Bei einer Live-Sendung im Fernsehen wird zufällig eine Frau (20-40) aus dem Publikum gezeigt. Ich finde man merkt dann immer, wie sie sich freut im Fernsehen zu sein. Männern ist es eher unangenehm oder sind demgegenüber gleichgültig. Was will ich sagen: Das hat ein hauch von Märchen. Genauso wie Tanzen: Das ist doch nur ein Inszenierung, die Tanzfläche eine Bühne. Frauen stehen auf Aufmerksamkeit und Romantik. Frauen verwenden die Redewendung "Prinz auf dem weißen Schimmel", ... Ich glaube jeder Mann der kein Geld hat, kann das Herz der Frauen erobern, wenn er proaktiv ist und die richtigen Knöpfe drückt.


    Geld ist Status bzw. wer viel Geld hat, hat auch meist sozialen Status. Und Frauen ist Status wichtiger als Aussehen (Bitte keine Diskussion Mädels, ich weiß ich bin doof, aber halt es wie ein Mann mit den Statistiken). Gut für JMs: JMs haben meist eine gute Ausbildung und verdienen gutes Geld. Die Frage ist halt, ob man mit Geld auch die Frauen anzieht, die man anziehen will.

    JM sind ja wohl meistens Depressiv haben zu hohe moralisch und romantische Vorstellungen glauben bei der ersten Freundin an die große Liebe usw. Der JM könnte 300000 auf dem Konto haben bloß nützt ihm das ja nichts. Manchmal denke ich der JM will bei Frauen alles richtig machen aber das er auch mal einfach dominant und sich was nehmen muss merkt er net.

    Zitat

    Und Frauen ist Status wichtiger als Aussehen (Bitte keine Diskussion Mädels, ich weiß ich bin doof, aber halt es wie ein Mann mit den Statistiken).

    Viel Geld, viele Frauen. Nur anscheinend wollen genau das die meisten Frauen nicht wahr haben. Auf's Geld kommt es ihnen natürlich nicht an. Naja, bei allem was Frauen sagen, ist meist eh immer das Gegenteil der Fall.

    @ colt 2.0 & roadrunnerII

    Zitat

    Bitte keine Diskussion Mädels

    Zitat

    Naja, bei allem was Frauen sagen, ist meist eh immer das Gegenteil der Fall.

    Kein Problem. Da wir unreflektierten Hühnerchen ja eh nicht wissen, was wir sagen, kann mann doch sowieso getrost und gelassen alles überlesen, was wir eventuell in einem weiteren Anflug mentaler Inkontinenz hier zu diesem Faden beitragen. :)z

    @ roadrunner

    Ich würde es nicht auf Geld reduzieren. Liest man z.B. O. Kuhn - und es scheint plausibel und nachvollziehbar - ist sozialer Status wichtig, nicht Geld alleine (wobei das vermutlich korreliert). Soll heißen: Männer mit vielen Bekannten etc., einer hohen Stellung in der sozialen Hierarchie. Nach PUA-Wording habe ich da wohl voll verkackt, bin ein AFC (Average frustrated crumb oder so): Fast nur männliche Bekannte, mäßig großer Bekanntenkreis, sitze viel vorm Rechner oder beschäftige mich mit Medien.

    @ Aldhafera

    Nee, kommentiere ruhig, aber immer die gleichen Grundsatzdiskussionen finde ich lahm. Habe mir meine Meinung dazu gebildet und kann nur durch Aktionen in der realen Welt vom Gegenteil überzeugt werden. Ich ersehne mir den Gegenbeweise sogar!

    @ Harthammer

    Zitat

    Manchmal denke ich der JM will bei Frauen alles richtig machen aber das er auch mal einfach dominant und sich was nehmen muss merkt er net.

    Das ist ein Teufelskreis: Wie willst Du etwas dominant rüberbringen, wenn Du nicht weist wie es funktioniert. Ich bin nur in solchen Sachen - für meine Ansprüche - gut genug, wenn ich sie etlich Male getan habe.

    na z.b in dem man sich so wenig wie möglich einen Kopf macht sein Programm durchzieht ohne zu Fragen ist das jetzt richtig verhalte ich mich richtig usw. wenn die Dame Probleme hat wird sie es schon sagen zeigen. So handeln wie man es für richtig hält. Nichts interpretieren. Einfach offen und locker an die Sache gehen. Sich nichts ausmalen. Einfach tun.

    @ Harthammer:

    Richtig, wenn du Bock hast sie zu küssen, dann tue es. Hole dir quasi, was du willst. Du wirst schon merken, wenn sie nicht will. Und wenn es jmd ist, den du gerade kennengelernt hast. Mein Gott, wie gross ist die Gefahr, dass du sie wieder triffst :) Also einfach Spass haben und tun was du willst :)

    Ja, ich find das auch nicht so sinnvoll, immer in diesen Kriterien zu denken, die Frauen zugrunde legen (könnten)? Das geht ja seit Beginn des Threads so.


