Das mit den Fenstern kann schon sein, ich wohn auch an so einer Straße, da fahren sogar Straßenbahnen und wenn die Fenster zu sind hör ich die nur ganz leise, Autos so gut wie gar nicht mehr.


    Aber vllt bist du da ja wirklich etwas empfindlich wie Julien-Atteo schrieb (macht ja aber nix), im Sommer stört mich nämlich der Lärm bei ständig offenem Fester eigenlich auch nicht weiter.

    Zitat

    naja nur was mache ich wenn der nächste Umzug auch nicht meinen Erwartungen entspricht dann bin ich endgültig am Boden...

    ach schmarrn, diesmal suchst du halt eine Wohnung wo du dir ganz sicher bist dass sie dir rundum gefällt, du weißt doch jetzt was dir wichtig ist.


    Blöd wär's nur wenn du unterbewusst nach Gründen suchst um dir dein Wohngefühl zu vermiesen, vllt weil es dir nicht gefällt allein zu wohnen oder sowas in der Art. Dann würdest du auch in jeder neuen Wohnung was finden... (nur eine abstrakte Psychotheorie ohne Anhaltspunkte!)

    @Shadowman

    Wenn du nach einer neuen Wohnung suchst musst du darauf achten, dass sie deinen Anforderungen entspricht. Also in einer ruhigen Starße gelegen, keine Lärmquellen in der Nachbarschaft und alles was dir wichtig ist. Nicht nur die Wohnung selbst anscheuen sondern auch die Umgebung außenrum.

    Ich mache mir zur Zeit wieder so einige Gedanken. Ich bin dabei mein neues Buch über die Grundformen der Angst zu lesen. Deshalb beschäftigt mich das Thema jetzt wieder stark.


    Wie kann ich es schaffen ein Leben zu führen mit dem ich zufrieden bin? Was will ich wirklich? Wozu bin ich fähig und was ist gegen meine Natur?


    Ich merke, dass ich vieles von meinen Eltern übernommen habe ohne es jemals zu hinterfragen. Ich kam nie auf die Idee, dass es auch anderes geben könnte. Aber wie könnte es anders sein? Irgendwie fehlt mir die Vorstellungskraft dazu. Ich kenne nur wenige Leute mit denen ich vergleichen kann.


    Ich merke, dass meine Studienkollegen die ich etwas näher kenne vieles anders sehen als ich. Sie sehen vieles positiver und entspannter als ich. Möglicherweise denken sie nicht über die Dinge nach die mich beschäftigen. Viele sind schon mitten in ihrer Zukunftsplanung. Einige sind mit Freund oder Freundin zusammengezogen oder planen es zu tun. Die ersten Hochzeitspläne werden geschmiedet. Manche Mädels wissen schon, dass sie 2 oder 3 Jahre nach dem Ende des Studium ein Kind haben wollen.


    Ich bin mit anderen viel grundlegenderen Fragen beschäftigt. Ich denke auch an meine ersten Jahre. Schon als Kind war es für mich schwer mit anderen in Kontakt zu kommen. Das hat sich durch meine Jugend bis ich erwachsen war fortgesetzt. Ich bin immer ich geblieben.

    @ Wassili,

    Daran habe ich auch schon gedacht, aber ich schätze mal das ich in den letzten Jahren in richtig ruhigen Wohnungen gelebt habe und jetzt nicht mehr damit zurechtkomme wenns zu laut ist.


    Naja zu dem Lärm von draussen gesellen sich ja noch die Nachbarn das ist an den meisten Tagen das schlimmere Übel,


    Aber ich werde mich durch TV schauen noch nen bisschen ablenken... obwohl ich in der neuen Wohnung eigentlich die Frauensuche starten wollte, und jetzt bin ich wieder am grübeln.


    Wünsche euch allen einen schönen Abend

    Zitat

    ich schätze mal das ich in den letzten Jahren in richtig ruhigen Wohnungen gelebt habe und jetzt nicht mehr damit zurechtkomme wenns zu laut ist.

    kann durchaus sein

    Zitat

    obwohl ich in der neuen Wohnung eigentlich die Frauensuche starten wollte

    hm, du solltest das glaube ich nicht von Äußeren Dingen abhängig machen, ich schätze das ist nur eine Vermeidungsstrategie (mach ich selbst, "ach dieses und jenes Problem sollte ich noch erledigen bevor die Suche Sinn machen würde" ist natürlich schmarrn, ich schätze das dient nur dazu nicht anfangen zu müssen und wenn der Grund verschwunden ist sucht man einen neuen)


    dir auch noch einen schönen Abend *:)

    @ shadowman

    frauensuche. das ist das stichwort für den übergang, bis du die nächste wohnung hast. geh, statt dich vor den fernseher zu setzen, auf frauensuche. geh abends aus bis du müde bist.


    hm, dann kannst du aber nicht sparen für die neue wohnung. vergiss es besser gleich wieder. war ein dummer tipp.

    @citronyx

    Zitat

    frauensuche. das ist das stichwort für den übergang, bis du die nächste wohnung hast. geh, statt dich vor den fernseher zu setzen, auf frauensuche. geh abends aus bis du müde bist.


    hm, dann kannst du aber nicht sparen für die neue wohnung. vergiss es besser gleich wieder. war ein dummer tipp.

    Nah ja, es ist nicht jedem seine Sache, alle wegzugehen. Also alleine in einem Cafe würde ich nicht gehen, die Wand zuhause anstarren ist spannender. Und auf Frauensuche? Alleine? Man bekommt eher Frust, als das da was klappt, wenn man alleine unterwegs ist

    @citronyx


    War ja nur ein Beispiel. Aber wo will man sonst grossartig auf Frauenjagt gehen? In der Disco, da zitiere ich nur mein "Lieblingsbuch" zum Thema "Liebe und Beziehung":

    Zitat

    Außerdem zählt in der >>Szene<< vor allem Äusserlichkeiten. Wenn sie nicht ins aktuelle Schönheitsideal passen, sind sie chancenlos

    Man soll nicht auf die Jagd gehen, sondern seine Augen offen halten. Und zwar überall dort, wo man auf Menschen trifft - Café, Kneipe, Bus, Bahn, Supermarkt, Museum, VHS, Tanzkurs, Weiterbildung, Disco, auf der Straße, im Schwimmbad, in Foren & Chats (vorausgesetzt, man ist bereit, sich auch mal im RL zu treffen), Partnerbörsen, Singlebörsen, Freizeitbörsen, ...


    Apropos Schwimmbad - ich geh jetzt schwimmen ... ;-D


    *:)

    @ Tortola

    Das Problem ist nicht, das man vieleicht keine Frauen sieht, aber meist sind sie in Gruppen unterwegs. Und wenn es schon für einen JM fast unmöglich ist, mit einer einzelnen Person ins Gespräch zu kommen, dann ist es, wenn die Frau in einer Gruppe ist, unmöglich.

    Zitat

    Tips für Frauen:


    ...Umgeben Sie sich beim Ausgehen daher nicht die ganze Zeit mit einer Traube von Freundinnen oder anderen Gesprächspartnern. Sorgen sie dafür, das man Sie alleine ausmachen und ansprechen kann.....