....69..

    Zitat

    Beide Partner befriedigen sich gegenseitig - und gleichzeitig - oral.

    hmmmmm.....*jetztauchmachenwill :-p


    ...bestimmt nett bei 36 Grad......:-)

    Zitat

    FrechdachsSelbst wenn man nur Erfahrung sammeln will oder Druck ablassen wie du das schreibst möchte man das doch mit einer Frau tun die einem auch optisch anspricht. So wie Du das aber schreibst geh ich von der 40+ Frau mit Konfektion 44 oder mehr aus.


    Sex ist nunmal körperlich und damit auch eine otische Reizung. Und das ist ein wesentlicher - wenn auch nicht der alleinige - Aspekt.

    Ich stimme Dir da vollkommen zu!


    Zottelbär:


    Verrätst Du uns, welcher Chat das war?


    Ich find´ chatten ja an sich öde.....aber das mit Deinen Erfahrungen (eher wenig Resonanz auf Profile, die Mann in Kontaktanzeigen anschreibt)


    kann ich bestätigen.


    :)D


    KF

    @Citronyx

    Zitat

    und so wartete ich und wartete frei nach der devise "abwarten und teetrinken" mein hobby, das lesen kam mir da sehr zu pass. aber dadurch habe ich sicher auch viel vom real-life verpasst.

    Nun bei dem schönen Wetter kann man ja das Hobby mit dem Wunsch nach Veränderung verbinden und ab in die Sonne sich in ein Caffee setzen oder mal auf die grüne Wiese ein Sonnenbad nehmen :-)

    Nochmal zum Thema Chatten:

    Unterschätzt das Chatten nicht, das ist ein Haufen Arbeit und Mega-Stress.


    Denn wenn Du nicht jeden Abend am Ball bleibst, wird Deine Favoritin ja direkt vom Nächsten angebaggert.


    Dazu kommt, dass man ja mehrere interessante Kontakte hat - und mit mehreren Leuten gleichzeitig verdeckt zu kommunizieren und gleichzeitig im Hauptchat mitzumachen ist wirklich eine Arbeit für jemanden, der Vater und Muter erschlagen hat. ;-D


    Jedenfalls braucht man auch ein wenig Geduld - aber recht bald ist man Teil der Community - man hat Vertraute und Verbündete, eute, mit denen man sich jeden Abend "trifft". Aber es gibt auch nervende Pappnasen und regelrechte Feinde. ;-)


    Es ist eine eigene Subkultur - echt srange, die Szene, irgendwie. Aber sie hat einen entscheidenen Vorteil zum RL: Alle sind auf der Suche, und das ist von vornherein bekannt.


    Gekämpft wird also mit offenem Visir. ;-)


    Aber immerhin sind meine Erfahrungen auch schon wieder 2 Jahre alt - vielleicht ist inzwischen ja alles ganz anders...


    Kimomo-Frosch und Normalbuerger haben PN. ;-)

    Zottelbär

    .......vielen Dank erstmal :-)


    Die Seite kenne ich (ist so naja.....),


    habe aber nie drauf geachtet, dass da auch ein Chat läuft.

    Zitat

    Es ist eine eigene Subkultur - echt strange, die Szene, irgendwie. Aber sie hat einen entscheidenen Vorteil zum RL: Alle sind auf der Suche, und das ist von vornherein bekannt.

    Seltsam, auf der Suche sind die Frauen (und Männer), die


    Kontaktanzeigen schalten doch auch. Oder nicht...?


    KF

    Teil 1: Das Vorgeplänkel

    Torti: Nachdem Betsy mir ja schon die Tour vermaselt hat bzgl. einer "offiziellen Bekanntmachung" ;-D wollen wir doch mal kurz ein wenig schreiben, wie es zu uns gekommen ist. ;-)


    Wie einige von euch ja vllt noch wissen, hab ich hier immer über meine Konzertbesuche etc. pp. geschrieben, und Betsy hatte dann irgendwann mal hier im Thread erwähnt, dass sie sich ebenfalls für englische Originalversionen und Irish Folk-Musik interessiert. Nun ja, so sind wir dann halt nach und nach über PN in Kontakt gekommen, und als ich Anfang März mal wieder auf eine Schulung musste, hatten wir uns dann getroffen, da sie ca. auf halber Strecke wohnt.


