@jens70

    Zitat

    Was das wohl bedeuten soll?

    Vielleicht langweilst du dich? - die Räume wären dann deine Möglichkeiten - oder/und du fühlst dich durch andere beschnitten in deinen Möglichkeiten. Oder du hast Bereiche im Leben die zwar dir gehören die du aber mit anderen teilst, entweder gegen deinen Willen oder in der unerfüllten Hoffnung den Raum/Lebensbereich teilen zu können.


    Ich hab übrigens keinen Plan von Traumdeutung. ;-D Besteht irgendwie kein praktischer Bedarf ohne Träume. :-( *neidischbin* ;-D


    Schau mal nach Wohnung, Nachbarn, Schlüssel, Tür und so Objektbegriffen...

    @ irgendwer,

    der das geschrieben hat

    Zitat

    N.B., und ich warte immer noch auf Deine fundierten praxisnahen Vorschläge, wie man denn eine Frau, die das auch will, für einen ONS oder eine Affaire kennenlernt.

    Ich denke Affaire oder ONS ergibt sich irgendwie. (Blöd gesagt, ist aber so) Wenn man in z.B. Köln in 2 bestimmte Läden reingeht (so Malle Schuppen) ist die Chance auf z.B. rumknutschen gar nicht mal so gering. Aber garantieren kann man es nicht. (Und durch den Alk könnte es natürlich auch mehr werden)


    Bei ner Affaire ergibt sich das irgendwie. Man lernt sich kennen, blödelt nen bissl rum, schneidet vielleicht das Thema mal an (aus spass), blödelt weiter rum und wird immer direkter (noch auf Spass Ebene) und irgendwann kommt dann ggf. die Frage: "Hast du Bock drauf" und wenn dann ja kommt, passiert es halt. Man trifft sich, steigt ins Bett und die Affäre beginnt.

    @Anval

    Lass ihr Zeit, unternimm was mit ihr, nimm sie mal in den Arm und dann wird das schon :-)

    @ emotionale

    Zitat

    es liest sich übrigens schön, was du von deinem jüngeren "Werdegang" so schreibst.


    Grüße,

    Ja danke :-)... fühlt sich auch alles ganz ok an.

    @jens

    Zitat

    (... wegen Zustimmung gelöscht ...)


    Ich hab sicher einige Fortschritte gemacht, und vieles, was ich bewußt entscheiden und beeinflussen konnte, hab ich auch gemacht, aber unterbewußt hab ich mich kaum verändert. Die vielen kleinen Erfolge haben sich nur mäßig auf mein Selbstbild ausgewirkt.


    Möchtes Du das etwa näher erläutern? Das würde mich interessieren.

    Naja, zunächst hab ich mich sicher dazu gezwungen, offener zu sein. Kam auch mit dem Studium...z.B. zu Parties zu gehen, bei denen man nur ein paar Leute kennt, und dann dort trotz Anlaufschwierigkeiten Spaß zu haben und Leute kennenzulernen - Und nicht nur am Rande rumzustehen und Angst zu haben.


    Ich hab und hatte eigentlich jederzeit genügend Freunde und mit der Zeit auch so einige flüchtigere Bekannte (solche Bekanntschaften hab ich lange vermieden), aber sicherer gemacht hat mich dieses Kontakte knüpfen kaum, es war mehr ne Art Routine, an die ich mich gewöhnt hatte. Und mit diesem unsicheren Selbstbild hab ichs natürlich auch nie gefühlt, daß sich Frauen für mich interessiert haben. Genügend Frauen kennengelernt hab ich (kann echt nicht mehr sagen, wie viele Dates ich hatte), überwiegend Internetbekanntschaften, aber auch einige flüchtigere Bekanntschaften des einen oder anderen Abends... naja, und die ganzen alltäglichen Bekanntschaften durchs Studium und Freunde kommen dazu.


    Aber passiert ist nichts, gefühlt hab ich nichts. Sie haben eben mit mir gesprochen, mal ein bissel flüchtig geflirtet, ok, aber mehr konnte das nicht sein, das war meine Meinung. Und durch diese Trennung von den eigenen Gefühlen wußt ich auch nicht wirklich, wer eigentlich mein Typ ist, wann da sowas wie Interesse und Zuneigung war - oder ob da nur der Kopf gesagt hat, daß es langsam mal Zeit wird. So kam das typische Hals-über-Kopf-Verlieben in irgendeine zustande, die gar nicht damit rechnet. Irgendwann brichts eben durch, aber völlig unausgewogen.


    Es stimmt jedenfalls... man muß erstmal sich selbst interessant finden, mögen, etc., bevor man das auch im Verhalten der anderen gegenüber einem selbst erkennt. Man muß offen für sich selbst werden, bevor man es gegenüber anderen sein kann. Aber dazu muß man ne ordentliche Verbindung zu den eigenen Gefühlen aufbauen und ne gehörige Menge Rationalismus und (naiven) Perfektionismus über Bord werfen. Gilt zumindest für mich.

    @anval

    Zitat

    Sie könnte sich eine beziehung mit mir vorstellen liebt mich aber noch nich sondern braucht noch Zeit."

