fotos auf singlebörsen

    ich hatte lang ein bild drin. ich find mich nicht hässlich, aber dennoch hab ichs rausgenommen. das mit dem wiedererkennen hat damit zu tun ...


    jedenfalls hab ich mich selbst dabei ertappt, fotos anzuschauen, bevor ich die profile gelesen hab ... und das ist falsch.


    zumal ich selbst sehr gut weiss, wie wenig fotos über das aussehen aussagen ... ein foto, das bei einem guten fotografen gemacht wurde, kann sehr weit von der realität weg sein. ebenso wie ein foto, das mit der billigst-handykamera gemacht wurde.


    fotos interessieren mich nicht, ich will den menschen sehn. nicht ein bild davon. und ob ich den menschen sehen will, entscheidet, was der mensch darstellt, bzw. ist. meine herzensdame hat nie ein bild von mir gesehen, sie dagegen hatte eins drauf. ich fand sie ok. was sie anziehend macht, ist aber ihre erscheinung in natura und ihr wesen. nicht ihr foto ausm passfotoautomaten.


    fotos sind nebensache. wenn man welche austauschen will, kein problem. und sich zeigen ist voraussetzung ... weil der mensch am anderen ende will ja wissen, mit wem mans zu tun hat.

    herr koch

    Zitat

    wieso deprimierts dich?

    Ich kanns nicht genau sagen.


    Vielleicht liegts an meiner Schwierigkeit, mit Worten wirklich eine "Brücke" zu schlagen zum Gegenüber. Ich machte schon einige Male die Erfahrung, dass ein aus meiner Sicht intensiver verbaler Austausch eher ein Keil zwischen mich und der Frau zu bringen schien. Auch dass es bei diesen Börsen so vordergründig um Partnersuche geht, gibt dem Ganzen für mich so einen verzweifelten Unterton, ich kanns dann nicht mehr spielerisch sehen. Flirten hat unter diesem Gesichtspunkt für mich so etwas Verzweifeltes, egal wie fest man sich vordergründig um spielerische Leichtigkeit bemüht.

    Hallo Monika, merci!

    Zitat

    Demnach habe ich also momentan fast gar nichts wodurch ich mein Selbstbewusstsein steigern könnte und da ich auch nicht weiss ob ich den Uniabschluss schaffe, habe ich ehrlich gesagt Angst was die Zukunft bringt.

    Das ist schade. Wann ist denn die Abschlussprüfung?

    ich bin berufsgeschädigt, zugegeben ;-)


    aber zur sache mit der lockerheit ... ich merk oft, dass leute angst vor dem geschriebenen wort haben. das betrifft hier wohl niemanden, sonst wär ein forum wohl falsch ... aber dennoch ists vielleicht hilfreich, sich etwas zeitgenössische literatur zuzulegen. thommy jaud zb. hat mittlerweile drei (von mir aus gesehen) lesenswert, unterhaltsame bücher geschrieben, in denen er eine ziemlich lockere sprache braucht. auch sven regener tut dies ... niemand muss zum literaten werden ... aber die hemmschwelle, auch mal salopp zu schreiben, muss bei vielen überwunden werden. ich habs gern mit leuten zu tun, die sich nicht mühen, möglichst goetheesk zu schreiben, sondern schreiben, wie man redet ... und das wird in solchen inseraten nicht verkehrt sein. jedenfalls was meine erfahrung sagt.

    :)^ Sehr gut. Genau sowas meinte ich, habs nur nicht geschafft das so zu formulieren. Immer das Oberflächliche direkt auf ein Foto starren, niemand weiss wie alt es und ob es ein fake ist. Aber man macht es automatisch, wenn welche da sind, weil der Mensch


    so gestrickt ist. Daher meine Idee von der fotofreien Partner-Börse. Ich hab bestimmt nichts dagegen jd. mein Foto zu mailen. Aber das katalogmässige sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, da habe ich keine Lust zu.


    An dem salopp schreiben ist auch was dran.Ich glaube, viele Leute wollen intelligent und gebildet rüberkommen und machen deswegen ausgeklügelte Sätze, am besten noch mit vielen Fremdwörtern.


    Das ist vielleicht passend im geschäftlichen Bereich, wirkt aber meiner Ansicht in der normalen, zwischenmenschlichen Kommunikation ;-) komisch.

    Thema Singlebörse... mein Bruder hat seine jetzige Frau da kennengelernt. Da geht also was ;-)


    Bin nach 3 Jahren bei mittlerweile nur noch einer Singlebörse angemeldet, aber meine Erfahrungen mit Singlebörsen generell sind in quantitativer Hinsicht eigentlich hervorragend.


