Kwak

    Zitat

    Ich habe das Gefühl du wirst der nächste sein der den exclusiven Kreis der JM verlässt. ;-)

    Davon bin auch ich noch weit entfernt. Gegen Bezahlung hingegen könnte ihn jeder verlassen, aber die Möglichkeit möchte ich noch nicht in Erwägung ziehen. Schaun wir mal, was die nächsten Monate so bringen. Die erste Jahreshälfte ist quasi schon vorbei8-)...

    Das Gehrin. Vlt. zwei Infos für alle, die es interessieren mag:


    1. Fokus: Das Gehirn ist ein Ergebnis-suchendes Organ. Alles was Du Dir vorstellst, versucht Dein Gehirn umzusetzen, d.h. auch Deine "negativen" Ziele.


    Beispiel: In Euren Köpfen mag die Zielvorstellung schwirren: "Ich will nicht alleine sein, ich will nicht alleine alt werden". Um diese Zielvorstellung in die Realität umzusetzen, muss das Gehirn zunächst ein Bild malen "ich bin alleine". Dieses Bild setzt sich dann fest, denn wie sieht die Negierung davon aus? Ihr habt damit das GEgenteil von dem fokkusiert, was ihr wirklich wollt. D.h. positive Ziele formulieren: "Ich werde viele Menschen um mich herum haben, eine wundervolle Frau, ..."


    2. Dem Gehirn etwas vormachen, um so zu fokkusieren:


    Neurobiologen wollen herausgefunden haben, dass das Gehirn nicht zwischen einem realen Stimulus und einem entpsrechend starken vorgetäuschten Stimulus unterscheiden kann. Beispiel: Stellt Euch einfach vor, ihr hättet eine wundervolle Freundin und das Gehirn nimmt diesen Zustand als gegeben hin bzw. strebt die Beibehaltung dieses "Glücksuzstands" an. Drei Basketball-Teams wurden untersucht: Das 1. Team trainierte, das 2. nicht, das 3. fokkusierte nur auf das Spielen ohne tatsächlich zu trainieren. Ergebnis: 1 und 3 lagen beieinander.

    Ein Problem ist gerade, dass klare Zielvorstellungen fehlen. Der aktuelle Zustand ist unbefriedigend. Aber wie sieht eine bessere Alternative aus? Meine Vorstellungskraft reicht dafür nicht aus.


    Ich kann es mir nicht (mehr) vorstellen wie es wäre eine Freundin zu haben. Kwak mit einer freundin

    Gabs doch noch nie!


    Ist für mich auch im Moment nicht das Thema. An anderen Problemen besteht kein Mangel. Jobsuche ist dank der aktuellen Krise nur Scheiße. Aber das ist noch vergleichsweise egal.


    Meine Sorge Nummer 1 ist meine Mutter. Wie ernst es um ihre Gesundheit steht ist noch immer unklar. Sie war beim Arzt und viel neues gab es nicht. Sie wird bald für ein par Tage ins Krankenhaus müssen für weitere Untersuchungen. Dann wissen wir hoffentlich mehr. Jetzt warten wir auf einen Termin im Krankenhaus. Vielleicht nächste Woche oder übernächste.


    Immerhin sieht sie es optimistisch und will sich möglichst wenig Sorgen darum machen. Also abwarten und Tee trinken.:)D

    @ KWAK

    Transferleistung KWAK: Die Quintessenz Deines Beitrags lautet doch wieder: "Ich bin das Opfer". Also bist Du das Opfer. Denn es ist völlig belanglos, ob Du das nur empfindest oder es wirklich so ist. Dein Gehirn sucht sich jetzt die Bestätigung, dass Du das Opfer bist.

    Hat jemand heute SAM auf ProSieben gesehen?


    Da kam ein Beitrag über einen JM auf der Suche nach einer Freundin im Internet und beim Besuch eines PUA-Seminars. Der Kerl wurde später vom PUA-Trainer (Milan) nach Hause geschickt, weil er wohl ein hoffnungsloser Fall war. Finde dazu leider keinen Link.

    *:) ich hab jetzt nicht alle 2000nochwasbeitäge gelesen. ist das hier ein exklusiver faden oder gehts noch um jungmänner? ich hab schon einige jungmänner gehabt und alle geknackt (kann ja ein hobby werden8-)) mein letzter war 34 jahre:-o hat ca. drei wochen gedauert. den jungs kreisen ja immer alle gedanken nur um die angst vor der sache. "ja muss doch jetzt gar nicht sein, ist doch nicht so wichtig...." sag ich und erzähl dann irgendwas anderes und irgendwann schwupps ist er drino:) wie? -jaja!


    one-night-stand haut bei alten jungmännern meiner erfahrung nach nie hin, die sind viel zu nervös. erstmal ablenken, neben-oder aufeinander liegen und entspannt zwanglos spielen.

    Zitat

    ist das hier ein exklusiver faden oder gehts noch um jungmänner?

    ersteres nein zweiteres ja, insofern willkommen ;-)

    Zitat

    ich hab schon einige jungmänner gehabt und alle geknackt (kann ja ein hobby werden 8-))

    ;-D da soll mal einer sagen die Emanzipation wäre illusionär. Auf der Suche nach neuen Sammlerstücken? (wobei.. dann hättest sicher einen geeigneteren Namen gewählt ;-D)

    Das gleiche Schema wie immer: Kumpels sind erfolgreich, Colt nicht. Das ist überhaupt kein Problem. Problem ist einzig und allein, wenn mir von Frauen gezeigt wird , ich würde "frownen" eine miese Visage ziehen, dabei bin ich doch eigentlich gut drauf. Was läuft da falsch? Wieder mal macht sich das Gefühl breit, es würde ewig so gehen.

