@ Kwak:

    Es tut mir leid, Dir das so offen und hart schreiben zu müssen, und ich habe mir wirklich lange (tagelang, um genau zu sein) überlegt, wie ich das schonend formulieren könnte.


    Mir ist keine Möglichkeit eingefallen...


    Heute ist da nichts gelaufen, weil da nichts ist. :°_


    Mach Dir nichts vor. Offensichtlich hast Du es bisher nicht verstanden, in ihr Blickfeld zu rücken.


    Das ist im Prinzip auch nicht weiter schlimm.


    Was allerdings bedenklich ist, ist der Umstand, wie sehr Du Dich auf sie festschießt, und das nur aufgrund der Tatsache, dass ihr am Anfang mal ein paar Worte gewechselt. habt.


    Dabei sage ich nicht mal, dass es unmöglich ist, in ihr Blickfeld zu rücken (woher sollte ich das auch sagen können...).


    Aber ich behaupte, so wie Du das aufziehst, kann das Deiner allgemeinen Gesundheit einfach nicht zuträglich sein. Du machst Dich - leider völlig grundlos - kirre.


    Nichts, von dem, was Du vorhast, ist unverbndlich, nichts zweckfrei, nichts ergebnisoffen.


    Di stehst vor einem Minenfeld, und jeder Schritt, den Du machst, kann der letzte sein. Also machst Du gar nichts und wartest, bis der Feind herannaht und Dich von hinten niedermäht.


    So kommst Du mir vor.


    *seufz* %-|


    Dein Problem ist:


    Du hast überhaupt gar nicht vor, sie kennzulernen.


    Du hast vor, sie als Partenrin zu gewinnen.


    Ersteres ist vielleicht nicht unbedingt leicht, geht in jedem Falle aber unverfänglich und ist auch eingermaßen ungefährlich.


    Zweiteres ist - mit dieser verkrampften Versteifung - einfach nur tötlich.


    Mir jedenfalls ist klar, warum Du sie nicht ansprichst: Das wäre der erste Schritt aufs Minenfeld, und Du wirst in eine kleine, pilzförmige Rauchwolke verwandelt.


    Ohne wirkliche Gefahr geht niemand dieses tötliche Risiko ein.

    @Zottelbaer

    Ich merke selbst schon, dass ich Gefahr laufe mich zu verrennen. Die Hoffnung will ich noch nicht aufgeben. Diesmal ist es anders als bei den letzten Malen mit anderen Frauen. Heute lief es insgesamt mehr als unglücklich.

    Zitat

    Nichts, von dem, was Du vorhast, ist unverbndlich, nichts zweckfrei, nichts ergebnisoffen.

    Hast du einen besseren Vorschlag als ein Treffen außerhalb der Uni wie z.B. im Cafe? Sinn meines Vorhabens ist gerade sie kennen zu lernen. Meiner Fantasie trete ich so gut ich kann auf die Füsse wenn sie darüber hinausschießen will.

    @ Kwak:

    Nein, die Idee finde ich klasse! :)^


    Ehrlich! :-)


    Aber irgendwie... Ich lese aus Deinen Beiträgen, ein zwei Tage, bevor Du sie wieder siehst, immer so viel Emotion, so viel Intensität, so viel gedanklich tiefe Auseinandersetzung,


    Das passt zur geistigen Haltung "Naja, erst mal einfach kennlernen" nicht zusammen.


    Da spüre ich ein ungeheure Diskrepanz, ein gewaltige Spannung.

    @Zottelbaer

    Es ist das erste Mal, dass ich mich mit einer Frau in Cafe verabreden will. Da kann ich gegen die Spannung leider wenig tun. Ich versuche es ...aber es gelingt nur begrenzt. Heute war es einfach ein mieser Tag. Ich hatte mich darauf gefreut sie zu sehen und dann lief es so unglücklich. Jetzt heißt es für mich wieder warten.

    Kwak:


    Gibt es irgendeine Möglichkeit, Dir die Wartezeit zu verkürzen indem Du etwas unternimmst was Dir Spaß bringt oder wobei Du potentiell andere Menschen kennenlernen könntest? Ich meine nicht zielgerichtet. Eher so wie den Cafe-Erkundungstrip. So dass Du, anstatt durch warten verrückt zu werden den positiven Antrieb durch die Erwartung ausnutzt um (auch) andere Dinge zu tun, die Du sonst vielleicht nicht uunternehmen würdest?

    @ratschläger

    Etwas wobei ich jemanden kennen lernen könnte fällt mir nicht ein. Es liegt massenhaft Arbeit herum die ich erledigen sollte aber wirkliche Lust habe ich nicht dazu.


    Ich werde versuchen den Stoff der letzten Vorlesungen durchzugehen, wenn das Wetter es zulässt mein Auto waschen, den ein oder anderen Papierstapel der rumliegt aussortieren und die Altpapiertonne füllen.:-/

    Trotz reichlich rumliegender Arbeit habe ich heute nichts davon erledigt. Immerhin habe ich mein Auto gründlich geputzt. Eine brauchbare Idee was ich tun könnte was mir Spaß macht fehlt mir. Mir gehen soviele Dinge im Kopf rum in die ich keine richtige Ordnung kriege. Der unglückliche Verlauf des gestrigen Tages macht mich noch immer traurig.