Hallo Colt38 :-)


    Woran es liegt, dass ist hier seit langem festgehalten...


    Ich wiederhole mich da immer wieder: Dieser Thread hat einen Teil 1.


    Dort haben wir vor Ewigkeiten die grundsätzlichen Problematiken ausgearbeitet.


    Stimmten damals, stimmten seitdem. stimmen heute noch, und sie werden auch in 1000 Jahren noch stimmen.


    Leider gibt es dabei ein Problem: Es müssen 80 (achtzig(!!!)) Seiten durchgelesen werden, nämlich die ersten 80 von Teil 1.


    Aber es lohnt sich.


    Kennst Du:


    - die "Freund"-Schublade?


    - das IKEA-Syndrom?


    - den "Seelenmülleimer"?


    - das "Ich-will-doch-nur-Freund-sein"-Ausruf-Phänomen? Und das Wundern darüber, dass man tatsächlich nicht mehr wird?


    Und so weiter, und so fort.


    80 Seiten sind 'ne ganze Menge - aber wenn Du die Motivation nicht aufbringst, dann vergiss es lieber gleich. ;-)


    Glaube mir, die Lektüre lohnt sich.


    Und wenn Du danach auch noch nicht unbedingt weißt, wie Du was ändern kannst, ich garantiere Dir, dass die Frage

    Zitat

    Woran liegt's?

    schon mal beantwortet ist.


    Und das ist ja der erste Schritt.

    Und abschließend

    Offen gesagt hege ich aufgrund all der Kriterien von Frauen manchmal einen Hass auf das andere Geschlecht: Hey, was stimmt mit mir nicht? Andere werden auch, einfach so, geliebt. Außerdem fallen sie nicht selten auf Typen rein, die einfach scheiße sind und sie auch noch nach Strich und Faden bescheißen (und die Mädels geben das auch noch offen zu und jammern dann darüber). Dieses Gefühl muss ich dann immer wieder schleunigst abstellen.


    Mein Performance-Problem liegt auch viel auf der Oberfläche: Kontakt herstellen, freundlich und fröhlich seien und auf die Person eingehen, Tanzen, ... Das kann man alles lernen. Und ich glaube, wenn man sich selber so quälen kann und sich einem ständigen Lernprozess aussetzt, wird man besser als all die anderen, die das in die Wiege gelegt bekamen.


    Alles hängt na klar irgendwie zusammen. Die Frau muss meiner Meinung nach spüren, dass Du nicht bedürftig bist, Dich selber liebst, dass Du ein sozialer und durchsetzungsfähiger Mann bist (OK, ist jetzt eher ein Idealbild). Ich versuche auch sinnlicher zu sein, langsam zu essen, mich mit sinnlichen Dingen zu beschäftigen, auf die Gefühle von Menschen einzugehen. Ich fühle mich auch besser dabei. Inzwischen lege ich immer mehr die Rolle des "Zu-Bemitleidenden" ab, außer an schlechten Tagen.


    Irgendwann muss es klappen. Der Weg zur Liebe einer Frau führt mich zunächst über die Liebe Meiner selbst.

    @ Zottelbaer

    Naja Theorie und Praxis, ist aber dann trotzdem noch ein gewaltiger Unterschied und "ja" ich habe mir die ganzen Seiten gelesen, klingt für mich auch alles logisch und würde sicher auch weiterhelfen, nur das umsetzen klappt halt nicht.

    @ Zottelbär

    Zitat

    Ich gehöre ja doch zum Kreis der Angesprochenen, da ich mich nach einer bekannten Definition nunmehr mit dem Titel des Quasi-JMs schmücken darf.

    Ist dir genehmigt.;-D Ich trage weiter den Titel Ex-JM.

    Träume

    Ich träume nur selten. Zur Klarstellung: ich rede hier von Träumen die man im Schlaf hat, nicht von Wunschträumen in wachen Zustand. Vor ein par Nächten hatte ich einen seltsamen Traum.


    Ich erinnere mich nichtmehr an alles. Ich saß mit einer Frau abends im Restaurant. Wir aßen gemeinsam und unterhielten uns gut. Wir verließen das Restaurant und gingen zu meinem Auto. Als wir im Auto saßen fragte sie: "Gehen wir jetzt zu dir?" Ich erklärte ihr, dass das leider nicht geht weil ich bei meinen Eltern wohne und ich dort nicht mitten in der Nacht mit einer Frau auftauchen könnte. Zu ihr gehen war auch nicht möglich, weil sie auch bei ihren Eltern wohnte. Dann bin ich aufgewacht.


    Ein seltsamer Traum. Will mir mein Unterbewußtsein zeigen, dass es nie klappt egal was ich mache?:-/


    Gut dass ich nur selten träume.

    Ursachenforschung

    Trifft bei mir alles nicht zu. Bei mir hat sich nie eine Frau ausgeheult, keine hat mir erzählt ich wäre so ein toller Freund, Regale habe ich auch nie für eine aufgebaut.

    @ Kwak

    Zitat

    Ein seltsamer Traum. Will mir mein Unterbewußtsein zeigen, dass es nie klappt egal was ich mache?