    "Frauen stehen auf extrovertierte Aufschneider", aber irgend wie kenn ich mehr introvertierte Leute, die anscheinend damit gepunktet haben.


    "Frauen stehen auf Muskeln", aber ich seh genügend Moppel oder Hänflinge (wie mich selbst :-D) mit ner hübschen jungen Dame an der Seite.


    "Frauen stehen auf Typen mit Status", aber die Definitionen dieses Statusbegriffs gehen weit auseinander, wenn man sich die Leute anschaut.


    Das läßt sich beliebig fortsetzen, aber für alles gibts genügend Gegenbeispiele, also führt diese Denkweise doch zu nichts. Das wichtigste ist wohl, als Mann zeigen zu können, wenn ne Frau einen interessiert ...und dann auch aus dem Knick zu kommen.

    @ colt

    Zitat

    Das ist ein Teufelskreis: Wie willst Du etwas dominant rüberbringen, wenn Du nicht weist wie es funktioniert.

    Nur vetrittst du hier zum Teil ziemlich dominant deine Meinung.


    Genauso kann man das auch real machen, läßt sich nur zu leicht von anderen gewohntheitsdominanten Menschen beeindrucken. Da findet viel subtil, unterbewußt und gewohnheitsmäßig statt, ich hab das ganz gut beobachten können. Man muß mitunter voll bei der Sache sein, damit man bemerkt, wann jemand versucht einen zu "degradieren", in die Wasserträgerrolle zu stecken, und dann Widerstand aufbauen. Und "dominant" zu reagieren ist nur das eine, agieren dann schon wieder ne andere Nummer.

    Zitat

    Männer mit vielen Bekannten etc., einer hohen Stellung in der sozialen Hierarchie.

    Bekannte...was sind Bekannte und was Freunde.


    Wenn ich mir studivz ansehe, gibt es einige bei denen steht "200 Freunde". Da komme ich mir mit meinen verhältnismäßig recht wenigen immer so lächerlich vor. Natürlich kann ich hergehen und jedem eine Freundschaftsanfrage senden den ich mal irgendwo gesehen habe, aber ist das Sinn der Sache. Einige scheinen ja genau das zu machen. Kommt mir vor wie "ich muss Freunde sammeln". Wobei ich bleibe der Meinung echte Freunde gibt es keine. Es gibt Menschen, mit denen kommt man gut klar, unternimmt etwas, aber wenn es mal drauf ankommt, zeigt sich schnell was ein Freund ist.

    @ roadrunnerII:

    Zitat

    Wobei ich bleibe der Meinung echte Freunde gibt es keine. Es gibt Menschen, mit denen kommt man gut klar, unternimmt etwas, aber wenn es mal drauf ankommt, zeigt sich schnell was ein Freund ist.

    Ja diese Erfahrung musste ich auch schon öfter machen. Vielleicht resultiert auch daraus mein Pessimismus und meine depressive Ader- einfach weil ich schon zu oft enttäuscht wurde und immer noch werde. ???

    Zitat

    Viel Geld, viele Frauen. Nur anscheinend wollen genau das die meisten Frauen nicht wahr haben. Auf's Geld kommt es ihnen natürlich nicht an. Naja, bei allem was Frauen sagen, ist meist eh immer das Gegenteil der Fall.

    nicht bei allem, sondern nur bei dem worauf sie stehen; da kann man sich auf die angaben der frauen echt nicht verlassen. ist ja auch logisch: je bekannter die wahren selektionskriterien der frauen sind desto höher das risiko, dass männer dieses wissen nutzen um frauen bei ihrer selektion zu täuschen beziehungsweise desto höher der anteil der männer, die es mit solchen tricks versuchen. das ist natürlich absolut nicht im interesse der frauen, also geben sie unterbewusst aber gezielt möglichst wenig infos über ihre triebe. (diese "geheimhaltungstaktik" betrifft vor allem diese triebe, wenn eine frau zb in einem thread schreibt welches verhalten oder welche umgangsformen sie bei einem mann wünscht oder welche kleidung kann man das meistens doch deutlich ernster nehmen als wenn es um dinge wie status, dominanz, charakter, schwanzgröße usw geht.)

    Zitat

    das ist natürlich absolut nicht im interesse der frauen, also geben sie unterbewusst aber gezielt möglichst wenig infos über ihre triebe.

    Genau unterbewusst! Sonst würden sie sich hier nicht immer so extrem gegen die hier aufgeführten Kriterien wehren. Wir haben das hier ja schon oft erlebt: logische Argumentation, Darlegung von Tatsachen und die weibliche Reaktion war eine Hetzjagd. :-D