    Ich denk, das ist ne positive Ansage. "Lieben" ist ne starke Angelegenheit, ich selbst fänds irgendwie geschmacklos, fast unecht, zu oft und zu früh damit anzukommen.


    Wenn sie sowas sagt, heißt es ja nicht, daß sie nichts für dich empfindet, im Gegenteil, ihr ist es vielleicht sogar wichtig, dir keinen Mist zu erzählen.

    @ kwak

    Zitat

    Klingt irgendwie so einfach

    Einfach zu verwirklichen oder einfach als Urteil über das Tun... im Sinne von "einfach gestrickt"?


    Ich glaub, das ist es nämlich auch... irgendwie kams mir früher für mich unpassend vor, "sowas" zu machen.


    Auf die Art ist auch unvorstellbar, wie sowas

    Zitat

    Wenn man in z.B. Köln in 2 bestimmte Läden reingeht (so Malle Schuppen) ist die Chance auf z.B. rumknutschen gar nicht mal so gering.

    funktionieren soll.


    Wenn man es sich allerdings erlaubt, es sich vorstellen kann, wünscht und einiges dazu beiträgt, so zu sein - dann ist die Chance bestimmt wirklich nicht so gering.

    Mal was positives

    Alle von uns die sich aus Discos und ähnlichen Orten ferngehalten haben, haben damit etwas sehr gutes für ihre Gesundheit getan. Ich habe vor kurzem gehört heute sind ein Drittel aller unter 30jährigen unheilbar hörgeschädigt. Hauptursache ist zu laute Musik. Immerhin ist einem Kontaktscheuen JM das erspart geblieben.

    Ich hör eigentlich ziemlich gut... das soll auch so bleiben! Aber drauf verzichten, tanzen zu gehen (und nach schicken Mädels zu spähen) will ich auch nicht.

    Zitat

    Klingt so man trifft mal so irgendwo eine Frau redet ein bischen und kurze Zeit später geht man ins Bett und eine Affäre beginnt.

    Naja, wenn man's mal macht und es klappt, wird man feststellen, daß es nicht mehr war, als irgendwohin zu gehen, sich zu treffen, ein bissel zu reden... etc.


    Und dranbleiben muß man natürlich, ich denk, in den meisten Fällen wird man wohl ein paar Tage Geduld haben müssen...


    Kwak, ich find das ehrlich gesagt etwas widersprüchlich, was du so rüberbringst. Du schreibst einerseits von Affären und One Night Stands, aber bist andererseits anscheinend nicht der Typ dafür, um unter die Leute zu gehen und ganz einfach deinen Spaß zu haben.


    Was erwartest du? Ne Affäre ist wohl ne Sache, bei der sich zwei vor allem fürs unkomplizierte sinnliche Vergnügen gefunden haben.


    Es ist ne Typfrage, und wer generell kein sinnlicher, unkomplizierter Typ ist, wird sich entsprechend benehmen - und auch ungewollt eigentlich gegen sowas wie ne Affäre arbeiten. Selbst wenn er einmal im Anbaggerschuppen am Flirten ist.


    Sicherlich gibt es nicht nur Schwarz oder Weiß... aber ich halt das für sehr schwer, solche weit auseinanderliegenden Eigenschaften/ Wünsche zu vereinbaren.

    Zitat

    Kwak, ich find das ehrlich gesagt etwas widersprüchlich, was du so rüberbringst. Du schreibst einerseits von Affären und One Night Stands, aber bist andererseits anscheinend nicht der Typ dafür, um unter die Leute zu gehen und ganz einfach deinen Spaß zu haben.

    Hier liegt ein Mißverständnis vor. Über ONS habe ich nicht geschrieben. Über Affären schon. Eine klassische Beziehung mit allem was dazu gehört wäre im Moment wohl zuviel für mich. Da würde ich mich überfordert fühlen. Auf einen Schlag wäre mein ganzer Alltag mit all seinen Gewohnheiten umgekrempelt. Damit würde ich derzeit nicht klarkommen.


    Deswegen wäre wahrscheinlich eine Affäre die unkompliziertere Variante und eine Gelegenheit mehr Erfahrung zu sammeln. Aber im Moment halte ich auch das für unrealistisch. Auch als Ex-JM bleibt das alte Problem der Kontaktanbahnung bestehen.


    Unter Leute gehen und einfach Spaß haben konnte ich noch nie. Ich weiß, dass dadurch die Kontaktfindung sehr erschwert wird. Aber einen Ausweg aus dieser Situation kenne ich nicht.

    Zitat:

    Zitat
    Zitat

    "Sie könnte sich eine beziehung mit mir vorstellen liebt mich aber noch nich sondern braucht noch Zeit."

    Bei so einer Aussage würde ich spontan vermuten, dass sie ihren Ex noch liebt und noch Zeit für einen Neuanfang braucht.


    Das wäre verständlich. Für den "Nachfolger" wäre das aber auch keine leichte Zeit.

    Sry auch wens schon ein paar Seiten her ist:


    Und wie helfe ich ihr endlich drüber hin weg zu kommen?


    Sie ist seit etwa einem halben jahr nicht mehr mit ihm zusammen jedoch war sie danach zimlich kaput und hat sich sogar ein paar mal geritzt. :-(


    Anval