    Das mit den Fotos ist so ne Sache... ich hatte von Anfang an eins drin, denn wie schon erwähnt sagt so ein Foto nicht allzu viel aus, deswegen ist die Gefahr des Wiedererkennens nicht unbedingt gegeben... was allerdings umgekehrt beim ersten Date zum Problem werden kann, wenn das Bild mehr versprochen hat, als man halten kann. Hab keine Ahnung, ob das eventuell bei mir und meinen >10 Dates eingetreten ist ;-D Aber ich geh, psychologisch sehr vernünftig, mal davon aus, daß es bei mir nicht am Äußeren liegt.


    Nur vielleicht in der Hinsicht, daß ich selbst zugegebenermaßen sehr auf Äußerlichkeiten fixiert bin, wie mir neulich ziemlich deutlich geworden ist. Wenn mich eine Frau charakterlich UND optisch (zu Beginn durchaus auch nur optisch) anspricht, fällt es mir viel leichter, meine Gefühle ins Spiel zu bringen, sicher einfach nur deswegen, weil ohne diesen äußerlichen Reiz wenig an Gefühlen über Platonisches hinaus vorhanden ist. So wenig mir das selbst zu passen scheint.


    Es scheint zu auch dieser verflixten JM-Rationalität zu gehören, sinnliches Empfinden auszublenden und moralischen Gedanken unterzuordnen. Hatte ne zeitlang auch versucht, auf Singlebörsen Bilder eher weniger zu beachten bzw. auch Mädels anzuschreiben, die gar keine Bilder ins Profil gesetzt hatten (und bei der einen wars ein Zufallstreffer), aber es hatte bei den anderen nicht funktioniert, es war beim Treffen dann nett und durchaus anregend, aber nicht sonderlich aufregend, wobei ich da sicher einige Male unsichererweise meinen Teil beigetragen hatte.


    Naja, was will ich eigentlich sagen... ich glaub, man muß auf dem Weg zur Selbstkenntnis (und damit auch zum richtigen Selbstbewußtsein) in Kauf nehmen, einige Eigenschaften zu entdecken, die man sich selbst gar nicht richtig zugetraut hat, zu denen man vielleicht gar nicht steht. Muß man aber.


    Und noch @Julien-Matteo


    Ich finde deine Beiträge klasse, das ist ja ne regelrecht ansteckende Zuversichtlichkeit! Mach so weiter, falsch kann das nicht sein :)^

    Zitat

    Es scheint zu auch dieser verflixten JM-Rationalität zu gehören, sinnliches Empfinden auszublenden und moralischen Gedanken unterzuordnen

    Achso, das war jetzt eigentlich nichts neues....

    Zitat

    weil ohne diesen äußerlichen Reiz wenig an Gefühlen über Platonisches hinaus vorhanden ist. So wenig mir das selbst zu passen scheint.

    ...aber daß es sich auch darin zeigen kann, ist für mich schon neu. Ist vielleicht mit "äußerlichem Reiz" etwas spärlich umschrieben, ich meine keine Attraktivitätsextreme, sondern die ganzen hinreißenden Details, für die ich nun mal ein Auge hab.

    herr koch

    Zitat

    ich habs gern mit leuten zu tun, die sich nicht mühen, möglichst goetheesk zu schreiben, sondern schreiben, wie man redet... und das wird in solchen inseraten nicht verkehrt sein. jedenfalls was meine erfahrung sagt.

    Drum antworte ich auch mal in meinem superschnellen Dialekt :-p Im Chat gings aber einfacher... Teilweise sind die Annoncen ja auch sprachlich gepflegt erstellt, und irgendwie kann ich auch nicht einfach anders schreiben als ich nunmal schreibe. Blumige Sätze mag ich eh nicht so...


    Und ich mache mir ja völlig neue Gedanken :-D Wenn wir uns tatsächlich näherkommen sollten und man unsicher wird |-o, einfach sie mal machen lassen, oder kommt das dann wieder weniger gut an?

    Ihr wart heute mal wieder aktiv.;-D


    Ich habe auch kein Foto in die Kontaktbörse gestellt wie 90% der Frauen auch. Im Profil macht man angaben über Größe, Gewicht, Haarfarbe usw. Man kann sich also ungefähr vorstellen woran man ist. Und etwas Überraschung beim ersten Treffen hätte ich nicht als schlecht empfunden.


    Ich habe meine Kontaktbörsenaktivitäten seit Monaten eingestellt. Es hat nichts genutzt. Und für etwas mit so ungewissen Erfolgsaussichten Geld auszugeben sehe ich nicht ein.