Sommer

    Mal wieder kommt der Sommer und damit die Urlaubszeit. Für viele ist es die schönste Zeit des Jahres aber für mich bringt es wieder ein Problem. Was soll ich in dieser Zeit nur tun? In Urlaub fahren wäre schön, aber allein???


    Letztes Jahr war es total beschissen. Ich hing irgendwie zu Hause rum und tat nichts vernünftiges. Nach der Sommerzeit fühlte ich mich schlechter als je zuvor. Erholung Fehlanzeige. Ich war total erledigt. Jetzt stehe ich wieder vor der gleichen Ausgangssituation. Nur diesmal fühle ich mich schon vor dem Sommer miserabel. Wenn ich wieder ewig zu Hause sitze werde ich verrückt. Aber was sonst tun?


    Ich war noch nie alleine im Urlaub. Und wohin? Was dort machen so allein? Kontakt zu anderen finden ist genau das was ich nicht kann. Und dann noch wie in den Urlaub kommen? Fliegen will ich nicht.


    Probleme, Probleme.....:-/

    scheinbar nicht, stimmt ;-)


    aber s wär vielleicht gut ... hier drin ists eines ... aber ich glaub, wenn du über sowas offen sprechen kannst, bist du einen schritt weiter.


    ferien ... ich würde ein kontaktfreudiges volk empfehlen. die iren zb. aber wenn du nicht fliegen möchtest ... gut, man kann auch mitm schiff gehn. dauert halt etwas. aber da findest eigentlich auch als kontaktscheuer mensch leute zum plaudern. nichts tiefgründiges, mal ne abendbekanntschaft in nem pub. aber warum nicht mit nem alten iren über torf sprechen? ;-)


    oder halt ne touristenfalle im süden ... aber ob das was ist ... mir wärs zu hektisch. und zu sexistisch.

    @Betsy2006

    Zitat

    Hmmm, also das "Problem", dass die Leute mich zwar gerne um sich hatten, wenn ich denn mal da war - sich aber nicht aktiv bei mir gemeldet haben, hatte ich früher auch ganz massiv. Ich denke heute, dass es daran lag, dass ich einfach zu wenig Persönlichkeit/Konturen hatte

    Mein problem ist, das ich mich bei fremden bzw Menschen, die ich nur sehr schlecht kenne, nicht wirklich öffnen kann, und sehr verschlossen bin. Das war schon in der Schule, das ist auf der arbeit so usw. Erst wenn ich die Leute besser kennen lerne, dann kann ich aus mir rausgehen, erst dann

    @Betsy2006

    Zitat

    so positiv, wie Du zurzeit rüberkommst, kannst Du sicher gute Fortschritte machen und das bisher Erreichte festigen. Dann wird der "Rückschlag" im Herbst vielleicht gar nicht so schlimm, wie Du ihn erwartest.

    Danke @:) Mal sehn, jetzt freu ich mich erstmal auf einen guten Sommer, unabhängig von Freundin oder nicht.

    kwak

    Zitat

    Was soll ich in dieser Zeit nur tun? In Urlaub fahren wäre schön, aber allein

    was soll das den? Mensch klar machen viele Sachen alleien keinen Spaß, aber wenn du nicht rausd gehst aus deienne 4 Wänden wirst du nie Anhang finden.

    Zitat

    Letztes Jahr war es total beschissen. Ich hing irgendwie zu Hause rum und tat nichts vernünftiges. Nach der Sommerzeit fühlte ich mich schlechter als je zuvor. Erholung Fehlanzeige. Ich war total erledigt. Jetzt stehe ich wieder vor der gleichen Ausgangssituation.

    Ja klar, wenn man nur zu Hause hängt ist man vom nichtstun fertig :(v Fahr doch mal in einen Club, oder baden, das findet sich dann schon. Ich kenne auch einige Paare sie sich im Urlaub gefunden haben.

    @ kwak:

    Ich war auch schon alleine im Karibik-Urlaub.


    Eine extra kleine, ganz abgelegene Anlage gebucht, war als Relax-Urlaub gedacht. Einfach mal die Seele baumeln lassen. ;-)


    Und es war toll.


    Und wäre ich damals nicht noch Hardcore-blockierter JM gewesen, der mit Anmache überhaupt nicht umgehen (bzw. sie nicht bemerken oder doch zumindest als wahr wahrnehmen) konnte, wäre ich nicht mehr länger JM geblieben... :=o

    Zitat

    Fliegen will ich nicht.

