Zitat

    ich merke schon wie ich mir auf ein mal wide hoffnungen machen.


    Und mir denke ob ich es nicht noch mal versuchen soll obs niht vieleicht doch klapt.

    Anval, sie hat sich damals für einen anderen entschieden und jetzt sucht sie scheinbar einen guten Freund zum Plaudern - bis der Nächste kommt. Deshalb würde ich nicht darauf eingehen.

    Zitat

    Würde gerne wissen warum es so schlecht läuft nachdem es am Anfang positive Signale gab.

    Kein Wunder, dass der Kontakt nachlässt. Du schreibst ja selbst, dass Du seit längerem nur noch wenige Worte mit ihr wechselst. Wenn andere mit ihr flirten, stehst Du nur unsicher daneben. Die geplante Einladung zu einem Weihnachtsmarktbummel hast Du scheinbar auch schon ad acta gelegt.


    Ein bisschen aktiver müsstest Du schon werden, wenn's noch was werden soll.


    Ob Ihr auf einer Wellenlänge liegt, kann ich aus der Ferne nur schwer beurteilen. Aber scheinbar hat Dich ihre Erfahrung schwer getroffen und aus der Bahn geworfen. Vielleicht passt eine schüchterne, unerfahrene Frau ja besser zu Dir?

    @seerose1

    Ich war dabei als sie sich mit ein par anderen Mädels über das Thema Freund unterhalten hat. Sie sprach von ihrem letzten freund und wie lange sie mit ihm zusammen war. Einen aktuellen freund hat sie demnach nicht.

    Zitat

    Kein Wunder, dass der Kontakt nachlässt. Du schreibst ja selbst, dass Du seit längerem nur noch wenige Worte mit ihr wechselst. Wenn andere mit ihr flirten, stehst Du nur unsicher daneben. Die geplante Einladung zu einem Weihnachtsmarktbummel hast Du scheinbar auch schon ad acta gelegt.

    Heute war sie garnicht gesprächig. Ich war leider auch schlecht drauf. Der Weihnachtsmarktbesuch klappt nicht, weil in der Unistadt der Weihnachtsmarkt nur am WE offen hat. Bliebe also nur der ursprüngliche Plan ins Cafe zu gehen. Weil ich heute nicht mit ihr ins Gespräch kam konnte ich auch nicht danach fragen. Ich fürchte vor den Weihnachtsferien wird es nichts mehr.:-( Letzte Woche habe ich sie mal auf gemeinsames lernen angesprochen und sie war einverstanden aber leider erst irgendwann später weil sie im Moment keine Zeit hat. Es wird wenn überhaupt erst im Januar dazu kommen.

    Zitat

    Aber scheinbar hat Dich ihre Erfahrung schwer getroffen und aus der Bahn geworfen. Vielleicht passt eine schüchterne, unerfahrene Frau ja besser zu Dir?

    Es sind ein par Sachen die mich aus der Bahn geworfen haben. Als die Mädels das Thema Freund beendet hatten versuchte ich mich auch an dem Gespräch zu beteiligen aber scheinbar interessierte sie sich wenig für das was ich sagte.


    Ich befürchte langsam ich habe die Gelegenheit verpasst als sie am Anfang da war. Aber da hatte ich es nicht gemerkt.

    @ Kwak:

    Oder sie hatte ihn nicht...


    So was kann sich täglich ändern.


    Und wenn sie frisch verliebt wäre, dann wäre minütlich auf das Handy starren und auf SMS hoffen in der Tat ein ganz natürliches Verhalten.


    Das ist ja nicht vergleichbar mit einer zweijährigen Beziehung... Das sit absoluter Ausnahmezustand.


    Wie wirkte sie dan, mit dem handy? Freudig, gestresst, oder angespannt?

    @Zottelbaer

    Sie ist schon seit mindestens 3 Wochen ständig mit ihrem Handy beschäftigt. Auch schon bevor das Gespräch über den Exfreund stattfand. So wie ich ihre Worte interpretiere liegt die Trennung schon etwas länger zurück.


    Sie wirkte gestresst würde ich sagen.

    kwak

    Klar ist jedenfalls, dass du nicht in ihrem Kopf bist. Wenn sie Interesse hätte, würde sie sich anders verhalten, das kann man fast sicher sagen.


    Womöglich hast du die anfänglichen Gespräche missinterpretiert. Freundliche Gespräche bedeuten nicht viel in dieser Hinsicht. Sie sind oft einfach nur freundliche Gespräche.

    Monika

    Ich habe noch nie zuvor erlebt, dass ein Mädel das ich erst wenige Tage kenne soviel Interesse an mir gezeigt hat. In unseren ersten beiden Gesprächen hat sie mich damit sehr überrascht. Danach lief es leider nie wieder so gut.


