Heute sieht es hier genauso aus wie bei mir. Es tut sich nichts.:-( Ich komme keinen Schritt weiter, sitze nur untätig rum und schaffe es nicht mich endlich um wichtige Dinge zu kümmern. Ich habe das Gefühl um mich herum bricht alles zusammen und ich kann nichts dagegen tun. So verloren wie jetzt habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt. Mir fehlt die Kraft den Karren aus dem Dreck zu ziehen.

    @ Kwak

    Ich will dir ja nicht zu nahe treten, ich kenne diese down phasen ja selber gut, aber lies mal einfach deine Antworten der letzten wochen selber durch, dann weisst du, wo dein Problem liegt, bzw weisst du es vermutlich schon so und erkennst es dann noch besser.


    Die Situation ist blöd, keine Frage. ABER nur du kannst sie ändern, kein anderer hier und durch jammern wird sie auch nicht besser.


    Also auf ein gutes vorankommen

    @ kwak

    Um mal wieder dran zu erinnern: Hast du eigentlich schon mal an professionelle Hilfe gedacht oder hattest du das abgelehnt?

    Zitat

    Heute sieht es hier genauso aus wie bei mir. Es tut sich nichts. :-( Ich komme keinen Schritt weiter, sitze nur untätig rum und schaffe es nicht mich endlich um wichtige Dinge zu kümmern. Ich habe das Gefühl um mich herum bricht alles zusammen und ich kann nichts dagegen tun. So verloren wie jetzt habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt. Mir fehlt die Kraft den Karren aus dem Dreck zu ziehen.

    Erzähl das doch mal deinem Hausarzt, wahrscheinlich schreibt der dir ne Überweisung, und damit kannst du zu nem Experten marschieren. Die Krankenkasse dürfte das ganze sponsorn.

    @ sebastian85

    Ich weiß schon was ich tun müsste. Endlich ernsthaft mit der Arbeit anfangen und dann auch dranbleiben. Theoretisch weiß ich das. Nur an der Umsetzung hapert es.

    @ Copper

    Wenn ich jetzt anfange zu Ärzten zu laufen kriege ich in der verbleibenden Zeit nichts mehr hin.


    Das eigentliche Problem wird auch kaum behandelbar sein. Mir stinkt dieser ganze Mist gewaltig. Tief in meinem Inneren habe ich keine Lust mehr. Aber diesem inneren Gefühl nachzugeben wäre sehr dumm. Dann wäre alles was ich in den letzten 4 Jahren gemacht habe vergebens gewesen.

    Zitat

    Die letzte Frau, mit der ich fast zusammengekommen bin, meinte neulich zu mir, dass sie vor kurzen jmd heim geschickt hatte, da er ziemlich unerfahren war. Es war schon recht krass für mich :(

    Das glaube ich dir.


    Ich glaube, ich würde nach dem Satz ziemlich abkühlen/das Gespräch auf Sparflamme schalten und bei der nächsten Gelegenheit dann unvermittelt sagen: "Tja, also danke für den netten Abend. Ich muss jetzt aber gehen, denn wenn ich jetzt gehe, erwische ich wenigstens noch die U-Bahn und muss kein Taxi nehmen, wenn Du mich nach Hause schickst. Tschüss!" :)


    __________________


    Was Schönes zum Anschauen - der Phönix aus der Asche: http://www.tarot.de/forum/upload/195035-majors13%20klein.jpg


    Liebe Grüße,

    @ kwak

    Zitat

    Wenn ich jetzt anfange zu Ärzten zu laufen kriege ich in der verbleibenden Zeit nichts mehr hin.

    Wenn du nicht zu einem Arzt gehst, kann dir das aber auch passieren:-/ Ist schwer bei dir rauszuhören, ob dich nur das mit dem Studium deprimiert oder ob du allgemein depressiv bist...bei letzterem kommt so oder so der Punkt, an dem nix mehr geht. Wenn du nicht vorher handelst. Am besten halt durch einen Arztbesuch. Ein Arztbesuch bedeutet letztlich Unterstützung und nicht Hindernis, so würde ich es sehen.

    Zitat

    Wenn ich jetzt anfange zu Ärzten zu laufen kriege ich in der verbleibenden Zeit nichts mehr hin.

    Ich orientiere mich jetzt an Deinen eigenen Aussagen und stelle fest: Du spielst den ganzen Tag Computer und kriegst eh nichts hin.


    Wie soll ein Arztbesuch dazu führen, dass Du weniger als "Nichts" hinbekommst? ???


    Das ist wirklich unlogisch.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Warum "wenigstens"?

    Es ist immerhin etwas und unter Umständen auch ganz schön. Bei mir war es das genaue Gegenteil und mein letzter Kuss kein schönes Erlebnis.

    Zitat

    Ich denk, das ist sogar schwieriger zu erreichen als Sex.

    Definitiv nicht, jedenfalls kann ich es mir kaum vorstellen. Letztlich hatte ich meinen letzten Kuss mit der Frau (einer Freundin) auch nur weil sie es ebenfalls wollte.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Meinen ersten Kuss hatte ich eine Woche vor dem ersten Mal.


    Den Sex hätt ich mir kaufen können, den Kuss nicht. Da muss ein Partner vorhanden sein, der auch küssen will. Und das war bei mir nie der Fall. Und das geht hier den meisten wohl auch so.


    Im Übrigen gehört ein Kuss für mich – wie auch Sex – in eine Beziehung. Oder ist sogar der Beginn.