwechselnd Cardio (Ausdauertraining) und Krafttraining. Also immer einen Tag Ausdauer auf meinem Crosstrainer, dann einen Tag die Muskeln beanspruchen mit Übungen für Zuhause (Klimmzüge am Türreck; Bizeps-Curls mit Hanteln; Liegestütze; Situps etc.) Für mich persönlich schafft das ein ganz anderes Energie-Level, als wenn ich nur rumsitze den ganzen Tag.

    Zitat

    Das ist nicht "deine Schöne", Kwak. Du tust dir keinen Gefallen, wenn du sie mental so hochstilisierst, bevor sie überhaupt Interesse an dir hat.

    Den Namen "meine Schöne" benutze ich hier im Forum so wie herr koch von Schnüggi schreibt. Damit die Leser hier wissen von wem ich rede. Ein anderer Name ist mir nicht eingefallen. Und sie gefällt mir wirklich.

    Heute war mal wieder ein Tag...

    ...an dem ich besser im Bett geblieben wäre.:-(


    Eigentlich wollte ich endlich mit dem Thema Frisör weiterkommen. Eigentlich... aber wie so oft wurde es nichts. Der Zeitpunkt wäre gut gewesen. Morgen sehe ich sie wieder und wenn ich in den Spiegel schaue gefalle ich mir selbst nicht.


    In der Nähe hat vor einigen Monaten ein neuer Frisör eröffnet der auch Montags offen hat. Problem: Woher weiß ich ob der Laden was taugt? Ich bin heute daran vorbei gelaufen. Der Laden hat riesige Schaufenster. Früher war dort ein Kleidungsgeschäft drin. Da drin muss man sich fühlen wie im Glaskasten. Im Schaufenster hängt eine Preisliste. Weitere Infos wie der Name des Inhaber habe ich nicht entdeckt.


    Jedenfalls konnte mich der erste Eindruck nicht dazu bewegen hinein zu gehen. Also ging ich nach Hause und fühle mich miserabel.