    Heute hatte ich den Eindruck sie will möglichst wenig reden. Vielleicht weil sie gestresst ist. Kann auch ein anderer Grund sein auf den ich nicht komme.

    Kwak

    Zitat

    Ich habe noch nie zuvor erlebt,

    Genau DAS ist der Punkt, wir sprachen ja darüber. Du hast eben sehr, sehr wenig erlebt mit anderen Menschen und deshalb ist das eine große Sache für dich. Ich kannte im Studium übrigens auch "solche" Jungs und wenn ich im nachhinein darüber nachdenke, waren da vermutlich auch welche dabei, die sich Gott weiß was für Hoffnungen gemacht haben. Ich habe auch oft spontan mit Leuten geredet.


    Ich will dir nicht ausreden, dass sie Interesse an dir gezeigt hat, aber dieses Interesse muss nicht erotischer Natur gewesen sein.

    Zitat

    Kann auch ein anderer Grund sein auf den ich nicht komme.

    Möglich ist, dass sie sich zurückzieht, weil sie gemerkt hat, dass du ein Auge auf sie geworfen hast. Wie gesagt, eine Interpretation aus der Ferne. Es ist jedenfalls so, dass man dann so reagiert, wenn man es nicht will.

    Irgendwie habe ich zur Zeit wieder vermehrt Selbstzweifel. Weiß nicht, ob ich bis jetzt wirklich irgendwas verpasst habe und ob das Verpasste genau das ist, was ich eigentlich dazu bräuchte um endlich mal mit Frauen in sexueller Hinsicht klar zu kommen.


    Kann einfach nicht über meinen Schatten springen, kann mit bekannten Frauen über allen möglichen Scheiß reden nur nicht, wenn es in die Erotik-Schiene abrutscht, (sobald irgendwas andeutungsweise auf mich bezogen ist) dann bin ich vollkommen gehemmt und krieg' kein Wort mehr raus.. jedenfalls keines welches die Situation retten könnte.


    Eine fremde Frau auf der Straße nach der Uhzeit fragen bekomme ich ja noch hin, aber eine Frau, die mir rein von den Äußerlichkeiten her zusagt, mal nach irgendetwas zu fragen, was dann ein näheres Kennenlernen nach sich ziehen könnte, da renne ich innerlich gegen eine Wand. Sofort ist diese 'aber was ist, wenn sie mich auslacht'-Sache im Kopf und das verhindert im gleichen Augenblick auch, dass ich mir irgendetwas halbwegs normales zum Ansprechen ausdenken kann. In meinem Freundeskreis sind mitlerweile alle, bis auf ein paar Ausnahmen 'für immer und ewig' zusammen, die, bei denen der Partner öfter mal wechselt, wollen von mir in der Beziehung nichts wissen... :(v


    In meinem neuen Freundeskreis scheint es schon wieder genauso anzufangen... {:(

    icke1

    Ich verstehe auch gerade garnichts. Erst gibt es positive Signale (vielleicht habe ich diese überbewertet) und jetzt nichts mehr. Ein Mädel in das ich mal verliebt war zieht mit ihrem Freund zusammen.


    Da muss einiges fürchterlich schief gelaufen sein und ich habe es nicht gemerkt.

    @Kwak

    Zitat

    Erst gibt es positive Signale (vielleicht habe ich diese überbewertet) und jetzt nichts mehr.

    Das Problem ist, das man Sachen, die die Frauen als höflichkeit machen, z.B. Zeit nehmen usw, von Männern falsch verstanden werden und sie der Meinung sind, das die Frauen interesse an ihnen haben, obwohl es überhaupt nicht der Fall ist (zumindest in Richung Beziehung)

    Ich merke immer deutlicher, dass ich neben dem langen JM-Sein noch ein anderes großes Problem habe. Mir fehlt der spaß im Leben. Alles was ich mache, mache ich weil es eben sein muss. Das Vergnügen dabei fehlt.


    Jetzt ist bald mal wieder Weihnachten. Und wie wird es sein? Wie jedes Jahr. Einfach nur langweilig und öde.


    Um mich herum gibt es tausende von Menschen die Spaß am Leben haben. Jeder hat sicher mal eine Krise aber bei den meisten geht das auch wieder vorbei.


    Eigentlich sollte man meinen im Studium gibt es Gelegenheiten eine Frau kennen zu lernen. Aber hat es bei mir geklappt? Natürlich nicht. Jetzt ist absehbar, dass ich mit dem Studium fertig werde aber im Zwischenmenschlichen Bereich bin ich nicht weiter wie vorher.


    Natürlich ist es kein Allheilmittel eine Freundin zu haben. Aber wenn man sich umschaut ist es mehr als auffällig, dass die wenigsten die unterwegs sind um sich zu amüsieren alleine unterwegs sind. Das habe ich diesen Sommer im Urlaub deutlich gemerkt.


