Zitat

    Naja abwarten... keine Erwartungen = keine Enttäuschungen.

    Genau. Und manchmal hilft ja ne gewisse lockere Gleichgültigkeit. Hab zumindest noch keine Frau kennengelernt, die mal mitmacht, wenn ich interessiert bin ;-D


    Ich hab ne Internetbekannte, die mir schreibt, nicht antwortet und sich dann nach 1-2 Wochen meldet, um sich für die Funkstille zu entschuldigen. Immer dann, wenn ich mit keiner Antwort mehr rechne. Und wenn ich dann zeitnah reagiere, kommt nix, klar. Muß dann immer erst mindestens ne Woche vergehen und Ignoranz walten lassen, bevor dann wieder besagte Entschuldigung kommt. So geht das schon seit zwei Monaten... Super Spielchen. Der Internetkram geht mir schon ziemlich auf den Keks ;-D

    Also Internet sehe ich mittlerweile als Zeitvertreib an.


    Es kommt absolut nix fruchtbares da raus. Man hat zuviele Möglichkeiten um auszuweichen. Desweiteren muss man sich über Wörter ziemlich genau ausdrücken, da man ja keine Gestik, Mimik dabei einsetzen kann und Fotos - jetzt mal zu 99% nicht den Menschen wiedergeben! Da wird doch teilweise mit ganz billigen Tricks gearbeitet--- Fotoshop lässt grüßen. Möcht mich nicht wundern, wieviele ich davon in real überhaupt ansprechen würde.


    Das einzig Gute daran find ich, dass man relativ schnell ein paar Kontakte sammeln kann; vorrausgesetzt in der Commmunity sind viele Personen aus seiner Gegend (woran es bei mir zu 90%) scheitert.


    Dann muss man wohl sofort ein Realtreffen vereinbaren und Nägel mit Köpfen machen und nicht so ein Larifari Rumgeschreibse über X Wochen/Monate.

    @ Duke_Raul

    Das ist schon recht nervig, weil es halt zumeist absolut nichts verbindliches ist. Mitunter springt nicht mal ein Treffen raus, obwohl im Prinzip nichts dagegen zu sprechen scheint. Mal abgesehen von Zeitmangel, wie im Fall der besagten Bekannten von mir. Aber wenn das nur vorgeschoben ist, frag ich mich, wieso sie sich dann trotzdem immer wieder meldet. Naja, egal.


    Optisch bin ich allerdings noch nie wirklich negativ überrascht worden. Eher andersrum. Die Damen sahen dann noch besser aus als schon erwartet, manche wollten sich ja nicht mal vorher auf nem Bild zeigen...


    Was mich immer irritiert hat, ist, daß die Sympathie und Empathie des Schreibens nicht so einfach auf die Realität übertragbar ist. Liegt wohl daran, daß man beim Schreiben viel der Phantasie überläßt.


    Aber wie gesagt, es geht so recht einfach, Kontakte zu knüpfen. Mir ist sogar schon wieder Kaffee angeboten worden... :=o


    Also so gesehen ists schon gut. Und beim Schreiben bin ich auch viel kommunikativer... real eher maulfaul, da bringts irgendwie nix, Leute anzuquatschen... ;-D

    @ Copper

    Das stimmt. Die Hemmungen fallen einfach weg! Wäre schön wenn es genauso einfach im realen Leben wäre... Einfach anplaudern... geht ja auch... eigentlich ;-)

    Zitat

    Was mich immer irritiert hat, ist, daß die Sympathie und Empathie des Schreibens nicht so einfach auf die Realität übertragbar ist.

    Ich denke, dass ist generell die große Hürde der Kommunikation. Jeder hat ja andere Sichtweisen und Perspektiven, es gibt keine objektive Sicht :)


    Dazu kommt noch, dass die Gedanken aus dem Gehirn heraus in linearen Text gefasst werden müssen und danach wieder zurück ins Gehirn.. tja da geht viel verloren oder wird missverstanden :)


    Und man sendet unbewusst "implizite Botschaften" über Gestik, Mimik, die auslegungsbar sind.


    Hab ich mal in irgentso einem Softskills Workshop gelernt, bitte nicht schlagen. :-D

    Ich glaub, ja ich bin ja eher so ein impliziter Botschafter... deswegen mag ich telefonieren überhaupt nicht ;-D Weil man da nix mit Mimik und Gestik machen kann.

    Zitat

    Das stimmt. Die Hemmungen fallen einfach weg! Wäre schön wenn es genauso einfach im realen Leben wäre... Einfach anplaudern... geht ja auch... eigentlich

    Stimmt schon, je öfter ichs beruflich machen mußte, desto deutlicher wurde, daß ichs eigentlich auch kann. So schwer ists wirklich nicht. Aber es ist ein himmelweiter Unterschied, ob jemand mit mir reden möchte oder ich vortäusche, mit jemandem reden zu wollen.


    Obwohl mich schon die Wirksamkeit reizt, sich die Frauen auf die Art gewissermaßen "aussuchen" zu können. Ne Schöne erspähen, sie ansabbeln und dann mal gucken, was passiert. Bei dem Onlinekram fehlt das unmittelbare Feedback, das nervt.


    Ich bin wirklich am Überlegen, ob ich mal wieder an paar Anquatschversuche starten sollte, weils an sich wirklich kein großes Problem ist. Mir fehlt nur der Labertrieb. Ich quatsch generell nicht so viel, also das ist nicht mal ein Schüchternheits-Ding.


    Vermutlich überwind ich mich beim Anquatschen, hab dann aber nix weiter zu sagen... bescheuert ;-D