@ kwak

    Zitat

    Ich will erkennen was bisher falsch gelaufen ist um daraus die richtigen schlussfolgerungen ziehen zu können.


    Wenn ich nicht weiß was das Problem ist kann ich nichts ändern.

    Eben, wo ist da auch ein Problem :-/


    Du kratzt nur an der Oberfläche, und wie's aussieht, willst du auch so weitermachen.


    Du hast dir einen Satz aus naturescalls Beitrag rausgesucht und auf den gewohnt nebulös reagiert, aber den schwierigeren Teil ("professionelle Hilfe") wieder mal ausgelassen. Diese Art der Auseinandersetzung mit deinem Problem kannst du dir eigentlich auch sparen, find ich.


    Hab mir neulich ein paar ältere Seiten des Threads angeschaut, auf denen du fast genauso geschrieben hast wie jetzt. Und diese Beiträge liegen mehr als ein Jahr zurück. Dieser Stillstand wird dir wahrscheinlich nicht gefallen, ist mir schon klar, aber anscheinend gefallen dir die alternativen Möglichkeiten auch nicht.


    Du redest von Problemerkennung. Was willst du denn nur noch erkennen? Du hast dir die letzten Jahr nicht selbst helfen können, und das ist nicht nur so ein unglückliches Detail, das IST das Problem. Im Normalfall weiß man zwar nicht immer bewußt, was das richtige ist, aber man geht zumindest nicht allem aus dem Weg. Also macht man was, und das erhöht die Chance ungemein, daß da etwas "richtiges" dabei ist.


    Das einzige aber, wozu du dich nach langer Qual durchringen kannst, ist, zu einem "guten" Friseur zu gehen.


    Ich denke, ein mittelmäßiger Therapeut kann viel mehr aus dir machen, als der beste Friseur der Welt.


    Aber zugegeben... das geht nicht so schnell wie ein Haarschnitt.

    moin!


    also ich hab nun wirklich keine lust mir 1525 seiten durchzulesen ;-) obwohl ich das thema sehr interessant finde.


    mich betriffts nämlich auch. ich bin 22 jahre und habe nur wenig sexuelle erfahrung. die letzte liegt auch schon wieder ewig zurück. sex hatte ich noch gar nicht.


    bischen blöd finde ich es schon, aber es stört mich auch nicht richtig. ich bin halt auch kein aufreißer-typ. ich bin nicht derjenige, der sich dauernd irgendwelche frauen mit nach hause nimmt. mit irgend einer matratze, auf der schon zig andere gelegen haben, möchte ich auch nicht schlafen. dann lieber mit jemanden, den man etwas besser kennt und den man auch mag.


    bisher habe ich diejenige aber noch nicht gefunden.


    ich bin aber echt mal auf die reaktion gespannt, wenn ich mal in die situation komme und dann dazu stehen muss (ich sage bewusst nicht "gestehen"), dass ich noch jungfrau bzw -mann bin. wieviele frauen gibt es wohl, die dafür verständnis haben und sich nicht darüber amüsieren?!


    naja, ich wollte hier auch mal was sagen. rede eigentlich mit kaum jemandem darüber.

    @ Exorzist:

    Zitat

    Meiner Erfahrung nach gibt es keine einzige Frau, die für den JM-Status Verständnis hat. Also Klappe halten...

    Ach ja? Wie viele Frauen musstest Du denn schon sagen, dass Du JM warst?


    Ich kenne zumindest eine Frau, die damit umgehen konnte - meine Ex, die wusst nämlich vorher bescheid.


    AUßerdem denke ich, eine Beziehug kann nur auf Ehrlichkeit aufbauen, und wer zu sich selbst, so wie er ist, zu seiner Vergangenheit, nicht stehen kan, der kann ja wohl kaum erwarten, dass ein anderer (oder konkret: eine andere ;-)) zu ihm steht.