    Gibt es dafür einen sachlichen Grund, oder ist es eine Grundblockade, für Du Dir einen "sachlichen" Grund aus den Fingern saugen müsstest?


    (Bevor das Gemecker losgeht: Auch eine diffuse, allumfassende "Grundblockade" würde ich ernst nehmen und keineswegs einem sachlichen Grund gegenüber abwerten)....)

    fliegen kann natürlich aus vielen gründen ein problem sein ... ein ehemaliger vorgesetzter hätte gratis ne woche nach havanna gehen können. eingeladen von ner zigarrenfirma. aber er hat platzangst (drum waren wir im kino immer am rand) und flugangst.


    er wurde befördert und musste nach prag. er hats geschafft. ;-)


    aber ich weiss ja nicht, wo die gründe liegen. und eben ... man kann auch wunderbar mit dem zug in die ferien. interrail zb. das machen doch irgendwie alle studenten.

    singlereisen -einfach mal googeln!

    http://www.sportreisebuero.de/single.html


    Das ist jetzt einfach mal eine Seite, es gibt sogar ne Seite, wo man Reisepartner finden kann. Einfach mit nem anderen Typ losziehen und sich ein Zimmer teilen.


    Oder bei einem Reisebusunternehmen der eigenen Stadt eine Fahrt buchen, z.B. für ne Woche am Meer. Da lernt man dann Leute aus der Gegend kennen....


    Und Kwak, ich hab dir schon vor etlichen Monaten mal gesagt, dass du sehr depressiv rüberkommst. Wenn du nicht zum Arzt möchtest, dann probiers doch mal mit Johanniskraut, einem milden pflanzlichen Antidepressivum. Du musst nur etwas Geduld haben, bis das wirkt und in ausreichender Dosierung zu dir nehmen. Ein Teechen ab und zu wirkt nicht...

    @kwak

    Also ich kann mich da Ina-Maria und Zottelbär nur anschließen. Es gibt ganze Kataloge voll von Reiseangeboten nur für Singles. Die Uni bietet mit Sicherheit auch die ein oder andere günstige Reise an - das sind dann sogar alles Leute in Deinem Alter. Auch bei Club-Urlauben oder Gruppenreisen fällt es kaum auf, dass Du allein unterwegs bist. Das machen tausende von Menschen und haben ihren Spaß dabei. Du solltest Dir erstmal grundsätzlich überlegen, was für Dich in Frage kommt. Willst Du eher eine Besichtigungstour (da ist zum Beispiel Slowenien super-schön!) oder eher eine Urlaub, wo Du am Pool liegen und nach belieben an einem Annimationsprogramm teilnehmen kannst? Wenn das feststeht, kannst Du Dich ja mal im Reisebüro beraten lassen.

    Johanniskraut

    Zitat

    Wenn du nicht zum Arzt möchtest, dann probiers doch mal mit Johanniskraut, einem milden pflanzlichen Antidepressivum. Du musst nur etwas Geduld haben, bis das wirkt und in ausreichender Dosierung zu dir nehmen. Ein Teechen ab und zu wirkt nicht...

    Die Wirkung setzt erst nach etwa 14 Tagen bis 3 Wochen ein, falls man es denn auch regelmässig nimmt ;-) Schaden tuts jedenfalls nicht, sonst wär ich nicht da ;-D


    Noch ein Warnhinweis: Wenn man mit der Therapie anfängt, wird die Haut lichtempfindlicher, und man muss dementsprechend aufpassen! (Sonst kanns einen wüsten Ausschlag geben) Am besten in die Apotheke gehen, damit man auch was mit einer brauchbaren Dosierung kriegt (500 mg). Wenn nach 1 Monat immer noch keine Besserung eintritt, dann ab zum Arzt...

    Hallo Bergi,

    bist du ein bisschen raus aus deinem "Loch"? Ich war jetzt auch in den Bergen und war bei einer Klettertour dabei. Im Reiseführer stand dabei, dass man die Route nur wählen soll, wenn man schwindelfrei und trittsicher ist und dass es einige ausgesetzte Stellen gibt. Ich habs geschafft! Die Option abzubrechen, hab ich mir aber zuvor offen gehalten. Allerdings das was du da treibst mit selbst Haken setzen, werd ich sicher nie machen.


    Vor drei oder vier Jahren hätte ich mir die Tour aber sicher noch nicht zugetraut. Ich merk also auch, dass man besser wird, je öfter man sich seinen Ängsten stellt und sie überwindet.


    *:)