@bergsteiger78

    Ich stimme Dir, was Attraktivität betrifft, nur teilweise zu, wenn Du da eine unbekümmerte Ausstrahlung meinst.


    Die Frauen, die ich kenne und die mit über 30 Single sind, ob AB oder nicht sind keineswegs hässlicher als die anderen, im Gegenteil.


    Die Hässlichen wissen vermutlich früh, dass sie schauen müssen wo sie bleiben, notfalls sind sie dann alleinerziehende Mütter.


    Es sind viel mehr Akademikerinnen alleine, die öfter als z.B. Verkäuferinnen Sport treiben und auf eine ausgewogene Ernährung achten, daher sind sie meistens schlanker. Ich kenne jetzt schätzungsweise 10 Singlefrauen, wovon ich eine als stark unterdurchschnittlich vom Aussehen her bezeichnen würde, drei andere waren glaube ich mit Anfang 20 nicht so hübsch sind aber so gut erhalten dass ich sie im Vergleich zu den vielen verlebten Kettenraucherinnen jetzt mindestens als durchschnittlich einstufen würde, die anderen sind meiner Meinung nach im Vergleich zu ihrer Altersgruppe sehr gut erhalten, es sind Dissertantinnen dabei sowie welche mit Doppelstudium (was soll da unterdurchschnittliche Attraktivität sein) aber halt keine verschrobenen Käuze wie mancher Wissenschafter oder Computerfreak.


    Was auffällt ist eher dass sie aus strengen/konservativen Elternhäusern kommen, lange unselbständig waren, durch die Unterdrückung daheim sehr naiv waren und länger in Beziehungen bleiben, wo der Mann kein Kind will. Bei modernen zum Selbstbewusstsein erzogenen Frauen führt das schneller zum Bruch, die anderen haben Jahre fast Jahrzehnte mit einem Mann vertan der über ihre Bedürfnisse hinweggehandelt hat, sie haben erst mit Anfang 30 das Selbstbewusstsein sich doch zu trennen weil sie spüren dass sie dann ein Leben lang unglücklich wären, ein Selbstbewusstsein das andere die mit 14 und nicht zwischen 18 und 23 "angefangen" haben schon mit 22 besitzen.


    Sie haben auch einen kleineren Freundeskreis, deswegen einen beschränkteren Zugang auf Erfahrungen, was es denn für Männer gibt, echt ein eingeschränktes Gesichtsfeld, sind mit Männern zusammengekommen, die halt in ihrem Mini Freundeskreis zur Verfügung standen.


    Bis auf die eine, die ein entstelltes Gesicht hat, sind die anderen weder wegen ihrer Figur noch wegen ihres Gesichts "übrig", das wage ich zu behaupten, einige wären auch noch in einer Beziehung, wenn sie nicht Schluss gemacht hätten.


    Ich kann wie gesagt nur bei einigen eine gewisse Naivität erkennen, die von rückständigen, spießigen Eltern herrührt, und diese sowie ein wenig selbstbewusstes Auftreten sind oft die Gründe dafür, warum diese Frauen noch nicht unter der Haube sind.


    Ich kenne übrigens ein paar Frauen, die in Singlebörsen inseriert haben, da ein Bekannter die manchmal zu Veranstaltungen mitnimmt.


    Die waren alle Akademikerinnen, ihn interessieren nur solche, eine wirkte sogar arrogant, es waren aber alle gutaussehend, großteils auch nett und mit etwa 28 trotzdem allein.


    Es gibt nämlich genug Menschen ohne Persönlichkeit, und genug hässliche Menschen die Partner haben. Sind aber meistens selbstbewusst und durchsetzungsfähig oder der gleichen Meinung wie einige frühere Bekannte von mir, dass frau einen Mann heiraten soll, wenn er sie fragt. Wahrscheinlich einfach auch optimistischer und zielstrebiger bei der Suche.

    Ich finde den Thread http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/335135/1/


    jetzt nicht unbedingt so lehrreich. Ich denke, sie ist in gewisser Weise mehr oder weniger genauso unerfahren wie er. In einer Beziehung kann man sich ja auch gegenseitig auf den Geschmack bringen. Und zwar nicht bloß durch fordern oder beschweren, sondern eben durch gewisses einfühlsames auf-den-Geschmack bringen. Da sollte eigentlich der erfahrenere Partner die Initiative ergreifen können. Aber ich habe als Unerfahrener auch so einige Unerfahrenheiten von vorgeblich erfahrenen Frauen erlebt. - Das würde aber jetzt zu intim.


    Beste Grüße

    es gab mal andere themen dazu ... wo eben darüber getratscht wurde, ob ein unerfahrener partner denn überhaupt in frage kommen kann ... und grad bei frauen war da schnell ein "kommt mir nicht ins haus".

    Zitat

    es gab mal andere themen dazu... wo eben darüber getratscht wurde, ob ein unerfahrener partner denn überhaupt in frage kommen kann... und grad bei frauen war da schnell ein "kommt mir nicht ins haus".

    Na und?


    So eine oberflächliche Tussi käme doch eh allenfalls als Nachthupferl in Frage, nicht aber als potentielle Partnerin.


    Ist doch schon mal ein praktisches Negativkriterium, um charakterliche Ungeeignetheit festzustellen. 8-)

    @ geborgenheit

    Wird es nicht einfach so sein, dass die von Dir beschriebenen Frauen (à la schlanke Akademikerin um 28) einfach ein weit höheres Anspruchsniveau haben?


    Also bevorzugt einen Mann suchen, der ebenfalls eine bessere Ausbildung hat? Der nicht einfach nur gut im Bett sein muß? Dass sie keineswegs unbedingt Kinder in die Welt setzen wollen? Weil sie die Risiken kennen, ebenso wie die in Frage kommenden Männer? Dinge wie das deutsche Ehe- und Familienrecht?


    Dass also diese Frauen trotz ihrer Attraktivität alleine sind? Weil der Partnermarkt für sie einfach weit kleiner ist? Weil sie vielleicht nicht so sehr aus dem Bauch heraus wählen (z.B. den oft genannten Macho-Ar...)?

    Zitat

    und grad bei frauen war da schnell ein "kommt mir nicht ins haus"

    sehr einfach zu erklären. diejenigen, die diese meinung vertreten, haben eigentlich nur angst, sich nicht richtig verständlich machen zu können, haben angst, es zu versuchen, hemmungen, etwas zu zeigen, zuu artikulieren...


    da ist es dann natürlich oberflächlich betrachtet um einiges erfolgversprechender, einen mann mit rateerfahrungen bei vorigen freundinnen zu nehmen, denn je öfter man rät, desto näher kommt man ja der antwort... :-/


    könnte ja auch sein, daß man ein exemplar erwischt, dessen vorige frauen sich artikulieren konnten... ;-)


    es ist halt immer schwer, unsicherheit zuzugeben.


    eigentlich ist es quatsch, weil es immer und mit jedem partner wieder völlig anders ist, sich neu entwickeln muß... *:)

    Zitat

    eigentlich ist es quatsch, weil es immer und mit jedem partner wieder völlig anders ist, sich neu entwickeln muß...

    :)^ Das meint auch madonna in ihren Song "like a virgin". An jeden neuen Partner geht man sozusagen wieder jungfräulich ran. Und madonna hatte angeblich mit 10000 Männern Sex.


    gez. Dr.Dr. Doragon