    Meine Erfahrung: Wer es schafft, irgendwann selbstbewusst zu sagen: "Ich bin JM. Das ist ein Teil der Lebensgeschichte, die mich zu dem gemacht hat, was ich bin - und ich bin toll! 8-)", der hat auch ganz gute Chancen. ;-)

    Zitat

    Meine Erfahrung: Wer es schafft, irgendwann selbstbewusst zu sagen: "Ich bin JM. Das ist ein Teil der Lebensgeschichte, die mich zu dem gemacht hat, was ich bin - und ich bin toll! ", der hat auch ganz gute Chancen.

    Ganz genau.


    Das ist doch überhaupt keine Frage des Verständnis. Das kann sich gar keine leisten, kein Verständnis für mich zu haben ;-D


    Aber im Ernst... Wieviele Frauen ich schon hatte (oder eben nicht) wirkt sich doch nicht auf meine Attraktivität aus. Dafür bin ich selbst mit meiner Haltung dieser Tatsache gegenüber zuständig. Entweder ich find mich gut so... oder nicht. Und dieses Gefühl überlaß ich niemanden außer mir selbst. Soll heißen, es ist mir ziemlich egal, was Frauen darüber denken, daß ich noch keine in der Kiste hatte.


    Wenn mir ein Mädel gefällt und ich sie erwähle, soll es ihr Schaden nicht sein ;-D

    @Copper

    Zitat

    Du hast dir einen Satz aus naturescalls Beitrag rausgesucht und auf den gewohnt nebulös reagiert, aber den schwierigeren Teil ("professionelle Hilfe") wieder mal ausgelassen.

    Welche weinger nebulöse Antwort von mir hättest du erwartet? Professionelle Hilfe von einem Psychologen halte ich für wenig aussichtsreich. Dafür gibt es mehrere Gründe. Ich habe aus zuverlässiger Quelle von Bekannten von mehreren Fällen gehört in denen jemand bei einem Psychologen aus verschiedenen Gründen Hilfe gesucht hat. In keinem dieser Fälle hat es geholfen. Auch Bergsteiger hat hier vor einigen Monaten davon berichtet, dass er einige Termine bei einem Psychologen hatte. Geholfen hat es ihm auch nicht. Er hat dort nichts Neues erfahren und auch auf Probleme die er schon erkannt hatte keine antworten bekommen. Ich selbst kenne mehr als einen Psychologen persönlich. Auch deshalb denke ich dieser Weg würde mir nicht helfen.

    Zitat

    Dieser Stillstand wird dir wahrscheinlich nicht gefallen, ist mir schon klar, aber anscheinend gefallen dir die alternativen Möglichkeiten auch nicht.

    Richtig. Der Stillstand mißfällt mir sehr. Aber andere Möglichkeiten waren für mich ungeeignet oder aus verschiedenen Gründen nicht umsetzbar.


    Ich würde gerne ab und zu mal etwas neues sehen. Mal einen Kurzurlaub machen. Aber dazu fehlt mir das Geld. Auch meine immer wieder aufkommende Unsicherheit hemmt mich.

    Zitat

    Du redest von Problemerkennung. Was willst du denn nur noch erkennen?

    Ein par Probleme habe ich inzwischen erkannt. Aber die Lösungsansätze fehlen mir noch.

    @Copper

    Zitat

    Das ist doch überhaupt keine Frage des Verständnis. Das kann sich gar keine leisten, kein Verständnis für mich zu haben

    Schön, dass du so viel Salbstvertrauen hast.;-)

    Zitat

    Wieviele Frauen ich schon hatte (oder eben nicht) wirkt sich doch nicht auf meine Attraktivität aus.

    Richtig.:)^ Auf deine Selbstsicherheit wirkt es sich aber aus. Wer schon 10 Frauen hatte wird es lockerer sehen ob genau die Frau die ihm gerade gegenüber sitzt die Nr 11 wird oder eben nicht.

