Hmm,


    wie wäre es denn, wenn Du bewusst eine Gelegenheit herbeiführst? Wenn du Dir also einen genauen Schlachtplan ausarbeitest und ihn dann konsequent umsetzt? Vieleicht kannst Du dir ja schon vorher genau überlegen, was Du sagen sollst? Du könntest ja die Experten hier fragen, welcher Satz sich denn am besten zur Eröffnung eigenet, und ihn gut auswendig lernen. Zu ihren möglichen Erwiederungen auf Deinen Eröffnungssatz kannst Du wiederum entsprechenden Sätze erarbeiten und auswendig lernen.


    Im Grunde ist es so wie bei einer Schachpartie: Ein guter Schachspieler hat eine Strategie und macht einen Eröffnungszug. Insgeheim hat er aber schon viele Züge weitergedacht und auf die Züge des Gegners schon seine Zugalternativen entwickelt, sodass er das Spiel bestimmt und sich eine gute Stellung erarbeitet und den Gegner in die Defensive drängt.


    Oder aber, wie ein Flußdiagramm in der Informatik: Am Anfang steht Dein Eröffnungssatz. Der muß aber gut überlegt sein! Dazu hat sie verschiedene Erwiederungsmöglichkeiten. Dann kommt eine Entscheidungsbox: Jenachdem, was sie erwiedert hat, mußt Du dann in das entsprechenden Unterprogramm verzweigen.


    Wenn du das richtig planst und Dir alles gut ausarbeitest und einprägst, kannst Du dann dieses Programm abarbeiten. Am Programm steht dann zwangsläufig der Erfolg.


    Wichtig ist nur, den Plan sorgfältig auszuarbeiten, alle Eventualitäten zu bedenken und im Programm zu berücksichtigen, damit nichts Unerwartetes passieren kann. Sonst kommst Du zu einer Situation, die Du nicht vorhergesehen hast, und für die Du keine passende Unterroutine entwickelt hast!


    Vieleicht kannst Du ja am Wochenende einige Stunden Zeit finden, um eine Rohversion des Schlachtplans zu entwickeln. Dann könntest du ihn hier im Forum zur präsentieren, damit die Experten den Plan verbessern können. Schließlich muß es schon ein perfekter Plan bzw. ein perfektes Programm sein, damit Du auch alles richtig machst, um den Gegner, also die Frau zu bezwingen!


    Beste Grüße

    Zitat

    Sei bloss froh, dass Du das nicht gemacht hast. Solche Umsetz-Aktionen macht man bei guten Bekannten/Freunden. Bei jemandem, den man gerade erst kennengelernt hat, ist das doch eher unangebracht.

    Ach, das seh ich ein wenig anders. Man muss nur locker sein, und schon kann ein kleiner Flirt starten: "Hey, da ist ja endlich der Platz neben dir frei geworden. Da hab ich die ganze Vorlesung schon drauf gewartet. ;-) "

    Jens

    Flussdiagramme und virtuelle Schachpartien kann man entwerfen, wenn es festgelegte Abläufe gibt, eine endlich überschaubare Anzahl an Alternativen. Aber ein komplexes, hochdynamisches, sich ständig wandelndes System zwischen Objekt der Begierde und sich selbst kann man nicht einfach durch deterministische Regeln definieren. Hierfür sind hochkomplexe, dynamische, unscharfe Modelle unter Berücksichtigung von Fuzzy-Logik erforderlich - eine Lebensaufgabe. ;-)


    System Dynamics


    Nicht zu vergessen die Systemtheorie und diverse verhaltensorientierte Disziplinen wie die Psychologie, die Sozialpsychologie und der Soziologie.

    @jens70

    Zitat

    Wenn du Dir also einen genauen Schlachtplan ausarbeitest und ihn dann konsequent umsetzt?

    Ausarbeitung ist erfolgt, Simulation erfolgreich aktiviert, Vorbereitung abgeschlossen.


    Zeitpunkt: High Noon


    Ort: Campus


    Zum festgesetzten Zeitpunkt werde ich mit der Kavalarie von Westen vorrücken und unverzüglich zur Eroberung schreiten.

    @Tortola

    Zitat

    Ach, das seh ich ein wenig anders. Man muss nur locker sein, und schon kann ein kleiner Flirt starten

    Damit wäre mal wieder bewiesen: 2 Leute, 2 Meinungen. ;-)


    Mein Haupthemmnis war die Anwesenheit einiger anderer Leute die mich schon länger kennen und nicht unbedingt merken sollten, dass ein bestimmtes Interesse von mir vorhanden ist.

    @ Kwak:

    Werde erwachsen.


    Sei ein Mann - handele wie ein Mann. ;-)


    Du bist ein sexuelles Wesen. Und das ist es, was Dein Bauchgefühl ausstrahlen sollte.


    Gehe in den nächsten T-Shirt-Shop und lass Dir ein Shirt bedrucken: "Ich bin willig!" ;-D


    "Hoffentlich merkt keiner was" - Wenn Dein Wunsch in Erfülluing geht, dann kannst Du es gleich sein lassen.

    schau dir doch mal die prolls an, die jeder hinterherpfeifen.


    die erklären jedem, der es hören und auch jedem, der es nicht hören will, dass die blonde da vorne jetzt aber bald mal seins sein wird.


    denen ists auch egal. ist ja auch nichts schlimmes.

    Wobei man nicht prollmäßig auftreten muss, um interesse zu signalisieren.


    Das geht auch sehr sympathisch und rückhaltend. :-)


    Kwak muss ja nicht gleich zum Bauarbeiter oder Disko-Türsteher mutieren. ;-D