Zitat

    Und wären wir dann wirklich glücklich?

    zwangsläufig, hormonbedingt. ;-D Die Verliebtheit würde Unglücklichkeiten vermutlich effektiv überdecken. Du hast insofern recht dass nach der Phase und spätestens mit der Einkehr von Alltagsgefühl jede kultivierte Unglücklichkeit wieder zum Vorschein käme.

    Zitat

    Den ganzen Riesenaufwand nur um vielleicht irgendwann mal eine Frau auf uns aufmerksam zu machen. Ist es das Wert?

    Nö^^ für jemand anders an sich zu arbeiten ist meiner Meinung nach die falsche Motivation.


    übrigens: krasse Hymne der Verbitterung ;-D

    Zitat

    Man muss sich ernsthaft fragen ob die Suche nach einer Freundin den ganzen Stress wert ist.

    Zitat

    Es hat eben auch seine Vorteile keine Freundin zu haben.

    Man muss sich einfach fragen, ob man lieber alleine bleiben will oder lieber eine Beziehung hätte. Beides hat seine Vor und Nachteile. Der riesengroße Nachteil wenn man keine Freundin hat ist der, das man sich den Zucker wieder selbst in den Kaffee tun muß.

    Zitat

    Man muss sich einfach fragen, ob man lieber alleine bleiben will oder lieber eine Beziehung hätte.

    Wegen fehlender Praktischer Erfahrung läßt sich das nur auf theoretischer Grundlage beantworten.

    Zitat

    Der riesengroße Nachteil wenn man keine Freundin hat ist der, das man sich den Zucker wieder selbst in den Kaffee tun muß.

    Dafür hat man die Alleinherrschaft über die Fernbedienung des Fernsehgeräts.;-D

    Mal eine kleine Umfrage. Schaut euch mal in eurer Familie und eurem Bekanntenkreis um. Da gibt es sicher einige Paare. Bei wievielen habt ihr den Eindruck, dass sie hauptsächlich aus praktischen Erwägungen zusammen sind oder zusammen bleiben?


    Wenn ich mich umschaue sieht es mir so aus als ob bei den meisten Paare praktische bzw wirtschaftliche Gründe die Hauptursache für den Fortbestand der Beziehung sind. Oder einfach lange Gewohnheit.


    Historisch betrachtet war die Beziehung zwischen Mann und Frau immer ein Zwechbündnis.


    Steinzeit: Mann geht jagen, Frau hält das Feuer in der Höhle am brennen.


    Industriezeitalter: Mann geht arbeiten, Frau kümmert sich um Haushalt und Kinder


    21. Jahrhundert: Mann und Frau gehen arbeiten weil einer allein die ausufernden Lebenshaltungskosten nichtmehr erwirtschaften kann.

    in meiner Familie gibt's nur ein Paar (der Rest, incl. mir, ist für sowas viel zu abgestürzt ;-D) wo ich nicht solchen Eindruck habe, und im Bekanntenkreis hatte ich auch noch nie den Eindruck gesellschaftlicher Zweckbeziehungen. Tiefenpsychologische Zweckbeziehungen wahrscheinlich schon, aber vllt verdient jede Beziehung so eine nette Bezeichnung^^

    KWAK

    Zitat

    Ist es das Wert? Und wären wir dann wirklich glücklich?

    Ich kann nicht für andere sprechen. Aber wie schon oft wiederholt: Das JM-Dasein ist ein Symptom, nicht das Problem oder die Ursache an sich.


    Du verbesserts also Deine Ausstrahlung nicht, um eine bessere Auswirkung zu haben, das wäre sich verstellen. Sondern verbesserst Deine Einstellung und bekommst dadurch eine bessere Ausstrahlung.


    Mal ehrlich: Die ganzen Probleme, die viele hier mit sich herumtragen resultieren ja nicht aus der TAtsache, dass sie noch nie eine Beziehung hatten oder noch nie Sex. Vielmehr ist das ja eher Resultat einer Misentwicklung, die man aber korrigieren kann und muss.

    Zitat

    Ich kann nicht für andere sprechen. Aber wie schon oft wiederholt: Das JM-Dasein ist ein Symptom, nicht das Problem oder die Ursache an sich.

    Das kann ich nur aus eigener Erfahrung bestätigen. Die Probleme liegen ja meist woanders. Ich habe vor ziemlich genau einem Jahr im Alter von über 40 mein JM Dasein abgelegt. Die Probleme die ich mit mir selbst habe, sind selbstverständlich geblieben. Aus meiner Erfahrung ist es wirklich so, das man erst eine Zufriedenheit mit sich selbst erreichen sollte

    Zitat

    Mal ehrlich: Die ganzen Probleme, die viele hier mit sich herumtragen resultieren ja nicht aus der TAtsache, dass sie noch nie eine Beziehung hatten oder noch nie Sex.

    Es ist genau umgekehrt. Viele hatten noch nie eine Beziehung wegen der Probleme die sie mit sich rumtragen. Und es hat in der Tat, wie Kwak schreibt Vorteile keine Beziehung zu haben. Erst recht dann, wenn man Probleme mit sich selbst hat.

    Ich krieg gratis Sex, vollumfängliche Zuwendung, werd bekocht und meine Wäsche wird gemacht.


    Gut. Das alles hat sie ja auch.


    Man kanns also durchaus als Zweckbündnis sehen. Man kann aber auch alles wunderbar ausnüchtern und freudlos darstellen.


    Ob eine Partnerschaft Sinn macht, muss wohl jeder für sich entscheiden. Am Ende kann man sich auch fragen, ob es sich lohnt, zu leben, weil am Ende ist man eh tot. Empfind ich irgendwie als Versuch, die missliche Lage schönzureden. Was wiederum davon abhält, die Gesamtsituation zu ändern. Man vergibt sich da die Möglichkeit, viele sehr schöne Dinge zu erleben.