    Ich stecke in einem tieferen Loch als ich bisher gedacht hatte.

    icke

    ich kann Deine Ängste nachvollziehen. Früher hat es mich auch sehr viel Überwindung gekostet, mit Frauen normal zu reden, da war ich auch zu schüchtern.


    Ich denke, wenn es nur die Schüchternheit ist, kann man sich - glaube ich - so ein Verhalten zu einem gewissen Grad abgewöhnen.


    Eine Möglichkeit wäre vieleicht, sich ein soziales Umfeld mit genügend Frauen zu suchen; nicht um unbedingt welche "anbaggern" zu wollen, sondern einfach erstmal bloß Frauen als Freunde oder Kumpels zu haben. Z.B. über Vereine oder Kurse (VHS, Sport, sonstwas.)


    Eine andere Möglichkeit wäre evtl. mal über ein WE oder Kurzurlaub in eine ganz fremde Stadt oder Gegend zu verreisen, und dort versuchen, Frauen auf ein Kaffee zu überreden, oder in einer Kneipe oder Bar anzusprechen. Erstmal, um in ein Gespräch verwickelt zu werden.


    Es geht also darum Dich Deinen Ängsten zu stellen und sie zu überwinden.


    Möglicherweise fällt es Dir leichter, das in einer fremden Gegend zu machen, sodass die Chance, dass Dich diese Frauen, vor denen Du angst hast, dass sich Dich auslachen könnten, Dich jemals im Leben wiedersehen, sehr gering ist.


    Ich glaube, es ist eher unwahrscheinlich, dass sie Dich direkt auslachen. Wenn sie ablehnend reagieren und mit Dir nichts zu tun haben wollen, werden sie das zwar vieleicht direkt, aber auch höflich sagen, wenn Du auch auf höfliche Weise versuchst, sie in ein Gespräch zu verwickeln.


    Aber selbst wenn Dich mal eine tatsächlich auslachen sollte, was soll's? Du wirst sie niemals wieder im Leben wiedersehen. Und, mal ausgelacht zu werden ist auch nicht das Ende der Welt!


    Es geht also darum, Dich Deinen Ängsten zu stellen, sie zu überwinden, und Erfahrungen für Flirtsituationen zu sammeln.


    Du schreibst, es fällt Dir schwer, eine für Dich attraktive Frau irgendwie anzusprechen. Gleichzeitig schaffst Du es aber, fremde Frauen auf der Straße nach der Uhrzeit zu fragen.


    Warum fragst Du nicht, wenn Du mal nach der Uhrzeit fragen musst, nichtmal die hübschesten Frauen danach? Oder nach dem Weg? Oder danach, ob die Tram schon weggefahren ist, wann die nächste kommt, oder sowas?


    Wenn du das dann hinbekommst, könntest Du vieleicht im nächsten Schritt den Frauen, die Du nach dem Weg gefragt hast, und die Dir halbwegs höflich geantwortet haben, leicht übertrieben höflich danken, in der Art, wie, "oh, vielen Dank. Das war sehr freundlich von Dir. Schönen Tag noch!"


    Wenn dir sowas leichter von den Lippen geht, könntest Du dann mal versuchen, das Gespräch mit Belanglosigkeiten etwas auszudehen. Z.B., wenn Du nach dem Weg fragst oder nach der Tram, könntest Du fragen, ob sie aus dieser Stadt kommt (wenn sie den Weg weiß), oder ob sie von außerhalb kommt (wenn sie den Weg nicht weiß), oder, ob sie auch mit der Tram in die Innenstadt zum Einkaufen fahren will.


    Es geht also darum, etwas zu üben, Gespräche mit Belanglosigkeiten etwas auszudehnen. Wenn Dir nichts mehr zum reden oder fragen einfällt, oder Dir die Situation zu unangenehm wird, kannst Du das Gespräch immer mit "naja, ich muß dann mal los. Vielen Dank und schönen Tag noch" beenden und Dich auf den Weg machen.


    Es geht also darum, zu üben, belanglose Gespräche anzufangen und etwas zu steuern oder auszudehnen. Ich glaube, die meisten Menschen haben nichts dagegen, mal in kurze freundliche Gespräche verwickelt zu werden.


    Trotzdem gibt es immer Situationen, in denen Leute oder Frauen keinen Bock auf ein Schwätzchen haben, z.B., wenn sie in Eile sind, wenn sie gestresst sind, weil sie vieleicht gerad durch eine wichtige Studienprüfung durchgefallen, oder wei sie aus aus sonstigen Gründen vieleicht einfach mießmuffelig drauf sind. Dann bitte nicht persönlich nehmen, und nicht versuchen, ein Gespräch aufdringlich erzwingen zu wollen, wenn Du spürst, dass die Frau einfach keinen Bock auf Geplauder hat.