    @ Colt:

    Ich denke mal, dass du zwar gut drauf bist, aber irgendwo "suchend" und "verkrampft"...man selber merkt man das gar nicht....aber lass dich vielleicht mal beobachten (klingt doof, aber andere Leute sehen jmd oft anders als man das selber glaubt). Die zwei "dummen" Sprüche, die immer gesagt werden, stimmen wirklich:


    1. Wenn du suchst, wirst du es nicht finden


    2. Wenn du eine hast, bekommst du alle

    @ Colt

    Zitat

    Neurobiologen wollen herausgefunden haben, dass das Gehirn nicht zwischen einem realen Stimulus und einem entpsrechend starken vorgetäuschten Stimulus unterscheiden kann. Beispiel: Stellt Euch einfach vor, ihr hättet eine wundervolle Freundin und das Gehirn nimmt diesen Zustand als gegeben hin bzw. strebt die Beibehaltung dieses "Glücksuzstands" an.

    You can get it if you really want... und sowas eben, nur mit wissenschaftlichem Ansatz :-) Ich halte das für ne Tatsache, wie es auch immer neurobiologisch erklärt werden kann.


    Es ist auch ein Thema der Religion bzw. Spiritualität. Wir hatten ja letztens die Glaubensdiskussion, und ich würd den von smile-4-me beschriebenen Glauben damit vergleichen. Die Vorstellung von Trost, Geborgenheit und so hat sogar einen Vorteil gegenüber ner realen Situation... sie steht einem bei entsprechender Haltung (z.B. Glauben) immer zur Verfügung.

    @ kwak

    Zitat

    Ich kann es mir nicht (mehr) vorstellen wie es wäre eine Freundin zu haben. Kwak mit einer freundin

    Gabs doch noch nie!

    Du kannst und sollst dir auch keine Freundin durch Gedankenkraft herzaubern ;-)


    Aber wer, wenn nicht du selbst, kann dein Leben deinen Vorstellungen anpassen? Was für ein Kwak willst du sein? Es wäre ein Schritt in die richtige Richtung, wenn du dich akzeptierst, mit deinen Schwächen und Stärken, wenn du klare Werte und Ziele entwickelst. Dann hast du eine Handlungsgrundlage, eine Position, von der du alles andere betrachten und in Angriff nehmen kannst.


    Ich denk, das ist das, was dir fehlt... nicht die Freundin, Sex oder was auch immer. Offensichtlich wird dir halt nur, das du im Gegensatz zu vielen anderen Männern keine Freundin hast, aber das ist nur der sichtbare Teil... die Spitze des Eisbergs. Ne ganze Menge bleibt unsichtbar, du siehst den anderen nicht an, wofür sie stehen, was sie wollen und warum sie sich DESWEGEN mit bestimmten Menschen zusammenfinden.


    Das gute ist, dass du dir genau das auch nicht von anderen abgucken, sondern selber entwickeln kannst und musst.

    @ tam/colt

    Zitat

    Wenn du eine hast, bekommst du alle

    Beziehungsweise wenn du dir sicher bist, gut genug dafür zu sein... um wieder den Bogen nach oben zu schlagen ;-)

    Glaubenssätze/die Landkarte:


    Ich habe gerade mal meine internen Glaubenssätze aufgeschrieben. Das ist ganz schön erschreckend, wenn man einfach mal folgende Punkte ehrlich ausführt: 1. Ich bin ... 2. Menschen sind ... 3. die Welt ist... usw.


    1. Ich bin ...


    - Nicht (so) liebenswert (wie andere)


    - Nicht zugänglich für andere Menschen


    - Nicht interessant für Frauen


    - Ohne echte Leidenschaften


    - Verklemmt, introvertiert


    - ...


    2. Die Menschen sind ...


    - Nicht an mir interessiert


    - Haben etwas, was mir fehlt und was sie (sozial, ...) erfolgreich macht


    - Nicht so gut wie ich, aber auf wundersame Weise trotzdem erfolgreicher


    - Sind rücksichtslos mir gegenüber und schlimmer noch: sie bemerken es noch nicht einmal


    - ...


    X. Frauen sind ...


    - Nicht an mir interessiert, wenn dann nur die ganz Dicken und Hässlichen


    - Sehr komplizierte Wesen, bei denen man eine ganze Reihe von Parametern berücksichtigen muss


    - Wesen, von denen man die meisten bewusst manipulieren muss, um bei ihnen erfolgreich zu sein


    - immer nur an anderen Kerlen interessiert


    - ...


    Das ist jetzt vlt. sehr persönlich und individuell, aber ich schätze, Ihr habt ähnliche Glaubenssätze. Die Schwierige dabei besteht darin, diese authentisch aufzulisten und nicht irgendwas hinzuschreiben, was passen könnte. Ich beobachte inzwischen diese Glaubenssätze und kann sie teilweise aus Situationen meines Lebens rauslesen. Es ist schon erstaunlich, wie gut man sich selber kennenlernt Durch das JM-Problem.

    colt 2.0 ich bin ehrlich beeindruckt von deiner Wandlung seit du hier schreibst :)^

    Zitat

    Das ist ganz schön erschreckend

    du bist vllt erstmal erschrocken über das was du bei genauem hinseh siehst aber glaub mir, im fördernden Sinne von Selbstakzeptanz und auch Selbstverantwortung gibt es nichts mächtigeres als die gnadenlos ehrliche Selbsterkenntnis.