Ich bin im 20. Lebensjahr,


    hatte noch nie eine Freundin, kein Sex.


    Ich denke ich bin auf dem besten Wege auch mit 25 noch Jungmann zu sein.


    Denn ich gebe mir keinerlei Mühe in Sachen Frauen, in gewisser Weise habe ich Angst mit ihen zu sprechen.


    Vielleicht wirke ich aber auch irgendwie komisch, vielleicht sehen sie mir an das ich doch gern mal eine Freundin hätte und nehmen deshalb Abstand von mir.


    Schließlich darf man sich laut Wikipedia shon mit 20 zu den Unerfahrenen zählen.

    @MC Nelly

    Ich denke du solltest keine weiteren Einladungsversuche deiner Kollegin unternehmen. Sie hat einen Freund und wie andere schon geschrieben haben signalisiert sie dir, dass sie nicht mehr von dir will. Weitere Versuche zu unternehmen könnte einige unangenehme Situationen schaffen.

    @mavic

    Zitat

    Denn ich gebe mir keinerlei Mühe in Sachen Frauen, in gewisser Weise habe ich Angst mit ihen zu sprechen.

    je früher du damit aufräumst desto leichter ist es wahrscheinlich.

    @Kwak

    Ich hoffe du nimmst mir den Beitrag einige Seiten vorher mit dem selberrunterziehen nicht übel? Ohne Antwort unterliege ich schnell dieser Vermutung. Ein "Du Heiner, das hilft mir jetzt grad gar net weiter" ist mir dann lieber. :-);-)

    @ Bergi:

    So, nun stehst Du da, wo ich mehrmals stand, in meinem Leben. ;-) Bevor ich in der Lage war, solche Situationen überhaupt zu erkennen.


    Wenn von Dir wirklich gar nix kommt (bzw. stocksteif dastehen ist fast schon Abwehr) ist die Frage, ob Du nun wirklich was von ihr willst oder nicht, gegenstandslos...


    Mit anderen Worten: Sie wird das Gefühl haben, dass Du gar nicht spielen willst - zumindest nicht mit ihr. Und sie wird das Spielen einstellen. Alleine Spielen macht keinen Spaß.


    Die Punkte e) und f) sind also auf dem besten Wege, aus Deiner Liste gestrichen zu werden. Ich spreche da aus Erfahrung. ;-D


    Es liegt an Dir, das zu ändern. :=o


    Aber, hey - immerhin hast Du mal positives Feedback - das sit auchschon was! :)^

    Kwak

    Ich hab das Gefühl, Frolleins Beitrag von gestern ist untergegangen und deshalb hol ich ihn nochmals her...

    Zitat

    Ich habe es schon einmal an früherer Stelle geschrieben und vielleicht habe ich eine Diskussion dazu verpasst, aber aus einer Depression kommt man allein nicht heraus. Warum gehst Du nicht zum Arzt? Mit Deiner Jungmännlichkeit hat das meiner Meinung nach nur am Rande zu tun, das muß also gar nicht thematisiert werden. Allein schon ein gut verschriebenes Medikament kann Dir aus dem schlimmsten Loch heraushelfen und Dich überhaupt in die Lage versetzen, eine Therapie zu beginnen. Ich rate Dir das dringend.


    :)*

    Ich teile ihre Meinung und wünsche Dir Mut, das offensiv anzugehen! :)*

    Zottelbaer

    Zitat

    Wenn von Dir wirklich gar nix kommt (bzw. stocksteif dastehen ist fast schon Abwehr) ist die Frage, ob Du nun wirklich was von ihr willst oder nicht, gegenstandslos...

    Grad so wars nicht, aber ich war derart überrumpelt, dass ich sie eben "nur" kameradschaftlich umarmt und dann losgelassen habe, anstelle sie etwas eindeutiger zu berühren x:)

    @S. wallisii

    Nein, den Beitrag nehme ich dir nicht übel. Es stimmt, dass ich dem Frust irgendwie entkommen muss. Manchmal vergesse ich auf einen Beitrag zu antworten besonders wenn gerade viele neue Beiträge da sind und ich erstmal nachlesen muss. War keine Absicht von mir.

    @liebeslottchen & Frollein

    Ich bin schon beim Arzt gewesen und er hat mir ein homöopathische Mittel gegen Schlafstörungen und nervöse Unruhezustände verschrieben. Ich habe es 3 bis 4 Wochen täglich genommen. Jetzt nehme ich es seit etwas mehr als einer Woche nur noch manchmal. Der arzt meint ich kan damit etwas experimentieren und es je nach Bedarf nehmen. Da ich jetzt keine Vorlesungen habe brauche ich es weniger. Etwas stärkeres will ich nicht nehmen.


    Es gibt mehrere Dinge die mir Sorgen bereiten:


    -das alte JM Problem


    -nervendes Studium


    -private Dinge


    Deswegen will ich auch gerne in Urlaub fahren um all dem mal für einige Tage zu entkommen. Leider fehlt mir noch etwas der Antrieb um den nötigen Schritt zu machen und eine Entscheidung zu treffen.