    Nun, ich hab keine Patentrezepte. Das wären bloß so ein paar Ideen von mir, wie Du vieleicht versuchen könntest, Dich Deinen Ängsten zu stellen und zu üben, Dir unbekannte hübsche Frauen in Gespräche zu verwickeln.


    Beste Grüße

    Kwak

    Zitat

    Ich merke immer deutlicher, dass ich neben dem langen JM-Sein noch ein anderes großes Problem habe. Mir fehlt der spaß im Leben. Alles was ich mache, mache ich weil es eben sein muss. Das Vergnügen dabei fehlt.


    Jetzt ist bald mal wieder Weihnachten. Und wie wird es sein? Wie jedes Jahr. Einfach nur langweilig und öde.

    Das empfindest Du nur so. Andere freuen sich auf die Weihnachtsmärkte.

    Zitat

    Um mich herum gibt es tausende von Menschen die Spaß am Leben haben. Jeder hat sicher mal eine Krise aber bei den meisten geht das auch wieder vorbei.

    Hmm, vieleicht, weil die anderen etwas gegen ihre Krisen tun?

    Zitat

    Eigentlich sollte man meinen im Studium gibt es Gelegenheiten eine Frau kennen zu lernen. Aber hat es bei mir geklappt?

    Woran hat's gelegen? Was war die Ursache?

    Zitat

    Natürlich nicht.

    Wenn Du so denkst, ist das eine selbsterfüllende Prophezeihung.

    Zitat

    Jetzt ist absehbar, dass ich mit dem Studium fertig werde aber im Zwischenmenschlichen Bereich bin ich nicht weiter wie vorher.


    Natürlich ist es kein Allheilmittel eine Freundin zu haben. Aber wenn man sich umschaut ist es mehr als auffällig, dass die wenigsten die unterwegs sind um sich zu amüsieren alleine unterwegs sind. Das habe ich diesen Sommer im Urlaub deutlich gemerkt.

    Du verwechselst hier Ursache und Symptom! Die wenigsten, die unterwegs sind um sich zu amüsieren, schaffen es, allein zu bleiben!


    Diese Leute sind unterwegs um sich zu amüsieren. Punkt.


    Und dann ergibt es sich fast zwangsläufig, dass sie einen Partner finden.

    Zitat

    Ich stecke in einem tieferen Loch als ich bisher gedacht hatte.


    Kwak

    Und was wirst Du nun tun? Hier im Forum darüber zu klagen, mag vieleicht ein erster Schritt sein, sich seine Probleme selber einzugestehen. Aber es ist keine Lösung. Das Forum wird Dir Deine Probleme nicht lösen! Das Forum kann Dir leider auch keine Hilfe dabei sein.


    Beste Grüße

    @ kwak

    Zitat

    Das kann ich leider garnicht einordnen. Ist sie einfach nur höflich oder interessiert sie sich für mich?

    Sowas ist auch mit jeder Menge sozialer bzw. Beziehungserfahrung ne komplizierte Sache, denk ich.


    Ich glaub, zu einem beachtlichen Teil liegt diese lähmende Ungewißheit daran, daß man als sehr zurückhaltender, regelrecht passiver Mensch kein Bewußtsein für die eigene Wirksamkeit in solchen Angelegenheiten hat. Man bleibt passiv und glaubt, das ist das einzige, was man tun kann. Von der Entscheidung der Frau ist es dann abhängig, wie es weitergeht. Das ist doch ne Qual! Ohne das Bewußtsein für die Möglichkeit, daß sich eine Frau für dich interessiert bzw. daß du eine Frau für dich gewinnen könntest, wirst du vermutlich JEDES positive Signal mißverstehen, jede Möglichkeit auslassen. Bei mir wars so.


    Und wenn du dich schon wieder so verzehrend fragst (kommt so bei mir an ;-)) ob sie dich wohl mag, dann klingt das wieder sehr danach, als wärst DU total von ihr abhängig.


    Kwak, vergiß sie, wenn du dich so machtlos gegenüber ihr fühlst. Vergiß sie, wenn du nicht darüber hinaus kommst, dich heimlich in sie zu verlieben, aber du nicht in der Lage bist, ihr näher zu kommen.


    Du solltest zuallererst lernen, dich und deine Gefühle ernst zu nehmen. Nicht nur in Liebesangelegenheiten.


    Deine Situation erinnert mich so sehr an das, was ich auch durchgemacht hab. Ich hab das Gefühl, seitdem weitergekommen zu sein, und das ist das, was ich als wichtigsten Schritt empfinde:


    Nimm dich ernst, lern dich zu mögen.


    Dafür gibt es Methoden, aber welche für dich gut sind, muß du selbst herausfinden. Oder dir dabei helfen lassen.