    Wieso das denn? Immerhin gibt es ja noch das Auto ;-) . Aber bei mir wurde es da auch zu Problemen kommen, wohne nämlich auch noch zu Hause *seufz*.


    Die andere Sache trifft bei mir auch nicht zu, hatte leider noch nie eine platonische Freundin.

    Quasi-JM? Ex-JM?


    Ich bin Julien-Matteo, also JM. Ich bleibe es auch, wenn ich mal 'ne Freundin habe.


    ;-D


    Hallo Colt,


    Du hast ausgezeichnet zusammengefasst was erfolgreiche Männer ausmacht. Vieles davon finde ich erstrebenswert, manches kann ich aber einfach nicht umsetzen, weil ich anders bin als der erfolgreiche Durschnittsmann.


    Manche Verhaltensweisen von Männern, die großen Erfolg bei Frauen haben, finde ich rücksichtslos bis abstoßend. Muss irgendwie evolutionär bedingt sein, dass sowas bei Frauen ankommt.


    Bei Durschnittsfrauen werde ich also niemals Chancen haben. Aber ich glaube, dass nicht alle Frauen Durchschnitt sind. Und da liegt unsere Chance.

    @ Julien-Matteo

    vielen Dank für Deine positive Kritik.


    Die Umsetzung ist freilich das Problem. Ich versuche z.B. immer wieder zu tanzen, kriege es aber nur dann hin, wenn ich richtig, richtig voll bin und dann ist nicht mehr so viel mit Mädels reden höchstens lallen. Ich arbeite daran.


    Ich glaube, man muss sich nicht schämen, ein derartiger Mann zu werden, wie Du ihn vielleicht beschreibst. Was heißt rücksichtslos bis abstoßend? Ich kann nur sagen: Fahrt Euch die Wahrheit vom Asi-Toni auf Youtube rein (steinalt). Jeder Mann, der das gesehen hat (auch jeder intelligente) hat gesagt: Stimmt, die Weiber sind total verlogen und geben sich für was Besseres aus (ist ja im Prinzip seine Message).


    Vielleicht liegt da das Problem (neben all den Ursachen die ich bereits aufzählte): Unsere Mütter haben uns falsch erzogen (seit nett! seit keine Männer!), unsere Väter haben uns nicht beigracht, wie man flirtet, es gab zufällig keine Optionen in der Pubertät (ich hatte welche und habs vergeigt) und die Emanzipation (keine klaren Rollenbilder, etc.) trägt den Rest dazu bei --> Arschkarte.

    @ alle:

    Sorry, wenn ich hier gegen irgendwelche Regeln verstoßen habe und den Beitrag im falschen Thread gepostet habe.

    Trifft bei mir alles nicht zu. Bei mir hat sich nie eine Frau ausgeheult, keine hat mir erzählt ich wäre so ein toller Freund, Regale habe ich auch nie für eine aufgebaut.


    Mag sein ,aber


    - das "Ich-will-doch-nur-Freund-sein"-Ausruf-Phänomen? Und das Wundern darüber, dass man tatsächlich nicht mehr wird?


    Trifft garantiert zu. Du kannst keine Frau ansprechen und dabei eine sexuelle Spannung aufbauen. Du verstehst es nicht, zweideutige Anmerkungen unvollendet in der Stille wirken zu lassen. ;-)


    Zum Beispiel.


    Solltest Du jemals mit einer Frau reden (kommt selten genug vor, ich weiß), so wird sie niemals auf die Idee kommen, du würdest was von ihr wollen.

    @ sash25:

    Ich glaube Dir, dass das mit dem Umsetzen (noch) nicht klappt. Aber immerhin weißt Du jetzt wenigsten, was Du ändern solltest, woran es hapert. Und das ist schon mal ein wichtiger Punkt, wie ich finde.


    Auch wenn es noch nicht gelingt... Aber die Situation, ist doch schon mal besser, als einfach nur dumm dazustehen, unzufrieden zu sein und rein gar nichts zu wissen, oder?


    An ein Ziel kann immerhin nur gelangen, wer weiß, wo es lang geht...

    @ colt38:

    Auf der einen Seite hat Du das Kern-Problem ja schon erkannt.


    Du zeigst nicht, dass Du sie haben willst, also merkt sie auch nichts.


    Aber den zweiter Ansatz ist unproduktiv: Es bringt nichts, Deine Mutter, Deinen Vater oder wen auch immer für Deine Situation verantwortlich zu machen.


    Nur Du kannst etwas ändern! Nicht Deine Mutter und Dein Vater können nicht flirten, sonst gäbe es Dich nämlich nicht. ;-)


    Es ist Dein Leben, Deine Chancen. Niemand anderes wird Dein Dilemma auflösen.


    Verantwortlichkeit abgeben gilt nicht! :|N

    Zitat

    Nicht Deine Mutter und Dein Vater können nicht flirten, sonst gäbe es Dich nämlich nicht.

    weiss ja nicht, wie das bei euch in deutschland ist, aber bei uns werden kinder nicht durch flirten gezeugt ;-D