die sprache lernen hat aber nichts mit dem job zu tun. ;-)


    klar, die sprache muss ich in der schule lernen. werd ich auch tun. aber in ein entsprechendes land fahren wird in der nächsten zeit schwierig. das muss warten.

    Bin auch aktiv geworden

    Heute bin ich auch aktiv geworden, etwas zumindest. Ich habe einen Termin beim Arzt. Heute morgen habe ich mich so elend gefühlt, dass ich gesagt habe es ist höchste Zeit. Ich hoffe er kann mir helfen, dass es mir zumindest physisch wieder besser geht.

    Ein Mittwochs-Hallo dem Faden! *:)

    @ Kwak: Das war wirklich die richtige Entscheidung. Diese elende Kraftlosigkeit beeinträchtigt dich ja nicht nur in deinem Privatleben enorm, sondern wirkt sich ja auch auf dein Studium aus. Da finde ich es vollkommen richtig, dies nicht mehr nur hinzunehmen, sondern ganz aktiv dagegen Wege zu suchen. Hier im Forum gibt es einige informative Fäden zum Gesamtkomplex Psychotherapie; Lewian und Zottelbaer können dir da eventuell die besten Infos verlinken, ich habe dazu zu wenig Ahnung. Aber ich stell dir dafür einen duftenden und stärkenden :)D für heute nachmittag mal hin. :-) Oh und vielleicht gehst du - wie schon Betsy schrieb - einfach nur mal so in ein Reisebüro? Lässt dir einen kleinen Stapel Kataloge zu Reisezielen, die dich ansprechen, geben? Berge? Städtereisen? Meer? Du musst auch nicht gezielt nach Singlereisen fragen, denn man kann doch sowieso jedes Angebot auch einzeln buchen. Aber mir geht es mit dem Tip gar nicht um einen konkreten Urlaub dann. Sondern eher darum, dass du dir vielleicht beim gemütlichen Blättern daheim einfach Lust auf eine bestimmte Gegend oder Urlaubsart holst? So, wie man beim Durchsehen der Speisekarte doch Appetit bekommt? Also selbst wenn ich nicht verreisen kann, genieße ich so etwas zB sehr. Vielleicht denkst du auch noch mal über Betsys Vorschlag mit dem Spaziergang nach? Gerade bei diesem Wetter ist es abends, wenn es sich abgekühlt hat, herrlich und angenehm draußen...


    @herr koch: WOW! Spanisch? Klasse, ich liebe diese Sprache, weil sie irgendwie für mich etwas unglaublich temperamentvolles hat. Und dann habe ich hier gleich die zum Faden passende Einstiegslektion. ;-D


    @Bergsteiger: Ich wollte gern noch einmal kurz auf das Thema Partnerbörse zurück kommen. Du hast mit den lieblosen Standardprofilen ja leider vollkommen recht! Eine gute Freundin beklagte sich bei mir, es würden sich auf ihr Profil kaum und wenn, dann nicht ihre "Zielgruppe" Männer melden. Daraufhin sah ich mir ihr Profil an und war perplex. Genau, wie du beschrieben hast: ein paar Kreuzchen hier und da, einige wenige Sätze, ein ungünstiges Foto. Hallo?! Also aus der Beschreibung hätte sich für mich nie und nimmer auch nur der Hauch dessen, was für ein Mensch sie ist, ablesen lassen. Wenn ich auf einem solchen Weg jemanden für mich interessieren möchte, dann sollte ich wohl auch doch ein wenig Mühe darin investieren, ein deutliches Bild von mir zu zeichnen. Das sollte es mir ja wohl wert sein? Wir haben dann 2 Abende lang ihr Profil überarbeitet und in den nächsten Wochen gab es deutlich andere Reaktionen darauf. ;-)


    Aber diese Art "Leerprofil" findet sich bei beiden Geschlechtern, da nehmen sich leider Männer und Frauen nichts.

    Ina-Maria

    Zitat

    mein Mann und die Kids sind die "Gelbe Wand" schon gelaufen und haben mir versichert, dass sie nicht schlimm wäre und ich sie bestimmt auch laufen könnte.

    Das ist dann ja immer auch subjektiv, aber vielleicht wirken die Bilder einfach besonders steil und es sind nur die schwierigsten Stellen abgebildet. :-)


    carambols

    Zitat

    Ex-Sternchen ???

    Was ist genau die Frage? ;-D


    Aldi


    Viele haben wohl einfach Angst, ein wirklich aussagekräftiges Profil hinzustellen, wo man sich halt auch etwas exponiert. Vermutlich weil sie auf den Märchenprinzen warten und im etwas aus dem Profil nicht passen könnte. :- Nur wird dadurch kein einziger Märchenprinz angelockt, aber auch nicht verschreckt ;-)

    Arzt

    Danke für die guten Wünsche.:)*

    @Aldhafera

    Ich gehe erstmal zum Allgemeinmediziner. Eine Psychotherapie habe ich im Moment nicht vor. Am wichtigsten ist mir mich körperlich wieder besser zu fühlen. Dann fühlt sich alles andere auch wieder besser an. Heute morgen hatte ich Magenschmerzen und mir taten alle Knochen weh, war in den letzten Wochen schon oft so. Deshalb war es Zeit diesen Schritt zu machen. Ich hoffe der Arzt kann mir schnell helfen. Ich war schonmal bei ihm und war zufrieden. Ich bin mal vorsichtig optimistisch.


    Ins Reisebüro werde ich auch mal gehen. Ich muss den Sommer dazu nutzen um wieder etwas Kraft zu tanken. Hoffentlich bin ich dann wieder besserdrauf.

    Kwak, aber ich würde ihm schon auch kurz von deinen nichtkörperlichen Problemen erzählen, natürlich ohne in die Details zu gehen, also ohne das JM-Problem zu erwähnen, aber vielleicht die schlechte Laune, Antriebslosigkeit etc.