    Wir hatten einen Abend zuvor noch kurz telefoniert, und Betsy fand es sehr nett. Mich hatte das Gespräch nicht gerade vom Hocker gerissen, aber das ist für mich noch lange kein Hinderungsgrund, jmd. nicht persönlich kennen lernen zu wollen. Wir hatten uns dann für den nächsten Abend beim Italiener in ihrem Örtchen verabredet und dort über dies und jenes und unsere


    gescheiterten Anbahnungsversuche und sonstige Erfahrungen geredet. Und für uns beide war an dem Abend klar, dass da niemals zwischen uns beiden was laufen würde ...


    In den folgenden Monaten hatten wir uns dann mal gelegentlich getroffen, wenn Betsy über ein Wochenende zu ihren Eltern gefahren ist, die bei mir in der Nähe wohnen, bzw. wenn ich wieder zu einer Schulung musste. Und dann fuhr Betsy erst einmal für zwei Wochen in Urlaub. Wir hatten uns mittlerweile so angefreundet, dass sie mir eine Karte schreiben wollte und mich offiziell nach meiner Adresse gefragt hatte, obwohl sie die schon längst aus dem Telefonbuch heraus gesucht hatte. ;-) Na ja, auf jeden Fall kam dann eine Karte, und als sie zurück war, meinte sie per PN noch, sie hätte mir noch eine zweite geschrieben und "man könnte fast meinen, [sie] hätte [mich] fast ein wenig vermisst". Tja, Tortola stand mal wieder ein wenig auf der Leitung und zog nur in Mr. Spock-Manier eine Augenbraue hoch, womit die Sache für mich erledigt war.


    Wenige Tage nach Betsys Urlaub war ich mal wieder auf Schulung und hatte diesmal auf dem Rückweg bei Betsy halt gemacht. An dem Abend habe ich dann auch mal kurz erwähnt, dass ich Ende Juli für ein WE nach Wien fliegen würde, um mich dort mit einer Internetbekannten zu treffen, worauf sie wohl ein wenig eifersüchtig reagiert hatte. Aber auch das hab ich nicht wirklich


    mitbekommen, sondern auf eine Bemerkung von ihr auch noch belustigt reagiert. :-/


    Einwurf Betsy: Na ja, also ich war schon extrem eifersüchtig. In dieser Situation ist mir dann letztendlich klar geworden, dass ich mir mehr zwischen uns wünsche als Freundschaft. Da Torti über meinen Eifersuchtsanfall aber nur lauthals gelacht hat, habe ich gedacht: "Na toll, jetzt habe ich mich hier voll zum Deppen gemacht und er hat überhaupt kein Interesse." Insofern habe ich das für mich gleich wieder abgehakt.


    Außerdem haben wir an dem Abend versucht, einen Film für das kommende WE ausfindig zu machen, da Betsy zu ihrer Familie wollte; wir hatten dann halt einen Kinoabend geplant, bei dem ihr Bruder dann mit dabei war. Ich hatte keine Bedenken, da wir ja nur freundschaftlich verbunden waren und keiner von dem anderen mehr wollte.


    Ja ja, selig sind die Ahnungslosen… Mich hat dieser Abend nur noch in der Annahme bestärkt, dass Torti kein weitergehendes Interesse an mir hat.


    Der Kinoabend wie immer ein schöner Abend, und ein paar Tage später bekam ich eine SMS, wie es denn an dem nächsten WE mit dem Folkfestival aussehen würde, über das wir gesprochen hatten. Ich hatte das schon längst wieder verdrängt, und meinte nur, warum nicht, da ich noch nichts anderes vorgehabt hatte. Auch da hatte ich mir noch nicht mehr gedacht, da Betsy zuvor ihre Großmutter besuchen wollte, die in der Nähe des Folkfestivals wohnt.