    Zitat

    Wenn mir ein Mädel gefällt und ich sie erwähle, soll es ihr Schaden nicht sein

    Dann muss das Mädel es nur noch erkennen um nicht Gefahr zu laufen das größte Glück ihres Lebens zu verpassen.;-)

    ich kann ihr nicht mehr sagen, dass ich JM bin. denn ich bins nicht mehr. und sie hats nicht gemerkt bisher, sonst hätte sie die beziehungs-bemerkung von letzter woche nicht gemacht.


    heisst: die frau, die mir wiederholt sagt, dass sie mich liebt, vermisst bei mir nichts, was man vermuten könnte, weil ich JM war.


    also werd ich ihr sagen, dass sie meine erste war. und was sollte mich daran beunruhigen?

    @ kwak

    Zitat

    Welche weinger nebulöse Antwort von mir hättest du erwartet?

    Es kommt mir ehrlich gesagt so vor, als würdest du dich gar nicht mit deinem Problem auseinandersetzen. Aber das kann ich natürlich nicht wirklich beurteilen. Was ich sehe, ist, daß du hier immer total nüchtern und rational schreibst, aber es scheint überhaupt keine Annäherung an dein Problem zu geben. Du ruderst immer nur ringsherum, anstelle gerade drauf zu - so kommts mir vor. Deswegen sage ich, daß diese nüchterne, rationale Art in dieser Sache total unangebracht und oberflächlich ist. Damit kannst du das Problem überhaupt nicht greifen, geschweige denn Lösungen finden.


    Das ist wie, als würdest du aufs Musik hören verzichten und stattdessen nur noch Noten lesen. Und dich dann wundern, wie man an Musik Freude haben soll.

    Zitat

    Wenn mir ein Mädel gefällt und ich sie erwähle, soll es ihr Schaden nicht sein


    Dann muss das Mädel es nur noch erkennen um nicht Gefahr zu laufen das größte Glück ihres Lebens zu verpassen.

    Ich verstehe, was du damit sagen willst ;-)


    Aber du hast schon Recht, ich kann sehr wohl für eine liebe, hübsche Frau das Glück sein, und sie kann meins sein. Warum auch nicht? Bin doch nicht schlechter als andere, bei denen es so läuft.

    Zitat

    Auf deine Selbstsicherheit wirkt es sich aber aus. Wer schon 10 Frauen hatte wird es lockerer sehen ob genau die Frau die ihm gerade gegenüber sitzt die Nr 11 wird oder eben nicht.

    Nein, das muß eben nicht so sein. Die Tatsache, daß du noch keine Freundin hattest, darf dich doch nicht daran hindern, Frauen näher kennenzulernen, damit du dir dann irgendwann dein Bedürfnis nach Partnerschaft, Liebe, Familie etc. erfüllen kannst. Und letztendlich gehts doch ganz vielen Frauen auch darum, deswegen ist es egal, wieviele Freundinnen du schon hattest. Das ist doch kein Kampf, bei dem du keine Schwäche zeigen darfst. Im Gegenteil... man muß sich bewußt in eine Situation begeben, in der man evt. unterlegen ist. Stichwort ansprechen. Oder Interesse zeigen. Sich etwas getrauen, auch auf die Gefahr hin, daß man abgewiesen wird. Damit beweist man Stärke.

    Zitat

    Schön, dass du so viel Selbstvertrauen hast.

    Von nix kommt nix. Es gibt ja wie gesagt Leute, deren Beruf es ist, andere Leute auf neue Gedanken zu bringen. (Ich sehe mich als das eine positive Beispiel an - auch wenn dir mein Getexte auf die Nerven geht ;-))

    @ bergsteiger

    Naja, ne sichere negative Antwort kann man sich sparen.


    Je nachdem, wie wichtig dir es ist. Ne neue Bekanntschaft würd ich nicht so bearbeiten. Wenn du dir aber zurecht Hoffnung gemacht hast bzw. sie dir... dann würd ich schon noch mal dran erinnern, daß das ernst gemeint war - je nachdem, was du vorgeschlagen hast. Das muß man ja nicht so unangenehm herausfordernd machen, geht ja auch spielerischer.